über den Dächern wir zwei

von Angela Kirchner 
4,1 Sterne bei61 Bewertungen
über den Dächern wir zwei
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Zeit_zu_Lesens avatar

"Mein Grinsen rutscht ab, fällt auf die Ziegel und kullert in die Regenrinne". (Herrlich!) Unbedingt lesen!

_Buchliebhaberin_s avatar

Es hat so schön angefangen.. schlichtweg zu kurz und dadurch oberflächlich. Was hatte es mit Ms Angst auf sich?

Alle 61 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "über den Dächern wir zwei"

Erste Liebe. Zart und real: Die 17-jährige Mina ist perfekt darin, sich gegenüber Gleichaltrigen unsichtbar zu machen. Ein Unfall stellt ihre geordnete Welt auf den Kopf und lässt sie einen vorsichtigen ersten Schritt auf ihren Nachbarn Theo zu machen. Auf Theo, der es liebt, über den Dingen zu schweben. Dessen Rückzugsort das Garagendach zwischen den beiden Häusern ist. Und der schon ewig heimlich in Mina verschossen ist. Finden die beiden so unterschiedlichen Aussenseiter zusammen? über den Dächern wir zwei ist eine ganz besondere Liebesgeschichte von Angela Kirchner. Feinfühlig. Humorvoll. Echt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958821187
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:208 Seiten
Verlag:Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger
Erscheinungsdatum:25.01.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne24
  • 4 Sterne23
  • 3 Sterne13
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Zeit_zu_Lesens avatar
    Zeit_zu_Lesenvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: "Mein Grinsen rutscht ab, fällt auf die Ziegel und kullert in die Regenrinne". (Herrlich!) Unbedingt lesen!
    Wunderschön geschriebenes, anspruchsvolles Jugendbuch

    "Mein Grinsen rutscht ab, fällt auf die Ziegel und kullert in die Regenrinne". (Herrlich!)

    Unbedingt lesen! Ein großartig geschriebenes Contemporary Jugendbuch. Im Gegensatz zur sonstigen Massenware die auf dem Markt rumschwimmt, bietet dieses Büchlein nicht nur inhaltlich sondern auch sprachlich einfach wunderbare Unterhaltung, die ans Herz geht und in Erinnerung bleibt.

    Hier noch ein paar kleine, schöne Feinheiten:

    "Mit jeder Sekunde, die vergeht, habe ich mehr und mehr das Gefühl, das Leben würde aus seinen Augen tröpfeln" (S. 50)

    "Er ist einer der beliebtesten Schüler - nicht das ihn das groß interessieren würde -, aber seine Familie wirkt, als hätte jemand in den letzten Jahren die Farbe abgekratzt." (S. 52)

    "Seine Haare spielen Krieg auf seinem Kopf." (S. 57)

    "Die Druckwellen seiner riesigen Wut sind bis hierher zu spüren, seine Ausrufezeichen reißen Löcher in den Raum zwischen uns."

    Angela Kirchner beweißt, dass man Jugendbücher auch schreiben kann, ohne sich auf ein sprachliche Schulhofniveau zu begeben. LESEN!!

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Maja93s avatar
    Maja93vor 9 Monaten
    Etwas enttäuscht

    Anfangs sehr vielversprechend, Klappentext klingt interessant.
    Es geht um zwei Teenager die wegen eines Vorfalls, der schon einige Jahre zurück liegt nicht mehr miteinander sprechen. Im Laufe der Geschichte entwickelt sich die Beziehung der beiden in eine positive Richtung. Es geht zwischenzeitlich um typische Teenager Probleme, das Verständnis untereinander, sich schnell verbreitende Gerüchte und den Alltag, Konflikte mit sich selbst und Freundschaften.

    Für Teenager und Kinder sich ein schönes Buch, für Erwachsene wenig anziehend. Sehr schönes Cover und einfache Schreibweise, gut verständlich.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    PiratenLillys avatar
    PiratenLillyvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: >> Springe über deinen Schatten und wage einen Schritt zurück! <<
    Die wunderschönste Liebesgeschichte Allerzeiten <3

    Doch Früher war alles leichter! - Erste Liebe. Echt und warmherzig.
    Die 17-jährige Mina ist perfekt darin, sich gegenüber fast allen Gleichaltrigen unsichtbar zu machen. Fast alle? - Gegenüber Theo konnte sie immer so sein wie sie wollte.
    Gemeinsam haben Mina und Theo stundenlang auf dem Garagendach zwischen ihren Häusern gesessen und geredet. Sie waren beste Freunde - bis Mina Theo das Herz brach.
    Als Theos Zwillingsbruder verunglückt und böse Gerüchte durch die Schule geistern, ist Minas geordnete Welt außer sich und sie muss sich letztendlich entscheiden: Springt sie über ihren Schatten und wagt einen Schritt zurück?

     >> Über den Dächern wir zwei << erzählt die gefühlvollste Liebesgeschichte, der beiden Protagonisten Mina und Theo.
    Mina und Theo waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Auch wenn ich Theo mit seiner gefühlvollen und warmherzigen Art bevor ziehen würde, habe ich doch beide in mein Herz geschlossen.
    Angela Kirchner hat genau das geschafft mit ihrem Debütroman, was in dem einen oder anderen Buch leider fehlt, nämlich mich von der ersten Seite an in dem Buch zu fesseln. Die Geschichte lässt sich ganz einfach in vier Worten beschreiben: Einfühlsam. Humorvoll. Echt. Freundschaft.
    Neben den von jedem all bekanntem Themenfeldern, spricht Angela Kirchner in ihrer Liebesgeschichte auch ernst zu nehmende Themen, wie Drogen, Alkoholsucht und Mobbing an. Heutzutage ist nicht jedes Leben perfekt, mit Glitzer und Regenbögen geschmückt. Leider wird in vielen Familien täglich, mit diesen problematischen Themen gekämpft, welches diese Geschichte realistischer gestaltet und man somit Sie ins Herz schließt.  

    Mein Fazit:
    Der Debütroman von Angela Kirchner ist ein ganz besonderes Buch, welches einem in die Geschichte der ersten Liebe und der Freundschaft abtauchen lässt und man nie wieder aus Ihr erwachen möchte.
    Für mich war Sie, die wunderschönste Liebesgeschichte Allerzeiten und ich hätte mir ein paar weitere Seiten gewünscht.

    Über den Dächern wir zwei - süß und spannend!!!

    - Traue dich mit Mina den Schritt zurück und gehe die letzte Sprosse, von der Leiter aufs Dach, zu Theo. -

    Kommentare: 2
    7
    Teilen
    Beluris avatar
    Belurivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine schöne Liebesgeschichte zwischen Teenager, welche sich mit dem Überwinden von Ängsten befasst.
    Eine schöne Liebesgeschichte mit etwas ernsteren Themen.

    Der Inhalt in Kürze:

    Mina war schon immer anders. Sie kann sich einfach nicht für die Dinge interessieren, die andere Jugendliche ihres Alters toll finden. Deshalb wird sie auch immer wie eine Außenseiterin behandelt, die gerade gut genug ist, um den anderen etwas zu erklären oder um Hausaufgaben abzuschreiben. Nicht dass sie das tun würde. Zumindest nicht mehr. Nur Theo, ihr bester Freund und Nachbar hat immer zu ihr gehalten, bis er ihr vor 3 Jahren das Herz gebrochen hat. Seitdem haben sie kein Wort mehr miteinander gewechselt. Mina ist nun 17 Jahre alt und will Theo beistehen, denn sein Zwillingsbruder hatte einen schweren Unfall und es wird gemunkelt, dass dabei auch Alkohol und Drogen im Spiel waren. Doch ihre Gefühle sind kompliziert und da sie auch nicht wirklich gut mit Worten ist, gestaltet sich die Sache schwieriger als erwartet.

    Die Charaktere:

    Mina ist 17 Jahre alt, liebt Bücher, ist gut in der Schule und will am Liebsten unsichtbar sein. Zumindest versucht sie es und ist eigentlich recht erfolgreich darin, denn zwischen ihr und ihren Mitschülern herrscht ein Waffenstillstand. Beide Seiten ignorieren sich. Deshalb ist sie nicht wirklich gut in zwischenmenschlichen Beziehungen und auch alles andere als wortgewandt. Sie denkt immer über alles nach und braucht deshalb auch oftmals recht lange bis sie auf eine Frage, deren Antwort sie nicht schon einmal in einem Buch gelesen hat, eine Antwort findet. Allerdings ist sie eine Kämpferin, lässt sich nicht so leicht unterkriegen und wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann setzt sie auch alles daran um es zu ermöglichen.

    Theo hingegen ist der Mädchenschwarm der Schule. Ein Ass im Schwimmverein, immer einen lustigen Spruch auf Lager, aber auch schon sehr erwachsen und verantwortungsbewusst für sein Alter. Da sein Vater die Familie schon kurz nach der Geburt von Theo und Mike, seinem Zwillingsbruder, verlassen hat und zurück nach Amerika gegangen ist, hat ihre Mutter Celine, die beiden alleine großgezogen. Während Mike der waghalsige Draufgänger war, war Theo der Vernünftige der Zwillinge und hat seinem Bruder schon mehrmals aus der Patsche geholfen. Nun ist es anscheinend wieder einmal soweit.

    Die Handlung und Stil:

    Vom Grundgerüst eine ziemlich typische Teenie-Liebesgeschichte. Außenseiter und Mauerblümchen zusammen mit dem gutaussehenden Mädchenschwarm. Das drumherum ist allerdings anders und ernster. Es gibt keinen Zickenkrieg oder Eifersuchtsdramen, sondern Ängste die zu bewältigen sind: Angst sich wieder zu öffnen und anderen zu vertrauen. Angst vor der Zukunft und was diese bringen wird. Angst um die Familie und die Hilflosigkeit etwas an der Situation zu ändern. Diese ganzen Themen hat die Autorin in einem lockeren und angenehm zu lesenden Stil zu einem spannenden Jugendbuch verwoben, das einen fesselt und nicht so schnell wieder loslässt. Zwar muss man sagen, dass einige Dinge etwas zu schnell und problemlos abgearbeitet wurden und dass die Ängste sicherlich nicht so groß waren, wie sie hätten sein sollen, aber dann wäre es sicher kein Jugendbuch oder zumindest kein Liebesroman geworden.

    Fazit: Eine nette Geschichte für Zwischendurch mit etwas ernsteren Themen, aber einer lockeren und angenehmen Umsetzung. Für Leser, die diese Art von Geschichten mögen kann ich es ohne Bedenken empfehlen

    Kommentare: 1
    9
    Teilen
    Kuhni77s avatar
    Kuhni77vor 2 Jahren
    Ein schöner Jugendroman über Liebe, Mobbing und Suchtprobleme

    INHALT:

    Mina und Theo waren nicht nur Nachbarn, sondern auch richtig gut befreundet. Ihren Treffpunkt hatten sie auf dem Garagendach. Doch seit 3 Jahren herrscht Funkstille zwischen den beiden. Mina hat sich total zurückgezogen und redet eigentlich mit keinem mehr. Sie hat keine Freunde, geht nicht weg und auch in der Schule ist sie die Aussenseiterin.

    Als Theos Bruder einen schweren Unfall baut, und dadurch viele Gerüchte entstehen, geht Mina wieder einen Schritt auf Theo zu. Schnell ist die alte Verbundenheit wieder da und beide nähern sich an. Gemeinsam verbringen sie wieder viel Zeit auf dem Garagendach.

    Mina merkt schnell, dass in diesen 3 Jahren viel passiert ist. Theo macht sich nicht nur Sorgen um seinen Bruder, der nicht nur den Unfall gebaut hat, sondern auch ein Drogenproblem hat. Auch um seine Mutter muss er sich viele Gedanken machen.

    „Über den Dächern wir zwei“ ist nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern behandelt auch noch das ernste Thema „Drogen“.

    MEINUNG:

    Angela Kirchner, hat mit ihrem Debütroman, einen schönen Jugendroman geschrieben der sich, durch seinen guten Schreibstil, sehr gut lesen lässt.

    Mina hat sich zurückgezogen und keiner weiß wirklich warum. In der Schule ist sie daher nur noch die Außenseiterin, mit der niemand etwas zu tun haben möchte. Früher saß sie stundenlang mit ihrem besten Freund Theo auf dem Garagendach. Sie waren einfach seelenverwandt. Was diese Freundschaft zerstört hat, erfährt man nach und nach in dieser Geschichte.

    In dem Roman geht es nicht nur um die 1. Liebe, sondern auch um Mobbing, Alkohol und Drogen.

    Da hier so viele verschiedene Themen angesprochen werden, ist für die einzelnen Probleme nicht so viel Platz und trotzdem hat Angela Kirchner es geschafft, sie alle einzubinden, ohne das ich dabei gedacht habe - „mir fehlt etwas zu dem Thema“.

    Ich fand es sehr schön, dass Mina den ersten Schritt auf Theo zugeht. Manchmal braucht es einfach ein trauriges Erlebnis, damit man über seinen Schatten springt. Wie sie sich dann beide Halt geben, fand ich sehr schön.

    Ein Roman, der genau die Welt der Jugendlichen widerspiegelt. In der heutigen Zeit geht es doch immer mehr um Mobbing, Alkohol und Drogen. Hier wird sehr schön beschrieben, was es mit einem machen kann, wenn man süchtig ist.

    FAZIT:

    Angela Kirchner hat mit ihrem Debütroman „Über den Dächern wir zwei“ einen schönen Roman für Jugendliche geschrieben, der viele Themen behandelt, die unsere Jugend beschäftigt.

    Kommentare: 3
    21
    Teilen
    Little-Cats avatar
    Little-Catvor 2 Jahren
    Ernstes Thema!

    Rezension zu dem Buch „Über den Dächern wir zwei“ von Angela Kirchner


    Buchdetails

    Erscheinungsdatum Erstausgabe : 25.01.2016

    Aktuelle Ausgabe : 25.01.2016

    Verlag : Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger

    ISBN: 9783958821187

    Buch 207 Seiten

    Sprache: Deutsch


    Zur Autorin:

    Angela Kirchner, geb. 1982, liebt Bücher, seit sie denken kann – und hat diese Leidenschaft als Buchhändlerin nach dem Abitur zum Beruf gemacht. Auch geschrieben hat sie schon immer und absolviert seit Mai 2014 ein Fernstudium an der Schule des Schreibens. Mit ihrem Mann, ihrem kleinen Sohn und einem Hund lebt sie in der Nähe von Würzburg.

    Quelle: Oettinger 34


    Zum Inhalt:

    Mina und Theo waren mal beste Freunde. Regelmäßig trafen Sie sich auf dem Dach, das Ihre zwei Häuser verbindet. 3 Jahre ist das nun her und zum ersten Mal steigt Mina wieder zu Theo aufs Dach. Es ist viel passiert seid Ihrem letzten Treffen. Wie wird die Begegnung ausgehen?


    Meine Meinung:

    Dieses Buch hat mich gleich mit seinem Cover gefesselt. Es ist modern gestaltet und passt perfekt zum Buch.

    Die Geschichte hat mir gut gefallen. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Das Buch ist jugendlich und gut verständlich geschrieben. Die Handlung beginnt mit Mina und Ihrer Überwindung aufs Dach zu Theo zu steigen. Die Handlung verläuft zunächst etwas schleppend aufgrund der vielen Probleme. Gegen Ende des Buches wird Sie etwas spannender. Dies hätte ich mir etwas eher gewünscht.

    Die Charaktere sind gut dargestellt. Mina und Theo mochte ich von der ersten Seite an. Die ganze Zeit hat der Leser das Gefühl etwas steht zwischen den beiden. Am liebsten hätte ich selbst mit Ihnen geredet, sie standen sich gegenseitig im Weg. Ich fieberte mit den beiden von Seite zu Seite mit.

    Mark, Theos Zwillingsbruder war mir nicht ganz so sympathisch. Er war etwas undurchsichtig und hatte immer etwas nicht ganz greifbares an sich.

    Die Mutter der Zwillinge hingegen, fand ich nicht besonders gut getroffen. Ich hätte gern mehr über Sie und Ihre Probleme gewusst.

    Im Großen und Ganzen war das Buch gut, allerdings hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht. Manche Themen im Buch hätten noch mehr behandelt werden müssen. Es gab soviel Potenzial, das nicht genutzt wurde.


    Mein Fazit:

    Ein gutes Buch für Jugendliche mit ernsten Thema. Ich vergebe 4 von 5 Sternen!


    Weitere Infos zum Buch:

    http://www.oetinger.de/oetinger34/buecher/neuerscheinungen/details/titel/3-95882-118-9/22294/36032/Autor/Angela/Kirchner/%DCber_den_D%E4chern_wir_zwei.html







    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Buecherwurm22s avatar
    Buecherwurm22vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine wirklich schöne, kleine Geschichte für zwischendurch. Nichts schwerverdauliches, aber mit ernsten Themen. Schreibstil ist locker.
    Süße kleine Geschichte

    Klappentext:
    Erste Liebe. Zart und real: Die 17-jährige Mina ist perfekt darin, sich gegenüber Gleichaltrigen unsichtbar zu machen. Ein Unfall stellt ihre geordnete Welt auf den Kopf und lässt sie einen vorsichtigen ersten Schritt auf ihren Nachbarn Theo zu machen. Auf Theo, der es liebt, über den Dingen zu schweben. Dessen Rückzugsort das Garagendach zwischen den beiden Häusern ist. Und der schon ewig heimlich in Mina verschossen ist. Finden die beiden so unterschiedlichen Aussenseiter zusammen? über den Dächern wir zwei ist eine ganz besondere Liebesgeschichte von Angela Kirchner. Feinfühlig. Humorvoll. Echt.


    Meine Meinung :


    Ich hab das Buch bei mir in der Buchhandlung vor Ort entdeckt. Cover und Klappentext sprachen mich an. Daher hab ich es gleich gekauft. Leider musste das Buch warten, bis ich dazu kam, es zu lesen.
    Das Cover gefällt mir. Ich finde es immer besser, wenn keine reale  Personen drauf zu sehen sind. Stimmen doch meist nicht mit denen überein, die man sich bei  lesen vorstellt. Leider finde ich, dass das Cover schlecht verarbeitet ist. An der einen Ecke bin ich ständig hängen geblieben,  weil eine Ende, was umgeklappt ist, über den Rand raus luckte.  Was ich aber total schön fand, dass über jedem Kapitel eine Silhouette war. Mal eine sie, mal ein er une dann wieder die eines Pärchens.
    Den Schreibstil fand ich recht locker und leicht. Ich konnte es gut weglesen. 
    Die Geschichte fand ich ganz gut. Es fängt gleich mittendrin an. Mina möchte gerne unsichtbar sein. Von niemanden wahrgenommen werden. Einfach ein Tag nach dem anderen hinter sich bringen. Natürlich steckt irgendetwas dahinter. In der Vergangenheit ist etwas passiert, was sie dazu veranlässt, sich von allen zu distanzieren. Jeder reagiert auf eine Situation anders. Ich konnte nachvollziehen, warum sie es tat, aber doch nicht ganz begreifen. Genauso wenig, wie Theo, der Nachbarsjunge, der früher ihr bester Freund war. Das Buch verarbeitet so einige Themen wie Drogen und Alkohol. Es ist nicht immer alles so wie es scheint. In Nachbars Garten ist zwar alles schön sauber und gepflegt, aber das hat ja nicht immer was zu sagen. Das ist hier wohl die Botschaft. Und man solle nicht alles glauben, was andere einen weismachen wollen.
    Ich fand die Geschichte echt gut, obwohl ich mir doch irgendwie noch etwas mehr gewünscht hätte am Ende. Einen "tieferen" Einblick in die Zukunft.
    Wer gerne ein locker leichtes Buch mit etwas Tiefe lesen mag, ist hier wohl genau richtig. Ich hab es gerne gelesen. Auch wenn es mich emotional nicht so gepackt hat. Dazu war es noch zu oberflächlich geschrieben. In 2 Tagen hatte ich es durch.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    lesebiene27s avatar
    lesebiene27vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein schönes Debüt, das zum Träumen einlädt.
    Eine Liebesgeschichte für Teenies

    Inhalt:

    Nach dem Unfall seines Bruders besucht Mina ihren Nachbarn Theo das erste Mal nach drei Jahren. Drei Jahre ist es her, dass die beiden beste Freunde und Seelenverwandte waren. So lange ist es auch her, dass Mina das letzte Mal zusammen mit Theo auf dem Garagendach war, welches ihre beiden Häuser miteinander verbindet. Damals ist etwas passiert, was die beiden Freunde auseinander gebracht hat. Kann es nun also überhaupt gelingen, wieder zueinander zu finden?


    Meine Meinung:

    Der Schreibstil des Buches hat mir gut gefallen. Er ist leicht und gut verständlich, weshalb die Seiten beim Lesen auch nur so dahin fliegen. Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Mina und man bekommt nach und nach einen Eindruck in ihre Gefühlswelt. Dennoch werden manche Geheimnisse erst im Laufe der Geschichte aufgelöst. 

    Der Debütroman ist spannend, intensiv, macht nachdenklich und ist trotzdem humorvoll. Toll finde ich auch die große Bandbreite der Themen: nicht nur die Gefühlswelt eines zurückgestoßenen Teenagers wird dargestellt, sondern auch das Leben eines Teenagers, der keinen Anschluss findet. Neben Mobbing und Süchten nehmen auch Freundschaft und Liebe einen Part innerhalb des Buches ein.

    Die Charaktere sind mir zwar sympathisch gewesen, doch manchmal empfand ich sie auch als ein wenig merkwürdig.

    Beim Lesen gab es nur einen Punkt, der mir ein bisschen aufgestoßen ist. Theo ist wie auch Mina 17 Jahre alt und hat keine Skrupel ohne Begleitung mit seinem Neuwagen durch die Stadt zu fahren. Dass er sich dabei über ein Gesetz hinwegsetzt und dies allgemein akzeptiert wenn nicht sogar gefördert wird, könnte meiner Meinung nach bei Jugendlichen zu falschen Schlussfolgerungen führen.


    Fazit:

    Alles in allem habe ich das Debüt „Über den Dächern wir zwei“ der Autorin Angela Kirchner gemocht. Es ist schön geschrieben und lädt zum Träumen und Nachdenken ein. Von mir bekommt das Buch somit 4 von 5 Sternen.

    Kommentare: 6
    15
    Teilen
    MsChilis avatar
    MsChilivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine wundervolle Jugendgeschichte, die mir sehr gut gefallen hat. Zum Träumen!
    Sehr gefühlvoll

    "Über den Dächern wir zwei" ist der Debütroman von Angela Kirchner und 2016 im Oetinger34 Verlag erschienen.


    Mina, ein junges Mädchen, das nicht gerne im Mittelpunkt steht und Theo, ihr Nachbar, waren beste Freunde. Bis Mina ihm das Herz gebrochen hat. Doch dann verunglückt Theo's Bruder und Mina macht einen Schritt auf Theo zu. Doch kann das funktionieren?



    Mich hat sofort das bunte Cover angesprochen, die doch leicht grellen Farben haben mir gut gefallen.
    Man startet direkt in der Geschichte und zwar aus Sicht von Mina. Mina ist ein unsicherer Mädchen, das ungern im Mittelpunkt steht und sich am liebsten unsichtbar machen möchte. Gerade diese Eigenschaften machen sie sehr sympathisch.
    Und Theo und sein Bruder Mike sind auch tolle Charaktere, die es auch einfach haben in ihrem Leben.
    Mich hat diese Geschichte berührt und ich musste unbedingt weiter lesen und konnte das Buch fast nicht aus der Hand legen. Die Autorin schafft eine wundervolle Geschichte über Freundschaft, Liebe, Schmerz und verpackt das so bildlich, dass ich wirklich im Geschehen dabei war und mitgefühlt habe. Der angenehme Schreibstil ist so flüssig und die Seiten sind nur so vorbei geflogen und ich bin dem Ende immer näher gekommen. Ich habe mich von der ersten bis zur letzten Seite wohlgefühlt.


    Für mich ein wunderschönes Jugendbuch, das man lesen muss!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    HappySteffis avatar
    HappySteffivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Schöne, zarte Liebesgeschichte, mir fehlt an einigen Stellen allerdings der Tiefgang.
    Schöne Geschichte mit viel Potential

    Erste Liebe. Zart und real: Die 17-jährige Mina ist perfekt darin, sich gegenüber Gleichaltrigen unsichtbar zu machen. Ein Unfall stellt ihre geordnete Welt auf den Kopf und lässt sie einen vorsichtigen ersten Schritt auf ihren Nachbarn Theo zu machen. Auf Theo, der es liebt, über den Dingen zu schweben. Dessen Rückzugsort das Garagendach zwischen den beiden Häusern ist. Und der schon ewig heimlich in Mina verschossen ist. Finden die beiden so unterschiedlichen Aussenseiter zusammen? über den Dächern wir zwei ist eine ganz besondere Liebesgeschichte von Angela Kirchner. Feinfühlig. Humorvoll. Echt.

    Cover
    „Über den Dächern wir zwei“ richtet sich an junge, jugendliche Leser und genau danach sieht der Einband aus. Das soll keineswegs eine negative Meinung sein, im Gegenteil: man erkennt hier sehr schnell, das der Fokus auf eine Geschichte zwischen einem Jungen und einem Mädchen liegt und sich vorgegeben durch den Titel und das angedeutete Dach auf dem Cover zumindest ein Teil der Geschichte auf einem Dach spielt. An sich sind die Farben schön gewählt, bunt und in interessanter Art und Weise miteinander und ineinander verlaufen. Ich finde das sehr ansprechend und modern.

    Auch wenn es sich hier um eine gebundene Ausgabe handelt, liegt hier kein gewöhnliches Hardcover vor. Der Einband ist ein Mittelding zwischen Hardcover und Taschenbuch. So leicht wie ein Taschenbuch und angenehm zum mitnehmen, dennoch stabiler und damit nicht so anfällig. Das gefällt mir sehr gut.

    Meinung
    Der Schreibstil sagt mir sehr zu und spiegelt das wieder, was ich auch schon über das Cover schrieb: man erkennt deutlich die Zielgruppe. Wir finden hier einen schönen, beschreibenden aber dennoch leichten Stil, der den Leser flott in der Geschichte voran bringt.

    Thematisch bewegt sich „Über den Dächern wir zwei“ in einer jugendlichen Liebesgeschichte. Hier wird weder dramatisch übertrieben, noch zu extrem mit Liebe oder Rückschlägen umgegangen, so das es sich im Großen und Ganzen authentisch lesen lässt und die Charaktere glaubhaft macht.
    Da aber das Leben nicht nur rosarot ist, kommen am Rande noch Themen zum tragen, die sich in manchem Leben der Leser auch finden könnten: Alkoholismus, Ängste und auch der Konsum von Drogen wird kurz angerissen. Für meinen Geschmack leider viel zu oberflächlich. Man hätte sich hier vielleicht auf ein Thema beschränken und dieses ein wenig ausführlicher behandeln sollen, was meiner Meinung nach auch für Jugendliche eine Hilfestellung oder ein Denkanstoß sein kann. Dadurch hat das Buch für meinen Geschmack an Ernsthaftigkeit eingebüßt.



    Fazit
    Ich mag die Zartheit dieser Liebesgeschichte und die ganze Aufmachung des Buches. Dennoch überzeugt mich Angela Kirchner nicht vollständig. Das so ernste Themen wie Drogen-, Alkoholkonsum und Ängste hier zwar angerissen, nicht aber weitergehend thematisiert werden ist in meinen Augen sehr schade. Diese Geschichte hat -nicht nur textlich sondern auch vom Umfang her- meiner Ansicht nach sein Potential nicht voll ausgeschöpft. Da das Buch nur knappe 204 Seiten hat, wäre hier durchaus die Möglichkeit gegeben mehr Tiefe zu schaffen.
    Nicht das ich falsch verstanden werde, ein Buch muss keine ernsthaften oder bedrückenden Themen behandeln, um gut zu sein. Nur wenn es angesprochen wird, erhoffe ich mir an dieser Stelle einen gewissen Tiefgang, der abhängig von der Zielgruppe ist und somit einen Mehrwert für den Leser schafft. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    katja78s avatar
    Erste Liebe. Zart und real

    Liebe Leser,
    heute stelle ich Euch das neue Jugendbuch "Über den Dächern wir zwei" von Angela Kirchner vor.
    Lust diesen humorvollen &feinfühligen Roman kennenzulernen?
    Dann bewerbt Euch jetzt für eines der 20 Rezensionsexemplare, denn wir erwarten schon jetzt gespannt Eure Meinungen.

    ab 13 Jahren

    Erste Liebe. Zart und real: Die 17-jährige Mina ist perfekt darin, sich gegenüber Gleichaltrigen unsichtbar zu machen. Ein Unfall stellt ihre geordnete Welt auf den Kopf und lässt sie einen vorsichtigen ersten Schritt auf ihren Nachbarn Theo zu machen. Auf Theo, der es liebt, über den Dingen zu schweben. Dessen Rückzugsort das Garagendach zwischen den beiden Häusern ist. Und der schon ewig heimlich in Mina verschossen ist. Finden die beiden so unterschiedlichen Aussenseiter zusammen?

    Leseprobe - Blick ins Buch

    Angela Kirchner, geb. 1982, liebt Bücher, seit sie denken kann – und hat diese Leidenschaft als Buchhändlerin nach dem Abitur zum Beruf gemacht. Auch geschrieben hat sie schon immer und absolviert seit Mai 2014 ein Fernstudium an der Schule des Schreibens. Mit ihrem Mann, ihrem kleinen Sohn und einem Hund lebt sie in der Nähe von Würzburg.

    Wir suchen nun mindestens 20 Leser, die gerne in Romanen versinken und sich in diesem Genre richtig wohlfühlen. Wir vergeben 20 Bücher für diese Leserunde.
    Blogger dürfen sich gerne mit Ihrer Blogadresse bewerben.
    Das Buch liegt in Print vor

    Bewerbungsfrage:  Schildert uns Euren Eindruck zur Leseprobe!


    Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

    Mehr Bücher von Oetinger34 findet ihr hier.

    *** Wichtig ***

    Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

    Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt.


    Zur Leserunde
    Bibilottas avatar

    Jipiiiiiiieh … es ist soweit …
    heute, am 23. April ist der Tag ….

    WELTTAG DES BUCHES

    und für Lesefreaks, Buchblogger und Co der Tag schlechthin
    und schon das 4. Jahr ist die Aktion

    Blogger schenken Lesefreude

    am Start  … und ich auch !!!!


    Aus diesem Grund verlose ich auf meinem Blog einmal das Buch

    ÜBER DEN DÄCHERN WIR ZWEI

    von Angela Kirchner



    Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr auf meinem Blog vorbeischaut und mitmacht !!!

    http://bibilotta.de/gewinnspiel-blogger-schenken-lesefreude-welttag-des-buches-2016/
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks