Aneschka Negro Blackline

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blackline“ von Aneschka Negro

Jessy ist ein devoter Sub, der sich gerne unterordnen möchte. Er träumt davon, den einen Mann zu finden, der ihn dominieren kann. Als sein Freund Jacob mit seiner Neigung nicht klarkommt und ihn in einen Anfall von Eifersucht beinahe tötet, macht Jessy sich auf, den Mann zu suchen, der ihn und seine Neigung akzeptiert. Auf seiner Suche nach ihm, rutscht er immer tiefer ins nächtliche Milieu ab. Nur sein Zwillingsbruder Daniel schafft es, ihn in letzter Minute aus dem Sumpf der Hamburger Nachtwelt zu holen. Völlig verzweifelt gibt Jessy auf und verlässt seine Heimatstadt Hamburg, um in Berlin neu anzufangen und sein altes Leben hinter sich zu lassen. Dann, als er schon nicht mehr daran glaubt, dass er den Mann findet, der ihn so nimmt, wie er ist, mit Ecken und Kanten, kaputt aber nicht zerbrochen, trifft er Dante. Einen Dom, der sich geschworen hat, nie wieder einem Mann blind zu vertrauen und sich auch niemals wieder zu verlieben. Beide treffen aufeinander, in einer Situation, wo Vertrauen und Liebe, Schmerz und Tränen, unumgänglich zusammengehören, damit ihre Beziehung und Liebe, dem alltäglichen Leben standhalten kann.

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Ein interessante Geschichte

Odenwaldwurm

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Schöne Geschichte, allerdings mit einigen Längen und einem überzogenen viel zu schnellen Ende

dartmaus

Die Lichter von Paris

Zwei Frauen, zwei Zeiten, zwei vorherbestimmte Leben. Und beide Frauen schaffen es, auszubrechen und sich freizuschwimmen.

johanna21

Schwimmen

Ein gefühlvolles, aber auch sehr melancholisches Buch, welches mich auch nach dem Lesen beschäftigt und nicht so recht loslassen will

Curin

Karolinas Töchter

Ein bewegendes und emotionales Buch über eine junge starke Frau zu Zeiten des Krieges.

Amy-Maus87

Außer sich

Für mich war die Lektüre ein großer persönlicher Kampf - ich hatte immer das Gefühl, Menschen beim Vor-Sich-Hin-Vegetieren zuzuschauen...

LitteraeArtesque

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller Debütroman!!!

    Blackline

    Assi

    16. February 2015 um 21:13

    Dies ist das erste Buch von Nebeschka Angel und ich finde es sehr gelungen. Das Cover und der Titel haben gleich mein Interesse geweckt. In dem Buch geht es Jessy und Dante, die beide in der Vergangenheit unschöne Dinge erlebt haben. Jessy ist ein devoter Sub, der den Mann fürs Leben sucht, der ihn so nimmt, wie er ist. Im Club Black trift Jessy auf Dante, der der Besitzer des Clubs und der Chef von seinem Bruder Daniel und ein Dom ist. Beide fühlen sich sehr zueinander hingezogen, können aber anfangs nicht über ihren Schatten springen, was sie oft dazu bringt aneinander vorbei zu reden. Sei müssen einige Kämpfe und Abenteuer erleben, bis sie sich endlich zusammen raufen. Ich finde es toll, dass die Autorin das Buch aus der Sichtweise von beiden geschrieben hat. So kann man sich super in beide Protas hinein versetzten und versteht ihre Beweggründe besser. Ich kann das Buch nur empfehlen und freue mich schon auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • Ein emotionaler und fesselnder SM Roman, der mich nicht losgelassen hat

    Blackline

    Swiftie922

    14. January 2015 um 08:46

    Inhalt : Jessy ist ein devoter Sub, der sich gerne unterordnen möchte. Er träumt davon, den einen Mann zu finden, der ihn dominieren kann. Als sein Freund Jacob mit seiner Neigung nicht klarkommt und ihn in einen Anfall von Eifersucht beinahe tötet, macht Jessy sich auf, den Mann zu suchen, der ihn und seine Neigung akzeptiert. Auf seiner Suche nach ihm, rutscht er immer tiefer ins nächtliche Milieu ab. Nur sein Zwillingsbruder Daniel schafft es, ihn in letzter Minute aus dem Sumpf der Hamburger Nachtwelt zu holen. Völlig verzweifelt gibt Jessy auf und verlässt seine Heimatstadt Hamburg, um in Berlin neu anzufangen und sein altes Leben hinter sich zu lassen. Dann, als er schon nicht mehr daran glaubt, dass er den Mann findet, der ihn so nimmt, wie er ist, mit Ecken und Kanten, kaputt aber nicht zerbrochen, trifft er Dante. Einen Dom, der sich geschworen hat, nie wieder einem Mann blind zu vertrauen und sich auch niemals wieder zu verlieben. Beide treffen aufeinander, in einer Situation, wo Vertrauen und Liebe, Schmerz und Tränen, unumgänglich zusammengehören, damit ihre Beziehung und Liebe, dem alltäglichen Leben standhalten kann. Meine Meinung : In Blackline geht es um Jesse, der endlich einen Mann finden will, der ihn dominiert und ihm sagt,was er tun soll. Als sein Freund davon erfährt kommt er mit dieser Neigung nicht klar und tötet ihn beinahe vor Eifersucht. Nun ist Jesse auf der Suche nach einem Mann, der ihn so akzeptiert. Auf seiner Suche kommt er ins nächtliche Milieu, doch sein Bruder rettet ihn daraus. Verzweifelt will er in Berlin in einer neuen Stadt neu beginnen. Dort trifft er Dante eine Dom, der sich eigentlich geschworen hat nicht mehr einfach so zu vertrauen.. Jesse ist ein devoter Sub, der es liebt sich unterzuordnen. Er will einen Mann, der ihn dominiert und ihm zeigt wo es langgeht.Er war ein interessanter Charakter, der durch eine schlimme Zeit gegangen ist und nun versucht wieder ins Leben zu kommen Dante ist ein Dom, der sich vorgenommen hat keinem Mann mehr einfach so zu vertrauen und auch keine Gefühle mehr zuzulassen. Der Schreibstil von Neschka Angel hat mich schon nach den ersten Seiten für sich gewonnen und nicht mehr losgelassen. Das Buch ist aus der Sicht von Dante und Jesse geschrieben und ich konnte so einen Blick auf ihre Gefühle und Gedanken werfen und sie so besser kennen lernen. Die Spannung hat mich ab dem Moment eingeholt, als Dante und Jesse sich zum ersten Mal treffen und man merkt, dass es zwischen ihnen knistert. Doch Dante hat von Jesses Vergangenheit gehört und ist vorangekommen und denkt das er immer noch so ist wie in Hamburg. Doch es zieht die beiden zueinander und Jesse will es schaffen, dass er Dantes Herz gewinnen kann und sie zusammen glücklich werden. Wird er es schaffen, ihn wieder von seinem Schwur abzubringen? Die erotischen Szenen haben nur so voller Energie gestrotzt und man hat einfach gespürt, dass die Chemie zwischen Dante und Jesse gestimmt hat und die beiden mit einander harmonieren. Das Cover sieht sehr erotisch aus ich vermute anhand des Männerkörpers, das es Dante ist und der andere Mann im davor Jesse. Die Schriftart passt sehr gut zum Buch und hebt sich ein wenig vom Bildcover ab. Das Ende hat mich mehr als gefesselt und die Autorin hat es sehr spannend gemacht, ob die beiden nun zusammen kommen oder ob die Vergangenheit beide immer noch bestimmen wird. Fazit : Blackline ist ein erotischer Roman aus dem Gay Genre, der mich völlig für sich eingenommen hat und die Charaktere mich nicht mehr losgelassen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks