Anette Schwohl

 3,9 Sterne bei 17 Bewertungen

Lebenslauf

Anette Schwohl, 1959 geboren, hat in Hamburg Kunstgeschichte, Literaturwissenschaften und in einem Aufbaustudium Kulturmanagement studiert. Nach beinahe zehn Jahren als Museumsdirektorin in Sachsen, kehrte sie im Jahr 2002 nach Schleswig-Holstein zurück. Sie ist freiberuflich als Kunsthistorikerin, Kulturmanagerin und Dozentin für Kreatives Schreiben tätig. Etliche ihrer Kurzkrimis wurden in Anthologien veröffentlicht. Sie liebt es, in die Abgründe der Menschen bzw. ihren literarischen Figuren zu schauen. Seit 2019 organisiert sie alle 2 Jahre das Rendsburger Frauenkrimifestival. Sie ist Mitglied bei der Autorinnenvereinigung „Mörderische Schwestern“.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Anette Schwohl

Cover des Buches Katrin Lund und der Tote am Leuchtturm (ISBN: 9783954416059)

Katrin Lund und der Tote am Leuchtturm

 (14)
Erschienen am 14.04.2022
Cover des Buches Katrin Lund und der Wolkensammler (ISBN: 9783954416479)

Katrin Lund und der Wolkensammler

 (3)
Erschienen am 19.07.2023
Cover des Buches Hunde die bellen morden nicht (ISBN: 9783954415564)

Hunde die bellen morden nicht

 (0)
Erschienen am 09.11.2020
Cover des Buches Katrin Lund und der Stich ins Herz (ISBN: 9783954416806)

Katrin Lund und der Stich ins Herz

 (0)
Erscheint am 25.02.2025
Cover des Buches Katrin Lund und der Tote am Leuchtturm (ISBN: 9783954416165)

Katrin Lund und der Tote am Leuchtturm

 (0)
Erschienen am 07.04.2022

Neue Rezensionen zu Anette Schwohl

Cover des Buches Katrin Lund und der Wolkensammler (ISBN: 9783954416479)
Angeliques_Leseeckes avatar

Rezension zu "Katrin Lund und der Wolkensammler" von Anette Schwohl

Spannender Cosy-Krimi mit friesischem Flair
Angeliques_Leseeckevor 8 Monaten

*Meine Meinung*

Die Stimmung in St. Peter-Ording wird düster, als sich ein Drama entfaltet, das die idyllische Küstenstadt erschüttert. Wolken, Watt und Wellen, sonst Symbole der Ruhe und Schönheit, werden zu unheilvollen Begleitern in diesem ungewöhnlichen Kriminalfall.

 

Jan Frederiksen, der "Wolkensammler" genannt, ist ein Schäfer und Vermieter von Fremdenzimmern. Umgeben von seinen Gemälden der majestätischen Wolkengebirge, führt er ein bescheidenes, aber erfülltes Leben. Doch als seine Enkelin tot im Wald gefunden wird, bricht seine Welt zusammen. Die Gemeinschaft von St. Peter-Ording, die ihn als Künstler und Schäfer schätzt, ist schockiert und sieht sich mit einer Wirklichkeit konfrontiert, die ihre heile Welt erschüttert.

 

Inmitten dieses tragischen Ereignisses steht Katrin Lund, die begabte Köchin der Kurklinik "Ebbe und Flut". Neben ihren kulinarischen Fähigkeiten besitzt sie auch einen ausgeprägten Spürsinn für Rätsel. Als sie herausfindet, dass das verstorbene Mädchen die Freundin ihrer Nichte war, ist ihre Neugier geweckt. Sie beschließt, sich in die Ermittlungen einzumischen, ungeachtet der skeptischen Blicke von Kommissar Huber, der mit ihrem Einmischen wenig anfangen kann.

 

Doch als eine weitere Leiche auf dem Golfplatz des Nordsee-Golfclubs entdeckt wird, zieht der Kreis der Verdächtigen enger zusammen. Der Wolkensammler, der zuvor nur durch seine Kunst auffiel, gerät ins Visier der Ermittlungen. Die Ruhe, die sonst über St. Peter-Ording liegt, schlägt in Paranoia um, während die Wahrheit hinter den Wolken verborgen bleibt.

 

Mit Katrin Lund hat Anette Schwohl einen sehr sympathischen Charakter ins Leben gerufen, die mir schon in Band 1 ans Herz gewachsen ist. Auch liebe die das Zusammenspiel mit Kommissar Huber, es ist einfach köstlich. Besonders gut hat mir aber auch der Wolkensammler gefallen, seine Idee Bilder zu malen, mit den unterschiedlichen Wolken, die es dort gibt, finde ich gut gelungen. Auch das dieses bereits seit Generationen schon gemacht wurde. Dieser Teil ist eine Fiktion, was ich sehr schade finde.

 

Mir gefällt der Schreibstil der Autor sehr gut, er ist lebendig und spannend. Ich kann schnell in die Geschichte eintauchen und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

 

St. Peter Ording ist ein wunderbares Setting, ich bin des Öfteren dort Vorort und genieße das besondere Strandfeeling, den Wind in meinen Haaren, der Duft des Meeres und das herrliche Wellenrauschen.

 

*Fazit*

Wolken, Watt und Wellen – einst Sinnbilder von unberührter Schönheit und endloser Freiheit – verwandeln sich in diesem Drama zu schicksalhaften Zeugen eines Verbrechens, das die Bewohner von St. Peter-Ording erschüttert. Tauche ein in diese verwobene Geschichte von Geheimnissen, Familienbanden und der Suche nach Gerechtigkeit, und lass dich von der düsteren Schönheit der Nordsee verzaubern.

"Katrin Lund und der Wolkensammler" ist ein fesselnder und atmosphärisch gut geschriebener Krimi, der mir eine spannende Lesezeit beschert hat.

Von mir gibt es 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

 

Mein Dank geht an den KBV Verlag, der mir das Taschenbuch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Dies hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Cover des Buches Katrin Lund und der Wolkensammler (ISBN: 9783954416479)
UllasLeseeckes avatar

Rezension zu "Katrin Lund und der Wolkensammler" von Anette Schwohl

ein sehr unterhaltsamer Cosy Crime
UllasLeseeckevor 10 Monaten

Meine Meinung:
Nachdem ich Katrin Lund bereits kennen gelernt hatte, als sie einen Toten am Leuchtturm gefunden und anschließend Kommissar Huber bei den Ermittlungen geholfen hat, wollte ich nun wissen, was sie mit einem Wolkensammler zu tun hat.
Eine junge Frau wird tot im Wald gefunden, allerdings diesmal nicht von Katrin Lund. Katrin findet nur den Rucksack. Aber ihre Neugierde wird trotzdem wieder geweckt, denn es war die Freundin ihrer Nichte und die Enkelin vom Wolkensammler. Nach und nach lerne ich die Familie der Ermordeten kennen, geschickt werden für mich reichlich Verdächtige aufgebaut. Aber sollen Katrin und ich uns auf die Aussagen verschiedener Personen verlassen?
Die Autorin hat es sehr gut verstanden und mich an den Krimi gefesselt. Sie gab nicht nur mir Rätsel auf. Sie hat mich außerdem durch die Nebenschauplätze sehr gut unterhalten. Denn alle Beteiligten haben ein Privatleben, das auch eine wichtige Rolle spielte. So war meine Neugierde doppelt groß, wer war nun der Täter und wie wird sich alles andere entwickeln.
Katrin arbeitet als Köchin in einer Kurklinik in St. Peter-Ording und ich fand interessant, welche Informationen sie den Kurgästen vermittelt. Die beiden Kommissare müssen viel in der Umgebung ermitteln und da hat mir gefallen, dass mir die Orte vorgestellt wurden. Bei einigen gab es für mich ein Wiedersehen, denn zufällig war ich kurz vorher auch in dem Ort gewesen, wo die beiden etwas gegessen hatten.
Der Schreibstil hat mir also sehr gut gefallen. Es war rätselhaft und spannend, denn an einer Stelle hatte ich schlimmes vermutet. Durch geschickten Szenenwechsel musste ich mich allerdings etwas gedulden. Zu meiner Freude traf etwas von meiner Ahnung ein, aber es wurde nicht extrem gefährlich. Für wen? Nun das verrate ich natürlich nicht.


Fazit:
Die Autorin hat einen sehr unterhaltsamen Cosy Crime geschrieben. Spannung, Romanze, Alltagsleben und kennen lernen der Region wurden hervorragend miteinander verbunden. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung. Allerdings auch für das erste Buch, denn für den privaten Bereich gibt es einen roten Faden.

Cover des Buches Katrin Lund und der Wolkensammler (ISBN: 9783954416479)
S

Rezension zu "Katrin Lund und der Wolkensammler" von Anette Schwohl

Cosy-Krimi mit Nordseeflair
SilkeMahrtvor 10 Monaten


"Katrin Lund und der Wolkensammler" ist der zweite Krimi von Anette Schwohl, den ich gelesen habe. Auch dieser hat mir gut gefallen.


Klappentext:
Wolken, Watt und Wellen – Ein Drama im idyllischen St. Peter-Ording Das Spiel der Wolken über Eiderstedt ist gewaltig und sieht jeden Tag anders aus. Jan Frederiksen, den Schäfer und Vermieter von Fremdenzimmern, kennt man in St. Peter-Ording als den »Wolkensammler«, weil er sich mit zahllosen Gemälden dieser zerklüfteten Wolkengebirge umgibt. Als eines Tages die Leiche seiner Enkelin im Wald gefunden wird, sind Bewohner und Gäste des beschaulichen Kurorts erschüttert. Die Leiche des Mädchens liegt gewissermaßen vor der Tür der Kurklinik »Ebbe und Flut«, dem Arbeitsplatz der Köchin Katrin Lund. Katrin verfügt neben ihren Kochkünsten bekanntermaßen auch über ein ausgeprägtes detektivisches Gespür, und die Tatsache, dass es sich bei der Toten um die Freundin ihrer Nichte Tabea handelt, weckt zusätzlich ihre Neugier. Nur mäßig begeistert ist der in diesem Fall zuständige Kommissar Huber, als Katrin sich schon wieder einmal in die polizeilichen Ermittlungen einmischt. Spätestens als auf dem Golfplatz des Nordsee-Golfclubs eine weitere Leiche gefunden wird, rückt eine stadtbekannte Person deutlicher in den Fokus der Ermittlungen: der Wolkensammler.


Katrin Lund ist eine sehr sympathische Protagonistin und auch alle Nebenfiguren sind liebevoll beschrieben. Dazu kommt eine Menge Eiderstedter Flair.

Anette Schwohl schafft es, das Privatleben ihrer Figuren geschickt mit einem Kriminalfall zu verbinden. Manchmal wusste ich nicht, was spannender war.
Der Stil ist flüssig und das Buch lässt sich gut lesen. Allein das Rezept für die viel gepriesene Rote-Bete Marmelade hat mir im Anhang, in dem Emmas Menü zum Nachkochen steht, gefehlt.
Der erste Band "Katrin Lund und der Tote am Leuchtturm" hat mir doch ein wenig besser gefallen. Ich empfehle deshalb beide Bände zu lesen, auch wenn jeder Band in sich abgeschlossen ist. Auf jeden Fall freue ich mich auf eine Fortsetzung. Ich muss doch unbedingt wissen, wie es mit Katrin und Huber weiter geht. 


Fazit: 

Ein spannender Cosy-Krimi mit einer sympathischen Hobby-Detektivin und viel Eiderstedter Flair. Empfehlenswert.


Gespräche aus der Community

Mit "Katrin Lund und der Tote am Leuchtturm" gibt Anette Schwohl ihr wunderbares Romandebüt mit den Leidenschaften "Krimi, Kochen und Küste". Ihre Protagonistin Katrin Lund ist Chefköchin in St. Peter-Ording und stolpert eines Tages auf dem Weg zur Arbeit am Fuße des Böhler Leuchtturms über eine Leiche. Der Mann ist ertrunken, allerdings nicht im Meer. Katrins Neugier ist geweckt ...

127 BeiträgeVerlosung beendet
Woertergartens avatar
Letzter Beitrag von  Woertergartenvor 2 Jahren

Danke, dass ich dieses Buch lesen durfte.

Hier ist meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Anette-Schwohl/Katrin-Lund-und-der-Tote-am-Leuchtturm-3836270077-w/rezension/5753426549/

Erwartet habe ich eigentlich keinen Thriller, aber einen gemütlichen Krimi mit vielen Hinweisen zum Kochen. Wenn Katrin einige Einfälle zum Tat oder zum Opfer beim Kochen gehabt hätte, wäre es mir auch recht gewesen. Ich bin trotzdem auf einen zweiten Band gespannt, um Katrin Lund eventuell unter anderem Licht zu sehen.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 1 Merkzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks