Andrew Miller Zehn oder fünfzehn der glücklichsten Momente des Lebens

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zehn oder fünfzehn der glücklichsten Momente des Lebens“ von Andrew Miller

»Andrew Miller orchestriert vier Lebensbilder zu einem beeindruckenden Quartett in Moll.« Der BundEs ist der Sommer 1997, das Jahr des Kometen und das Jahr, in dem vier Menschen an einen Wendepunkt in ihrem Leben gelangen. Alice Valentine, die resolute Direktorin einer Schule im Westen Englands, ist unheilbar krank und kämpft darum, ihr Leben in Würde zu beenden. Ihre beiden Söhne reagieren mit Wut und Verzweiflung.Larry hat es in den USA in einer Soap Opera zu einiger Berühmtheit gebracht; daß er jetzt mit Pornofilmen sein Geld verdient, weiß niemand. Sein jüngerer Bruder Alec hat das Dasein als Lehrer eines Tages einfach nicht mehr ausgehalten, ist aus seiner Schule geflohen und schlägt sich jetzt als Übersetzer durch. Er ist mit dem neuen Stück eines berühmten ungarisch-französischen Dramatikers beschäftigt. Doch dieser Lászlo Lázár war keineswegs der tapfere Widerstandskämpfer, als der er gefeiert wird. In diesem Jahr holt auch ihn die Vergangenheit ein ...

Stöbern in Romane

Winterengel

Ein zauberschönes Weihnachtsmärchen <3

janinchens.buecherwelt

Das Papiermädchen

Für mich leider bisher der schlechteste Musso. Es war einfach nur okay. Das Einzige was mir so richtig gefiel, war das Ende. 2,5 - 3 Sterne!

TraumTante

Das Wunder

Hat mich im Laufe der Geschichte immer mehr berührt und bewegt. Sehr beklemmende Atmosphäre

Federzauber

Highway to heaven

Wenn frau achtundreißig und die Tochter aus dem Nest geflogen ist, was tut frau , um zu überleben? Frau lernt Motorradfahren.

lapidar

Die Farbe von Milch

...gerade beendet und ziemlich mitgenommen,ein Jahreshighlight 2017...

Ayda

Mudbound – Die Tränen von Mississippi

Eine Tragödie, die sich immer weiter zuspitzt. Eine Geschichte, die sich vermutlich genau so oder ähnlich schon abgespielt hat.

wunderliteratur

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Zehn oder fünfzehn der glücklichsten Momente des Lebens" von Andrew Miller

    Zehn oder fünfzehn der glücklichsten Momente des Lebens

    booktypo

    15. November 2008 um 11:57

    Alice Valentine hat Krebs und liegt im Sterben. Der letzte Sommer ihres Lebens bricht an und so begleiten ihre Söhne Alec und Larry sie durch diese Zeit der Erinnerungen an ein Leben, das viele Jahre durch eine unglückliche Ehe mit dem Alkoholiker Stephen und ihren Beruf als Lehrerin und Schuldirektorin gekennzeichnet war. Den Tod vor Augen, zieht Alice Bilanz und findet neben Schmerz auch Momente des Glücks, der Einzigartigkeit und der Liebe. Ihr Sohn Alec, der als Übersetzer des ungarischen Dramatikers Lázló LázlÁr arbeitet, fühlt sich als Versager, besonders im Vergleich mit seinem scheinbar so erfolgreichen Bruder Larry. Dessen in Wahrheit gescheiterte Karriere als Soap-Star und beginnende Laufbahn im "Adult Entertainment" in den USA führt uns die Kehrseite des Ruhms vor, in der Drogen, seine gescheiterte Ehe und die kleptomanische Tochter Ella im Mittelpunkt stehen. Schließlich nehmen wir am Leben von Lázló Lázlár in Paris teil, den Krisen seiner Freunde, seiner glücklichen Beziehung mit Kurt und einem dunklen Geheimnis, dass ihn schließlich in seine Heimatstadt Budapest führt... So führt Alices Tod als Fokuspunkt des Romans schließlich auch für alle anderen Protagonisten dazu, ihr Leben auf den Prüfstand zu stellen und sich dessen bewusst zu werden, was das Menschsein ausmacht: die zehn oder fünfzehn glücklichsten Momente des Lebens... Andrew Miller gelingt der Balanceakt zwischen bildhafter Poesie und geradliniger Ehrlichkeit, zu der auch der Mut gehört, die Dinge beim Namen zu nennen. Schnörkellosigkeit findet sich gepaart mit feinfühliger Erzählkunst und Lebenserfahrung. Ein echter Gewinn für den Leser.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks