Andy Deemer

 4.3 Sterne bei 51 Bewertungen

Alle Bücher von Andy Deemer

Stormglass. Angriff der Killerbienen

Stormglass. Angriff der Killerbienen

 (28)
Erschienen am 26.02.2016
Stormglass - Das Tesla-Beben

Stormglass - Das Tesla-Beben

 (23)
Erschienen am 29.09.2016

Neue Rezensionen zu Andy Deemer

Neu

Rezension zu "Stormglass - Das Tesla-Beben" von Andy Deemer

Spannend
sinsavor 2 Jahren

Meine Meinung:
Bei diesem Buch handelt es sich um den zweiten Teil einer Reihe. Die Geschichte an sich ist in sich abgeschlossen, allerdings sollte man den ersten Teil gelesen haben, da man sonst viele Dinge nicht versteht. Über die Akademie, in der die Nachwuchsagenten ausgebildet werden, erfährt man zwar ein bisschen was, die Hintergründe bleiben in diesem Band aber verborgen. Ich hoffe, dass man darüber mehr im ersten Band erfährt.
Jedenfalls geht es mit einer Menge Technik und sehr Actionreich an den Kampf gut gegen bösen. Etwas vorhersehbar - aber ich als Erwachsene bin auch nicht unbedingt die Zielgruppe. Mir waren die Klischees ein bisschen zu ausgeprägt.
Nachdem Jake mit seiner Klasse auf einer Aution miterleben muss, wie ein Koffer mit einer bislang unbekannten bzw. verlorenen geglaubten Erfindung von Tesla gestohlen wird, gerät er zunächst selbst unter Verdacht. Während seine Eltern glauben, dass er seine Strafe in einem Besserungscamp absitzt, versucht Jake mit seinen Freunden die Welt vor dieser Erfindung zu retten. Dabei geht es rund um die Welt und Jake und seine Freunde können ihre Stormglassfähigkeiten so richtig ausreizen.
Insgesamt finde ich die Eltern etwas schwach dargestellt, außerdem kann ich das Konzept der Akademie nicht so ganz nachvollziehen. Da bleiben für mich viele Fragen offen.
Insgesamt aber ein sehr spannend geschriebenes Jugendbuch nicht nur für Jungs.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Stormglass - Das Tesla-Beben" von Andy Deemer

Jakes zweite Mission
ChrischiDvor 2 Jahren

Jake darf gemeinsam mit seiner Klasse eine Auktion besuchen, bei der der lange verschollen geglaubte Überseekoffer des Erfinders Nikola Tesla versteigert werden soll. Niemand glaubt so recht, dass ein einfacher Koffer für so viel Interesse sorgen kann. Doch dann überschlagen sich die Angebote und die Ereignisse. Plötzlich geht das Licht aus, der Kofferinhalt verschwindet und Jake setzt dem Dieb intuitiv nach. Dabei sollte er sich eigentlich unauffällig verhalten, zu viele Verstöße könnten ihm das Genick brechen. Zwei Fragen allerdings geistern unaufhörlich durch Jakes Unterbewusstsein: Befand sich in dem Koffer tatsächlich Teslas berüchtigte wie gefährliche Erdbebenkanone? Und was hat Popstar und Teenieschwarm Tof Flintoff mit der Sache zu tun?

Ein neuer Stormglass-Band, ein neuer Auftrag für Jake, Lizzie und Filby. Da aber vor allem Jakes Ausbildung noch nicht so weit fortgeschritten ist, werden dem Trio einige erfahrene Agenten zur Seite gestellt. Ob es ihnen jedoch gemeinsam gelingen wird den Dieb zu stellen bleib abzuwarten, dieser ist nämlich gewitzter als gedacht. Überhaupt stellen sich im Verlauf zahlreiche Fragen. 'Welches Geheimnis verbirgt beispielsweise Jakes Lehrer?', ist nur eine davon. In diesem Falle wartet das Buch mit einem echten Cliffhanger auf, der auf mindestens einen weiteren Band hoffen lässt.

Trotz dessen, dass es sich bei den Hauptprotagonisten um Jungagenten handelt, müssen sie sich bereit mit Gegnern duellieren,die bereit sind Menschenleben zu opfern, um an ihren Vorteil zu gelangen. Es ist ein wahrhaftiges Hin und Her, so dass man kaum in der Lage ist eine definitive Prognose ob des Ausgangs abzugeben. Denn es geht um so viel mehr als das nackte Überleben. Zahlreiche Aspekte müssen bedacht werden, doch der Verlauf des Geschehens ist weitestgehend unvorhersehbar. Spannung ist durchweg vorhanden, auch wenn sie zeitweise zu stagnieren scheint. Es braut sich etwas zusammen, von dem man das gesamte Ausmaß nicht einmal erahnt hätte.

Jake wird zu einem immer wichtigeren Bestandteil von Stormglass, so dass man sich unweigerlich fragt, ob seine Eltern irgendwann Verdacht schöpfen oder gar eingeweiht werden. Da es sich allerdings gerade einmal um den zweiten Auftrag handelt, wird doch sicherlich noch genug Zeit für weitere Missionen bleiben … Oder?

Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "Stormglass - Das Tesla-Beben" von Andy Deemer

Ein toller zweiter Band
Seelensplittervor 2 Jahren

Meine Meinung zum Kinder/Jugendbuch:
Stormglass Teil 2
Das Tesla - Beben

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt sowie die Rezension zum ersten Teil findet ihr auf meinem Blog :)

Inhalt in meinen Worten:
Jack/Hale möchte unbedingt sein neues Wissen ausprobieren, dabei bringt er sich leider öfters in Gefahr als ihm lieb ist. Als die Klasse auch noch einen Ausflug zu einer Auktion machen, und dabei ein Koffer mit einer Waffe verschwindet, denken die meisten, Jake hätte damit zutun. Doch weit gefehlt. Denn ausgerechnet die Erzfeinde seines Agententeams steckt dahinter.
Was Erdbeben, Geschwisterhass und ein Schulverweis gemein haben? Das könnt ihr in diesem Spannungsgeladenen Buch entdecken.

Wie fand ich das Buch:
Ging es im Ersten Teil der Reihe darum, dass ich Jake und sein Team kennen lerne, sowie darum was Stormglass macht, so finde ich in diesem Abenteuer mehr Abenteuer, Action und intensive Phasen als es im ersten Teil der Fall war.
Jedoch kann man dieses Buch auch ohne die erste Geschichte gut lesen, denn das wichtigste bekommt der Leser mit.

Geschichte:
Was mir hier wieder sehr gut gefällt, dass ich eine Information über ein Erdbeben bekomme das 1989 geschehen ist. Und welche Folgen ein Erdbeben mit sich bringen kann. Sei es verletzte, zu wenige Ressourcen,Wiederaufbau und vieles mehr. Das finde ich lehrreich und dennoch nicht künstlich oder gar mit erhobenen Zeigefinger, sondern man kann spielerisch erfahren, was ein Erdbeben bedeutet. Gerade für Kinder eine tolle Lernaktion.
Ein bisschen hat mich jedoch gestört, dass es zwei Momente im Buch gab, wo ich ein bisschen einen Sinnfehler sah. Einmal steht das Auto und auf einmal fährt es um die Kurve (passte nicht ganz). Ein anderes mal wurde der Name ausgetauscht ohne Vorankündigung.

Charaktere:
Jake ist wieder mal etwas vorschnell und doch dieses mal etwas vernünftiger. Der Streit zwischen Fiiby und Lizzie ist sehr nachvollziehbar und überhaupt wirkt die Kulisse des Buches sehr realistisch, Somit finde ich auch die Charaktere sehr passend im Buch.
Mit einem Charakter habe ich sogar Mitleid, denn er wird in etwas hineingezogen, was er niemals so für möglich hielt, der andere der eigentlich eine echt ungute Rolle im Buch hat, tut mir leid, weil er ständig im Schatten von anderen stehen muss und dabei bräuchte er nur eines Liebe und Anerkennung.

Spannung:
Ist in diesem Buch wieder optimal gegeben, so das ich eigentlich von Anfang bis Ende durchlesen konnte. Wie gesagt hat mich auch die Thematik im Buch sehr angesprochen, gerade weil mir noch interessantes Wissen vermittelt wurde.
Was mich jedoch hin und wieder aus dem Lesefluss brachte, waren gewisse Sprünge im Buch.

Fazit:
Ein wirklich toller zweiter Teil einer besonderen Reihe.
Wer James Bond mag und die Fünf Freunde, ist hier perfekt aufgehoben.
Ein Agententhriller der für Kinder ab 12 Jahren eine Menge Spannung, Abenteuer und eine Prise Freundschaft beherbergt.

Sterne:
Dem Buch gebe ich 4 Sterne.

Kommentieren0
60
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 54 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks