Andy Lettau

 3.9 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Neobooks - Defcon One: Angriff auf Amerika, Neversleep und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Andy Lettau

Andy Lettau, geb. 1966, brach sein Jura-Studium frühzeitig ab und arbeitete nach unterschiedlichen beruflichen Stationen mehr als zehn Jahre lang als Geschäftsführer einer Werbeagentur. Er ist zudem als Ghostwriter tätig. Ausflüge gestattet er sich ab und an ins produzierende Filmbusiness, auch in den USA. Seit Ende 2009 leitet er einen Hörbuchverlag. Das Rohmanuskript seines 25-Stunden-Audiobestsellers Defcon One wurde bei einer Recherchereise Gegenstand einer intensiven Überprüfung durch die Homeland Security am Newark International Airport in New York.

Alle Bücher von Andy Lettau

Sortieren:
Buchformat:
Neobooks - Defcon One: Angriff auf Amerika

Neobooks - Defcon One: Angriff auf Amerika

 (5)
Erschienen am 05.10.2011
Neversleep: Thriller (KNAUR eRIGINALS)

Neversleep: Thriller (KNAUR eRIGINALS)

 (2)
Erschienen am 02.02.2015
Defcon One - Angriff auf Amerika

Defcon One - Angriff auf Amerika

 (1)
Erschienen am 23.03.2011
Defcon One 4: Angriff auf Amerika

Defcon One 4: Angriff auf Amerika

 (0)
Erschienen am 02.02.2015
Defcon One 1: neobooks Serials

Defcon One 1: neobooks Serials

 (0)
Erschienen am 13.03.2012
Crash - Das letzte Rendezvous - Thriller

Crash - Das letzte Rendezvous - Thriller

 (0)
Erschienen am 01.01.2012
Defcon One 5: Angriff auf Amerika

Defcon One 5: Angriff auf Amerika

 (0)
Erschienen am 02.02.2015
Balkanblut: Thriller (KNAUR eRIGINALS)

Balkanblut: Thriller (KNAUR eRIGINALS)

 (0)
Erschienen am 02.02.2015

Neue Rezensionen zu Andy Lettau

Neu
Volturis avatar

Rezension zu "Defcon One - Angriff Auf Amerika, MP3-DVD" von Andy Lettau

Rezension zu "Defcon One - Angriff Auf Amerika, MP3-DVD" von Andy Lettau
Volturivor 6 Jahren

Kurzbeschreibung (Action Verlag):
Präsident Barack Obama ist tot, durch eine Bombe in Berlin in Stücke gerissen. Kaum ist George T. Gilles als Nachfolger ins Amt eingeführt, überschlagen sich die Ereignisse. Zunächst landet der abgetrennte Kopf eines im Irak entführten Zivilisten im Weißen Haus. Dann bricht nach einem Anschlag in New York Panik aus und die vier noch lebenden Ex-Präsidenten geraten ins Visier eines unbekannten Gegners. Zu spät erkennt die neue Administration, was eigentlich vor sich geht. Einem seltsamen Erpresserschreiben, welches die Räumung sämtlicher US-Militärbasen in Übersee zur Forderung hat, will Washington zunächst keinen Glauben schenken. Erst als Mark Spacy, Operationsleiter der regierungsnahen und ultrageheimen National Underwater & Space Agency, auf einen Zusammenhang zwischen den Anschlägen und den rätselhaften Toden einiger NASA-Top-Astronauten hinweist, gibt der Präsident sein Einverständnis für ein waghalsiges Geheimkommando. In einem verwirrenden Katz-und-Maus-Spiel zu Wasser, zu Lande und in der Luft beginnt eine mörderische Treibjagd auf die Hintermänner einer komplexen Verschwörung, die bis in höchste Regierungskreise hinauf reicht. Der in die Enge getriebene Präsident sieht sich gezwungen DEFCON ONE zu befehligen, die maximale Einsatzbereitschaft der Streitkräfte.

Fazit: Weil jede Zusammenfassung des Inhalts nach dieser Kurzbeschreibung überflüssig wäre, komme ich direkt zum Wesentlichem. Ich gehöre absolut nicht zu den Thriller-Lesern, aber Hörbücher in diese Richtung höre ich mir in der Regel gerne an. Defcon One hat mich trotzdem nochmal überraschen können.
Der Sprecher Christoph Nolte hat eine unglaublich angenehme Stimme und seinen Text durchgehend glaubwürdig und überzeugend gesprochen. Dazu kommen geniale Soundeffekte und Musikeinlagen, die das Hörbuch fast zu einem langem Hörspiel machen (25 Stunden).

Ich bin mir nicht sicher, ob mich das Buch überzeugen könnte, da ich mich wahrscheinlich nur ungerne durch die stellenweise trockenen Informationen lesen würde. Aber als Hörbuch war es eine gute Unterhaltung und den Preis finde ich einfach unschlagbar. Ein Hörbuch für alle, die sich vom Inhalt angesprochen fühlen - es wird euch nicht enttäuschen!

Kommentieren0
13
Teilen
Elmar Hubers avatar

Rezension zu "Neversleep" von Andy Lettau

Rezension zu "Neversleep" von Andy Lettau
Elmar Hubervor 6 Jahren

- "Dieses Präparat wird die Welt aus dem Aneln heben. Wenn der s,Schlaf erst ein,mla besiegt ist, wrden die Produktivität keine Grenzen mehr gesetzt sein. Die Menschen werden rund um die Uhr arbieten können und das wird katastrophale Folgen für den Fortbestand unserer Spezies haben. Es könnte zu einem neuen Weltkreig kommen." -

INHALT
Der Konzernriese Global Pharm forscht an einem Medikament, mit dem es möglich sein soll, das menschliche Schlafbedürfnis beträchtlich zu reduzieren. Als Grundlage für das Mittel dient das Blut einer seltenen Giraffenart, da diese Tiere mit weniger als zwei Stunden Schlaf pro Tag auskommen. Doch Dr. Richard Pascoe, der wissenschaftliche Leiter des Projekts, ist verschwunden und Einzelheiten über die unethischen Experimente der Firma drohen an die Öffentlichkeit zu gelangen. Daraufhin setzt Ethan Cold, der Besitzer von Global Phram, einen Auftragskiller auf Precoe an, der den Wissenschaftler in Montana ausfindig macht.
Und so sieht sich Richard Pascoe, der sich ohnehin umbringen wollte, in der Einöde Montanas verfolgt von einem bezahlten Killer, der ironischerweise seine Selbstmordpläne zunichte macht, denn vor seinem geplanten Abgang muss Pascoe noch einen letzten Anruf machen.


- "Pascoe versuchte sie Erinnerungen an die jüngste Vergangenheit zu ordnen. Doch so sehr er sich auch anstrengte, er schaffte es einfach nicht, eine Struktur in das Chaos hineinzubringen. Er hatte den Eindruck, als würde sich sein Gehirn in eine große Portion Müsli verwandeln, in dem die bunten Beigaben aus den Worten Konzernmacht, Krieg, Giraffe, Blut, Schlaflosigkeit, Auftragskiller, Raben, Skrupel, Gier und Mobiltelefon bestanden." -

MEINUNG
Das größte Problem von NEVERSLEEP dürfte sein, dass sich der Roman in keine Schublade stecken lässt. Die Ausgangssituation und der Klappentext lassen zwar einen Wirtschafts- oder Wissenschaftsthriller vermuten, tatsächlich hat Andy Lettau allerdings eine bizarre Roadstory verfasst, die hinter jeder Ecke mit einer neuen Überraschung aufwartet. Bei seiner Flucht vor dem Killer kreuzen allerlei merkwürdigen Zeitgenossen den Weg des lebensmüden Richard Pascoe und lasen diesen keine Sekunde zur Ruhe kommen. Zu allem Überfluss setzt sich auch noch der kaltblütige Global Pharm-Chef Ethan Cold persönlich auf Pascoes Spur.
Das Ganze realisiert Autor Andy Lettau in kurzen Szenen aus den wechselnden Perspektiven der handelnden Personen, woraus sich so mancher Überraschungsmoment ergibt. Wie Zahnräder greifen diese Szenen dieses skurrilen Echtzeitthrillers ineinander und schieben die Handlung schnell und unbarmherzig vorwärts. Erst der Epilog, der der Handlung nochmals einen unvorhergesehenen Dreh mitgibt, lässt den Leser endlich wieder durchatmen.
Der Vergleich, den Andy Lettau selbst im Nachwort mit einem Quentin Tarantino-Film zieht ist also nicht sehr weit her geholt. Allenfalls könnte man noch eine Kollaboration mit Kevin Smith vermuten.

Technisch überrascht Autor Andy Lettau, der bisher vor allem als Kopf des Action-Verlags in Erscheinung getreten ist, als souveräner Autor, der sowohl Charaktere als auch Story die meiste Zeit voll im Griff hat, auch wenn sie aufgrund des Tempos an einigen Stellen auszubrechen droht. Alleine als auch gemeinsam mit wechselnden Co-Autoren hat Lettau bisher das Mammut-Hörbuch DEFCON ONE (über 25h) und diverse andere Hörbücher für seinen eigenen Action-Verlag geschrieben. Verwunderlich eigentlich, dass dabei nicht von Beginn an an eine Buchveröffentlichung gedacht war.
Auch NEVERSLEEP erschien zunächst unter dem Titel HATARI! MONTANA als Hörbuch im Action Verlag. In gegenseitiger Befruchtung erschienen und erscheinen dort eine Reihe Blitz-Titel als Hörbücher (JIHAD, MARTERPFAHL, DUNKLE NORDSEE, usw.) und die Printversionen einiger Hörbücher im Blitz Verlag (DEFCON ONE, BALKANBLUT). Auf jeden Fall ist der Titel NEVERSLEEP die bessere Wahl, für die Blitz-Stammgrafiker Mark Freier noch ein grandioses Coverbild beisteuerte (die Hörbuch-Erstauflage "zierte" lediglich ein Giraffenfellmuster). NEVERSLEEP liegt im handlichen Hardcoverformat mit Schutzumschlag vor.

FAZIT
Souverän geschriebener, skurriler und temporeicher Road-Thriller, der sich selbst nicht allzu ernst nimmt.

Kommentieren0
12
Teilen
Natalie77s avatar

Rezension zu "Neobooks - Defcon One: Angriff auf Amerika" von Andy Lettau

Rezension zu "Neobooks - Defcon One: Angriff auf Amerika" von Andy Lettau
Natalie77vor 7 Jahren

Inhalt:
Barrack Obama ist tot, er kam bei einem Anschlag ums Leben. Der neue Präsident heißt George T. Gilles, er möchte vieles verändern, aber erstmal muss er sich mit einem Video von der Hamas auseinandersetzen in dem gedroht wird, einen NASA Mitarbeiter zu ermorden, wenn den Forderungen nicht Folge geleistet wird. Soweit schon schlimm genug vor allem da das Ende dieses Videos die Hinrichtung von Nicolas Briggs zeigt und die Forderung untermauert. Dazu kommt aber noch das seine Tochter auf der Ersatzliste steht für den nächsten Weltraumflug der NASA.
Derweil ermittelt die NUSA weil die Explosion 1986 der Challenger angeblich nicht auf technisches Versagen zurück zu führen ist, sondern ein Anschlag gewesen sein soll, beteiligt ist Steve Miller angeblich der Sohn von Muammar Al Gaddafi....

Meine Meinung:
Dieses Buch zu bewerten fällt mir nicht ganz so leicht. Die knapp 800 Seiten lesen sich leicht und flüssig und das obwohl viel trockener Stoff, wie Daten von Maschinen, Verkehrsmittel etc. mit drin sind. Es ist wohl einfach nicht meine Richtung und trotzdem habe ich es beendet und für gut befunden. Andy Lettau schafft es selbst mich mit der ganzen Politik in den Bann zu ziehen. Die Fakten (wenn es denn welche sind) die er einstreut haben mich nicht gelangweilt weil das drumherum stimmte. Andy Lettau hat die Wirklichkeit mit der Fiktion geschickt verwoben und so einen Politthriller geschaffen, der von Anfang an eine Spannung hat und diese dann immer mehr ausbaut. Gefühle kommen auch nicht zu kurz. Eine Szene in der sich der Präsident entscheiden musste zwischen dem Wohl des Einzelnen und dem Wohl der Allgemeinheit ist mir besonders im Gedächtnis geblieben und fand ich sehr gefühlvoll aber auch rational umgesetzt. Defcon One ist ein Thriller wie ich ihn persönlich noch nicht gelesen habe, so nah an der Wirklichkeit, das man meinen könnte es wäre so geschehen und es wäre nur ein Rückblick der Ereignisse.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 34 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks