Anette Göttlicher Wer ist eigentlich Paul?

(133)

Lovelybooks Bewertung

  • 156 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(50)
(44)
(24)
(10)
(5)

Inhaltsangabe zu „Wer ist eigentlich Paul?“ von Anette Göttlicher

Marie will Paul. Aber wo steckt Paul? Paul meldet sich nicht. Hat Marie etwas falsch gemacht? Wo bleibt nur die erlösende SMS, in der Worte wie Sehnsucht und Wiedersehen vorkommen? Als das Handy endlich piept, wird nichts klarer oder gar einfacher. Maries unbeschwertes Leben zwischen Magisterarbeit und Oktoberfest, Teelichterkauf und Szenebar ist ziemlich durcheinander geraten, seit Paul, der hinreißende Paul, ihre Tagträume beherrscht. Immer wieder stellt sich die Frage: Wo liegt eigentlich Pauls Problem?

Schön, zum träumen und abschalten ;-)

— erdbeere03
erdbeere03

Stöbern in Liebesromane

Liebe findet uns

Eine Liebesgeschichte, die mich nicht überzeugt und mitgenommen hat, schade :(

sabine399

The One

Herzergreifend!

Finchen411

Sehnsucht nach dir

Ich glaube jeder will einen Abbott zum Partner!

Schnapsprinzessin

Kein Tag ohne dich

Großartige Fortsetzung! Absolut empfehlenswert!

Schnapsprinzessin

Alles, was du suchst

Absolut empfehlenswert! Eine süchtigmachende Mischung aus Humor, Kitsch, Liebe und wirklich alles was man sucht!

Schnapsprinzessin

Vermählung

Leider eine Modernisierung, die mich gar nicht begeistern konnte.

Buecherwunderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wer ist eigentlich Paul?

    Wer ist eigentlich Paul?
    erdbeere03

    erdbeere03

    12. August 2014 um 13:03

    Das Buch habe ich schon vor Jahren gelesen, ich habe es mal von meiner Mama geschenkt bekommen und diese Reihe hat mich ein bisschen durch meine Jugend begleitet, ich fand die Reihe toll und ist eine super leichte Lektüre für Sommertage im Urlaub

  • Rezension zu "Wer ist eigentlich Paul?" von Anette Göttlicher

    Wer ist eigentlich Paul?
    Perle

    Perle

    06. February 2013 um 00:14

    Tja, wer ist eingentlich Paul? Das fragt sich jeder - und besonders Marie, 28 Jahre und lebt in München. Sie führt Tagebuch vom 8. August 2002 bis zum 22. März 2003. In dieser Zeit macht sie alle Phasen durch, von der total verliebten und verträumten Marie, und der total verärgerten und wütenden Marie, bis hin zur wartenden und starkbleibenden Marie. Nur auf den ersten Hundert Seiten liest man kaum was von Paul, im Höchstfall fällt der Name 2-3 Mal, ansonsten berichtet sie von Partys, Discos, Kneipen, Urlauben, von der Schulzeit, und mit wem sie zusammen war, ob kurz oder lang. Erst in den letzten 30-50 Seiten berichtet oder schreibt sie dann von Paul und wie es weitergeht. Ich war zwar auf das Ende sehr gespannt und hab es dann schnell zu Ende gelesen, konnte aber nur 2 Mal lachen. Am besten fand ich ziemlich am Anfang das mit Heino - in der 3. Hütte da hamm wir uns geküsst, keiner weiß was dann geschehen ist. Genau, ihr wisst es nicht, aber ich weiß es seit heute, und wer es auch wissen möchte, bitte lest es selbst, dann erfahrt ihr auch, wer Paul ist! Vergebe mittlere 3 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Wer ist eigentlich Paul?" von Anette Göttlicher

    Wer ist eigentlich Paul?
    Bluueemchen

    Bluueemchen

    20. February 2011 um 20:03

    Sehr unterhaltsam für zwischendurch :-) Man fiebert mit Marie mit, wann und ob Paul sich überhaupt noch einmal meldet... ich dachte eigentlich, dass Paul letztendlich gesteht, dass er verheiratet ist und sich deswegen nur sporadisch meldet und die Treffen nicht zu Stande kommen... aber es ist das doch alles anders gekommen! Ich bin schon beim zweiten Teil... mal sehen, wie es weiter geht!!

  • Rezension zu "Wer ist eigentlich Paul?" von Anette Göttlicher

    Wer ist eigentlich Paul?
    Rosalie

    Rosalie

    08. January 2011 um 10:34

    Das Buch hatte ich mir für zwischendurch ausgesucht, weil es einfach leicht zu lesen ist. Die Geschichte ist an sich nicht sehr anspruchsvoll, aber das muss sie ja auch nicht sein. Marie ist wirklich eine bezaubernde junge Frau, welche einem viele schöne Stunden versüßen kann mit ihrem Paul ;) Am Ende, kurz vor dem Schluss wurde es noch mal spannend und es kam vorerst doch noch ein Happy-End raus :) Mal sehen, wie es mit den beiden weitergeht, das nächste Buch wartet schon sehnsüchtig auf mich :)

    Mehr
  • Frage zu "Wer ist eigentlich Paul?" von Anette Göttlicher

    Wer ist eigentlich Paul?
    MacBaylie

    MacBaylie

    Guten Morgen Anette. Hat der Buchtitel:"Wer ist eigentlich Paul?" eigentlich irgendetwas mit dem Werbespot, den es mal von "Du darfst" gab zutun? Gegenseitige Inspiration vielleicht? :-)

    • 2
  • Rezension zu "Wer ist eigentlich Paul?" von Anette Göttlicher

    Wer ist eigentlich Paul?
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    28. February 2010 um 11:19

    Marie ist eine 27-jährige Münchnerin. Sie ist intelligent, hübsch, hat einen großen und zuverlässigen Freundeskreis und arbeitet neben ihrem Studium erfolgreich als Redakteurin für ein Frauenmagazin. Doch sie hat gerade ein großes Problem: Paul ruft nicht an. Ihr zukünftiger Freund scheint ihre Handynummer verloren zu haben, oder aber ein Unglück ist geschehen oder am Ende, könnte es tatsächlich sein - er steht einfach nicht auf sie? Doch, er steht auf sie und sie sehr auf ihn, sie ist schnell verliebt in diesen gutaussehenden Fotografen, der unzuverlässiger nicht sein könnte und genau deswegen so attraktiv für Marie ist. Doch irgendwann ist ihr klar, dass ihre Leidenschaft für ihn eben wortwörtlich auch "Leiden schafft" und das auf Dauer nicht durch- und auszuhalten ist... Anette Göttlicher hat hier einen für mich sehr unterhaltsamen Frauenroman in Tagebuchform geschrieben, der nicht nur einen hohen Wiedererkennungseffekt bietet, sondern vor allen Dingen süchtig macht. Mit viel Witz und Alltagsproblemen tanzt ihre Hauptdarstellerin Marie durchs Leben und durch München und beschreibt das Hin- und Her mit den Männern. Ich fand es sehr angenehm, dass die Autorin auf Kitsch und großartige Beschreibungen von Sexszenen komplett verzichtet und damit mit großen Namen wie Marian Keyes oder Helen Fielding locker mithalten kann. Nach 200 Seiten war mir klar: das Buch habe ich nicht zum letzten Mal gelesen und her mit der glücklicherweise längst erschienenen Fortsetzung ("Sind sie nicht alle ein bisschen Paul?"!

    Mehr
  • Rezension zu "Wer ist eigentlich Paul?" von Anette Göttlicher

    Wer ist eigentlich Paul?
    Azahar

    Azahar

    12. November 2009 um 12:46

    Ich muss gestehen, das ist bei weitem das langweiligste Buch, das ich ich seit Jahren gelesen habe. Marie ist verliebt in Paul, doch Paul reagiert nicht wirklich auf ihr Ansinnen und zeigt ihr bis auf ein paar heiße Stunden Sex (so alle zwei Monate einmal) ein ganzes Jahr lang die kalte Schulter. Der Leser darf somit verfolgen, wie Marie ein ganzes Jahr lang leidet, sich das Gehirn zermartert und Dinge ohne Paul unternimmt um sich abzulenken. Tja, und das war sie dann auch schon die Handlung. Ich gebe zu, das ganze ist recht witzig geschrieben, aber bis auf die paar Erinnerungen an meine Heimat Bayern, die Berge und das Skifahren, hat das ganze bei mir null Emotionen hervorgerufen. Dass ich es bis zum Ende gelesen habe, ist nur der Tatsache zu verdanken, dass ich mir dachte, ich könnte vielleicht was draus lernen und zwar, wie man ein Buch nicht schreiben sollte. (Und ein klitzekleinbisschen deshalb, weil ich tief in meinem Herzen dachte, ich geb der Autorin nochmal eine Chance, vielleicht wird es ja doch noch irgendwann spannend.) Schon auf der ersten Seiten dachte ich, hey das ist doch wohl eine schlechte Kopie von Mondscheintarif (mit Betonung auf schlecht). Dreist fand ich dann aber, dass die Autorin sich auch immer wieder auf diesen Bestseller von Ildiko von Kürthy bezieht (was im Moment leider alle Autorinnen tun, die glauben sie seien toll. Ich finde das einfach nur abartig einfallslos). Das Buch ist angeblich aus einem Blog heraus entstanden. Na ja, als Blog mag das ganze vielleicht auch funktioniert haben, denn einzeln genommen sind die Momentaufnahmen von Maries Leben ja auch ganz witzig, aber als Geschichte mit Höhepunkten und Spannungskurve ist das ganze absolut ungeeignet.

    Mehr
  • Rezension zu "Wer ist eigentlich Paul?" von Anette Göttlicher

    Wer ist eigentlich Paul?
    sandersonia

    sandersonia

    02. April 2009 um 19:56

    Der Anfang einer ganz besonderen Romanze!

  • Rezension zu "Wer ist eigentlich Paul?" von Anette Göttlicher

    Wer ist eigentlich Paul?
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    07. November 2008 um 09:28

    Locker flockig und leicht vom Hocker schildert Marie uns ihre Erlebnisse mit Paul. Ein bißchen Briget Jones, ein bißchen SatC und ein bißchen Haushofer, alles dabei, was mein Herz eigentlich höher schlagen lassen sollte. SOLLTE! Tat es aber nicht so richtig, war mir alles ein wenig zu weichgespült, zu flauschig, herzig und locker sorglos, kurz zu sehr kindergartenstil. Marie will Paul, Paul will Marie, oder doch nicht? Da wird auf Anrufe gewartet, SMS ersehnt, wie das halt so ist, wenn man 16 oder 12 ist, mit 28 sollte frau sich da doch ein wenig mehr im Griff haben und sorry, aber Hanni und Nanniromane oder gar Plüschtiere auf dem Sofa, gehen gar nicht!! Wenn Marie auch immer mal wieder mit ihren wirklich leckeren Alkoholtipps glänzt, kommt sie doch nicht verrucht genug rüber und mit einem doofen Weibchen, daß auf jegliche männliche Schlüsselreize reagiert wie der pawlowsche Hund, konnte, kann und werde ich mich nicht identifizieren.... Trotzdem wars ganz witzig, der Wortwitz läßft hoffen, daß Band 2 weniger schmalzig und erwachsener wird....

    Mehr
  • Rezension zu "Wer ist eigentlich Paul?" von Anette Göttlicher

    Wer ist eigentlich Paul?
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. October 2008 um 18:09

    einfach herrlich. sex and the city in münchen.

  • Rezension zu "Wer ist eigentlich Paul?" von Anette Göttlicher

    Wer ist eigentlich Paul?
    xxBellaxx

    xxBellaxx

    23. June 2008 um 14:10

    Leichte Kost und herrlich lustig

  • Rezension zu "Wer ist eigentlich Paul?" von Anette Göttlicher

    Wer ist eigentlich Paul?
    schlurchie

    schlurchie

    21. January 2008 um 18:46

    Warten auf den Rückruf des Traummannes? Welche Frau kennt das nicht... Anette Göttlicher beschreibt die Achterbahn der Gefühle mit viel Witz und Charme.