Andrew Peters

 3 Sterne bei 20 Bewertungen

Alle Bücher von Andrew Peters

Sortieren:
Buchformat:
Andrew PetersArk Malikum
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ark Malikum
Ark Malikum
 (19)
Erschienen am 19.08.2011
Andrew PetersArk Malikum - Kampf gegen die Verschwörer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ark Malikum - Kampf gegen die Verschwörer
Ark Malikum - Kampf gegen die Verschwörer
 (1)
Erschienen am 19.08.2011
Andrew PetersArk Malikum - Kampf gegen die Verschwörer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ark Malikum - Kampf gegen die Verschwörer
Ark Malikum - Kampf gegen die Verschwörer
 (0)
Erschienen am 24.08.2011
Andrew PetersAnimals Aboard!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Animals Aboard!
Animals Aboard!
 (0)
Erschienen am 02.09.2010
Andrew PetersMae in the Middle: Super Sleuth (Lime B)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mae in the Middle: Super Sleuth (Lime B)
Mae in the Middle: Super Sleuth (Lime B)
 (0)
Erschienen am 01.09.2010
Andrew PetersMae in the Middle: Music Master (Lime A)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mae in the Middle: Music Master (Lime A)
Mae in the Middle: Music Master (Lime A)
 (0)
Erschienen am 01.09.2010
Andrew PetersThe Flower King
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Flower King
The Flower King
 (0)
Erschienen am 01.04.2010
Andrew PetersMegan's Tick Tock Rocket
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Megan's Tick Tock Rocket
Megan's Tick Tock Rocket
 (0)
Erschienen am 27.07.2007

Neue Rezensionen zu Andrew Peters

Neu
Jetztkochtsies avatar

Rezension zu "Ark Malikum" von Andrew Peters

Rezension zu "Ark Malikum" von Andrew Peters
Jetztkochtsievor 6 Jahren

Ich muß vorab zugeben, daß ich das Buch vermutlich nicht gekauft hätte. Cover, Aufmachung und Titel sprachen mich wenig an. Die Covergestaltung gefällt mir eigentlich sogar gar nicht und wirkt lieblos.
Als es aber eben im Vineprogramm auftauchte, dachte ich, lies doch mal rein, kannst es dann ja immer noch verreißen, wenn es gar nichts sein sollte.

Nun gar nichts, würde ich nicht sagen, denn es hat mich durchaus gut unterhalten, Ark und seine Freunde stolpern zwar ein bißchen unbeholfen durch die vielen Gefahren und für mich hatte das Buch deutliche Längen, da hätte man etwas einkürzen können. 100 Seiten weniger hätten dem Buch nicht geschadet, sondern es wohltuend gestrafft, gerade bei einem Jugendbuch ist Langeweile ja eigentlich eine Todsünde.
Trotzdem wurde ich gefesselt und wollte unbedingt wissen, wie die Angreifer aus dem Schlundreich denn nun in die Flucht geschlagen werden, was es mit dem Rabenwald auf sich hat und noch einiges mehr.
Der große Showdown, war mir dann für ein Jugendbuch für jüngere Jugendliche (Empfehlung 11-14 Jahre) ein wenig zu brutal und etwas sehr plastisch geschildert. Auch die Sprache ist nicht immer wirklich kindertauglich fand ich, für ältere Jugendliche ab 14 ist es dann aber vielleicht auch schon wieder zu kindlich geschrieben, das ist aber sicherlich von Kind zu Kind verschieden.
Der immer wieder auftauchende erzählerische Witz ist aber auf jeden Fall etwas für Kinder und Jugendliche, da wird mit Fäkalienkanonen geschossen, der Freund wegen der Küsse eines Mädchens ausgelacht, das kam auch bei mir gut an.
Allerdings hatte ich ein paar Probleme mich mit dem Baumvolk der Dendraner anzufreunden, irgendwie hatte ich keineswegs Menschen vor Augen, sondern mußte ständig an die Ewoks denken, kennt die noch war?
Naja, die kleinen pelzigen Tierchen hatte ich auf jeden Fall ständig vor Augen, was nicht immer so richtig passend war.

Grundsätzlich also ein Buch, das mich streckenweise gut unterhalten hat, aber etwas langatmig und deutlich eher für Jugendliche als für Erwachsene gedacht war, das mich aber in der sehr plastischen Schilderung der Gewalt dann doch überraschte.

Kommentieren0
5
Teilen
Wir-Lesens avatar

Rezension zu "Ark Malikum" von Andrew Peters

Rezension zu "Ark Malikum" von Andrew Peters
Wir-Lesenvor 6 Jahren

Ark ist ein kleiner Klempnerjunge, der in einer versteckten Welt hoch oben in den heiligen Bäumen von Arborium lebt. Sein Leben ist nicht leicht, denn als Bürger des einfachen Volkes – noch dazu in einem solch gering geschätzten Beruf – muss er für seinen geringen Lohn sehr hart arbeiten, um seine Eltern und seine kleine Schwester zu ernähren. Sein Vater kann das nicht mehr, seit er so schwer krank wurde. Doch dieser 5. Oktober, eine Woche vor dem Erntedankfest, soll sich als richtiger – bitte verzeiht mir diesen Ausdruck – Scheiß-Tag erweisen. Nicht genug, dass er die verstopfte Toilette des Ministers Grasp reparieren soll, was nicht gerade ein angenehmes Geschäft für die Nase darstellt. Nein, er wird auch noch ganz unvorbereitet und ungewollt Ohrenzeuge eines Gesprächs über den in einer Woche geplanten Anschlag auf König Quercus und natürlich fällt Grasps Wachen auf, dass sie belauscht wurden. Ark bleibt nur eines: Die Flucht. Nur, wie soll er jetzt den König warnen?

Die Welt, die Peters in seinem Roman beschreibt, hat mich fasziniert. Alles passt so wunderbar zusammen: Bewohner, deren Namen denen von Bäumen entsprechen, feststehende Redeweisen, die sich auf Holz beziehen, eine tiefe Verbundenheit mit den bewohnten Bäumen, die Anklänge an frühere Naturreligionen und Kulte um als heilig verehrte Bäume findet. Und gleichzeitig ist Arborium der unseren Welt doch nicht so ungleich, immerhin leben die Dendraner in eigenen Hütten und Häuschen, verfügen über ein ausgeklügeltes Kanalisations-System, gehen ihren Berufen nach und erinnern so an unsere eigene Zivilisation. Was die Dendraner jedoch von uns Menschen unterscheidet, das ist ihre zutiefst religiös motivierte Verehrung der Baumwelt, der von ihnen bewohnten Natur mit all ihren pflanzlichen und tierischen Arten. Und nicht umsonst sind es die Menschen aus dem Schlundreich, die diese tiefe Verbundenheit zur Natur verloren haben, die so viel Chaos in Arborium stiften – aus reiner Habgier nach einem im Schlundreich bereits ausgebeuteten Rohstoff: Holz.

Peters' Roman richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren und ich denke, gerade für diese Zielgruppe ist dies ein toller und sehr spannender Roman, der eine mitreißende Geschichte bietet. Im Lauf der sich immer rasanter entwickelnden Geschichte um Arks Kampf gegen die Verschwörer steht der kleine Klempnerjunge zwar im Mittelpunkt, doch er wäre nichts ohne seine Freunde, die der Leser ebenso gut kennen lernen darf wie Ark selbst. Die verschiedenen Figuren sind mit viel Liebe für's Detail entwickelt und mir gefällt, dass Ark mit seinem Schicksal hadert und sich auch mit der dunklen Seite eines Kampfes auseinander setzen muss. Zugleich wird dem Leser auch der Einblick in die Gedanken und Motive von Arks Gegenspieler geboten, womit er beide Seiten kennen und verstehen lernt, moralische Schlüsse aus der Geschichte ziehen und Respekt vor einheimischen Völkern und ihrem Umgang mit der Natur entwickeln kann. Und bei allem, was es bei Peters zu lernen gibt, so ist es doch niemals der erhobene Zeigefinger, der Lehren predigt, sondern es sind die warmherzige Offenheit und Ehrlichkeit der Charaktere, die als echte Vorbilder wirken können. Ein tolles Buch für Kinder und Jugendliche, das ich auch als Erwachsene sehr gern gelesen habe.

Kalliope aus dem Team von Wir Lesen

Kommentieren0
4
Teilen
vormis avatar

Rezension zu "Ark Malikum" von Andrew Peters

Rezension zu "Ark Malikum" von Andrew Peters
vormivor 6 Jahren

Eine tolle Welt in den Bumen, das war auch das was mich an dem Buch sofort angesprochen hat.
Die Welt ist gelungen, die Geschichte flüssig erzählt, besonders für ein Kinderbuch.
Denn als das würde ich es jetzt mal verstehen, auch wenn ich leider keine Altersangabe gefunden habe.

Ich schreibe hier auch bewußt Kinderbuch, denn ich glaube, jeder 14 jährige, der das liest, wird schnell gelangweilt die Augen verdrehen.
Dagegen sehe ich geradezu einen kichernden 9 - 10 jährigem vor mir, der sich über die vielen Klempner-Ausdrücke freut und kichernd vor seinem Buch sitzt. Und der dem jungen Ark bei seinen Abenteuern die Daumen drückt. Denn die Baumwelt ist für diesen Knirps ein toller Spielplatz, in dem er sich gedanklich wohlfühlt.

Es ist ein fantasievolles Buch, mit vielen nett abgewandelten Namen, die man aus der realen Welt kennt, zB der Borkingham-Palast, oder die eichenharte Faust. Aber als Erwachsener fand ich es doch recht anstrengend zu lesen und musste mich selber anfeuern um durchzuhalten.
Meine Kinder sind leider iel zu alt, es hätte bestimmt Spaß gemacht, es gemeinsam mit einem Kind der passenden Altersgruppe zu lesen.

Kommentieren0
39
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 32 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks