Angela L. Forster

 4.4 Sterne bei 43 Bewertungen
Autorin von Heidefeuer, Schuldlos tot und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Angela L. Forster

Angela L. Forster lebt und arbeitet im Hamburger Süden, fünf Autominuten vom Alten Land entfernt. Zum Schreiben fand sie nach dem Mord an einem Familienmitglied. Ihre magere Freizeit verbringt sie mit ihrem Mann am Meeresstrand oder in der Genealogie, wo sie nach ihrem eventuellen Urururgroßvater, dem Revolutionär und Schriftsteller Johann Georg Adam Forster, forscht.

Alle Bücher von Angela L. Forster

Sortieren:
Buchformat:
Heidefeuer

Heidefeuer

 (15)
Erschienen am 14.03.2016
Schuldlos tot

Schuldlos tot

 (7)
Erschienen am 29.04.2014
Monerl

Monerl

 (6)
Erschienen am 25.09.2018
Opfergabe

Opfergabe

 (5)
Erschienen am 15.04.2016
Heidegift

Heidegift

 (4)
Erschienen am 14.10.2016
Faule Ernte

Faule Ernte

 (3)
Erschienen am 11.05.2018
Der Horoskop-Killer

Der Horoskop-Killer

 (2)
Erschienen am 07.04.2015

Neue Rezensionen zu Angela L. Forster

Neu

Rezension zu "Monerl" von Angela L. Forster

verstörend und erscheckend, nichts für schwache Nerven
Inasbuecherregalvor 20 Tagen

Cover und Titel sind auf den ersten Blick nicht aussagekräftig, obwohl mir das Cover gut gefällt, kann ich keinen Bezug zum Inhalt des Buches feststellen.

Der Klappentext versorgt den Leser mit vielen Informationen, eine genauere Vorstellung bekommt man allerdings nicht.

Story-Einstieg:
Ein junges Mädchen steht im Schlachthaus, Tag ein, Tag aus muss sie Tiere töten, ausbluten, zerteilen. Sie will das nicht, doch weigert sie sich, wird sie nackt in einer Wanne voller Blut ins Kühlhaus geschoben. Die Eltern sind tot, Onkel und Tante haben Monika aufgenommen. Dicke Wally heisst sie nun, einsam, erniedrigt und gequält...

Charaktere:
Monika, von ihren Eltern liebevoll Monerl genannt, erlebt ihren persönlichen Alptraum. Doch sie bleibt stark, lässt sich nicht unterkriegen. Führt als Erwachsene ein nahezu glückliches und erfülltes Leben, bis sie die Vergangenheit unbarmherzig einholt. Alexander Graf ist ihr Traummann, Monerl seine Traumfrau, sein Tausendschön.  Anton ist Monerls einziger Verbündeter, ein Freund der für sie da ist, immer.

Schreibstil:
Monerl ist ein Buch welches ich nach den ersten Seiten auf die Seite legen und nie mehr anschauen wollte. Ich breche nie Bücher ab, hier war ich aber kurz davor. Gewalt und Mißbrauch an Kindern, so detailliert dargestellt, ist wahrlich nichts für schwache Nerven. Ich habe es nicht bereut, das Buch trotzdem weiter gelesen zu haben.
An den Schreibstil mit den kurzen und abgehackten Sätzen musste ich mich erst gewöhnen, die Autorin schreibt schnörkellos und direkt. Das Buch kommt kalt daher, schonungslos und kommt ohne Gefühlsduselei aus. Das passt zum Buch, dennoch ist das der einzige Punkt den ich kritisieren kann, mir hat etwas die Tiefe der Protagonisten gefehlt, die Charaktere blieben alle etwas oberfächlich. Monerl allerdings hat mich fasziniert, ihre Kaltblütigkeit sucht ihresgleichen, verständlich nach dem was sie durchmachen musste. Ich hatte sogar Verständniss für sie übrig. Es gibt einen Erzählstrang, keine Nebenschauplätze und langatmige Schachtelsätze. Dadurch lässt sich die Geschichte flüssig lesen, vorausgesetzt man braucht nicht mal eine Pause vom Buch.

Fazit:
Ein Buch das Abscheu, Verständniss, Ekel und Mitgefühl hervor ruft, für mich eine tolle und interessante Mischung.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Monerl" von Angela L. Forster

Gänsehaut verursachender Thriller
HelgasBücherparadiesvor 2 Monaten

Rezension - unbezahlte Werbung 

Mein Dank geht an Angela L. Forster für das Rezensionsexemplar. 

                            Monerl

Nach dem Tod ihrer Eltern wurde Monerl von ihrem Onkel und Tante adoptiert. Sie musste von klein auf in der Metzgerei mitarbeiten. Weigerte sie sich, wurde sie auf das Übelste  bestraft. Außerdem wurde sie über Jahre von ihrem Onkel auf brutalste Weise missbraucht. Trotzdem hat sie es geschafft,  eine Ehe mit dem Kommissar Alexander Graf einzugehen.
Sie wird schwanger und es passiert ein schreckliches Unglück.
Nach und nach verschwinden immer mehr Personen. Die Polizei steht vor einem Rätsel.
Hat Monerl damit zu tun?

Es ist mein erstes Buch von Angela L. Forster und es hat mich von Anfang an begeistert. Die Spannung zieht sich durch das ganze Buch.
Der Schreibstil ist geradezu fließend. Die Charaktere hervorragend ausgearbeitet.
Die Sprache sehr bildhaft. Das Cover passend, wobei die Brutalität da nicht unbedingt zum Ausdruck kommt.

Die Taten, die Monerl erdulden musste,  sind bis ins kleinste Detail ausgearbeitet und beschrieben.
Aber auch die nachfolgenden Taten sind nichts für zarte Gemüter. Sie sind genauso brutal und schonungslos geschrieben, wie sie der Wirklichkeit entsprechen könnten. Es ist ein heißes Thema und immer aktuell. Kindesmissbrauch, Korruption und Selbstjustiz.

Das Buch hat mich nicht losgelassen und wirkt noch nach. Es ist eine sehr emotionale Geschichte, die einen berührt.
Ein Thriller, der Gänsehaut verursacht. 
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung. 
💥💥💥💥💥

Kommentieren0
12
Teilen

Rezension zu "Monerl" von Angela L. Forster

Gänsehaut und Tränen garantiert!
ilonaLvor 3 Monaten

Ein Thriller, der einem die Tränen in die Augen treibt!
Monerl verliert ihre Eltern auf tragische Weise und wird von Onkel und Tante adoptiert.
Dann beginnt für sie ein Matyrium der Hölle! Ihre Hölle beginnt mit einem zarten Alter von 7 Jahren!!! Kaum zu glauben, aber es ist wie pure Realität und diese gibt es wirklich!
Die Autorin Angela L. Foster bescherte mir Gänsehaut. Ihr Schreibstil ist schnörkellos und kommt, wie so oft in anderen Geschichten, ganz ohne Füllwörter aus. Auch die ab und an Wiederholungen der schrecklichen Handlungen sind notwendig, um das ganze Ausmaß dieser Hölle NICHT zu vergessen! 
Mit Tränen habe ich diesen Thriller in einem Zug gelesen und er hat mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen!
Hier kann es nur mein Empfehlenswert und die gesamten 5 Sterne geben!!!

Kommentieren0
54
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks