Andrzej Sapkowski

 4,2 Sterne bei 2.487 Bewertungen
Autor von Der letzte Wunsch, Das Erbe der Elfen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Andrzej Sapkowski (© Wojciech Koramowicz)

Lebenslauf von Andrzej Sapkowski

1948 geboren, lebt der Literaturkritiker Andrzej Sapkowski in Łódź. Seine Reihe rund um den Hexer Geralt erreichte international Millionen Auflagen. Sie wurde mit dem Literaturpreis der wichtigsten Wochenzeitung in Polen geehrt. Auch seine darauffolgende Trilogie, in deren Mittelpunkt der Medicus Reinmar von Bielau steht, war höchst erfolgreich. 2008 wurde Andrzej Sapkowski mit der Ehrenbürgerwürde der Stadt Łódź ausgezeichnet.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Hexer-Saga (ISBN: 9783423439930)

Die Hexer-Saga

Neu erschienen am 23.07.2021 als E-Book bei dtv Verlagsgesellschaft.
Cover des Buches Lux perpetua (ISBN: 9783423262996)

Lux perpetua

 (13)
Neu erschienen am 18.06.2021 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft. Es ist der 3. Band der Reihe "Die Narrenturm-Trilogie".

Alle Bücher von Andrzej Sapkowski

Cover des Buches Der letzte Wunsch (ISBN: 9783423262644)

Der letzte Wunsch

 (634)
Erschienen am 24.01.2020
Cover des Buches Das Erbe der Elfen (ISBN: 9783423262446)

Das Erbe der Elfen

 (421)
Erschienen am 20.09.2019
Cover des Buches Das Schwert der Vorsehung (ISBN: 9783423262651)

Das Schwert der Vorsehung

 (347)
Erschienen am 24.01.2020
Cover des Buches Die Zeit der Verachtung (ISBN: 9783423262453)

Die Zeit der Verachtung

 (241)
Erschienen am 20.09.2019
Cover des Buches Feuertaufe (ISBN: 9783423262484)

Feuertaufe

 (196)
Erschienen am 20.09.2019
Cover des Buches Der Schwalbenturm (ISBN: 9783423262460)

Der Schwalbenturm

 (172)
Erschienen am 20.09.2019
Cover des Buches Die Dame vom See (ISBN: 9783423262477)

Die Dame vom See

 (147)
Erschienen am 20.09.2019
Cover des Buches Zeit des Sturms (ISBN: 9783423262668)

Zeit des Sturms

 (132)
Erschienen am 24.01.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Andrzej Sapkowski

Cover des Buches Feuertaufe (ISBN: 9783423262484)ninawirthss avatar

Rezension zu "Feuertaufe" von Andrzej Sapkowski

Ein wahnsinnig spannender Folgeband
ninawirthsvor 13 Tagen

In Nilfgaard wird die Verlobung des Kaisers mit Cirilla, Thronerbin von Cintra, proklamiert. Aber handelt es sich wirklich um die echte Ciri?

Geralt macht sich auf den Weg nach Nilfgaard. Imner wieder zeigen ihm Wahrträume, dass Ciri in höchster Gefahr schwebt.

Die Saga rund um unseren Hexer Geralt von Riva geht in die dritte Runde und nachdem ich von Teil 2 ja etwas „enttäuscht“ war, feiere ich diesen Band umso mehr. Warum? Weil die Geschichte von Geralt und Ciri konsequent weiter erzählt wird und zwar ohne unnötige Zwischenkapitel oder politische Kriegsführung. Die Storyline ist sehr fesselnd, duster und hat mich total gepackt!

 Die Dialoge zwischen den Charakteren sind wahnsinnig realistisch und unterhaltsam, da auch längere Dialoge stattfinden und viele Charaktere auch einen eigenen Dialekt haben. Das gibt der Story auf jeden Fall nochmal eine ganz besondere Note. 

Die Loge der Zauberinnen war heikel und spannend zu verfolgen. Ich bin gespannt, was dabei noch herauskommt, denn Yennefer verfolgt ihre eigenen Ziele und ich liebe (mittlerweile) ihre herrische Art und Weise. Sie ist eine Frau, die sich durchsetzen kann und die ganz genau weiß, was sie will. 

Ciri hat sich (obwohl ihre Szenen sehr kurz sind) wahnsinnig entwickelt und ist von der kleinen Rotznase zu einer jungen Frau herangewachsen, die mit Banditen zusammen reitet. Sie zeigt immer wieder, dass sie es drauf hat und sich nicht einschüchtern lässt. Die damalige Erziehung von Yennefer hinterlässt bei ihr auf jeden Fall Spuren. 

Feuertaufe hat mich total überzeugt und vergebe diesem tollen Buch 4,5 von 5 Sternen 🌟

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Etwas endet, etwas beginnt (ISBN: 9783423213530)JohnnyZombies avatar

Rezension zu "Etwas endet, etwas beginnt" von Andrzej Sapkowski

Lesenswerte Kurzgeschichten
JohnnyZombievor 17 Tagen

"Etwas endet, etwas beginnt" vereint acht Kurzgeschichten, von denen zwei im Universum der Hexer-Saga spielen. Dabei wird neben dem üblichen Fantasy-Genre überraschenderweise auch Horror aufgegriffen. Meistens nimmt sich Sapkowski aber eine bekannte Sage oder Geschichte vor und erzählt die versteckten Seiten davon auf seine eigene Art und Weise.

Eigentlich hätte ich gedacht, dass mich die Geschichten um Geralt und seine Eltern (!) am meisten überzeugen, aber die anderen haben mich positiv überrascht. Obwohl es nur Kurzgeschichten sind, sind die Persönlichkeiten der Figuren ausgeprägt und dreidimensional, sodass es mir nicht schwergefallen ist, mitzufiebern.

Die Horror-Geschichten haben meiner Meinung nach daran gelitten, dass die menschlichen ProtagonistInnen in den meisten Fällen so unsympathisch waren, dass ich ihnen ihr Schicksal sogar gegönnt habe. Das hat zwar nicht dafür gesorgt, dass ich die Handlungen und Konzepte selbst uninteressant gefunden habe, aber es hat einen beträchtlichen Teil der Spannung herausgenommen.

Außerdem zu erwähnen ist, dass sich vor jedem der Kapitel ein kurzes Vorwort befindet, in dem der Autor erzählt, was ihn dazu inspiriert hat und vor welchem Hintergrund er es geschrieben hat. Diese Einblicke in seine Arbeitsweise waren interessant zu lesen.

Insgesamt hat mich vor allem die Vielfalt der Geschichten überzeugt. Bevor eine Idee repetitiv werden konnte, hat schon die nächste angefangen, sodass keine Langeweile aufgekommen ist. Untermalt wird das Ganze natürlich wieder von Sapkowskis charakteristischem Schreibstil, der mir nach einer anfänglichen Eingewöhnungsphase inzwischen gut gefällt.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das Schwert der Vorsehung (ISBN: 9783423262651)JohnnyZombies avatar

Rezension zu "Das Schwert der Vorsehung" von Andrzej Sapkowski

Sechs unterhaltsame Kurzgeschichten
JohnnyZombievor 25 Tagen

„Das Schwert der Vorsehung“ vereint sechs verschiedene Kurzgeschichten um den Hexer Geralt, Yennefer und sogar Ciri. Zwei davon kommen auch in abgewandelter Version in der Netflix-Serie vor.

Ich muss sagen, dass mir Sapkowskis Kurzgeschichten besser gefallen als der Hauptzyklus der Geralt-Saga, was wahrscheinlich daran liegt, dass sie aufs Beste reduziert sind und wirklich jede Szene einen Sinn hat. Zwar gibt es auch hier einige, die mir besser gefallen als die restlichen, insgesamt haben mich aber alle gut unterhalten und es gab keine Durststrecken.

Jede der Geschichten kommt mit einer überraschenden Wendung daher, die auch jedes Mal etwas über die Figuren und ihre Weltsicht verrät. Dazu kommt, dass hier die Mischung aus den Kämpfen gegen mystische Kreaturen und den Beziehungen und Dialogen der Charaktere gut gelungen ist und keiner dieser Aspekte Überhand nimmt.

Die Figuren selbst sind auch interessant. Im Mittelpunkt steht natürlich der Hexer selbst, der aufgrund seiner Mutation angeblich keine Emotionen fühlen kann und sich streng an seinen persönlichen Kodex hält. Die anderen Figuren sind ebenfalls unterhaltsam und vor allem ihre Diskussionen mit Geralt sind interessant zu lesen.

Wer Sapkowskis einzigartigen Schreibstil schätzt oder einfach auf der Suche nach kurzweiligen und spannenden Fantasy-Geschichten, die einige Klischees über den Haufen werfen, ist, wird mit dieser Sammlung definitiv seine Freude haben.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Endlich gibt es neues vom Hexer! Ein weiteres Werk zur Geralt-Saga von Andrzej Sapkowski ist erschienen. Die Geralt-Saga spielt in einer fantastischen Welt, die aus verschiedenen Königreichen, Kaiserreichen, Inselreichen, Zwergenreichen usw. besteht. Wesen wie Elfen, Einhörner, Zwerge, Dryaden und Vampiere leben dort. Ihr könnt mit etwas Glück ein Exemplar ›Zeit des Sturms‹ gewinnen! Um teilzunehmen, müsst ihr folgende Frage beantworten: welche Rolle spielen fantastische Welten in eurem Alltag? Viel Erfolg!

Hier geht es zu unseren Teilnahmebedingungen:  http://www.dtv.de/_pdf/Teilnahmebedingungen.pdf

Mehr Infos zum Buch und zur Hexer-Reihe unter www.der-hexer.de

Liebe Fantasy-Fans! Wir haben euch lange zittern lassen (dafür bitten wir um Entschuldigung) - doch inzwischen sind die Gewinner per PN benachrichtigt worden. Wir danken allen fürs Mitmachen und wünschen den Gewinnern viel Spaß beim Lesen!

119 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Andrzej Sapkowski wurde am 20. Juni 1948 in Łódź (Polen) geboren.

Community-Statistik

in 1.818 Bibliotheken

von 1.111 Lesern aktuell gelesen

von 112 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks