Angélique Mundt

 4.2 Sterne bei 122 Bewertungen
Autorin von Nacht ohne Angst, Denn es wird kein Morgen geben und weiteren Büchern.
Autorenbild von Angélique Mundt (© Karin Costanzo)

Lebenslauf von Angélique Mundt

Dr. Angélique Mundt wurde 1966 in Hamburg geboren. Nach ihrem Studium der Psychologie arbeitete sie seit 1994 in der Psychiatrie, bevor sie sich 2005 in eigener Praxis als promovierte Psychotherapeutin, Dozentin und Supervisorin selbständig machte. Dort behandelt sie bis heute Jugendliche und Erwachsene. Seit 2009 arbeitet sie ehrenamtlich im Kriseninterventionsteam des Deutschen Roten Kreuz und leistet dort „Erste Hilfe für die Seele“ für Menschen nach traumatisierenden Ereignissen. Ihr Buch "Erste Hilfe für die Seele. Einsatz im Kriseninterventionsteam" (btb-Verlag) beschreibt in wahren Einsatzgeschichten die sofortige Betreuung von überlebenden Opfern, Angehörigen oder Augenzeugen von schrecklichen Unglücken. So ist sie an Tatorten von Gewaltverbrechen, Unfallorten von tödlichen Verkehrs- oder Arbeitsunfällen sowie im häuslichen Umfeld nach einem Suizid oder plötzlichen Herztod direkt vor Ort. Sie berichtet, wie es möglich ist, Menschen in den schrecklichsten Momenten ihres Lebens zu trösten, zu unterstützen und zu begleiten. Und sie erklärt in den Exkursen, was sie tut und warum sie es so tut. Die ersten Leserstimmen sind sich einig: "Berührend und das eigene Leben bereichernd". Sie verarbeitet ihre Erlebnisse und Gefühle in ihren erfolgreichen Kriminalromanen. Bisher erschienen sind „Nacht ohne Angst“, „Denn es wird kein Morgen geben“ und "Stille Wasser" im btb-Verlag.

Alle Bücher von Angélique Mundt

Cover des Buches Nacht ohne Angst (ISBN: 9783442746262)

Nacht ohne Angst

 (53)
Erschienen am 10.06.2013
Cover des Buches Denn es wird kein Morgen geben (ISBN: 9783442746316)

Denn es wird kein Morgen geben

 (34)
Erschienen am 09.03.2015
Cover des Buches Stille Wasser (ISBN: 9783442715787)

Stille Wasser

 (19)
Erschienen am 09.10.2017
Cover des Buches Erste Hilfe für die Seele (ISBN: 9783442714742)

Erste Hilfe für die Seele

 (16)
Erschienen am 11.10.2016
Cover des Buches Trauma (ISBN: 9783442718108)

Trauma

 (0)
Erscheint am 13.04.2021

Neue Rezensionen zu Angélique Mundt

Neu

Rezension zu "Erste Hilfe für die Seele" von Angélique Mundt

Erste Hilfe für die Seele
Kathi_liestvor 3 Monaten

 Direkt zum Anfang: Es gibt Bücher, die man einfach selber gelesen haben muss.  Und genau das hier ist so ein Buch. 

 

Angélique Mundt arbeitet für das Krieseninterventionsteam des DRK in Hamburg.
Sie kommt also, wenn es einen plötzlichen Todesfall gibt, sie geht mit, wenn die Polizei die Todesnachricht übergibt und kümmert sich dann um die Hinterbliebenen, aber nicht lange. Sie betreibt Erste Hilfe für die Seele. Und gerade deshalb ist ihre Arbeit so wichtig.


Sie erzählt aus ihrem Alltag als KIT Mitarbeiter, und das tut sie mit der vollen Brutalität, mit der ungeschminkte Wahrheit.
Von Verkehrsunfällen, dem Tod der Kinder, Mord und Suizid.
Es wird geschildert, wie sie sich um die Angehörigen kümmert, wie anders all die Meschen sind und was so ein Einsatz mir ihr macht.
Mundt nimmt uns mit in eine Welt die man aus Krimis kennt, wenn die Polizei klingt um die schlimme Nachricht zu überbringen.
Und doch ist es so anders wie in den ganzen Krimis, denn das ist die Realität. Es sind echt menschliche Reaktionen.

Doch damit der Leser nicht von dem einen Todesfall in den nächsten geht, gibt es am Ende der Kapitel jeweils einen Exkurs. Hier erfährt man etwas darüber wie man die Todesnachricht richtig überbringt, wie Kinder in welchem Alter trauern und noch viel mehr.

Ein absolut gelungenes Buch über das KIT und den täglichen Einsatz. Und die einzige Sache die man in diesem Moment geben kann: Menschlichkeit!
Es lässt einen stark über den Tod nachdenken, wie schnell das Leben doch gehen kann, und das es jeden treffen kann, wirklich jeden.
 Und so werde ich den ein oder anderen Tatort ab jetzt mit anderen Augen sehen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Denn es wird kein Morgen geben" von Angélique Mundt

Spannender 2.Fall der Reihe
Mirja103vor 2 Jahren

Ich fand die Geschichte spannend. Ich mag auch sehr die Einblicke in psychische Erkrankungen und deren Behandlung sehr, da ich an diesem Thema sehr interessiert. Der Schreibstil lässt den Leser schnell in die Geschichte eintauchen. Die Hauptfiguren sind gut dargestellt und wecken Sympathie. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Stille Wasser" von Angélique Mundt

Sehr authentisch ...
angi_stumpfvor 2 Jahren

Eine Bombendrohung auf einem im Hafen liegenden Kreuzfahrtschiff hält im dritten Band der Reihe Hauptkommissar Torben Koster und seine Freundin Tessa Ravens (Psychotherapeutin und ehrenamtliche Mitarbeiterin im DRK-Kriseninterventionsteam) in Atem. Während Torben das Rätsel um ein erstochen aufgefundenes Crewmitglied lösen muss, kämpft Tessa nicht nur mit eigenen Ängsten, sondern sie muss sich auch um die aufgewühlten Passagiere kümmern, die bei der Evakuierung teilweise an ihre Grenzen gestoßen sind oder sogar körperlich verletzt wurden. Was im Laufe der Geschichte so alles ans Tageslicht kommt, ist wirklich aufwühlend und sehr spannend zu lesen.

Auf diesem Buch müsste eigentlich „Psychokrimi“ stehen, das würde dem Inhalt sehr viel gerechter. Denn hier schreibt eine Autorin, die – wie ihre Hauptfigur – selbst Psychotherapeutin ist und somit quasi „aus dem Nähkästchen plaudert“.

Angélique Mundt beschreibt ihre Protagonisten so lebensecht und lebendig, dass man sich deren Erlebnissen nur schwer entziehen kann. Das Buch ist fesselnd, obwohl es mich manchmal durch die hohe Authentizität auch vor Probleme stellte. Einige der Figuren sind psychisch so angeschlagen, dass es mir wie Torben Koster erging: ich komme mit solchen Menschen nicht klar. Deren Verhalten ist mir so fremd und es strengt mich extrem an, ich bewundere Tessa (und auch die Autorin) für ihre Geduld und ihre Hingabe mit diesen Patienten.

Die Geschichte ist bestens durchdacht und wartet mit vielen Überraschungen auf, so dass man wirklich erst am Ende die gesamte Tragweite der Ereignisse überblickt. Dieser Krimi benötigt nicht viel Action und kaum Blut, er überzeugt durch die detaillierten Schilderungen psychischer Abgründe, die wir uns als gesunde Menschen kaum vorstellen können.

4,5 Sterne

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Stille Wasser

Ahoi, liebe Lovelybooks-Community,

wir starten gemeinsam mit unserer Autorin
Angélique Mundt eine Leserunde zu ihrem neuen Kriminalroman „Stille Wasser“, zu der wir Euch herzlich einladen möchten.
Wir verlosen
15 Exemplare des Romans und wenn Ihr Euch mit Angélique Mundt über Ihr Buch austauschen möchtet, bewerbt Euch bis Mittwoch, den 8. November 2017 über den Button.
Schreibt uns dazu einfach kurz, wie Euch die Leseprobe gefällt und was für Euch zu einem richtig guten Schmöker-Abend gehört.

HIER geht’s zur Leseprobe!

Unter allen Bewerbern entscheidet das Los. Die Gewinner werden
spätestens am 10. November 2017
bekanntgegeben. Gleichzeitig schicken wir die Bücher los. Wenn jeder sein Buch bekommen hat, kann die Leserunde beginnen!

„Stille Wasser“:

Eine schöne Unbekannte wird tot auf einem Schiff gefunden, ein junger Mann kämpft verzweifelt um die Liebe seines Lebens, und im Hamburger Hafen droht eine Bombe zu explodieren: Psychotherapeutin Tessa Ravens ist in einen neuen Fall involviert, der in die dunkelsten Tiefen der menschlichen Seele führt, sie immer weiter hinab zieht in einen Strudel aus Zweifel, Angst und Wahnsinn. Als es auch für Tessa um Leben und Tod geht, muss sie sich die Frage stellen: Wie weit geht ein Mensch, um seine Liebe zu retten?

Zur Autorin:

Angélique Mundt wurde 1966 in Hamburg geboren. Nach ihrem Studium der Psychologie arbeitete sie lange in der Psychiatrie, bevor sie sich 2005 als Psychotherapeutin mit einer eigenen Praxis selbstständig machte. Sie arbeitet ehrenamtlich im Kriseninterventionsteam des Deutschen Roten Kreuzes, das Menschen bei potentiell traumatisierenden Ereignissen "Erste Hilfe für die Seele" leistet. Stille Wasser ist nach Denn es wird kein Morgen geben und Nacht ohne Angst ihr dritter Roman in der Serie um die Psychotherapeutin Tessa Ravens und Hauptkommissar Torben Koster. Angélique Mundt lebt in Hamburg.


Wir freuen uns, wenn Ihr mitmacht!

282 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Erste Hilfe für die Seele
Liebe Lovelybooks-Community,

heute möchten wir Euch zu einer besonderen Leserunde mit unserer Autorin Angélique Mundt´, zu ihrem Buch „Erste Hilfe für die Seele. Einsatz im Kriseninterventionsteam“ einladen. Angélique Mundt ist Psychologin und arbeitet für das Kriseninterventionsteam (KIT) Hamburg. Sie steht Menschen unmittelbar nach einer Katastrophe zur Seite, spendet Ruhe, Kraft und Orientierung. Sie leistet erste Hilfe für die Seele. 

In diesem Buch erzählt sie von tragischen Unglücken und Schicksalsschlägen, von erschütternden Erfahrungen und Menschen, die größtes Leid erfahren haben. Und vor allem macht sie vor, wie Hilfe in den schlimmsten Momenten unseres Lebens möglich ist. Sie plädiert für ein aufmerksames und kraftvolles Leben. Sie zeigt, wie man sich Trauer und den eigenen Ängsten stellen und wie man schöne und besondere Momente intensiv erleben kann!

Bewerbt Euch bis Mittwoch, den 16. November 12.00 Uhr für eins von 10 Exemplaren, indem Ihr uns schreibt, wie Euch die Leseprobe gefällt und warum ihr gerne teilnehmen würdet. 

Hier geht`s zur Leseprobe.

Zur Autorin:
Angélique Mundt wurde 1966 in Hamburg geboren. Nach ihrem Studium der Psychologie arbeitete sie lange in der Psychiatrie, bevor sie sich 2005 als Psychotherapeutin mit einer eigenen Praxis selbstständig machte. Sie arbeitet ehrenamtlich im Kriseninterventionsteam des Deutschen Roten Kreuz, das Menschen bei potentiell traumatisierenden Ereignissen "Erste Hilfe für die Seele" leistet. Über diese Aufgabe sagt sie: "An der Situation kann ich nichts ändern. Aber ich kann den Menschen helfen sie zu überstehen."

Mit Denn es wird kein Morgen geben und Nacht ohne Angst sind bereits zwei Krimis der Autorin aus der Serie um die Psychotherapeutin Tessa Ravens und Hauptkommissar Torben Koster bei btb im Taschenbuch erschienen!


Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!!!
237 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Denn es wird kein Morgen geben
Liebe Lovelybooks-Community,


wir starten, gemeinsam mit unserer Autorin Angélique Mundt, eine Leserunde zu ihrem neuen Krimi „Denn es wird kein Morgen geben“, zu der wir Euch herzlich einladen möchten. Wir verlosen 15 Exemplare des Krimis und wenn ihr mit Angélique Mundt über ihr Buch diskutieren möchtet, bewerbt Euch bis zum 24. April 2015. Schreibt uns dazu einfach kurz, wie euch die Leseprobe gefällt!


Hier geht’s zur Leseprobe!


Unter allen Bewerbern entscheidet das Los. Die Gewinner werden am 25. April 15 Bekanntgeben und gebeten, uns eine PN mit ihrer Adresse zu schicken. Am 02./03. Mai, wenn alle die Bücher bekommen haben,  kann die Leserunde dann beginnen!

   
Ein neuer Fall für die Hamburger Psychotherapeutin Tessa Ravens.


 „Denn es wird kein Morgen geben“ ist, nach „Nacht ohne Angst“, der zweite gemeinsame Fall für die Hamburger Psychotherapeutin Tessa Ravens und Kriminalhauptkommissar Torben Koster: Als der beliebte Feuerwehrmann Martin König verschwindet, wird Psychotherapeutin Tessa Ravens vom Kriseninterventionsteam gebeten, sich um die Frau des Vermissten zu kümmern. Schnell findet Tessa heraus, dass dahinter Explosives steckt: König verschwand nach einem heftigen Streit mit seiner Frau. Die hatte auf seinem PC Fotos der gemeinsamen Tochter gefunden. Fotos, die ein Vater nie von seiner Tochter machen sollte. Dann wird Martin König tot aufgefunden. Hauptkommissar Koster übernimmt die Ermittlungen, ohne zu wissen, dass auch Tessa in den Fall involviert ist. Seit ihrer kurzen Affäre vor über einem Jahr herrscht Funkstille zwischen den beiden. Nun müssen sie sich zusammenraufen, in einem Fall, der beide bis an ihre Grenzen bringt.



Zur Autorin:



Angélique Mundt wurde 1966 in Hamburg geboren. Nach ihrem Studium der Psychologie arbeitete sie lange in der Psychiatrie, bevor sie sich 2005 als Psychotherapeutin mit einer eigenen Praxis selbstständig machte. Sie arbeitet ehrenamtlich im Kriseninterventionsteam des Deutschen Roten Kreuz, das Menschen bei potentiell traumatisierenden Ereignissen "Erste Hilfe für die Seele" leistet. Über diese Aufgabe sagt sie: "An der Situation kann ich nichts ändern. Aber ich kann den Menschen helfen sie zu überstehen."
330 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Liennevor 5 Jahren
Besser spät als nie: Hier einmal meine Rezi: http://www.lovelybooks.de/autor/Ang%C3%A9lique-Mundt/Denn-es-wird-kein-Morgen-geben-1154718081-w/rezension/1161343941/ Diese erscheint ebenfalls bei Amazon. Vielen Dank, dass ich dieses Buch mitlesen und dabei miträtseln durfte!

Zusätzliche Informationen

Angélique Mundt im Netz:

Community-Statistik

in 173 Bibliotheken

auf 31 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks