Andrew Motion

 3.6 Sterne bei 27 Bewertungen
Autor von Silver: Rückkehr zur Schatzinsel, Silver und weiteren Büchern.
Andrew Motion

Lebenslauf von Andrew Motion

Sir Andrew Motion, 1952 in London geboren, ist Dichter, Romancier und Biograf; von 1999 bis 2009 war er Poet Laureate des Vereinigten Königreichs. Seine dichterischen Tätigkeiten hat er stets mit zahlreichen Aufgaben verbunden – als Professor für Kreatives Schreiben, als Herausgeber der Zeitschrift Poetry Review, als Verleger und als Kritiker. Er ist Fellow der Royal Society of Literature und unterrichtet heute am Royal Holloway, University of London.

Alle Bücher von Andrew Motion

Silver: Rückkehr zur Schatzinsel

Silver: Rückkehr zur Schatzinsel

 (26)
Erschienen am 04.02.2014
Silver

Silver

 (1)
Erschienen am 24.03.2014
The Customs House

The Customs House

 (0)
Erschienen am 05.09.2013
The New World

The New World

 (0)
Erschienen am 08.10.2015
Silver

Silver

 (0)
Erschienen am 04.04.2013
Silver, 5 Audio-CDs

Silver, 5 Audio-CDs

 (0)
Erschienen am 21.03.2014

Neue Rezensionen zu Andrew Motion

Neu
Bibliomanias avatar

Rezension zu "Silver" von Andrew Motion

Und noch einmal zur Schatzinsel
Bibliomaniavor 2 Jahren

Leider habe ich "Die Schatzinsel", mit der Robert Louis Stevenson wohl seinen Durchbruch hatte, noch nicht gelesen, aber dieses Buch drängt einen geradezu die Geschichte zu erfahren!
Jim Hawkins Junior und Natty Silver sind die Kinder der legendären Seemänner, die den Schatz auf der Schatzinsel gefunden haben. Was sie jetzt erfahren: Ein Teil des Schatzes ist zurückgeblieben und den sollen Jim und Natty jetzt zurückholen. Der große Long  John   Silver hat ein Schiff, die Nightingale, und eine Crew zusammengestellt, mit der die beiden den restlichen Schatz holen sollen. Schon auf dem Weg zur Insel passieren einige unvorhergesehene Katastrophen.
Eine tolle Seefahrergeschichte von einem guten Sprecher. Simon Jäger schafft es die Charaktere gut voneinander zu unterscheiden und die Spannung durchweg aufrecht zu erhalten.
Da die Geschichte aus der Sicht von Jim erzählt wird, ist man auch immer nah am Geschehen dran, was mir ebenfalls gut gefallen hat. Schade, dass es nur eine gekürzte Fassung gibt, aber nun habe ich zumindest den Wunsch "Die Schatzinsel" auch einmal zu lesen.

Kommentieren0
11
Teilen
Gerhard2412s avatar

Rezension zu "Silver: Rückkehr zur Schatzinsel" von Andrew Motion

Mittendrin abgebrochen ....
Gerhard2412vor 4 Jahren

Tja, warum nur 3 Sterne?  Im Grunde gut geschrieben, gute Story - aber leider wurde es mir langweilig. Ich hatte keine Lust mehr weiterzulesen. Schade drum - hatte mich sehr auf das Buch gefreut. Und ich denke, hier liegt der Grund für meinen Frust. Als Bub habe ich DIE SCHATZINSEL mit leuchtenden Augen verschlungen und ich hatte wohl gedacht, diese Faszination wieder zu finden.
War aber nicht so - leider!  
Bleibt das Marketinggeschick des Autors zu bewundern, der  - durch die Faszination des Original - sein Buch herrlich promotet. 
Denke mit Schrecken an ähnliche, wahrscheinlich bald erscheinende Bücher  - z.B. über die Abenteuer des unehelichen Sohnes von Kapitän Ahab oder die junge Enkelin von Robinson Crusoe, die mitten im modernen London eine fast magische Anziehungskraft zu einem jüngeren Farbigen verspürt. Ihr ahnt, wer deren Großvater war?
Ok - das war böse. Das wollte ich nicht. Letztendlich gebe ich die 3 Sterne wegen der geplatzten Illusion und nicht wegen des Schreibstils.

Kommentieren0
1
Teilen
Wildponys avatar

Rezension zu "Silver: Rückkehr zur Schatzinsel" von Andrew Motion

Silver - Rückkehr zur Schatzinsel
Wildponyvor 5 Jahren

Silver - Rückkehr zur Schatzinsel - Andrew Motion

Kurzbeschreibung:


Juli 1802: Am Nordufer der Themse, unweit von London, liegt das Hispaniola, ein Wirtshaus, das von Jim Hawkins und seinem Sohn geführt wird. Jim junior unternimmt oft einsame Streifzüge durch die nebelverhangene Marschlandschaft; ansonsten muss er nach der Pfeife seines Vaters tanzen und im Schankraum der Kneipe den immergleichen Geschichten lauschen: von Abenteuern auf hoher See, von Mord, Rache, vergrabenen Schätzen und von einem Mann mit einem Holzbein.
Eines Spätabends taucht ein Mädchen bei Jim auf, Natty, mit einer Botschaft ihres Vaters Long John Silver. Der alters­, aber keineswegs willensschwache Pirat hat einen Plan: Jim und Natty sollen gemeinsam zur Schatzinsel aufbrechen und den Silberschatz bergen, der vor vielen Jahren dort zurückgelassen werden musste. Wenig später stechen Jim und Natty in See, genau wie einst ihre Väter. Während der Reise wachsen nicht nur ihre Gefühle füreinander, sondern auch die Ahnung, dass das eigentliche Abenteuer noch vor ihnen liegt. Und sie haben recht: Als die Nightingale ihr Ziel erreicht, weicht die Aufregung um den versteckten Schatz ungeahntem Schrecken. Denn die Schatzinsel ist nicht mehr so menschenleer, wie sie einmal war . . .
 
Mein Leseeindruck:
 
Wenn ich ganz ehrlich bin hatte ich von dem Buch mehr erwartet.
Es hat mir ab der Mitte sehr große Probleme bereitet dran zu bleiben.
Irgendwie hatte es mich wirklich nicht gepackt.
 
Wenn ich an das Hauptbuch: Die Schatzinsel denke, war meine Vorstellung wohl zu groß und meine Erwartungen zu hoch.
Das hat aber überhaupt nichts mit dem Schreibstil des Autors zu tun, sondern wohl an der Tatsache, das ich die Schatzinsel als Teenager gelesen haben und in meiner Erinnerung das Buch damals einfach ein Highlight war.
Irgenwie bin ich wohl zu alte für eine Fortsetzung und für Erzählungen dieser Art.
 
Fazit:
 
Für viele Fans der Schatzinsel bestimmt ein tolles Buch!
Ich beziehe die drei Sterne nur auf mein eigenes Leseempfinden jetzt.
Ich bitte auch dem Autor mir nicht böse zu sein.
Normalerweise vergeben ich immer gern mehr Sterne und es bedrückt mich selbst jetzt es für dieses Buch es nicht so zu können.
Aber ich möchte auch eine ehrliche Rezension abgeben.
Bitte um Verständnis.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Mare_Verlags avatar
In diesem Frühjahr haben wir wieder ganz besonders schöne Bücher im Programm, von denen wir Euch in unseren mare-Vorableserunden einige vorstellen wollen! 

Am 4. Februar erscheint mit Silver. Rückkehr zur Schatzinsel von Andrew Motion ein Abenteuer-Roman, bei dem für jeden was dabei ist: mutige Seefahrer, ein geheimnisvoller Schatz und – last but not least – eine wunderbare Romanze. Einige Vorabexemplare sind gerade druckfrisch bei uns eingetroffen und 20 Stück warten darauf, an Euch verschickt zu werden. Bewerbt Euch bis zum 16.1.2014 um die Teilnahme an unserer Leserunde!

Zum Buch:

Juli 1802: Am Nordufer der Themse, unweit von London, liegt das Hispaniola, ein Wirtshaus, das von Jim Hawkins und seinem Sohn geführt wird. Jim junior unternimmt oft einsame Streifzüge durch die nebelverhangene Marschlandschaft; ansonsten muss er nach der Pfeife seines Vaters tanzen und im Schankraum der Kneipe den immergleichen Geschichten lauschen: von Abenteuern auf hoher See, von Mord, Rache, vergrabenen Schätzen – und von einem Mann mit einem Holzbein.
Eines Spätabends taucht ein Mädchen bei Jim auf, Natty, mit einer Botschaft ihres Vaters – Long John Silver. Der alters-, aber keineswegs willensschwache Pirat hat einen Plan: Jim und Natty sollen gemeinsam zur Schatzinsel aufbrechen und den Silberschatz bergen, der vor vielen Jahren dort zurückgelassen werden musste. Wenig später stechen Jim und Natty in See, genau wie einst ihre Väter. Während der Reise wachsen nicht nur ihre Gefühle füreinander, sondern auch die Ahnung, dass das eigentliche Abenteuer noch vor ihnen liegt. Und sie haben recht: Als die Nightingale ihr Ziel erreicht, weicht die Aufregung um den versteckten Schatz ungeahntem Schrecken. Denn die Schatzinsel ist nicht mehr so menschenleer, wie 
sie einmal war . . .

»Dieses Buch hat einfach alles: Meeresabenteuer mit großartigen Helden, grausamen Piraten, giftigen Schlangen, einem geschwätzigen Papagei – und eine Liebesgeschichte. Lassen Sie sich das keinesfalls entgehen.«
Library Journal

Zur Leseprobe

Ob sich Natty und Jim, die beiden Helden dieses Buches, während ihres großen Abenteuers – der Fahrt zur sagenumwobenen Schatzinsel – näher kommen und was sie auf der Insel erwartet, das findet Ihr heraus, wenn Ihr an unserer Verlosung teilnehmt und Euch eins von wenigen Vorabexemplaren sichert!

Möchtet Ihr zu den 20 Vorablesern gehören*? Dann bewerbt Euch gleich und beantwortet bis zum 16.1.2014 diese Frage:

Die Literaturgeschichte ist bevölkert von großen Abenteurern – von Homers Odysseus über Stevensons Jim Hawkins aus der Schatzinsel bis zu Mark Twains Tom Sawyer, Astrid Lindgrens Pipi Langstrumpf oder J.K. Rowlings Harry Potter...
Wie heißen die Helden Eurer (Lese-)Kindheit?

Wir sind gespannt auf Eure Antworten und freuen uns auf viele Bewerbungen!

Euer mareverlag


*Bedingung dabei ist, dass Ihr Euch im Gewinnfall zeitnah am Austausch in allen Leseabschnitten beteiligt und abschließend eine Rezension zum Buch schreibt.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 54 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks