Angela Kirchner über den Dächern wir zwei

(53)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 2 Leser
  • 39 Rezensionen
(22)
(18)
(12)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „über den Dächern wir zwei“ von Angela Kirchner

Erste Liebe. Zart und real: Die 17-jährige Mina ist perfekt darin, sich gegenüber Gleichaltrigen unsichtbar zu machen. Ein Unfall stellt ihre geordnete Welt auf den Kopf und lässt sie einen vorsichtigen ersten Schritt auf ihren Nachbarn Theo zu machen. Auf Theo, der es liebt, über den Dingen zu schweben. Dessen Rückzugsort das Garagendach zwischen den beiden Häusern ist. Und der schon ewig heimlich in Mina verschossen ist. Finden die beiden so unterschiedlichen Aussenseiter zusammen? über den Dächern wir zwei ist eine ganz besondere Liebesgeschichte von Angela Kirchner. Feinfühlig. Humorvoll. Echt.

Eine sehr schöne Geschichte. Hab mir allerdings vom Ende etwas mehr erhofft.

— Gaensebluemchenliebe
Gaensebluemchenliebe

Eine nette Geschichte für zwischendurch, liest sich sehr flüssig, aber etwas Besonderes war es für mich nicht ...

— Darcy
Darcy

>> Springe über deinen Schatten und wage einen Schritt zurück! <<

— PiratenLilly
PiratenLilly

Eine schöne Liebesgeschichte zwischen Teenager, welche sich mit dem Überwinden von Ängsten befasst.

— Beluri
Beluri

Ein gutes Buch, aber mir hat leider das Besondere gefehlt. 3 von 5 Sternen

— Diary-of-a-Booklover
Diary-of-a-Booklover

Einfach nur ein wundervolles Buch!

— isahenke
isahenke

Eine wirklich schöne, kleine Geschichte für zwischendurch. Nichts schwerverdauliches, aber mit ernsten Themen. Schreibstil ist locker.

— Buecherwurm22
Buecherwurm22

Ein schönes Debüt, das zum Träumen einlädt.

— lesebiene27
lesebiene27

Eine wundervolle Jugendgeschichte, die mir sehr gut gefallen hat. Zum Träumen!

— MsChili
MsChili

Schöne, zarte Liebesgeschichte, mir fehlt an einigen Stellen allerdings der Tiefgang.

— HappySteffi
HappySteffi

Stöbern in Jugendbücher

Bad Boys and Little Bitches

Ein sehr spannender Serienauftakt! Kann ich nur weiterempfehlen

Sarah_Knorr

Auf ewig dein

Ich habe gelacht, gebangt und geliebt und freue mich riesig auf die Fortsetzung, eigentlich kann ich es gar nicht erwarten.

MoonlightBN

Und du kommst auch drin vor

Verschenktes Potential. Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen.

IvyBooknerd

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Eine wunderbar fantasievolle Geschichte, die mir durch blasse Charaktere und etwas sprunghafter Handlung die Lesefreude eindämmte.

Booknerdsbykerstin

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Das ist das Beste was ich je gelesen habe💖✨ 100000/10!! Jetzt wo finde ich mir so einen Mann wie Rhysand?🤔😍😭

iamMarii

Vom Suchen und Finden

Spannende und unterhaltsame Mischung aus Indiana Jones meets Romeo und Julia im Wilden Westen.

Ruffian

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die wunderschönste Liebesgeschichte Allerzeiten <3

    über den Dächern wir zwei
    PiratenLilly

    PiratenLilly

    15. April 2017 um 17:09

    Doch Früher war alles leichter! - Erste Liebe. Echt und warmherzig. Die 17-jährige Mina ist perfekt darin, sich gegenüber fast allen Gleichaltrigen unsichtbar zu machen. Fast alle? - Gegenüber Theo konnte sie immer so sein wie sie wollte. Gemeinsam haben Mina und Theo stundenlang auf dem Garagendach zwischen ihren Häusern gesessen und geredet. Sie waren beste Freunde - bis Mina Theo das Herz brach. Als Theos Zwillingsbruder verunglückt und böse Gerüchte durch die Schule geistern, ist Minas geordnete Welt außer sich und sie muss sich letztendlich entscheiden: Springt sie über ihren Schatten und wagt einen Schritt zurück?  >> Über den Dächern wir zwei << erzählt die gefühlvollste Liebesgeschichte, der beiden Protagonisten Mina und Theo. Mina und Theo waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Auch wenn ich Theo mit seiner gefühlvollen und warmherzigen Art bevor ziehen würde, habe ich doch beide in mein Herz geschlossen. Angela Kirchner hat genau das geschafft mit ihrem Debütroman, was in dem einen oder anderen Buch leider fehlt, nämlich mich von der ersten Seite an in dem Buch zu fesseln. Die Geschichte lässt sich ganz einfach in vier Worten beschreiben: Einfühlsam. Humorvoll. Echt. Freundschaft. Neben den von jedem all bekanntem Themenfeldern, spricht Angela Kirchner in ihrer Liebesgeschichte auch ernst zu nehmende Themen, wie Drogen, Alkoholsucht und Mobbing an. Heutzutage ist nicht jedes Leben perfekt, mit Glitzer und Regenbögen geschmückt. Leider wird in vielen Familien täglich, mit diesen problematischen Themen gekämpft, welches diese Geschichte realistischer gestaltet und man somit Sie ins Herz schließt.   Mein Fazit: Der Debütroman von Angela Kirchner ist ein ganz besonderes Buch, welches einem in die Geschichte der ersten Liebe und der Freundschaft abtauchen lässt und man nie wieder aus Ihr erwachen möchte. Für mich war Sie, die wunderschönste Liebesgeschichte Allerzeiten und ich hätte mir ein paar weitere Seiten gewünscht. Über den Dächern wir zwei - süß und spannend!!! - Traue dich mit Mina den Schritt zurück und gehe die letzte Sprosse, von der Leiter aufs Dach, zu Theo. -

    Mehr
  • Eine schöne Liebesgeschichte mit etwas ernsteren Themen.

    über den Dächern wir zwei
    Beluri

    Beluri

    11. April 2017 um 22:20

    Der Inhalt in Kürze: Mina war schon immer anders. Sie kann sich einfach nicht für die Dinge interessieren, die andere Jugendliche ihres Alters toll finden. Deshalb wird sie auch immer wie eine Außenseiterin behandelt, die gerade gut genug ist, um den anderen etwas zu erklären oder um Hausaufgaben abzuschreiben. Nicht dass sie das tun würde. Zumindest nicht mehr. Nur Theo, ihr bester Freund und Nachbar hat immer zu ihr gehalten, bis er ihr vor 3 Jahren das Herz gebrochen hat. Seitdem haben sie kein Wort mehr miteinander gewechselt. Mina ist nun 17 Jahre alt und will Theo beistehen, denn sein Zwillingsbruder hatte einen schweren Unfall und es wird gemunkelt, dass dabei auch Alkohol und Drogen im Spiel waren. Doch ihre Gefühle sind kompliziert und da sie auch nicht wirklich gut mit Worten ist, gestaltet sich die Sache schwieriger als erwartet. Die Charaktere: Mina ist 17 Jahre alt, liebt Bücher, ist gut in der Schule und will am Liebsten unsichtbar sein. Zumindest versucht sie es und ist eigentlich recht erfolgreich darin, denn zwischen ihr und ihren Mitschülern herrscht ein Waffenstillstand. Beide Seiten ignorieren sich. Deshalb ist sie nicht wirklich gut in zwischenmenschlichen Beziehungen und auch alles andere als wortgewandt. Sie denkt immer über alles nach und braucht deshalb auch oftmals recht lange bis sie auf eine Frage, deren Antwort sie nicht schon einmal in einem Buch gelesen hat, eine Antwort findet. Allerdings ist sie eine Kämpferin, lässt sich nicht so leicht unterkriegen und wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann setzt sie auch alles daran um es zu ermöglichen. Theo hingegen ist der Mädchenschwarm der Schule. Ein Ass im Schwimmverein, immer einen lustigen Spruch auf Lager, aber auch schon sehr erwachsen und verantwortungsbewusst für sein Alter. Da sein Vater die Familie schon kurz nach der Geburt von Theo und Mike, seinem Zwillingsbruder, verlassen hat und zurück nach Amerika gegangen ist, hat ihre Mutter Celine, die beiden alleine großgezogen. Während Mike der waghalsige Draufgänger war, war Theo der Vernünftige der Zwillinge und hat seinem Bruder schon mehrmals aus der Patsche geholfen. Nun ist es anscheinend wieder einmal soweit. Die Handlung und Stil: Vom Grundgerüst eine ziemlich typische Teenie-Liebesgeschichte. Außenseiter und Mauerblümchen zusammen mit dem gutaussehenden Mädchenschwarm. Das drumherum ist allerdings anders und ernster. Es gibt keinen Zickenkrieg oder Eifersuchtsdramen, sondern Ängste die zu bewältigen sind: Angst sich wieder zu öffnen und anderen zu vertrauen. Angst vor der Zukunft und was diese bringen wird. Angst um die Familie und die Hilflosigkeit etwas an der Situation zu ändern. Diese ganzen Themen hat die Autorin in einem lockeren und angenehm zu lesenden Stil zu einem spannenden Jugendbuch verwoben, das einen fesselt und nicht so schnell wieder loslässt. Zwar muss man sagen, dass einige Dinge etwas zu schnell und problemlos abgearbeitet wurden und dass die Ängste sicherlich nicht so groß waren, wie sie hätten sein sollen, aber dann wäre es sicher kein Jugendbuch oder zumindest kein Liebesroman geworden. Fazit: Eine nette Geschichte für Zwischendurch mit etwas ernsteren Themen, aber einer lockeren und angenehmen Umsetzung. Für Leser, die diese Art von Geschichten mögen kann ich es ohne Bedenken empfehlen

    Mehr
  • Ein schöner Jugendroman über Liebe, Mobbing und Suchtprobleme

    über den Dächern wir zwei
    Kuhni77

    Kuhni77

    01. January 2017 um 17:39

    INHALT: Mina und Theo waren nicht nur Nachbarn, sondern auch richtig gut befreundet. Ihren Treffpunkt hatten sie auf dem Garagendach. Doch seit 3 Jahren herrscht Funkstille zwischen den beiden. Mina hat sich total zurückgezogen und redet eigentlich mit keinem mehr. Sie hat keine Freunde, geht nicht weg und auch in der Schule ist sie die Aussenseiterin. Als Theos Bruder einen schweren Unfall baut, und dadurch viele Gerüchte entstehen, geht Mina wieder einen Schritt auf Theo zu. Schnell ist die alte Verbundenheit wieder da und beide nähern sich an. Gemeinsam verbringen sie wieder viel Zeit auf dem Garagendach. Mina merkt schnell, dass in diesen 3 Jahren viel passiert ist. Theo macht sich nicht nur Sorgen um seinen Bruder, der nicht nur den Unfall gebaut hat, sondern auch ein Drogenproblem hat. Auch um seine Mutter muss er sich viele Gedanken machen. „Über den Dächern wir zwei“ ist nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern behandelt auch noch das ernste Thema „Drogen“. MEINUNG: Angela Kirchner, hat mit ihrem Debütroman, einen schönen Jugendroman geschrieben der sich, durch seinen guten Schreibstil, sehr gut lesen lässt. Mina hat sich zurückgezogen und keiner weiß wirklich warum. In der Schule ist sie daher nur noch die Außenseiterin, mit der niemand etwas zu tun haben möchte. Früher saß sie stundenlang mit ihrem besten Freund Theo auf dem Garagendach. Sie waren einfach seelenverwandt. Was diese Freundschaft zerstört hat, erfährt man nach und nach in dieser Geschichte. In dem Roman geht es nicht nur um die 1. Liebe, sondern auch um Mobbing, Alkohol und Drogen. Da hier so viele verschiedene Themen angesprochen werden, ist für die einzelnen Probleme nicht so viel Platz und trotzdem hat Angela Kirchner es geschafft, sie alle einzubinden, ohne das ich dabei gedacht habe - „mir fehlt etwas zu dem Thema“. Ich fand es sehr schön, dass Mina den ersten Schritt auf Theo zugeht. Manchmal braucht es einfach ein trauriges Erlebnis, damit man über seinen Schatten springt. Wie sie sich dann beide Halt geben, fand ich sehr schön. Ein Roman, der genau die Welt der Jugendlichen widerspiegelt. In der heutigen Zeit geht es doch immer mehr um Mobbing, Alkohol und Drogen. Hier wird sehr schön beschrieben, was es mit einem machen kann, wenn man süchtig ist. FAZIT: Angela Kirchner hat mit ihrem Debütroman „Über den Dächern wir zwei“ einen schönen Roman für Jugendliche geschrieben, der viele Themen behandelt, die unsere Jugend beschäftigt.

    Mehr
  • Ernstes Thema!

    über den Dächern wir zwei
    Little-Cat

    Little-Cat

    10. November 2016 um 22:49

    Rezension zu dem Buch „Über den Dächern wir zwei“ von Angela Kirchner Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 25.01.2016 , Aktuelle Ausgabe : 25.01.2016 , Verlag : Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger , ISBN: 9783958821187 , Buch 207 Seiten , Sprache: Deutsch Zur Autorin: Angela Kirchner, geb. 1982, liebt Bücher, seit sie denken kann – und hat diese Leidenschaft als Buchhändlerin nach dem Abitur zum Beruf gemacht. Auch geschrieben hat sie schon immer und absolviert seit Mai 2014 ein Fernstudium an der Schule des Schreibens. Mit ihrem Mann, ihrem kleinen Sohn und einem Hund lebt sie in der Nähe von Würzburg. Quelle: Oettinger 34 Zum Inhalt: Mina und Theo waren mal beste Freunde. Regelmäßig trafen Sie sich auf dem Dach, das Ihre zwei Häuser verbindet. 3 Jahre ist das nun her und zum ersten Mal steigt Mina wieder zu Theo aufs Dach. Es ist viel passiert seid Ihrem letzten Treffen. Wie wird die Begegnung ausgehen? Meine Meinung: Dieses Buch hat mich gleich mit seinem Cover gefesselt. Es ist modern gestaltet und passt perfekt zum Buch. Die Geschichte hat mir gut gefallen. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Das Buch ist jugendlich und gut verständlich geschrieben. Die Handlung beginnt mit Mina und Ihrer Überwindung aufs Dach zu Theo zu steigen. Die Handlung verläuft zunächst etwas schleppend aufgrund der vielen Probleme. Gegen Ende des Buches wird Sie etwas spannender. Dies hätte ich mir etwas eher gewünscht. Die Charaktere sind gut dargestellt. Mina und Theo mochte ich von der ersten Seite an. Die ganze Zeit hat der Leser das Gefühl etwas steht zwischen den beiden. Am liebsten hätte ich selbst mit Ihnen geredet, sie standen sich gegenseitig im Weg. Ich fieberte mit den beiden von Seite zu Seite mit. Mark, Theos Zwillingsbruder war mir nicht ganz so sympathisch. Er war etwas undurchsichtig und hatte immer etwas nicht ganz greifbares an sich. Die Mutter der Zwillinge hingegen, fand ich nicht besonders gut getroffen. Ich hätte gern mehr über Sie und Ihre Probleme gewusst. Im Großen und Ganzen war das Buch gut, allerdings hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht. Manche Themen im Buch hätten noch mehr behandelt werden müssen. Es gab soviel Potenzial, das nicht genutzt wurde. Mein Fazit: Ein gutes Buch für Jugendliche mit ernsten Thema. Ich vergebe 4 von 5 Sternen! Weitere Infos zum Buch: http://www.oetinger.de/oetinger34/buecher/neuerscheinungen/details/titel/3-95882-118-9/22294/36032/Autor/Angela/Kirchner/%DCber_den_D%E4chern_wir_zwei.html

    Mehr
  • Süße kleine Geschichte

    über den Dächern wir zwei
    Buecherwurm22

    Buecherwurm22

    03. October 2016 um 01:06

    Klappentext:Erste Liebe. Zart und real: Die 17-jährige Mina ist perfekt darin, sich gegenüber Gleichaltrigen unsichtbar zu machen. Ein Unfall stellt ihre geordnete Welt auf den Kopf und lässt sie einen vorsichtigen ersten Schritt auf ihren Nachbarn Theo zu machen. Auf Theo, der es liebt, über den Dingen zu schweben. Dessen Rückzugsort das Garagendach zwischen den beiden Häusern ist. Und der schon ewig heimlich in Mina verschossen ist. Finden die beiden so unterschiedlichen Aussenseiter zusammen? über den Dächern wir zwei ist eine ganz besondere Liebesgeschichte von Angela Kirchner. Feinfühlig. Humorvoll. Echt.Meine Meinung :Ich hab das Buch bei mir in der Buchhandlung vor Ort entdeckt. Cover und Klappentext sprachen mich an. Daher hab ich es gleich gekauft. Leider musste das Buch warten, bis ich dazu kam, es zu lesen.Das Cover gefällt mir. Ich finde es immer besser, wenn keine reale  Personen drauf zu sehen sind. Stimmen doch meist nicht mit denen überein, die man sich bei  lesen vorstellt. Leider finde ich, dass das Cover schlecht verarbeitet ist. An der einen Ecke bin ich ständig hängen geblieben,  weil eine Ende, was umgeklappt ist, über den Rand raus luckte.  Was ich aber total schön fand, dass über jedem Kapitel eine Silhouette war. Mal eine sie, mal ein er une dann wieder die eines Pärchens.Den Schreibstil fand ich recht locker und leicht. Ich konnte es gut weglesen. Die Geschichte fand ich ganz gut. Es fängt gleich mittendrin an. Mina möchte gerne unsichtbar sein. Von niemanden wahrgenommen werden. Einfach ein Tag nach dem anderen hinter sich bringen. Natürlich steckt irgendetwas dahinter. In der Vergangenheit ist etwas passiert, was sie dazu veranlässt, sich von allen zu distanzieren. Jeder reagiert auf eine Situation anders. Ich konnte nachvollziehen, warum sie es tat, aber doch nicht ganz begreifen. Genauso wenig, wie Theo, der Nachbarsjunge, der früher ihr bester Freund war. Das Buch verarbeitet so einige Themen wie Drogen und Alkohol. Es ist nicht immer alles so wie es scheint. In Nachbars Garten ist zwar alles schön sauber und gepflegt, aber das hat ja nicht immer was zu sagen. Das ist hier wohl die Botschaft. Und man solle nicht alles glauben, was andere einen weismachen wollen.Ich fand die Geschichte echt gut, obwohl ich mir doch irgendwie noch etwas mehr gewünscht hätte am Ende. Einen "tieferen" Einblick in die Zukunft.Wer gerne ein locker leichtes Buch mit etwas Tiefe lesen mag, ist hier wohl genau richtig. Ich hab es gerne gelesen. Auch wenn es mich emotional nicht so gepackt hat. Dazu war es noch zu oberflächlich geschrieben. In 2 Tagen hatte ich es durch.

    Mehr
  • Eine Liebesgeschichte für Teenies

    über den Dächern wir zwei
    lesebiene27

    lesebiene27

    14. July 2016 um 22:29

    Inhalt: Nach dem Unfall seines Bruders besucht Mina ihren Nachbarn Theo das erste Mal nach drei Jahren. Drei Jahre ist es her, dass die beiden beste Freunde und Seelenverwandte waren. So lange ist es auch her, dass Mina das letzte Mal zusammen mit Theo auf dem Garagendach war, welches ihre beiden Häuser miteinander verbindet. Damals ist etwas passiert, was die beiden Freunde auseinander gebracht hat. Kann es nun also überhaupt gelingen, wieder zueinander zu finden? Meine Meinung: Der Schreibstil des Buches hat mir gut gefallen. Er ist leicht und gut verständlich, weshalb die Seiten beim Lesen auch nur so dahin fliegen. Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Mina und man bekommt nach und nach einen Eindruck in ihre Gefühlswelt. Dennoch werden manche Geheimnisse erst im Laufe der Geschichte aufgelöst. Der Debütroman ist spannend, intensiv, macht nachdenklich und ist trotzdem humorvoll. Toll finde ich auch die große Bandbreite der Themen: nicht nur die Gefühlswelt eines zurückgestoßenen Teenagers wird dargestellt, sondern auch das Leben eines Teenagers, der keinen Anschluss findet. Neben Mobbing und Süchten nehmen auch Freundschaft und Liebe einen Part innerhalb des Buches ein. Die Charaktere sind mir zwar sympathisch gewesen, doch manchmal empfand ich sie auch als ein wenig merkwürdig. Beim Lesen gab es nur einen Punkt, der mir ein bisschen aufgestoßen ist. Theo ist wie auch Mina 17 Jahre alt und hat keine Skrupel ohne Begleitung mit seinem Neuwagen durch die Stadt zu fahren. Dass er sich dabei über ein Gesetz hinwegsetzt und dies allgemein akzeptiert wenn nicht sogar gefördert wird, könnte meiner Meinung nach bei Jugendlichen zu falschen Schlussfolgerungen führen. Fazit: Alles in allem habe ich das Debüt „Über den Dächern wir zwei“ der Autorin Angela Kirchner gemocht. Es ist schön geschrieben und lädt zum Träumen und Nachdenken ein. Von mir bekommt das Buch somit 4 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 5
  • Sehr gefühlvoll

    über den Dächern wir zwei
    MsChili

    MsChili

    05. July 2016 um 15:32

    "Über den Dächern wir zwei" ist der Debütroman von Angela Kirchner und 2016 im Oetinger34 Verlag erschienen.Mina, ein junges Mädchen, das nicht gerne im Mittelpunkt steht und Theo, ihr Nachbar, waren beste Freunde. Bis Mina ihm das Herz gebrochen hat. Doch dann verunglückt Theo's Bruder und Mina macht einen Schritt auf Theo zu. Doch kann das funktionieren?Mich hat sofort das bunte Cover angesprochen, die doch leicht grellen Farben haben mir gut gefallen. Man startet direkt in der Geschichte und zwar aus Sicht von Mina. Mina ist ein unsicherer Mädchen, das ungern im Mittelpunkt steht und sich am liebsten unsichtbar machen möchte. Gerade diese Eigenschaften machen sie sehr sympathisch.Und Theo und sein Bruder Mike sind auch tolle Charaktere, die es auch einfach haben in ihrem Leben. Mich hat diese Geschichte berührt und ich musste unbedingt weiter lesen und konnte das Buch fast nicht aus der Hand legen. Die Autorin schafft eine wundervolle Geschichte über Freundschaft, Liebe, Schmerz und verpackt das so bildlich, dass ich wirklich im Geschehen dabei war und mitgefühlt habe. Der angenehme Schreibstil ist so flüssig und die Seiten sind nur so vorbei geflogen und ich bin dem Ende immer näher gekommen. Ich habe mich von der ersten bis zur letzten Seite wohlgefühlt. Für mich ein wunderschönes Jugendbuch, das man lesen muss!

    Mehr
  • Schöne Geschichte mit viel Potential

    über den Dächern wir zwei
    HappySteffi

    HappySteffi

    13. June 2016 um 21:09

    Erste Liebe. Zart und real: Die 17-jährige Mina ist perfekt darin, sich gegenüber Gleichaltrigen unsichtbar zu machen. Ein Unfall stellt ihre geordnete Welt auf den Kopf und lässt sie einen vorsichtigen ersten Schritt auf ihren Nachbarn Theo zu machen. Auf Theo, der es liebt, über den Dingen zu schweben. Dessen Rückzugsort das Garagendach zwischen den beiden Häusern ist. Und der schon ewig heimlich in Mina verschossen ist. Finden die beiden so unterschiedlichen Aussenseiter zusammen? über den Dächern wir zwei ist eine ganz besondere Liebesgeschichte von Angela Kirchner. Feinfühlig. Humorvoll. Echt. Cover „Über den Dächern wir zwei“ richtet sich an junge, jugendliche Leser und genau danach sieht der Einband aus. Das soll keineswegs eine negative Meinung sein, im Gegenteil: man erkennt hier sehr schnell, das der Fokus auf eine Geschichte zwischen einem Jungen und einem Mädchen liegt und sich vorgegeben durch den Titel und das angedeutete Dach auf dem Cover zumindest ein Teil der Geschichte auf einem Dach spielt. An sich sind die Farben schön gewählt, bunt und in interessanter Art und Weise miteinander und ineinander verlaufen. Ich finde das sehr ansprechend und modern. Auch wenn es sich hier um eine gebundene Ausgabe handelt, liegt hier kein gewöhnliches Hardcover vor. Der Einband ist ein Mittelding zwischen Hardcover und Taschenbuch. So leicht wie ein Taschenbuch und angenehm zum mitnehmen, dennoch stabiler und damit nicht so anfällig. Das gefällt mir sehr gut. Meinung Der Schreibstil sagt mir sehr zu und spiegelt das wieder, was ich auch schon über das Cover schrieb: man erkennt deutlich die Zielgruppe. Wir finden hier einen schönen, beschreibenden aber dennoch leichten Stil, der den Leser flott in der Geschichte voran bringt. Thematisch bewegt sich „Über den Dächern wir zwei“ in einer jugendlichen Liebesgeschichte. Hier wird weder dramatisch übertrieben, noch zu extrem mit Liebe oder Rückschlägen umgegangen, so das es sich im Großen und Ganzen authentisch lesen lässt und die Charaktere glaubhaft macht. Da aber das Leben nicht nur rosarot ist, kommen am Rande noch Themen zum tragen, die sich in manchem Leben der Leser auch finden könnten: Alkoholismus, Ängste und auch der Konsum von Drogen wird kurz angerissen. Für meinen Geschmack leider viel zu oberflächlich. Man hätte sich hier vielleicht auf ein Thema beschränken und dieses ein wenig ausführlicher behandeln sollen, was meiner Meinung nach auch für Jugendliche eine Hilfestellung oder ein Denkanstoß sein kann. Dadurch hat das Buch für meinen Geschmack an Ernsthaftigkeit eingebüßt. Fazit Ich mag die Zartheit dieser Liebesgeschichte und die ganze Aufmachung des Buches. Dennoch überzeugt mich Angela Kirchner nicht vollständig. Das so ernste Themen wie Drogen-, Alkoholkonsum und Ängste hier zwar angerissen, nicht aber weitergehend thematisiert werden ist in meinen Augen sehr schade. Diese Geschichte hat -nicht nur textlich sondern auch vom Umfang her- meiner Ansicht nach sein Potential nicht voll ausgeschöpft. Da das Buch nur knappe 204 Seiten hat, wäre hier durchaus die Möglichkeit gegeben mehr Tiefe zu schaffen. Nicht das ich falsch verstanden werde, ein Buch muss keine ernsthaften oder bedrückenden Themen behandeln, um gut zu sein. Nur wenn es angesprochen wird, erhoffe ich mir an dieser Stelle einen gewissen Tiefgang, der abhängig von der Zielgruppe ist und somit einen Mehrwert für den Leser schafft.

    Mehr
  • Das Buch hat mich tief berührt, weil es wundervoll, unverhohlen und realistisch ist

    über den Dächern wir zwei
    Sandra251

    Sandra251

    Das Buch hat mich tief berührt, weil es wundervoll, unverhohlen und realistisch ist. Ein tolles Debüt  mitten aus dem Leben mit all seinen Licht und Schattenseiten**Die letzte Sprosse, von der Leiter aufs Dach. Ich hebe den Blick - und da sitzt er, keine drei Meter entfernt, mit dem Rücken zu mir** "Früher war alles leichter. Stundenlang haben Mina und Theo auf dem Garagendach zwischen ihren Häusern gesessen und geredet. Sie waren beste Freunde - bis Mina Theo das Herz brach. Als Theos Zwillingsbruder  verunglückt und böse Gerüchte durch die Schule geistern, muss Mina sich entscheiden: Springt sie über ihren Schatten und wagt sie einen Schritt zurück?" Es ist kaum zu glauben, dass diese Buch tatsächlich ein Debüt ist. Es liest sich so toll, als hätte Angela Kirchner nie etwas anderes gemacht, als Lebensgeschichten in Büchern einzufangen."Über den Dächern wir zwei" erzählt von der ersten Liebe und das wunderschön, nicht schnulzig. Es spricht Mobbing an, wie es uns Jahre danach noch beeinflussen kann und zeigt wie unterschiedlich wir aufwachsen und uns entwickeln können. Der Schein kann oft trügen und so zeigt Angela Kirchner alle negativen und positiven Erlebnisse einer Teenagerin. Sie lässt und hinter Fassaden blicken, die nur allzu realistisch sind.Die Protagonistin Mina war mir von Anfang an sympathisch, da mir ihre Gefühle sehr vertraut sind. Aus der Ich-Perspektive lernt der Leser zusammen mit Mina, dass nicht alles Gold ist was glänzt und dass man manchmal, so gefahrenvoll es auch sein kann, seine Mauern fallen lassen und die Vergangenheit aufarbeiten muss, sobald sie die Gelegenheit ergibt. Mina hat schreckliches erlebt, wurde gemobbt und das hat die Freundschaft zu ihrem besten Freund Theo zerstört. Ein Schlüsselerlebnis bringt die beiden nach Jahren wieder zusammen. Ich liebe diese Szenen. Bei jeder einzelnen hatte ich das Gefühl das etwas wundervolles in mit zerplatzt und hab so intensiv mitgefühlt, dass ich stundenlang grinsen musste. Die 17jährige Mina ist mir unglaublich ähnlich. Geschädigt von der Vergangenheit, ängstlich, am liebsten unsichtbar in der Menge und unbeholfen dabei, die richtigen Worte zu finden. Sie wird genau wie ich von ihrem Gefühlen förmlich überschwemmt und bekommt so nur selten, dass heraus, was sie eigentlich sagen wollte ;-)Theo ist die perfekte Ergänzung zu ihr. Er scheint zu verstehen, was Mina eigentlich sagen will, gibt ihr Zeit und befreit sie so langsam aus ihrem Schneckenhaus. Er erlebt eine sehr schlimme Zeit, würde sich am liebsten verschließen, aber trotzdem schafft er es sie an sich heran zu lassen. Man hat das Gefühl, die beiden schaffen einfach alles gemeinsam, wenn sie sich einander einlassen. Ich liebe es, weil es das Schönste ist, was einem Menschen passieren kann ;-)Mein Fazit: Ein ganz besonderes Buch. Es erzählt von der ersten Lieben und dem wahren Leben. Es wird nichts beschönigt und zeigt so alle Licht und Schattenseiten des Lebens. Es hat eine wundervolle Moral und ich habe jede Zeile genossen. Wer dieses Buch nicht versteht, weiß nicht wie es ist, in der Realität zu leben und das beste aus dem Moment zu machen.Vielen Dank an die liebe Paulamybooksandme, die mir dieses Wanderbuch überlassen hat. Bereits zum zweiten Mal, hast du mich zum weinen gebracht und in mir einen Trennungsschmerz ausgelöst - ich danke dir dafür ;-)

    Mehr
    • 4
    clary999

    clary999

    05. June 2016 um 19:39
  • Eine schöne Teenie-Liebesgeschichte

    über den Dächern wir zwei
    NataschaSuennen

    NataschaSuennen

    30. May 2016 um 14:27

    Mina hat seit drei Jahren nicht mehr mit Theo geredet; ihrem besten Freund, ihrem Nachbarn, mit dem sie sich immer auf dem Dach, das ihre beiden Häuser verbindet, getroffen hat. Sie hat sich entschlossen, niemanden mehr an sich ranzulassen; keine Freunde sind besser als welche, denen man nicht vertrauen kann. Doch dann hat Mike, Theos Zwillingsbruder, einen Unfall und das alte Freundschaftsgefühl schleicht sich wieder bei Mina ein. Sie spürt, dass sie Theo zur Seite stehen muss, auch wenn die alten Geschichten noch zwischen ihnen stehen und Mina keine Ahnung hat, wie sie mit Gleichaltrigen umgehen soll. Auf dem Weg, Mike zu helfen, sein Leben in den Griff zu kriegen, finden Mina und Theo wieder zusammen. Meine Meinung: Das Buch hat nur um die 200 Seiten und der lockere Schreibstil sorgt dafür, dass man das Buch schnell durch hat. Die Geschichte um Mina und Theo ist wirklich schön und nicht zu übertrieben, da der Fokus eher auf die Situation mit Mike gelegt ist. Es geht um ernstere Themen, aber es wirkt nicht zu erdrückend. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und es hätte mich nicht gestört, wenn es noch ein bisschen mehr Seiten gehabt hätte, es ist meiner Meinung schon etwas kurz. Es ist trotzdem sehr empfehlenswert: die Geschichte ist wirklich toll und das Cover so schön. :) 

    Mehr
  • Über den Dächern wir zwei von Angela Kirchner

    über den Dächern wir zwei
    pelia

    pelia

    03. May 2016 um 07:51

    Erster Satz:"Seit über drei Jahren habe ich diese Leiter nicht betreten."Meine Meinung zum Buch:Angela Kirchner hat sich mit "Über den Dächern wir zwei" sehr ernsten Themen (Mobbing, Drogen, Alkohol) gewidmet. Die Story hat auf jeden Fall sehr viel Potenzial und regt zum Nachdenken an, allerdings hat die Autorin es viel zu gut gemeint. Die Probleme nehmen viel zu viel Raum ein und werden innerhalb von ein paar Zeilen aus der Welt geschafft. Tut mir leid, aber das wirkliche Leben funktioniert so nicht. Die Story hätte viel mehr Tiefgang und definitiv mehr Seiten gebraucht um sich entfalten zu können.Die Liebesgeschichte zwischen Mina & Theo ist wirklich süß und wird sehr authentisch dargestellt. Es gibt kein übertriebenen Kitsch oder irgendwelche überspitzen Gefühlsausbrüche.Auch der Schreibstil von Angela Kirchner ist sehr angenehmen und flüssigen zu lesen,  so dass man nur so durch die Seiten fliegt.Fazit:Mit "Über den Dächern wir zwei" liefert die Autorin einen Roman mit sehr viel Potenzial, leider werden zu viele Probleme in dem wirklich sehr dünnen Büchlein angesprochen, sodass die Story sich nicht entfalten kann.http://buecherstuff.blogspot.de/

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Über den Dächern wir zwei" von Angela Kirchner

    über den Dächern wir zwei
    Bibilotta

    Bibilotta

    Jipiiiiiiieh … es ist soweit … heute, am 23. April ist der Tag …. WELTTAG DES BUCHES und für Lesefreaks, Buchblogger und Co der Tag schlechthin und schon das 4. Jahr ist die Aktion Blogger schenken Lesefreude am Start  … und ich auch !!!! Aus diesem Grund verlose ich auf meinem Blog einmal das Buch ÜBER DEN DÄCHERN WIR ZWEI von Angela Kirchner Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr auf meinem Blog vorbeischaut und mitmacht !!! http://bibilotta.de/gewinnspiel-blogger-schenken-lesefreude-welttag-des-buches-2016/

    Mehr
    • 4
  • Die Liebesgeschichte ist hinreißend, fesselnd und mitfühlend

    über den Dächern wir zwei
    merlin78

    merlin78

    22. April 2016 um 14:02

    Bis vor ein paar Jahren war es ganz normal, dass sich Mina mit dem Nachbarsjungen Theo auf dem Dach der Garage getroffen hat und sie sich gemeinsam von ihren Gedanken berichtet haben. Doch dann geschehen Dinge, die Mina in ihren Grundwerten erschüttern. Seither versucht sie, unsichtbar zu sein. In der Schule hat sie keine Freunde und seit drei Jahren hat sie auch mit Theo kein Wort mehr gesprochen. Bis sein Bruder Mike einen Unfall erleidet. Mit einem Mal muss sich Mina überlegen, ob sie den Gerüchten an der Schule Glauben schenken möchte oder lieber direkt mit Theo darüber spricht. Was sie bis dahin noch nicht ahnt, ist, dass sie vor drei Jahren Theo das Herz gebrochen hat. Lassen sich die Probleme von damals bewältigen?Die deutsche Schriftstellerin Angela Kirchner hat mit diesem Werk ein großartiges Debüt kreiert, das sich mit der ersten großen Liebe und den normalen Schulproblemen beschäftigt. Mina und Theo sind das zuckersüße Liebespaar in dieser herzergreifenden Geschichte, die sich durch unbeschreiblich gefühlvolle Worte leicht lesen und regelrecht verschlingen lässt. Die Handlung wird aus Minas Sicht beschrieben, wodurch sie sich so authentisch und gefühlvoll darlegt."Über den Dächern wir zwei" beginnt direkt mit dem Versuch der ersten Kontaktaufnahme zwischen den beiden Protagonisten und bringt so den Fokus gleich auf die eigentliche Handlung. Dabei verdeutlicht Angela Kirchner sofort, wie groß das Gefühlschaos ist, unter dem Mina leidet. Es ist einfach, sich ihre Situation vorzustellen und sich in das Mädchen, das unter Mobbing-Attacken und dem Verlust von Freundschaften leidet, hineinzuversetzen. Sie ist sympathisch, liebenswert und ausdrucksstark. Mina verkörpert eine Persönlichkeit, die unter keinem Druck zusammenbricht, sondern ihren eigenen Weg findet, mit dem Durcheinander umzugehen. In ihrem Fall hat sie sich entschieden, unsichtbar zu werden. Sie möchte von niemandem wahrgenommen werden. Das gelingt ihr auch bis zu einem bestimmten Punkt, an dem Theo wieder in ihr Leben tritt.Theo ist ein ebenfalls äußerst liebenswerter Mensch, der unter dem Unfall seines Bruders und den familiären Spannungen bei sich zu Hause leidet. Trotz der dreijährigen Funkstille hält er zu Mina, die sich damals auch von ihm zurückgezogen hat. Er ist aber bemüht, dieser Freundschaft eine neue Chance zu geben, wirkt damit offen und ehrlich.Schon vor dem Öffnen des Buches und dem Lesen der ersten Seite fällt das wunderschöne, zarte Cover auf, das jugendhaft und fröhlich wirkt. Der erste Eindruck stimmt hundertprozentig mit dem Inhalt überein und wird von idealen, kleinen Schattenbildern, zu Beginn eines jeden Kapitels, aufgepeppt und aufgewertet. Außerdem verzichtet die Autorin auf unnötige und überflüssige Details in ihrer Erzählung. Sie bringt die Geschichte innerhalb von nur knapp 210 Seiten auf den Punkt und zu einem vernünftigen Abschluss, der leider etwas zu schnell abgewickelt wird. An dieser Stelle hätten ein paar zusätzliche Seiten Wunder gewirkt, denn es bleiben zum Abschluss noch so viele unausgesprochene Fragen und Überlegungen offen, die nach einer Antwort verlangen.Fazit: Die süße Liebesgeschichte zwischen Mina und Theo ist hinreißend, fesselnd und mitfühlend. Beide Charaktere wirken lebendig, bildlich und sympathisch. Außerdem ist die Handlung tiefgründig und gut durchdacht. Neben der gefühlvollen Seite gibt es auch einige aktuelle Themen, die in der Geschichte angesprochen werden. Dennoch konnte gerade das Ende nicht ganz punkten. Was allerdings dem Gesamtwerk nicht schadet und so gerade das junge Publikum anspricht.

    Mehr
  • ein Jugendroman, der mich in seinen Bann ziehen konnte

    über den Dächern wir zwei
    Manja82

    Manja82

    28. March 2016 um 20:44

    KurzbeschreibungErste Liebe. Zart und real: Die 17-jährige Mina ist perfekt darin, sich gegenüber Gleichaltrigen unsichtbar zu machen. Ein Unfall stellt ihre geordnete Welt auf den Kopf und lässt sie einen vorsichtigen ersten Schritt auf ihren Nachbarn Theo zu machen. Auf Theo, der es liebt, über den Dingen zu schweben. Dessen Rückzugsort das Garagendach zwischen den beiden Häusern ist. Und der schon ewig heimlich in Mina verschossen ist. Finden die beiden so unterschiedlichen Außenseiter zusammen?Über den Dächern wir zwei ist eine ganz besondere Liebesgeschichte von Angela Kirchner. Feinfühlig. Humorvoll. Echt.(Quelle: Oetinger34)Meine MeinungUnter Gleichaltrigen fühlt sich die 17-jährige Mina unverstanden. Mit Theo hat sie nun schon seit 3 Jahren nicht mehr gesprochen. Dabei waren die beiden mal beste Freunde, sie kennen sich seit Kindertagen. Als Theos Zwillingsbruder Mike einen folgenschweren Verkehrsunfall hat schafft es Mina und bricht ihr Schweigen. Sie geht auf Theo zu und zeigt zu ihm auf Garagendach. Genauso wie früher, bevor dieser Flirt war.Können sich die beiden wieder zusammenraufen?Der Jugendroman „Über den Dächern wir zwei“ stammt von der Autorin Angela Kirchner. Es handelt sich hierbei um den ersten Jugendroman der Autorin. Ich wurde hier durch das wirklich ansprechende Cover und den vielversprechend klingenden Klappentext angesprochen und begann neugierig mit dem Lesen.Mina wirkte auf mich sehr authentisch gezeichnet. Sie hat Macken, ist eher unscheinbar, für andere fast schon unsichtbar. Genauso fühlt sie sich wohl. Sie ist eine typische Außenseiterin, fühlt sich von anderen ihres Alters unverstanden. Als Leser merkt man deutlich das Mina verletzt wurde, das sie sich dadurch immer mehr vom Leben zurückgezogen hat. Mit Theo war sie einmal wirklich gut befreundet, doch dann dieser Flirt, der alles kaputt gemacht hat. Danach war nichts mehr so wie es war.Theo ist Mikes Zwillingsbruder. Er war mit Mina sehr gut befreundet und auch wenn es nicht so scheint, auch er leidet unter der Situation. Genauso aber auch Mike. Die Zwillinge sind komplett verscheiden, haben aber auch sehr viel gemeinsam. Ich persönlich fand Theo sehr sympathisch, wobei Mike aber auch sein gewisses Etwas hat.Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht. Man kommt als Leser sehr flüssig durch die Seiten. Die Emotionen werden hierbei sehr gut zum Leser transportiert und kommen da auch an.Die Handlung beginnt mit einem sehr leichten Einstieg. Man kommt sehr schnell in die Geschichte rein und danach sind die Seiten unheimlich schnell an mir vorbeigeflogen.An sich ist e hier eine ruhige Geschichte, die den Leser sehr zum Nachdenken anregt. Es gibt aber hier diese unterschwellige Spannung, die den Leser ans Buch fesselt. Man fragt sich immerzu ob es wieder was wird mit Mina und Theo. Gebannt verfolgt man ihre beider Entwicklungen, liest wie sie füreinander da sind.Angela Kirchner hat in ihrem Jugendroman aber auch durchaus ernste Themen eingebaut, Themen die Jugendlich besonders ansprechen. Diese wären beispielsweise Drogen, Alkohol und auch die erste Liebe.Das Buch kommt gänzlich ohne Actionszenen aus, diese braucht es hier aber auch nicht um in den Bann der Geschichte gezogen zu werden.Das Ende war für mich persönlich klasse. In meinen Augen passt es genauso wie es ist, es ist abgeschlossen und macht die Geschichte rund. Das könnten aber andere durchaus anders sehen, es ist eben Geschmackssache.FazitKurz gesagt ist „Über den Dächern wir zwei“ von Angela Kirchner ein Jugendroman, der mich in seinen Bann ziehen konnte.Die authentisch gestalteten Charaktere, der locker leicht zu lesende Stil der Autorin, der die Emotionen wirklich perfekt zum Leser transportiert, und eine Handlung, die einerseits zum Nachdenken anregt aber auch ernstere Themen beinhaltet, haben mich hier auf ganzer Linie überzeugt.Absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • Fesselnd von Beginn an

    über den Dächern wir zwei
    Natalie77

    Natalie77

    17. March 2016 um 12:12

    Inhalt:MIna ist seit drei Jahren das erste Mal wieder auf dem Dach bei Theo. Warum weiß sie selber nicht so genau. Hatte sie doch ihre Gründe vor drei Jahren den Kontakt abzubrechen, doch Mike, Theos Zwillingsbruder, hatte einen Unfall und sie musste wissen wie es ihm geht. Nichtsahnend das ihr mühsam aufgebautes Leben zusammenfallen wird ...Meine Meinung:Über den Dächern wir zwei ist ein Buch das man nicht nur wegen der Kürze nicht mehr zur Seite legen kann. Diese Geschichte fesselt von Beginn an.Das liegt an einigen Geheimnissen, die sowohl Mina wie auch Theo haben. Warum hat Mina den Kontakt abgebrochen und warum nimmt Theo es so schwer das sein Bruder einen Mist nach dem anderen baut. Steckt da mehr dahinter? Die Geschichte wirft von Anfang an einige Fragen auf und lässt den Leser in einigen Punkten auch lange im Unklaren. Doch das Zwischenmenschliche zwischen Mina und Theo sorgt dafür dass das gar nicht stört. Die Autorin spannt den Leser auf die Folter und beschäftigt ihn gleichzeitig mit einer sehr gefühlvollen Liebesgeschichte. Ein zartes Pflänzchen, das langsam wächst.Die Figuren sind wieder sehr vernünftig und haben viel Tiefe. Sowohl Mina, wie auch Theo und Mike haben viel Tiefe.Mina hat es die letzten drei Jahre geschafft unsichtbar zu werden für ihre Mitmenschen. Ihr Leben bestand aus den eigenen vier Wänden und man fragt sich lange warum es soweit gekommen ist. Nur wenig kommt zunächst davon ans Licht und man merkt direkt dass das nicht alles sein kann. Ich finde toll wie sie sich schützt, aber auch wie sie über ihren Schatten springt als es von Nöten ist.Theo ist ein sehr vernünftiger junger Mann. Das einzige Manko ist das er alleine Auto fährt obwohl er mit 17 nur begleitet fahren dürfte und sich keiner dran stört. Finde ich nun als Vorbild nicht ganz so gut, aber vielleicht sehe ich das ja auch zu eng. Ansonsten ist er perfekt und fürsorglich. Er stellt sich zurück und ist in erster Linie für andere da. Gerade am Meisten für seinen Bruder.Mike ist "das schwarze Schaf" Er macht Theo und auch seiner Mutter Kummer. Er wirkt verbiestert und so wirklich versteht man nicht warum das so ist. Am Ende ist das geklärt auch wenn ich mir da etwas mehr gewünscht hätte. Wirklich warm wurde ich mit ihm nicht.Die Eltern der drei könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Mina fürsorgliche Eltern hat, werden Theo und Mike bei der Mutter groß. Der Vater wohnt in Amerika und tritt so gar nicht in Erscheinung.In der Geschichte geht es um Theo und Mina und um die Beziehung zueinander, aber auch um Alkohol und Drogen und die Gefahren die dahinter lauern. Der Fokus liegt allerdings auf der Liebesgeschichte und es ist definitiv kein Aufklärungsbuch, aber eine sehr unterhaltsame Lektüre

    Mehr
  • weitere