Andy McDermott

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(7)
(2)
(2)
(0)

Lebenslauf von Andy McDermott

Andy McDermott wurde 1974 in England geboren. Seine berufliche Karriere begann er als Journalist und Redakteur für Zeitungen und Zeitschriften. Danach begann er, hauptberuflich Thriller zu schreiben. Alle seine bisherigen Romane kreisen um die Archäologin Nina Wilde und ihrem Bodyguard Eddie Chase. Andy McDermot lebt iin Bournemouth.

Bekannteste Bücher

Das Grab des Herkules

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Jagd nach Atlantis

Bei diesen Partnern bestellen:

Kingdom of Darkness

Bei diesen Partnern bestellen:

The Shadow Protocol

Bei diesen Partnern bestellen:

The Emperor's Curse

Bei diesen Partnern bestellen:

The Emperor's Curse

Bei diesen Partnern bestellen:

The Persona Protocol

Bei diesen Partnern bestellen:

The Persona Protocol

Bei diesen Partnern bestellen:

THE SECRET OF EXCALIBUR

Bei diesen Partnern bestellen:

THE TOMB OF HERCULES

Bei diesen Partnern bestellen:

Temple of the Gods

Bei diesen Partnern bestellen:

Untitled

Bei diesen Partnern bestellen:

Empire of Gold

Bei diesen Partnern bestellen:

The Sacred Vault

Bei diesen Partnern bestellen:

The Cult of Osiris

Bei diesen Partnern bestellen:

The Cult of Osiris

Bei diesen Partnern bestellen:

The Covenant of Genesis

Bei diesen Partnern bestellen:

The Secret of Excalibur

Bei diesen Partnern bestellen:

The Hunt for Atlantis

Bei diesen Partnern bestellen:

The Tomb of Hercules

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Deutlich schlechter als "Die Jagd nach Atlantis"

    Das Grab des Herkules
    tob82

    tob82

    29. April 2016 um 21:58 Rezension zu "Das Grab des Herkules" von Andy McDermott

    Mit "Das Grab des Herkules" ist nun auch der zweite Band der Nina Wilde/Eddie Chase-Serie von Andy McDermott auf deutsch erschienen. Ich habe mich sehr gefreut als ich das feststellte, da mir "Die Jagd nach Atlantis" als sehr unterhaltsam in Erinnerung war und ich sogar schon überlegt hatte, den zweiten Band im englischen Original zu lesen. Ich habe das Buch dann gleich bestellt und wurde leider schon nach den ersten Szenen derbe enttäuscht. "Das Grab des Herkules" entspricht leider dem, was man in negativer Weise oft von ...

    Mehr
  • Wirklich unterhaltsamer Action-Thriller

    Die Jagd nach Atlantis
    tob82

    tob82

    27. April 2016 um 10:06 Rezension zu "Die Jagd nach Atlantis" von Andy McDermott

    "Die Jad nach Atlantis" ist ein unterhaltsamer Action-Thriller mit der Betonung auf "Action". Die Geschichte ist trotz der mehr als 500 Seiten kurzweilig und hat angenehmerweise keine Längen. Auch wenn die Story erwartungsgemäß mit keinen Genre-Neuerungen aufwarten kann, ist sie in sich schlüssig und spannend. Hin und wieder lädt sie sogar zum Mitdenken ein (Umrechnung von Zahlensystemen). Die Charaktere, allen voran Dr. Nina Wilde und Eddie Chase, sind sympathisch und überwiegend glaubhaft. Auch könnte man sagen, dass auf ganz ...

    Mehr
  • Spannung pur!!!

    Die Jagd nach Atlantis
    Micha1985

    Micha1985

    24. April 2014 um 10:05 Rezension zu "Die Jagd nach Atlantis" von Andy McDermott

    Von diesem Buch war ich ja mal so richtig begeistert. Es handelt sich hierbei um eine Mischung aus Thriller & Abenteuerroman a la Indiana Jones. Es wird geschossen, in die Luft gejagt, gekämpft - Ein Wettrennen um die Entdeckung Atlantis. Soetwas habe ich schon lange gesucht und ich habe es tatsächlich geschafft, die 622 Seiten an einem Tag durch zu lesen, so sehr hat mich das Buch gefesselt. Abs...olut empfehlenswert! Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel sagen, um nicht schon wichtige Sachen vorweg zu nehmen. Aber es sei gesagt, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Grab des Herkules" von Andy McDermott

    Das Grab des Herkules
    cvcoconut

    cvcoconut

    16. September 2011 um 12:49 Rezension zu "Das Grab des Herkules" von Andy McDermott

    Das Abenteuer geht weiter! Anfangs ging mir das Gezeter und Gezänk der zwei Hauptpersonen auf die Nerven, aber die Geschichte macht das alles wieder gut. Herkules kennt ja jeder aus der Geschichte, aber auch seine 10 Prüfungen? Nach einer langen Verfolgungsjagd rund um die Welt landen die beiden in einer Höhle, wo sie genau diese Aufgaben meistern müssen. Das Buch hat viel Witz, Charme und jede Menge Action, was mich bis zum Schluß in Atem gehalten hat.

  • Rezension zu "Die Jagd nach Atlantis" von Andy McDermott

    Die Jagd nach Atlantis
    cvcoconut

    cvcoconut

    04. July 2011 um 19:31 Rezension zu "Die Jagd nach Atlantis" von Andy McDermott

    Also wie soll ich mich ausdrücken, das Buch strotzt nur so vor Spannung. Der Autor weiß es wirklich einen Leser zu Fesseln. Immer wenn ich dachte jetzt kommt ein ruhiges Kapitel, dann peng, passierte was unerwartetes. Auch das Thema Atlantis wurde ja immer wieder in Romanen verewigt. Ich finde aber der Autor hat es in dieser Geschichte sehr plausibel und anschaulich erklärt, wie es sein könnte. Es war ein Buch, was einen mal wieder um die ganze Welt jagt. Und auch mit den zwei Hauptdarstellern war immer wieder ein Funken Romantik ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Jagd nach Atlantis" von Andy McDermott

    Die Jagd nach Atlantis
    crazysepp

    crazysepp

    13. June 2010 um 18:08 Rezension zu "Die Jagd nach Atlantis" von Andy McDermott

    Wenig anspruchsvolle Strandlektüre, aber auch nicht schlecht ...

  • Rezension zu "Die Jagd nach Atlantis" von Andy McDermott

    Die Jagd nach Atlantis
    Elwe

    Elwe

    13. March 2010 um 05:10 Rezension zu "Die Jagd nach Atlantis" von Andy McDermott

    "Die Jagd nach Atlantis" ist ein ganz klassischer Abenteuerroman mit krachigen Helden, die es mit ganzen Armeedivisionen aufnehmen und dabei noch einen flotten Spruch auf der Lippe haben, schönen Frauen, die gerettet werden müssen, richtig fiesen Bösewichtern (auch mit flotten Sprüchen auf den Lippen) und natürlich - Atlantis und der Notwendigkeit, die Welt zu retten. * Das Buch erinnert mich an die Actionromane von Matthew Reilly - also krachende, nicht sehr realistische Action am laufenden Band, was dem Ganzen einen etwas ...

    Mehr