Andy Andrews

 4.5 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Die Begegnung, The Noticer und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Andy Andrews

Sortieren:
Buchformat:
Die Begegnung

Die Begegnung

 (9)
Erschienen am 30.07.2018
Die grosse Reise zu sich selbst

Die grosse Reise zu sich selbst

 (0)
Erschienen am 10.08.2004
The Traveler's Gift

The Traveler's Gift

 (0)
Erschienen am 16.09.2008
The Traveler's Gift Journal

The Traveler's Gift Journal

 (0)
Erschienen am 04.01.2011
The Boy Who Changed the World

The Boy Who Changed the World

 (0)
Erschienen am 31.08.2010
Return to Sawyerton Springs

Return to Sawyerton Springs

 (0)
Erschienen am 06.10.2009
The Heart Mender

The Heart Mender

 (0)
Erschienen am 18.05.2011

Neue Rezensionen zu Andy Andrews

Neu
LeJardinDuLivres avatar

Rezension zu "Die Begegnung" von Andy Andrews

Gedanken, die helfen, eine neue Perspektive zu finden
LeJardinDuLivrevor 3 Jahren

Manchmal muss man die Dinge nur ein bisschen anders sehen
Der Erzähler Andy begleitet den Leser durch eine Geschichte, die eigentlich aus mehreren Geschichten verschiedener Personen aus unterschiedlichsten Lebenslagen besteht.
Dabei geht es stehts um Jones, der mehr über das Leben der anderen Leute weiß, als das, was von außen ersichtlich ist. Er kennt ihre geheimsten Wünsche, Sehnsüchte und ihre Probleme.

Die Charaktere werden nur kurz angerissen, sind aber trotzdem nie oberflächlich, sondern realistisch und authentisch. Jones gibt ihnen Ratschläge und spricht auf eine Weise in ihr Leben hinein, die dem Leser selbst Gedankenanstöße für sein eigenes Leben mit auf den Weg gibt.


"Aus diesen Begegnungen gingen die Leute mit einer neuen Perspektive heraus, konnten sich sammeln, tief durchatmen, und das Leben aus einem neuen Blickwinkel wieder anpacken." 
(S. 97)

Jones Ratschläge haben mich selbst zum Nachdenken gebracht und ich muss noch jetzt an das Buch zurückdenken.

Mein einziger Kritikpunkt wäre, dass es sich der Autor mit der allwissenden Figur von Jones ein wenig einfach gemacht hat. Es sind nun einmal keine Alltagsgeschichten, weil es einfach niemanden gibt wie Jones, der die geheimen Probleme jedes Menschen weiß, nie altert und immer zur rechten Zeit am rechten Ort ist. Es wäre einfach schön gewesen, Jones Gestalt etwas realistischer zu gestalten, denn so weiß man lange nicht, ob die Geschichte fantastisch oder authentisch ist.

Der Schreibstil ist verständlich und flüssig und empfehlen kann ich das Buch ab 15 oder 16 Jahren, weil auch einige Tipps für Partnerschaften angesprochen werden.

Fazit:

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Da die Einzelschicksale und Ratschläge im Vordergrund stehen, konnte ich auch über das Mysterium um die Schlüsselfigur Jones hinwegsehen.
Ob Partnerschaften, Familie, Geld, Beruf oder Alter - die Menschen in diesem Buch haben Probleme, Träume, Sehnsüchte, die die meisten von uns auch schon einmal hatten oder gerade haben. Die Begegnungen mit Jones helfen ihnen, eine neue Perspektive zu finden und konnten auch mir wichtige Ratschläge mit auf den Weg geben.

Kommentieren0
0
Teilen
reader2s avatar

Rezension zu "The Noticer" von Andy Andrews

Psychologie mal etwas anders.
reader2vor 5 Jahren

Es ist schon etwas länger her, seit ich dieses Buch gelesen habe - und kann es nur weiter empfeheln - eine gute Disskussionsbasis für gemeinsame Wege, Werte und Sichtweisen für Lebenssituationen in denen man oftmals nur noch aus einem Blickwinkel schauen kann-
Ein psychologie Buch? Dis würde ich nicht so behaupten. Und wenn, dann sicherlich nicht eines im klassischen Sinne. Wer sich beim Lesen von Romanen und Geshschichten mit deren Figuren zum Teil identifiziert oder mitlebt, kann in "The Noticer" genauso mitleben. Erkennt sich selber vielelicht mal hie und da - kann über etwas lachen oder hat gar ein Aha-Erlebnis.

Kommentieren0
2
Teilen
Ich-lese-so-gerns avatar

Rezension zu "The Noticer" von Andy Andrews

Rezension zu "The Noticer" von Andy Andrews
Ich-lese-so-gernvor 8 Jahren

In dem Buch, das auf deutsch die Begegung heißt, handelt von einem Mann names Jones, und seinem Koffer. Jones, der nicht Mister, sondern nur Jones genannt werden möchte, trifft Menschen in jeder schwierigen Lebenslange und hilft ihnen wieder klarer zu sehen indem er ihnen, besonders Andy, den Satz " manchmal muss man Dinge eben nur ein bisschen anderes sehen" mit auf den Weg gibt. Ich bin wirklich tief beeindruckt von dem Buch, von den Weisheiten die dort versteckt sind und bin froh dass ich es gelesen habe. Dieses Buch hat mich während des Lesens stark beschäftigt und wird mich noch lange weiter beschäftigen. Ich habe noch nie ein Buch zweimal, gelesen, aber ich denke, dieses Buch werd ich noch öfter in meinem Leben lesen, eben weil man daraus unheimlich viel lernen und mitnehmen kann. Durch dieses Buch bekommt man einen Blick und Ansichten auf Dinge, die man sonst nicht bekommen hätte und wenn man darüber nachdenkt, merkt man wie recht der Autor hat. Danke für diese Erzählung.

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks