Angela Bajorek Wer fast nichts braucht, hat alles

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wer fast nichts braucht, hat alles“ von Angela Bajorek

Oh wie schön ist Panama, Tigerente, der kleine Bär und der kleine Tiger – Janosch ist der bekannteste deutsche Kinderbuchautor. Doch über ihn selbst weiß man bislang nur wenig. Dank dieser ersten umfassenden Biographie bietet uns Angela Bajorek einen spannenden Einblick in das Leben des preisgekrönten Künstlers und sympathischen Eigenbrötlers.

Endlich lernt man den Menschen hinter Janosch kennen, für mich war die Lektüre wirklich sehr erhellend.

— HEIDIZ

Stöbern in Biografie

How to Murder Your Life

Bis ungefähr Seite 200 ist es ganz gut zu lesen, aber es wird immer langweiliger und das Ende ist die schlimmste Heuchelei!

ju_theTrue

Die Magnolienfrau

Der große Preis der Freiheit

voeglein

MUTIG

Total offen und ehrlich, voll auf die 12, polarisiert auch in mir, doch das mag ich sehr, dass es auch nach dem Lesen nachwirkt. Toll!

MeiLingArt

Wir hier draußen

Spannend und lebendig erzählt. Manches in dem Bericht hat mich irritiert!

wandablue

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Wow, tiefgründig und kaum vorstellbar wie schrecklich diese Zeit für Johann Scheerer gewesen sein muss.

Sassenach123

Penguin Bloom

sehr beeindruckend und gefühlvoll

EOS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Horst Janosch Eckert

    Wer fast nichts braucht, hat alles

    HEIDIZ

    11. February 2018 um 11:36

    Der im oberschlesischen geborene Horst Eckert - man kennt ihn ganz besonders von der Tigerente - JANOSCH - wird im Buch rundherum beschrieben, seine Vielseitigkeit als Künstler, der nicht nur Schriftsteller ist mit über 300 Veröffentlichungen, sondern auch Maler und und und ...Sein Leben begann nicht gerade auf Rosen gebettet, mit Eltern, die ihn nicht so umsorgten, wie man es sich wünscht und einer Zeit während des Nationalsozialismus. Nach dem Krieg - in Norddeutschland - begann ein neuer Lebensabschnitt für Horst. Die Biografie ist umfassend und nachvollziehbar gegliedert. Wir steigen mit dem Prolog (Das Leben in der Hängematte oder wie ich Janosch kennenlernt" in die Biografie ein.Kapitel 1 bis 12 erzählen dann das Leben des Janosch. Im Anhang sind ein Familienstammbaum sowie die Bibliographie der deutschen Ausgabe, ein Verzeichnis der Abbildungen und Anmerkungen angehangen. Wir erfahren viel aus seinem Leben, dass er seine Hängematte, in der er viel Zeit verbringt "Elisabeth" getauft hat .... Man kann sehr gut seinen Werdegang nachvollziehen. Die Biografie ist sachlich geschrieben, liest sich jedoch spannend und kurzweili - ist genau die richtige Mischung von Unterhaltung und Wissensvermittlung wie ich finde. Endlich lernt man den Menschen hinter Janosch kennen, für mich war die Lektüre wirklich sehr erhellend.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks