Angela Hünnemeyer

 4.9 Sterne bei 8 Bewertungen

Alle Bücher von Angela Hünnemeyer

Flo ... Momente des Lebens

Flo ... Momente des Lebens

 (5)
Erschienen am 07.06.2012
E-Mail in die Vergangenheit

E-Mail in die Vergangenheit

 (1)
Erschienen am 01.09.2010

Neue Rezensionen zu Angela Hünnemeyer

Neu
Katzenpersonal_Kleeblatts avatar

Rezension zu "Flo ... Momente des Lebens" von Angela Hünnemeyer

Wer die Wahl hat ...
Katzenpersonal_Kleeblattvor 6 Jahren

Britt ist verliebt in Flo, der eigentlich Karsten heißt. Schuld daran ist eine fehlgeleitete SMS, die Flo erreichte statt dem gewünschten Adressaten. Durch hin- und hergehende SMS und E-Mails merken sie schnell, dass sie auf einer Wellenlänge sind und leichte Gefühle kommen ins Spiel. Das führt dazu, dass sie sich auch im realen Leben treffen wollen. 
Sie lieben sich, dass ist ihnen schon beim ersten Treffen klar, aber Karsten ist nicht frei, er hat eine Frau und einen kleinen Sohn, auf den er nicht verzichten will. Britt ist zwar auch verheiratet, aber mit ihrem Mann verbindet sie keine Gemeinsamkeiten mehr, ganz im Gegenteil, dieser ist gerade dabei, eine neue Familie zu gründen.
Britt bittet ihre Freundin Hanna, die Autorin ist, doch über ihre Liebesgeschichte zu schreiben und versorgt sie mit allen SMS, Mails und Informationen.
Plötzlich tritt auch wieder Britts Jugendliebe Sven in Erscheinung. Sie verloren sich vor Jahren aus den Augen, als dieser mit seinen Eltern zurück nach Schweden ging. 
Es kommt zu einem Treffen in Schweden und Britt steht vor der Entscheidung, Flo oder Jugendliebe ...

Einen wundervollen romantischen Roman hält man mit diesem Buch in den Händen. Das Cover mit einem verträumten Frauengesicht lädt zum Lesen ein und stimmt den Leser zum Thema Liebe ein.

Die Idee, eine Beziehung mittels SMS zu beginnen ist nicht neu, aber immer wieder ein Ansatz, der die Frage aufwirft, wohin bringt mich das.
In diesem Fall lernen sich Britt und Karsten mittels einer falschen SMS kennen. Aus anfänglichen Banalitäten, die höflichkeitshalber ausgetauscht werden, kommen sie sich recht schnell nahe. Nach dem ersten Treffen wissen sie, dass sie sich lieben, was ihre Situation jedoch nicht erleichtert, denn Karsten fühlt sich nicht in der Lage, sich von seinem Kind zu trennen.

Es gibt viele schöne romantische Situationen, aber auch viele traurige und frustrierende. Wenn Britt Antworten auf ihre vielen Fragen sucht und Karsten sich gerade mal wieder zurückgezogen hat, versteht sie die Welt nicht mehr. Sie beginnt zu klammern, so dass Karsten sich eingeengt sieht, aber von ihr lassen kann er ebenfalls nicht.
Es scheint eine Liebe ohne wirkliche Erfüllung zu sein.
Als Britt nach Schweden fährt, um geschäftlich mit ihrer Jugendliebe Sven zu sprechen, werden auch dort endlich die Gespräche geführt, die schon seit Jahren fällig sind. Missverständnisse werden geklärt und Britt steht an der Stelle und muss sich entscheiden zwischen zwei Männern.

Die Verwicklungen in Schweden kann man nur humorvoll sehen. Ein Zufall folgt dem nächsten und macht die ohnehin schon komplizierten Verhältnisse noch komplizierter. In Schweden treffen alle aufeinander, Britt, Karsten, Hanna, Sven und der Bruder von Karsten. Zufälle, die unglaublich sind und meiner Meinung nach nicht ganz real. Als sich Sven und Karsten als Konkurrenten gegenüberstehen, ist man als Leser schon gespannt, wie die Sache ausgehen mag. 
Aber letztendlich ist Britt diejenige, die die Entscheidung treffen muss, ich für mich hätte eine andere Entscheidung getroffen.

Britt und Sven sind für mich in diesem Buch die Sympathieträger, die ich mag und deren Handlungen ich nachvollziehen konnte.
Karsten ist meiner Meinung nach ein Mensch, der das eine haben will, das andere aber nicht lassen, was ihn mir nicht unbedingt ins Herz schließen ließ.
Jeder der 3 hat seine Ecken und Kanten, die ihn interessant und menschlich erscheinen ließ.

Zum Schluss des Buches konnte man von der Autorin erfahren, dass diese Liebesgeschichte auf Tatsachen beruht, sie hat also wirklich die Geschichte zweier Liebenden aufgeschrieben, die so passiert ist. Aber ob die Zufälle alle wirklich so aufeinander trafen, bleibt wahrscheinlich ihr Geheimnis.
Eine schöner Liebesroman, bei dessen Ende man sich fragt, wie man selbst entschieden hätte. 

Kommentieren0
4
Teilen
ConnyZ.s avatar

Rezension zu "Flo ... Momente des Lebens" von Angela Hünnemeyer

Rezension zu "Flo ... Momente des Lebens" von Angela Hünnemeyer
ConnyZ.vor 6 Jahren

Angela Hünnemeyer präsentiert Momente die das Leben schreibt in ihrem neusten Werk “Flo … Momente des Lebens”.
352 poetische Seiten füllen dieses Buch, welches sehr blumig geschrieben ist und vom Oldigor-Verlag gebunden wurde.
Mein Dank geht an Verlag und Autorin, für die Bereitstellung des e-Book Datei …

Hanna Sörensson ist eine Autorin mit Leib und Seele, als ihre Freundin Britt sie bittet ihren neuen Lebensabschnitt auf zu schreiben, ahnt diese nicht in welche Situationen und tiefgründige Momente von Britt´s Leben sie Einblick bekommen wird.

Eigentlich sollte es eine ganz normale SMS an ihre Kollegin werden, aber dank eines Zahlendrehers in der notierten Handynummer, lernt die Grafikerin Britt den sympathischen Rechtsanwalt Karsten kennen.
Aus anfänglich normalem hin und her texten der Beiden, wird ein immer ernsterer Kontakt. Schon bei der ersten SMS von Karsten hat Britt das starke Gefühl ihr seelisches Gegenstück gefunden zu haben.
Zwar ist Britt verheiratet, aber schon seit längerem gibt es nur noch das Gefühl der Freundschaft, welches sie und ihren Mann noch zusammen hält.
Bei Karsten kann sie es sich nicht erklären, warum sie so stark fühlt.
Sie bittet Hanna ihre Liebe zu Karsten zu dokumentieren und später ein Buch daraus zu binden, um der Welt zu zeigen, dass es die wahre Liebe noch gibt.
Als es zwischen den Beiden immer stärker wird, kommt es zum ersten Treffen.
Endlich können sie ihre Leidenschaft offen zeigen und genießen eine traumhafte Nacht.
Das Leben jedoch ist hart und holt Beide schnell in den Alltag zurück.
Karsten, den Britt nur liebevoll Flo nennt, ist wie verwandelt und scheint sich immer mehr zurück zu ziehen …

Hanna offenbart Britt, in dieser schweren Zeit, das sich Britts Jugendliebe Sven bei ihr gemeldet hat und hofft mit Britt arbeitstechnisch in Kontakt zu kommen. Eigentlich sollte es eine Überraschung werden und Britt sollte auch in Schweden abschalten, aber das Ferienhaus dort gehört Svens Familie.
Britt sieht sich wieder 30 Jahre zurück versetzt, als Sven sie sehr verletzte und sie es bisher nicht überwunden hat, diesen Mann soll sie nun in einem Haus in Schweden allein wiedersehen …

Es gibt Momente im Leben eines Menschen, mit welchen ganze Bücher gefüllt werden könnten.
So erlebt es auch die Protagonistin Hanna Sörensson in Angela Hünnemeyers neuen Roman “Flo … Momente des Lebens”.
Hanna ist die “Autorin” der Geschichte und möchte die künftigen Leser ihres Buches das Lieben und Leiden der “großen Liebe” erleben lassen.
Ihre Hauptpersonen Britt und Karsten sind zwei ganz normale Menschen, irgendwo in Deutschland, und erleben ihre “wahre Liebe” wie wohl Millionen anderer Menschen auf der Welt.
Britt war eigentlich der Meinung nie wieder so innig zu lieben, da sie die erste Liebe an die Zeit verloren hat und ihren jetzigen Mann nie so innig liebte, wie es Paare sonst tun.
Angela Hünnemeyer schreibt so zärtlich und blumig in ihrer Geschichte, dass auch ich mich an das aufregende Gefühl des ersten Augenblicks meiner Liebe zu meinem Mann erinnerte.
Das Britt sich nun aber in einen völlig fremden, per Handy, verliebte, ist für viele vielleicht verwunderlich, aber das die Liebe merkwürdige Wege geht und so wie hier auch per SMS praktisch aus dem Nichts gefunden werden kann, konnte wohl auch schon der ein oder andere erleben.
Der Leser bekommt diesen Einblick über die Nachrichten, per SMS oder E-Mail, sowie persönliche Gespräche und Gefühlsaufzeichnungen, welche Hanna und Britt regelmäßig austauschen.
Man bemerkt das “verbunden sein” der Beiden, Britt und Karsten, ab dem ersten Satz und durchlebt und leidet ebenso mit, als Beide tiefe Zerrissenheit im Leben und Miteinander verspüren.
Natürlich sind auch witzige Situationen mit hineingeflochten, vor allem wenn alle Haupt - und Nebenfiguren aufeinander treffen, aber es ist nicht immer “Friede, Freude, Eierkuchen”.
Dank der sehr poetischen, teilweise detailgetreuen Schreibweise der Autorin Angela Hünnemeyer, welche ebenso flüssig wie umschreibend ist, lässt sich die Geschichte leicht lesen und erleben.
Aber auch das Cover muss ich hier wieder erwähnen, den der Oldigor-Verlag hat es geschafft, trotz schlichter Gestaltung mit einem zärtlich, verträumt anmutigen Mädchengesicht, einen Blickfang zu kreieren.
Nun hoffe ich sehr das auch ihr euch beim Lesen mancher Situationen wiedererkennt und euch vielleicht diese nun in einem anderen Licht erscheinen.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks