Angela Hüsgen Superfans

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(10)
(4)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Superfans“ von Angela Hüsgen

Wie weit bist du bereit, für deinen Star zu gehen? Die bedingungslose Schwärmerei für Sänger Kenny schweißt die drei unterschiedlichen Teenager Pia, Antonia und Philine zusammen. Doch Kennys Karriere hakt. Als er bei einem Auftritt betrunken von der Bühne fällt, entführen die Mädchen ihn kurzerhand und verstecken ihn zum Ausnüchtern in einem Ferien­haus. Doch dann wird der Castingstar von seiner Vergangenheit eingeholt, was sich für die Mädchen zu einer handfesten Bedrohung entwickelt …

Besser als gedacht! Super für zwischendurch und ein echter Hingucker im Bücherregal! ;-)

— Jamie-Lee
Jamie-Lee

Eine lustige Geschichte, mit einer Wendung, die sehr unerwartet kommt und unglaublich spannend ist.

— Vanessa_Noemi
Vanessa_Noemi

Wie weit bist du bereit, für deinen Star zu gehen?

— Larii-Mausi
Larii-Mausi

spannender als ein Krimi, tolles Jungendbuch!

— Naturchind
Naturchind

Verrückter Ausflug mit viel Drama

— traumweltlesen
traumweltlesen

Ein sehr flüssiger und bildlicher Schreibstil lässt die Charaktere zum Leben erwecken. Der Spannungsbogen ist klasse aufgebaut! 5 Sterne

— Michicorn
Michicorn

Mich hat dieses tolle Buch sehr positiv überrascht. Es war völlig anders als erwartet.

— Lesemama
Lesemama

Perfekt für einen entspannenden Abend!:)

— honeygrimacehorse
honeygrimacehorse

Eine süße Grundidee für Teenes - wird von Seite zu Seite jedoch immer mehr unrealistisch.

— buecherschlucker
buecherschlucker

Spannende Fangeschichte, die aus dem Ruder läuft

— Sabine_Hartmann
Sabine_Hartmann

Stöbern in Jugendbücher

Nemesis - Geliebter Feind

Das Buch war einfach der Wahnsinn! Ich war so begeistert bis jetzt ein Jahres Highlight!!Unbedingt lesen!

NutellaGZ

Camp 21

Ein sehr gelungenes Buch mit durchgängiger Spannung! Rainer Wekwerth hat sich den Titel "Spiegel Bestseller Autor" redlich verdient.

Sandra_Lessig

Siren

Ich hätte mir mehr gewünscht. Mehr Mythos, mehr Legende, mehr Tiefe. Aber schon süß❤

PrinzessinAurora

Anything for Love

Kurzweilige, schön geschriebene Geschichte, die einen berührt.

Speckelfe

GötterFunke. Liebe mich nicht

Super Buch, auch wenn ich ab und an etwas von der Schönheit der Götter geblendet wurde. ;-)

EllaBrown

Wie ein Himmel voller Seehunde

Dieses Buch hat mich umgehauen, festgehalten und wahrlich geliebt, eine wunderschöne Geschichte über eine besondere erste Liebe.

eulenfee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Superfans!

    Superfans
    christiane_brokate

    christiane_brokate

    26. June 2017 um 06:42

    Die bedingungslose Schwärmerei für Sänger Kenny schweißt die drei unterschiedlichen Teenager Pia, Antonia und Philine zusammen. Doch Kennys Karriere hakt. Als er bei einem Auftritt betrunken von der Bühne fällt, entführen die Mädchen ihn kurzerhand und verstecken ihn zum Ausnüchtern in einem Ferien­haus. Doch dann wird der Castingstar von seiner Vergangenheit eingeholt, was sich für die Mädchen zu einer handfesten Bedrohung entwickelt …Meine Meinung: Was würdest du alles für deinen Schwarm tun?Es ist immer im Auge des Betrachters wie weit jeder gehen würde mit war es aber zeitweise zu weit. Die Teenager entführen denn Sänger Kenny aber sie sagen ja immer das dies nicht stimmt, und schon sind wir mittendrin in dem ganzen Gewirr aus Gefühlen und Drogen und der Vergangenheit eines Castingstars. Aber auch andere Themen werden in diesem Buch behandelt zum Beispiel : Stalking usw. Die Autorin geht mit diesen wichtigen Themen sehr behutsam um, und gibt dem Leser einen Einblick in das Leben als Star und deren Gefahren die damit einhergehen.Es ist alles nicht so einfach erwachsen zu werden. Irritiert hat mich die Tatsache das sich das Buch ganz anders entwickelt hat als gedacht. Pia erzählt ihre Geschichte. Als ich das Cover gesehen habe hatte ich gedacht es ist ein typisches Jugendbuch, ein Buch über Mädchen die einen Schwarm verehren und alles für ihn tun würden. Also dieses typische Fan-Sänger angehimmelt usw. Aber es entpuppte sich ganz anders es wurde sehr spannend und die Mädchen waren auf einmal mitten in einem Thriller, ich würde sogar sagen der Horror ihres Lebens.Kenny hat ein Geheimnis, was seine Vergangenheit betrifft. Dies ist bringt alle in Gefahr und ich bangte richtig um die Charaktere.Pia und die anderen Mädchen waren halt typisch Pubertär und zeitweise sehr zickig. Das Buch war sehr emotional geschrieben und auch die Angst war zu spüren. Pia muss viel lernen auf ihrem Weg, auch wenn sie trauen kann, was Freundschaft bedeutet und ob die Menschen wirklich so sind wie sie scheinen. Sie lernt auch das die Popstars viel vorspielen um eben angehimmelt zu werden.Der Showdown war das Ende es war anders als gedacht und war wirklich spannend bis zum Schluss. Es war ein Buch für alle Jugendlichen aber auch für Erwachsene die mal die Welt von einem Star und einem Fan hautnah erleben wollen.Zwei kleine Minus punkte habe ich aber :1. Das Cover passt nicht zum Buchinhalt und irritiert denn Leser2. Das der Spannungsbogen nicht immer gehalten wird.

    Mehr
  • War so gar nicht meins

    Superfans
    Steffi_the_bookworm

    Steffi_the_bookworm

    02. May 2017 um 09:10

    Zu Beginn war ich erstmal sehr überrascht, dass die Heldinnen der Geschichte fast 18 Jahre sind. Von der Aufmachung her habe ich eher ein Kinderbuch bzw. Protagonisten im frühen Teeniealter erwartet.Zunächst fand ich das Buch auch unterhaltsam, aber das nahm leider immer mehr ab. Die Geschichte war mir viel zu überzogen und unrealistisch. Auch das Gezicke zwischen den Mädels wurde immer anstrengender. So richtig sympathisch war mir zudem auch keins der Mädchen und auch Kenny war viel zu übertrieben dargestellt.Die Altersempfehlung lautet zwischen 14 und 17 Jahren. Ich weiß nicht, ob man in dem Alter über einen Popstar lesen sollte, der besoffen von der Bühne fällt, Drogen nimmt und in Beete kotzt. Zumal die Aufmachung wie bereits erwähnt eher noch jüngeres Publikum anspricht.

    Mehr
  • mit SuperStar auf Horror Trip

    Superfans
    Naturchind

    Naturchind

    21. April 2017 um 07:26

    Als ich da Cover sah war ich direkt angezogen vom Buch. Die doodels wirken auf mich Magnetisch. Und die 3 Mädel, die den Jungen hochstemmen; Wirklich schön dargestellt. (Die doodles ziehen sich, auf jeder Seite des Buches, hindurch.)Inhalt: Pia & Antonia sind zwei alte Freundinnen, welche sich aus den Augen verloren hatten. Durch die Kenny Konzerte sich aber wieder fanden, und seit da unzertrennlich sind.  Am letzten Kenny Konzert, wirft Kenny tatsächlich sein nass verschwitztes Shirt in die Menge, was gibt es geileres. Es kommt noch besser, Pia bekommt es in die Hände. Antonia und Pia umklammern das Shirt wie, wenn es ihr eigenes Leben wäre. Doch gleich merken sie, dass da noch eine 3. Hand ist. Die Nacht wird lange, weil niemand freiwillig das Shirt aufgibt. Jede will das Andenken behalten für sich. Das Mädchen heisst Philine und bald schon ist sie von der Gruppe nicht mehr weg zu denken, auf wenn sie etwas anders ist. An einem DorfFest, wo auch Kenny dabei ist, und als Star auftreten soll, passiert jedoch was total peinliches. Kenny ist total besoffen und fällt von der Bühne. Die 3 müssen nicht lange überlegen, sie packen ihn und sperren ihn in das Garten Häuschen von Pias Oma.Was dann passiert ist unvermeidlich: Kenny hat ja auch ein Leben und Freunde, Was hatten sich die 3 hier nur dabei gedacht. Gibt es wirklich niemanden, der ihn suchen würde?!Kenny selber fand ich anfangs wirklich nur dumm und arrogant. Nichts scheint ihn zu interessieren. Er lässt sich auf jedes Mädchen ein und stellt sich extrem gerne in den Mittelpunkt. Doch im Verlaufe des Buches bekommt man auch seine Ohnmacht der Presse und der Öffentlichkeit gegenüber zu spüren. Pia ist für mich die Wahre Heldin der Geschichte. Auch ist sie die Älteste und gibt den Ton an, was jedoch bei Philine und ihr nicht immer für Frieden sorgt.Angela Hüsgen hat viele verschiedene Charakter erschaffen.  Das finde ich super. Sie hat auch als Sozialarbeiterin sicher schon einiges erlebt, und kann hier aus dem vollen Schöpfen, was sie meiner Meinung nach auch getan hat! Man spürt auch die Psychologie in dem Buch sehr deutlich.Was als harmlose Teenie-Geschichte begonnen hat, wird, je weiter man in die Geschichte vordringt, ein Horror Trip.Die Geschichte lohnt sich wirklich zu lesen. Ich würde sagen für Mädchen ab 14 Jahren.Fazit: Du verstehst nichts von Liebe und solchen Dingen. *Kenny Song

    Mehr
  • Super, kurz, süß...

    Superfans
    Jamie-Lee

    Jamie-Lee

    18. April 2017 um 17:22

    Inhalt: Wie weit bist du bereit, für deinen Star zu gehen? Die bedingungslose Schwärmerei für Sänger Kenny schweißt die drei unterschiedlichen Teenager Pia, Antonia und Philine zusammen. Doch Kennys Karriere hakt. Als er bei einem Auftritt betrunken von der Bühne fällt, entführen die Mädchen ihn kurzerhand und verstecken ihn zum Ausnüchtern in einem Ferien­haus. Doch dann wird der Castingstar von seiner Vergangenheit eingeholt, was sich für die Mädchen zu einer handfesten Bedrohung entwickelt … Autor(in): Angela Hüsgen Seiten: 157 Verlag: Südpol Erscheinungsdatum Erstausgabe: Reihe: / 1. Titel und Cover Ich finde das Cover es wunderschön, auch wenn ich nicht glaube, dass die drei Mädels es geschaft haben, Kenny so zu tragen. Der Titel passt super, den "Superfans" sind sie alle mal! 2. Das Buch von innen Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr sehr gerne! Sie baut viele Vergleiche ein. Außerdem mag ich ihre sprachlichen Bilder, sie schreibt wirklich sehr anschaulich. Ich konnte mir bei diesem Buch so gut wie jede Szene vorstellen. Normalerweise habe ich damit immer meine Probleme... Die Aufmachung des Buches von innen ist ebenfalls echt super! Unten auf den Seiten sind immer kleine, süße Sternchen. 3. Fazit Es ist ein kleines, süßes Buch für zwischendurch! Man kann viel Freude damit haben, wenn man sich darauf einlässt! Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen... ;-) 5 Sterne

    Mehr
  • Für junge Leser gut geeignet

    Superfans
    Fancybella

    Fancybella

    11. April 2017 um 11:52

    Zur Geschichte:Pia und Antonia sind Riesenfans von Kenny. Als diese auf einem Konzert von ihm sind und tatsächlich sein benutztes T-Shirt ergattern, können sie es kaum glauben. Allerdings hat dies einen Haken. Philline hatte ebenfalls Ihre Hände an dem Shirt und so kommt es, dass die 3 Mädels sich kennen lernen. Aber als wäre das nicht genug, passiert es dass sie nach einem Konzert einen betrunkenen Kenny mit sich nehmen und vor der Welt bei Pias Oma in der Gartenlaube verstecken. Damit beginnt der Spaß....Für junge Leser ist dieses Buch sehr gut geeignet. Einige Stellen sind lustig und der Schreibstil ist sehr einfach gehalten. Leider haben mich die Charaktere nicht wirklich begeistert, vor allem Kenny fand ich etwas durchsichtig. Ich hätte mir gewünscht, dass die Charaktere mehr in die Tiefe gehen würden. Dennoch ist es ein angenehmer Zeitvertreib gewesen, die Geschichte der drei Mädels lesen zu dürfen.

    Mehr
  • Ein Mädchenschwarm mit dunkler Vergangenheit...

    Superfans
    Michicorn

    Michicorn

    10. April 2017 um 21:19

    Info: Ich habe dieses Buch durch eine Leserunde erhalten. Ein großer Dank an Angela Hüsgen und den Südpol-Verlag! Inhalt: Die drei unterschiedlichen Teenager Pia, Antonia und Philine verbindet einzigst die Schwärmerei für Popsänger Kenny. Doch als dieser betrunken von der Bühne fällt, beschließen die drei Freundinnen ihren Schwarm an einen ruhigeren Ort zu bringen und ihn auszunüchtern. Doch die Ereignisse überschlagen sich, der Mädchenschwarm wird von seiner Vergangenheit eingeholt und eine der Freundinnen gerät in Gefahr... Cover: Das Cover ist super zum Inhalt angepasst! Auf dem Cover sind die drei Fangirls und ihr Schwarm zu sehen. Die Personen, sowie die Sterne, schimmern und machen das Cover ganz besonders. Dir Farben sind stimmig und machen Freude. Meine Meinung zum Inhalt: Ich muss ehrlich sagen, dieses Buch hat positiv-überraschende Wendungen eingeschlagen. Die Protagonistin Pia war mir von allen besonders sympathisch. Der bildliche Schreibstil machte diese Geschichte zu einem ganz besonderen Abenteuer. Besonders nette Vergleiche sind mir positiv aufgefallen, sowie die Verschiedenheit der drei Freundinnen. Ich hätte mir tatsächlich eine nähere Freundschaft und einen größeren Tiefgang zu Philine gewünscht. Die Geschichte ist sehr modern und humorvoll geschrieben, was mir persönlich sehr gefallen hat. Ich weiß nicht, ob es Absicht war, doch ich als Leserin, musste oft zwischen meinen Gefühlen zu Mädchenschwarm Kenny schwanken. Manchmal war er für mich ein total netter Kerl, aber manchmal auch ein absolut unsympathischer Typ. Ich würde dieses Buch Jugendlichen oder auch Erwachsenen empfehlen, die einen Jugendthriller lesen möchten, der überraschende Wendungen nimmt und mit dem Schreibstil einen kleinen Film abspielen lässt. Fazit: Ein gelungener Jugendthriller mit bildlichem Schreibstil und drei sehr sympathischen Protagonistinnen. Dieses Buch hat definitiv mehr als 5 Sterne verdient!

    Mehr
  • Superfans

    Superfans
    Vanessa_Noemi

    Vanessa_Noemi

    10. April 2017 um 17:41

    Inhalt:Wie weit bist du bereit, für deinen Star zu gehen?Die bedingungslose Schwärmerei für Sänger Kenny schweisst die drei unterschiedlichen Teenager Pia, Antonia und Philine zusammen. Doch Kennys Karriere hakt. Als er bei einem Auftritt betrunken von der Bühne fällt, entführen die Mädchen ihn kurzerhand und verstecken ihn zum Ausnüchtern in einem Ferienhaus. Doch dann wird der Castingstar von seiner Vergangenheit eingeholt, was sich für die Mädchen zu einer handfesten Bedrohung entwickelt...Meine Meinung:Das Buch lässt sich unglaublich schnell und gut lesen. Es enthält sehr viel Witz, was aus dem Klappentext auch schon heraus zu lesen war. Die Wendung, die die Geschichte jedoch dann nahm, kam sehr unerwartet und das hat mir sehr gut gefallen. Zum Schluss geht jedoch alles ziemlich schnell und das fand ich sehr schade. Ich hätte mir gewünscht, dass der Schluss noch ein wenig  mehr Details und länger gegangen wäre, da die Geschichte mir so einfach viel zu schnell ging. Pia und Antonia waren mir sehr sympathisch. Auch wenn sie manchmal Sachen gemacht haben, die ich nicht ganz nachvollziehen konnte und die auch völlig unüberlegt waren. Philine und Gretel waren mir jedoch nicht sehr sympathisch, wenn auch nicht aus den selben Gründen. Philine ist sehr rücksichtslos und ihr Verhalten ist unglaublich egoistisch und frech. Vor allem Pia gegenüber und das hat mich ein wenig gestört. Gretel ist mir einfach aufgrund ihrer Handlungen und ihrem Verhalten sehr unsympathisch. Bei Kenny bin ich mir nicht sicher, ob ich ihn gut finden soll oder nicht. Was er in seiner Vergangenheit getan hat war nicht in Ordnung, jedoch ist er kein schlechter Mensch und deshalb ist meine Meinung bei seiner Person sehr zwiegespalten. Mein Fazit:Die Geschichte ist mit viel Witz geschrieben, enthält jedoch auch ernste Stellen und das hat mir sehr gut gefallen. Für alle Groupies eine tolle Geschichte. :-)  

    Mehr
  • Wie weit bist du bereit, für deinen Star zu gehen?

    Superfans
    Larii-Mausi

    Larii-Mausi

    10. April 2017 um 15:38

    Zum Buch: "Superfans!" wurde von Angela Hüsgen geschrieben und ist im Südpol Verlag erschienen. Das Buch hat 157 Seiten und kostet 12,90 €.Inhalt: Die drei Teenager Pia, Antonia und Philine könnten unterschiedlicher nicht sein. Doch die gemeinsame Schwärmerei für den Superstar Kenny schweißt die drei Mädchen zusammen. Doch seine Karriere hakt. Als er bei einem seiner Konzerte völlig betrunken von der Bühne fällt, fassen die drei einen Entschluss. Sie entführen ihn kurzerhand und verstecken ihn zum Ausnüchtern in einem Ferienhaus. Doch schon bald wird der Sänger von seiner Vergangenheit eingeholt, was sich für die Mädchen zu einer handfesten Bedrohung entwickelt...Meine Meinung:Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich finde es passt richtig gut zum Buch. Da auch die Farben perfekt aufeinander abgestimmt sind, sticht es einem sofort ins Auge. Eine Kleinigkeit störte mich, und zwar das die Mädchen im Buch anders beschrieben werden, als sie auf dem Cover zu sehen sind.Inhalt: Das Buch hat mir richtig gut gefallen. Obwohl es ziemlich dünn ist, gab es einen großen Spannungsbogen der sich durch das ganze Buch hinweg zog und einen das Buch förmlich aufsaugen ließ. Der Schreibstil ist flüssig und ich kam gut ins Buch rein. Die Charaktere im Buch sind alle komplett verschieden, wodurch sich auch Spannungen aufbauen und das Buch lebendig wurde.Pia ist die Erzählerin und bodenständige der Clique. Außerdem bewahrt sie immer einen kühlen Kopf.Antonia ist das Mauerblümchen und himmelt Philine an.Philine ist die Kratzbürste. Ständig stichelt sie und legt sich mit Pia an.Jedes der Mädchen hatte auf ihre Art eine >Macke<, sodass ich gar nicht sagen kann wen ich am meisten mochte. Am meisten identifizieren konnte ich mich mit Pia.Die Story an sich hat mir auch super gut gefallen. Ich habe noch kein Buch dieser Art gelesen und war im positiven Sinne sehr überrascht von den vielen Wendungen des Buches.Das Ende war einfach Hammermäßig und total überraschend. Es gab ordentlich viel Action und ich hätte niemals mit so einem Ausgang gerechnet.Was mir auch sehr gut gefallen hat waren die vielen detallierten Beschreibungen, die einem halfen sich alles bildlich vorzustellen.Fazit: Ein super Buch nicht nur für Superfans!5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Leserunde zu "Superfans" von Angela Hüsgen

    Superfans
    Angiedhar

    Angiedhar

    "Eins will ich klarstellen: Wir haben Kenny nicht entführt, auch wenn das in manchen Zeitungen so dargestellt wurde. Er ist uns sozusagen vor die Füße gefallen. Hätten wir ihn liegenlassen sollen? ..." Die bedingungslose Schwärmerei für Castingstar Kenny schweißt die drei unterschiedlichen Teenager Pia, Antonia und Philine zusammen. Doch Kennys Karriere hakt. Als er bei einem Auftritt betrunken von der Bühne fällt, entführen die Mädchen ihn kurzerhand und verstecken ihn zum Ausnüchtern in einem Ferienhaus. Doch dann wird der Castingstar von seiner Vergangenheit eingeholt, was sich für die Mädchen zu einer handfesten Gefahr entwickelt ...  LUST AUF GIRLPOWER? Wenn Ihr Humor und Spannung liebt, seid Ihr richtig bei dieser Leserunde. Schreibt mir, warum ihr die "Superfans" und ihre Geschichte kennenlernen wollt. Der Südpol Verlag stellt 15 Bücher zur Verfügung. Ich freue mich auf Euch.

    Mehr
    • 277
  • Superfans

    Superfans
    traumweltlesen

    traumweltlesen

    10. April 2017 um 09:44

    Klappentext Wie weit bist du bereit, für deinen Star zu gehen? Die bedingungslose Schwärmerei für Sänger Kenny schweißt die drei unterschiedlichen Teenager Pia, Antonia und Philine zusammen. Doch Kennys Karriere hakt. Als er bei einem Auftritt betrunken von der Bühne fällt, entführen die Mädchen ihn kurzerhand und verstecken ihn zum Ausnüchtern in einem Ferien­haus. Doch dann wird der Castingstar von seiner Vergangenheit eingeholt, was sich für die Mädchen zu einer handfesten Bedrohung entwickelt … Info Titel: Superfans von Angela Hüsgen Seiten: 160 Seiten Verlag: Südpol; Auflage: 1 (28. Februar 2017) Preis Buch : €12,90 E-Book: € /   Inhalt /Meinung Es geht um drei Mädchen die totalen Fans von Kenny sind der bei einer Castingshow teilgenommen hat. Kenny tritt total besoffen auf einem Straßenfest auf und fällt von der Bühne, die drei Mädels Stürzen sich auf ihn und fangen ihm auf und beschließen Kenny braucht eine Auszeit. Und so beginnt das ganze Abenteuer…   Erstmal danke an Lovelybooks und die Autorin. Ich habe das Buch bei einer Leserunde auf Lovelybooks gewonnen und der Klappentext hat mich irgendwie an meine Fangirl Zeit erinnert wo ich Lena von Seelenlesezeichen und Pauli von Readingbookpauli kennengelernt habe und mir war klar, das Buch möchte ich lesen. Auf den ersten Seiten musste ich auch teilweise echt schmunzeln, weil das Original wir drei hätten sein können als sie das Tshirt gefangen haben. Bei uns war es nur ein Handtuch was wir dann geteilt haben. Ich weiß nicht so recht wie ich hier vorgehen soll mit der Rezension den es ist ja eigentlich überhaupt nicht mein Genre. Ich würde dieses Buch eher in die Kategorie Kinderbuch einstufen. Kinderbuch so ca ab 12 Jahre. Die Geschichte ist irgendwie ganz anders abgelaufen als ich dachte und war überhaupt nicht vorhersehbar. Aber leider war es auch nicht wirklich spannend, weil meiner Meinung nach alles viel zu schnell passiert ist. Die Grundidee finde ich richtig gut und habe sowas in der Art auch noch nie gelesen. Was einen echten Pluspunkt gibt. Denn es war einfachmal was ganz neues. Die Protagonisten waren gut ausgearbeitet und die Mädels echt etwas durchgeknallt was sie Sympathisch gemacht hat. Mit Kenny konnte ich leider überhaupt nicht warm werden, genauso mit Philine , sie fand ich einfach nur Ätzend und nervig. Pia die Hauptprotagonistin war mir von Anfang an sehr Sympathisch mit ihrer Art und Weise. Antonia die dritte im Bunde war mir am Anfang die Liebste von allen doch im Laufe des Buches ging sie irgendwie unter und war nicht mehr präsent.   Es war mein erstes Buch aus dem Verlag und auf von der Autorin, Sie hat sehr bildlich und anschaulich geschrieben. Es war alles sehr leicht und einfach geschrieben so das die Seiten nur so dahingeflogen sind. Was ich auch besonders schön finde, ist die innen Gestaltung vom Buch, diese Kleinen Sterne auf jeder Seite usw. Im Großen und Ganzen kann ich sagen das Buch war Okay, ich glaube, wenn man in der Entsprechenden Altersklasse ist die für dieses Buch vorgeschrieben wird, dann ist es auf jeden Fall ein Klasse Buch. Für mich war es jetzt eher nichts da ich zu alt bin, was ich bei meiner Bewertung aber nicht beachten werde.   Cover Das Cover finde ich süß Gestaltet und man weiß sofort um was es im Buch geht.   Empfehlung An alle die so zwischen 12 und 16 sind würde ich es definitiv empfehlen

    Mehr
  • Völlig Überraschend

    Superfans
    Lesemama

    Lesemama

    06. April 2017 um 11:24

    Zum Inhalt:  Pia und Antonia sind totale Superfans von Kenny, dem Star einer Castingshow. Auf einem seiner Konzerte lernen sie Philine kennen, die eigentlich so anders ist. Als Kenny bei einem total öden Straßenfest im Rausch von der Bühne fällt, fangen die drei ihn kurzerhand auf und beschließen, Kenny braucht eine Auszeit...   Meine Meinung:  Eins will ich klarstellen: Wir haben Kenny nicht entführt, auch wenn das in manchen Zeitungen so dargestellt wurde.  Mit diesem Satz fängt das Buch an und schon ist man mittendrin. Zuerst wird noch erzählt wie sich die drei Mädels kennenlernten, dann kommt der wahrhaftige Kenny dazu. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen, die Kapitel sind nicht zu lang, die Autorin befasst sich mit dem nötigsten. Es wird nicht ewig der dritte Baum in der letzten Reihe beschrieben, sonder kurz und schmerzlos, was passierte. Mir hat das sehr gut gefallen. Nun zur Geschichte, ich muss gestehen, anhand des Covers und des Klappentextes hatte ich eine Teeniestory alá reicher Star verliebt sich in armes Mädchen erwartet, aber nein, es wurde richtig spannend. Zu Beginn plätscherte es genauso dahin, wie ich erwartete, aber dann nahm die Geschichte an Fahrt auf und es wurde von Seite zu Seite spannender. Dann kam ein Knall, die Spannung schien sich in Luft aufzulösen. Es kam aber ein zweiter Spannungsbogen, der meiner Meinung nach vielleicht noch etwas ausführlicher hätte sein können.  Heraus kam ein Jugendbuch, welches von mir aus sogar den Zusatz Thriller verdient hätte. Ein wunderbar spannend erzähltes Buch, dass mir sehr gute Unterhaltung geboten hat.    Fazit: Ein superspannendes, toll erzähltes Jugendbuch für Leser ab dreizehn, vierzehn Jahren. Ich kann es nur sehr gerne und vollumfänglich weiterempfehlen, schade, dass es so wenig bekannt zu sein scheint.  Ich werde auf jeden Fall Werbung dafür machen, denn es ist ein Buch, welches es verdient hat, dass viele es lesen.

    Mehr
  • Rezension zu Superfans

    Superfans
    honeygrimacehorse

    honeygrimacehorse

    05. April 2017 um 16:34

    ,,Superfans'', geschrieben von Angela Hüsgen, erschien am 28.2.2017 im Südpol Verlag. Gebundene Ausgabe: 12,90€ Inhalt: Die drei Mädchen Pia, Antonia und Philine haben sich nur dank einer Person kennen gelernt, dem neuen Popstar Kenny. Zu dritt verfolgen sie jedes Konzert von ihm und zuletzt das, bei welchem er betrunken von der Bühne genau auf sie zufällt. Seine Karriere? Hängt am reißendem Fanden! Die Mädchen dachten, sie könnten ihn mitnehmen in ein Ferienhaus, damit er sich von dem ganzen Stress, dem Alkohol und den Drogen erholen kann. Doch wird das klappen? Gibt es unter den Freundinnen Streit, da jede Kenny verehrt? Und was hat das ganze mit Kennys Vergangenheit zu tun? Das Lese selbst;). Gestaltung: Was mich auf das Buch zuerst aufmerksam gemacht hat, war das Cover. Es wurde zwischen Farben, Symbole, Schriftarten perfekt gewechselt und bildet eine harmonische Gestaltung im Stil für Jugendliche. Das weiße T-Shirt, des Sängers Kenny, strahlt neben dem stark betonten Orange eine gewisse Friedensbotschaft und Macht aus, welche dem Star in dem Fall wohl auch gegenüber den jungen Mädchen gehört. Zudem wurde es mit den gekritzelten Sternchen und Herzchen zu einem Cover, welches das freche und gefühlsvolle Buch (vom Glauben her) ausmacht. Der Titel passt zu dem Buch und weißt genauso wie der Klappentext spannend auf das Thema/ die Geschichte hin. Alles in einem, ist die Gestaltung und der Klappentext, sowie der Titel, perfekt aufeinander abgestimmt. Schreibstil/ Allgemeines Das Buch mit 157 Seiten hat mich von Anfang an gefesselt, da es dank dem Schreibstil leicht und flüssig zu lesen ist. In dem ersten Abschnitt des Buches wird man als Leser in die Welt der drei Mädchen hineingeführt. Relevante Informationen werden in diesem Abschnitt durch Rückblenden erzählt, wobei man nie die Übersicht zwischen den Zeiten verliert. In dem zweiten Abschnitt fängt die Geschichte richtig an und baut Spannung auf ,welche bei dem letzten Abschnitt noch eine enorme Portion drauf bekommt. Dieser Abschnitt ist von spannenden Ereignissen voll und für meinen Geschmack wurde hier auch zu wenig beschrieben, sodass diese Ereignisse sich nicht ganz so real anfühlen, wie die vorherigen. Doch dadurch erzielte man pure Spannung, sodass man nicht mehr aufhören kann, weiter zu lesen. Die Geschichte wird aus Pias Sicht beschrieben, enthält aber auch Informationen aus der außenstehenden Welt. Die Sprachwahl entspricht einer leichten Jugendsprache ohne zu verfremdeten Wörtern. Personen -Achtung! Spoiler!- Die Personenkonstellation in diesem Buch hat mich überrascht. Zwar sind in dieser Geschichte nicht allzu viele Personen zu finden, aber sie reichen von den verschiedensten Gefühlsbereichen. Pia war mir von Anfang an am sympathischsten, da sie eine Person ist, die viel nachdenkt und probiert das Richtige zu tun. Sie will das Haus und die Beziehungen zu Menschen auf ihre ordentliche Weise zusammen- und aufrecht halten. Doch im Laufe des Buches wird ihr auch selbst klar, dass man manchmal einfach mal was tun muss, um voran zu kommen. Philine ist eine selbstsichere Person. Ich will gar nicht wissen, was sie alles schon durchgemacht hat und es auf die leichte Schulter genommen hat. Am Anfang fand ich sie gewöhnungsbedürftig, welches sich aber im Laufe besänftigte. Sie behält die Fakten auf dem Tisch und reagiert manchmal ohne drüber nach zudenken (und gelegentlich auch angriffslustig). Sie ist ein starkes Mädchen, welcher nichts im Weg steht und ihr Leben lebt. Antonia ist ein Mädchen, welches ich manchmal in mir selber sehe. Sie sucht Schutz bei anderen Menschen und lässt wichtige Dinge lieber ihnen überlassen. Doch durch das Abenteuer wächst sie schnell heran und macht etwas aus sich. Neue Haare, neue Gewohnheiten und Lernen. Sie hat ihren Wendepunkt erlebt. Kenny ist ein Popstar, der nach einer gewissen Zeit die Kontrolle zum Alkohol und Drogen verliert. Er stürzt ab. Doch seine Vergangenheit ist da nicht ganz unbeteiligt. Er hatte sich als Kind nicht ganz unter Kontrolle, doch das gab mir nicht den Ausschluss ihn deswegen unverantwortlich zu finden. Denn als Kind macht man Sachen, die Fehler waren (heißt ja nicht umsonst, dass Erwachsene die Verantwortung für ihre Kinder tragen). Es war gewagt, was er tat, aber nach meiner Meinung war es aus Freundschaft und dem Gefühl etwas Falsches getan zu haben. Gretel ist eine Person, die wahrscheinlich von vornerrein etwas gestört war und nicht die Kraft hatte, sich aus diesem Schlamassel zu befreien. Ich kann verstehen warum sie so in ihrer Kindheit reagiert hatte, doch ob das die gerechte Strafe für den Typen war, ist mir fraglich. Weitere Nebencharaktere sind nicht viel beschrieben wurden wie die Eltern der Teenager, Malte, Pias Oma, der Manager von Kenny, der Wirt und sein Sohn und und und... Insgesamt war das eine schöne Mischung aus allem und machte Spaß beim Lesen. Mein Lieblingscharakter ist wahrscheinlich Pias Oma. Sie nahm das alles so flockig, lebt ihren eigenen Lebensstil und ihre Lauge ist ja wohl der Hammer:)! Fazit: Da das Buch Themen wie Drogen, Alkohol usw. behandelt, passt das Buch eher zu älteren Teenager und keine im Alter von 10/11/12 Jahren. Doch da das Buch so ein umfangreiches Personensystem hat, ist für jedem die richtige Person dabei, deren Verhaltensweise auch dem des Lesenden gleichen. Ein Buch mit überraschenden Wendungen- perfekt für Jugendlich oder Erwachsenen als kurze Abendvergnügung:):

    Mehr
  • Spannende Fangeschichte

    Superfans
    Sabine_Hartmann

    Sabine_Hartmann

    05. April 2017 um 11:33

    Pia und Antonia schwärmen für den Sänger Kenny. Bei einem Konzert wirft er sein T-Shirt ins Publikum. Pia und Antonia greifen danach - und Philine. Keine will loslassen. Dies ist der Anfang einer neuen Freundschaft der ganz besonderen Art. Die Mädchen finden einen Modus, nach dem sie sich das T-Shirt teilen, doch dann fällt ihnen der echte Sänger in die Hände. Sie entführen ihn, denn er ist völlig zugedröhnt und sie wollen ihn in Sicherheit bringen - vor der Presse, vor wilden Fans usw. Zuerst kommen sie in der Laube von Pias Oma unter, doch das geht nicht lange gut. Kenny ist zu bekannt. Er entpuppt sich als ziemliches Ekelpaket, der seine Karriere vor alles stellt, deswegen dazu neigt, sich zuzudröhnen und gleichzeitig hasst er (zumindest gelegentlich) den ganze Karriererummel, weil er nie Zeit für sich hat. Ich will an dieser Stelle inhaltlich nicht mehr verraten, aber Kenny bringt den drei Mädchen noch mehr Irrungen und Wirrungen, denn es taucht noch jemand aus seiner Vergangenheit auf. Was als “Spaß” beginnt, entwickelt sich zu einem veritablen Thriller, weil vom Stalking über Brandstiftung bis zum tatsächlichen tätlichen Angriff alles vorkommt, je weiter sich die Situation zuspitzt. Pia, die Ich-Erzählerin, wächst an dieser Geschichte. Sie erfährt viel über sich, ihre Wünsche, Einstellungen und Träume. Sie muss lernen, dass das öffentliche Gesicht einer Person nicht unbedingt viel mit dem wahren Menschen zu tun hat. Sie muss auch überprüfen, was sie unter Freundschaft versteht. Philine, die aus einer anderen sozialen Schicht stammt als sie selbst, stellt viele ihrer Überzeugungen infrage, bringt sie dazu, Stellung zu beziehen. Ihre Freundin Antonia bleibt seltsam blass, nimmt zwar Anteil an den Geschehnissen, trägt aber selbst wenig aktiv dazu bei. Der Text ist sehr flüssig geschrieben, wird von Seite zu Seite spannender und endet in einem wirklich außergewöhnlichen Showdown. Eine Leseempfehlung für alle Mädchen, die einen Star mal aus der Nähe erleben wollen, die toughe Mädchen mögen und gern spannende Stories lesen.

    Mehr
  • Superfans! = Superbuch!

    Superfans
    maulwurf789

    maulwurf789

    03. April 2017 um 22:20

    Zum Inhalt: Auf einem Konzert des Sängers Kenny lernen sich die drei Mädchen Pia, Antonia und Philine kennen. Alle drei fangen das T-shirt ihres geliebten Stars und da keine auf ihren Anteil daran verzichten möchte, entwickeln sie den "Kenny-Shirt-Wechsel-Pakt" und eine unsichere Freundschaft entsteht zwischen ihnen. Als auf dem nächsten Konzert ihres großen Idols, dieser betrunken von der Bühne kippt, verfrachten die drei ihn kurzerhand in ein Taxi und "entführen" ihn. Bald schon erkennen sie sein Alkoholproblem und beschließen kurzerhand, dass ihm eine Auszeit gut tun würde. Glücklicherweise besitzen Antonias Eltern ein idyllisches Ferienhaus auf dem Land. Dort soll der große Star etwas Abstand von all dem Ruhm bekommen. Doch dann wird er von seiner Vergangenheit eingeholt, was sich nicht nur für ihn sondern auch für die Mädchen zu einer Bedrohung entwickelt...Das Cover verbreitet gleich gute Laune. Passend zu einem Jugendroman ist es originell und modern gestaltet. Der farbliche Kontrast bestehend aus Orange und Blau hat richtig Pfiff und macht auf das Buch aufmerksam. Deutlich erkennt man die drei Mädels, wie sie ihren großen, geliebten Star Kenny tragen, den man deutlich an seinem weißen T-shirt erkennt. Hierin sehe ich eine Anspielung bzw. Andeutung des "Kenny-Shirt-Wechsel-Pakts" sowie die angebliche "Entführung" des Popstars.Auch die Illustrationen im Buch sollten nicht unerwähnt bleiben. Sie runden das Gesamtbild eines modernen Jugendromans ab. Im Mittelpunkt der Handlung stehen natürlich die Superfans Pia, Antonia und Philine, die ihre Schwärmerei für den großen Popstar Kenny zusammenschweißt. Drei Charaktere, welche unterschiedlicher nicht sein könnten: Pia ist die Vernünftigste. Erzählt wird die Geschichte aus ihrer Sicht. Antonia dagegen ist sehr schüchtern und zurückhaltend. Im Buch wird sie einmal mit einem verschreckten Vogel verglichen, was ich sehr passend fand. Philine dagegen ist eine absolute Zicke, ziemlich kratzbürstig und bis zum Schluss wurde ich nicht so richtig mit ihr warm. Sie kann ganz schön fies sein. Jedoch muss man zu ihrer Verteidigung sagen, dass sie wohl aus eher schwierigen familiären Verhältnissen kommt.Kenny ist so der typische Castingstar, der wo schnell zu Ruhm kam, welcher ihm dann aber etwas zu Kopf stieg. Am Anfang hatte ich den Eindruck, dass er ein ziemlicher Idiot ist. Teilweise nutzt er die Schwärmerei der Mädchen ziemlich aus, genießt ihre Zickereien und Streitereien um ihn schon fast. Gegen Ende wird er aber auch etwas als Opfer dargestellt. Auch die anderen Charaktere des Buches sind liebevoll und vielseitig gestaltet. Zu Gretel möchte ich nicht viel sagen - außer, dass sie durch und durch eine Hexe ist. Gegen Ende tat sie mir dann aber auch etwas leid. Sie hat viel erlebt der Vergangenheit, was vielleicht als Erklärung dient, weshalb sie zu so einer schrecklichen Person geworden ist. Erwähnen möchte ich auch noch Pias Ömchen, weil sie einfach klasse ist! Leider kommt sie nur kurz mal im Buch vor, aber bringt gleich ordentlich Würze in die Geschichte. Sie ist definitiv megacool!Die Schauplätze sind ebenso wie die Charaktere vielseitig: ob eine Gartenlaube oder ein idyllisches Dorf. Aufgrund der Beschreibungen konnte ich mir die Orte immer gut vorstellen und hatte richtig gute Bilder vor Augen.Obwohl das Buch nur schlanke 160 Seiten umfasst, passiert in diesen ziemlich viel. Ich habe es regelrecht verschlungen. Das Ende war definitiv nicht abzusehen und ich möchte nicht zu viel verraten, da sonst die ganze Spannung und Überraschung fehlt. Mein persönliches Fazit: Passend zum Titel "Superfans!" handelt es sich hier um ein "Superbuch"! Den Leser - ob Jung oder Alt - erwartet ein 160 Seiten Unterhaltung pur! Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und möchte mich an dieser Stelle nochmals für das Rezensionsexemplar bedanken!"Superfans!" von Angela Hüsgen kann ich nur weiterempfehlen - sowohl Jugendlichen als auch allen Junggebliebenen! :-)

    Mehr
  • Tolles, spannendes Buch für Superfans

    Superfans
    zessi79

    zessi79

    03. April 2017 um 08:47

    Inhaltsangabe: Wie weit bist du bereit, für deinen Star zu gehen? Die bedingungslose Schwärmerei für Sänger Kenny schweißt die drei unterschiedlichen Teenager Pia, Antonia und Philine zusammen. Doch Kennys Karriere hakt. Als er bei einem Auftritt betrunken von der Bühne fällt, entführen die Mädchen ihn kurzerhand und verstecken ihn zum Ausnüchtern in einem Ferienhaus. Doch dann wird der Castingstar von seiner Vergangenheit eingeholt, was sich für die Mädchen zu einer handfesten Bedrohung entwickelt…   Meinung: Der Schreibstil hat mir super gut gefallen, das Buch lässt sich flüssig lesen. Der Schreibstil ist jugendlich gehalten, aber nicht kindisch. Auch als Erwachsener lässt sich das Buch super lesen. Die Protagonisten sind sehr unterschiedlich, was die Geschichte sehr abwechslungsreich macht. Manche mochte ich, andere wiederum nicht, was aber wiederum gut in die Geschichte gepasst hat. Pia fand ich zum Beispiel toll, sie war offen und hat ein großes Herz. Antonia mochte ich auch, sie war aber eher ruhig und ängstlich. Philine konnte ich irgendwie nicht einschätzen, sie war mir eher unsympathisch. Liegt aber vielleicht auch an ihrer Vergangenheit, dass sie so rüber kommt. Aber die waren trotzdem ein tolles Team. Kenny fand ich übrigens ganz furchtbar, aber das hat so wie er war mit seiner unverbesserlichen Art, erst die Geschichte so toll gemacht. Ich fand die Inhaltsangabe toll und wusste, dass ich das Buch unbedingt lesen musste, da ich auch mal so ein "Superfan" war und ich die Idee des Buches toll fand. Was sich aber wirklich für eine Geschichte hinter der Inhaltsangabe verbirgt, damit hätte ich nicht gerechnet und ich fand es wirklich großartig. Es war absolut spannend und dass die Geschichte einen solchen Verlauf nimmt, hätte ich nie gedacht.   Fazit: Tolles, spannendes Jugendbuch für Superfans. Für Jugendliche und Junggebliebene gleichermaßen zu empfehlen!

    Mehr
  • weitere