Andrew Summers

 4.3 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Vor dem Abschied, GayRomeo und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Andrew Summers

Sortieren:
Buchformat:
GayRomeo

GayRomeo

 (4)
Erschienen am 09.08.2015
Say Something: Daemon

Say Something: Daemon

 (2)
Erschienen am 10.06.2014
Drop Dead!

Drop Dead!

 (1)
Erschienen am 18.07.2014
Merry Christmas: Streetboy

Merry Christmas: Streetboy

 (1)
Erschienen am 29.04.2015
You Drive Me Crazy

You Drive Me Crazy

 (1)
Erschienen am 21.04.2014
Ostern mit Sam & Zac: Gayromeo

Ostern mit Sam & Zac: Gayromeo

 (0)
Erschienen am 02.04.2017
Drop Dead! (Love-Disaster 1)

Drop Dead! (Love-Disaster 1)

 (0)
Erschienen am 14.03.2018

Neue Rezensionen zu Andrew Summers

Neu

Rezension zu "Say Something: Daemon" von Andrew Summers

Rezension zu "Say something: Daemon" von Andrew Summers
JulesBvor 4 Jahren

Phil ist schwul und wird deshalb von seinen Klassenkameraden gemobbt. Als er in eine neue Klasse kommt, hofft er, dass endlich alles anders wird und er scheint Glück zu haben. Als dann auch noch sein hübscher Mitschüler Daemon seine Nähe sucht, scheint alles perfekt. Aber als wieder das Gerücht umgeht, er sei schwul, verändert sich auch Daemon. Mal sucht er seine Nähe und mal geht er total auf Distanz. Auch Jahre später stellt Daemon Phils Leben noch auf den Kopf, obwohl dieser doch eigentlich schon längst mit ihm abgeschlossen hat.

Ich finde das Buch so unglaublich innovativ, weil man eben mitdenken und seine eigene Meinung sagen kann. Natürlich kann man dann kein geschlossenes Ende erwarten, aber wen das nicht stört, der wird sich sicher darüber freuen.
Da die Geschichte auf wahren Begebenheiten beruht, kann ich zur Story gar nicht viel sagen, zum Stil aber schon: Obwohl viel berichtet wird, ist es trotzdem anschaulich und flüssig zu lesen und die Gefühle kommen nicht zu kurz.
Ich finde es schon sehr interessant, es ist einfach mal was völlig anderes.

Eine längere Rezension zu der Geschichte und meine persönliche Meinung zu der Frage, die Andrew Summers seinen Lesern am Ende stellt, findet ihr auf meinem Blog:
www.julesbunteweltderbuecher.blogspot.de

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Say Something: Daemon" von Andrew Summers

Rezension zu "Say something: Daemon" von Andrew Summers
JulesBvor 4 Jahren

Phil ist schwul und wird deshalb von seinen Klassenkameraden gemobbt. Als er in eine neue Klasse kommt, hofft er, dass endlich alles anders wird und er scheint Glück zu haben. Als dann auch noch sein hübscher Mitschüler Daemon seine Nähe sucht, scheint alles perfekt. Aber als wieder das Gerücht umgeht, er sei schwul, verändert sich auch Daemon. Mal sucht er seine Nähe und mal geht er total auf Distanz. Auch Jahre später stellt Daemon Phils Leben noch auf den Kopf, obwohl dieser doch eigentlich schon längst mit ihm abgeschlossen hat.

Ich finde das Buch so unglaublich innovativ, weil man eben mitdenken und seine eigene Meinung sagen kann. Natürlich kann man dann kein geschlossenes Ende erwarten, aber wen das nicht stört, der wird sich sicher darüber freuen.
Da die Geschichte auf wahren Begebenheiten beruht, kann ich zur Story gar nicht viel sagen, zum Stil aber schon: Obwohl viel berichtet wird, ist es trotzdem anschaulich und flüssig zu lesen und die Gefühle kommen nicht zu kurz.
Ich finde es schon sehr interessant, es ist einfach mal was völlig anderes.

Eine längere Rezension zu der Geschichte und meine persönliche Meinung zu der Frage, die Andrew Summers seinen Lesern am Ende stellt, findet ihr auf meinem Blog:
www.julesbunteweltderbuecher.blogspot.de

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Say Something: Daemon" von Andrew Summers

Rezension zu "Say something: Daemon" von Andrew Summers
JulesBvor 4 Jahren

Phil ist schwul und wird deshalb von seinen Klassenkameraden gemobbt. Als er in eine neue Klasse kommt, hofft er, dass endlich alles anders wird und er scheint Glück zu haben. Als dann auch noch sein hübscher Mitschüler Daemon seine Nähe sucht, scheint alles perfekt. Aber als wieder das Gerücht umgeht, er sei schwul, verändert sich auch Daemon. Mal sucht er seine Nähe und mal geht er total auf Distanz. Auch Jahre später stellt Daemon Phils Leben noch auf den Kopf, obwohl dieser doch eigentlich schon längst mit ihm abgeschlossen hat.

Ich finde das Buch so unglaublich innovativ, weil man eben mitdenken und seine eigene Meinung sagen kann. Natürlich kann man dann kein geschlossenes Ende erwarten, aber wen das nicht stört, der wird sich sicher darüber freuen.
Da die Geschichte auf wahren Begebenheiten beruht, kann ich zur Story gar nicht viel sagen, zum Stil aber schon: Obwohl viel berichtet wird, ist es trotzdem anschaulich und flüssig zu lesen und die Gefühle kommen nicht zu kurz.
Ich finde es schon sehr interessant, es ist einfach mal was völlig anderes.

Eine längere Rezension zu der Geschichte und meine persönliche Meinung zu der Frage, die Andrew Summers seinen Lesern am Ende stellt, findet ihr auf meinem Blog:
www.julesbunteweltderbuecher.blogspot.de

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks