Angela L. Forster

 4,4 Sterne bei 119 Bewertungen
Autorin von Heidewut, Heidefeuer und weiteren Büchern.
Autorenbild von Angela L. Forster (©Privat)

Lebenslauf

Angela L. Forster lebt und arbeitet mit bayrischen Wurzeln im Hamburger Süden, fünf Autominuten vom Alten Land entfernt. Die bezaubernde Landschaft des Alten Land und der Lüneburger Heide inspiriert sie immer wieder zu spannenden Romanen. Bevor Angela zum Romanschreiben fand, arbeitete sie für regionale kleinere und größere Zeitungsverlage im journalistischen Bereich und arbeitete für eine Computerfirma als Textkorrespondentin. Wenn sie nicht schreibt, dann verbringt sie ihre magere Freizeit, soweit es alle Alltagsarbeiten zulassen, mit ihrem Mann am Meeresstrand der Nord- oder Ostsee. .

Neue Bücher

Cover des Buches Heidewut (ISBN: 9783827193155)

Heidewut

Neu erschienen am 03.04.2024 als Taschenbuch bei CW Niemeyer.

Alle Bücher von Angela L. Forster

Cover des Buches Heidewut (ISBN: 9783740804428)

Heidewut

 (19)
Erschienen am 26.07.2018
Cover des Buches Heidefeuer (ISBN: 9783548287539)

Heidefeuer

 (19)
Erschienen am 14.03.2016
Cover des Buches Heidejagd (ISBN: 9783827193889)

Heidejagd

 (12)
Erschienen am 18.02.2021
Cover des Buches Monerl (ISBN: 9783740749101)

Monerl

 (10)
Erschienen am 25.09.2018
Cover des Buches Heidegift (Ein Inka-Brandt-Krimi 2) (ISBN: 9783548288383)

Heidegift (Ein Inka-Brandt-Krimi 2)

 (10)
Erschienen am 13.10.2016
Cover des Buches Faule Ernte (ISBN: 9783958199392)

Faule Ernte

 (9)
Erschienen am 11.05.2018
Cover des Buches Kalte Tage (ISBN: 9783958192676)

Kalte Tage

 (8)
Erschienen am 02.07.2019

Neue Rezensionen zu Angela L. Forster

Cover des Buches Heideschwur (ISBN: 9783827193407)
HelgasBücherparadiess avatar

Rezension zu "Heideschwur" von Angela L. Forster

Mord in der Heide
HelgasBücherparadiesvor 8 Monaten

Hauptkommissarin Inka Brandt wird zu einem Brand gerufen. Dieser hat die halbe Ernte der Spargelplantage vernichtet.
Wenig später wird im Kühlraum die Erntehelferin Greta Neumann erstochen aufgefunden. Ihr Verlobter wird verdächtigt und festgenommen. Er beteuert aber seine Unschuld. Kurz darauf gibt es einen weiteren Toten und Inka und ihr Team ermitteln in alle Richtungen. Warum mussten Menschen sterben?

Dies ist bereits der siebte Fall für Inka Brandt und ihr Team. Auch dieses Buch hier hat mir gut gefallen. Inka ist authentisch und mir ans Herz gewachsen.
Diesmal sind die Kriminalkommissare ganz schön gefordert, denn die erste Spur verläuft im Sande.
Sebastian wirkt etwas ausgeglichener, denn der Kreuzer wurde endlich gefasst.
Es wird akribisch ermittelt und die Spannung bleibt dabei etwas im Hintergrund.
Damit auch die Leser, die die Vorgeschichte noch nicht kennen, die Hintergründe besser verstehen, gibt es Wiederholungen.
Hier steht die bildhafte Sprache im Vordergrund. Die Autorin versteht Land und Leute näherzubringen.

Fazit: Dieser Kriminalroman hat mir wieder gefallen. Erst zum Schluss wird aufgelöst, warum Greta sterben musste. Der flüssige Schreibstil, sowie die bildhafte Sprache haben mich gut unterhalten.
Von mir gibt es Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐

Vielen Dank an CW Niemeyer Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Cover des Buches Heidefalle (ISBN: 9783827193759)
HelgasBücherparadiess avatar

Rezension zu "Heidefalle" von Angela L. Forster

Ein spannender und fesselnder Krimi
HelgasBücherparadiesvor 2 Jahren


Sebastian Schäfers Suche nach dem Kreuzer nimmt einfach kein Ende. Vor sechs Jahren wurde seine Frau und sein Kind getötet. Jede Spur verlief bisher im Sande. Jetzt hat er einen Plan ausgeheckt, wie er dem Kreuzer näher kommen könnte, sehr zum Leidwesen seiner Freundin und Kommissarin Inka Brandt.

Ein neuer Ansatz führt ihn von der Nordsee bis in die Heide. Dabei hinterlässt der Kreuzer tödliche Spuren. Unterstützung erhält er von der Kommissarin Sahra Sturm. Ob es ihnen wirklich gelingt den Täter zur Strecke zu bringen, müsst ihr unbedingt selbst lesen. Es lohnt sich. 


Dies ist bereits der sechste Teil der Heide-Reihe von Angela L. Forster mit der Ermittlerin Inka Brandt. Sie steht diesmal nicht im Vordergrund, sondern es geht diesmal ausschließlich um die Suche nach dem Kreuzer. Das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Sechs Jahre jagt Sebastian einem Phantom hinterher und der Täter ist ihm immer einen Schritt voraus. Viele Tote kreuzen dabei Sebastians Suche. Wir begleiten diesmal auch den Täter und nehmen an seiner Gedankenwelt teil. Auch Rückblicke auf seine Kindheit gibt es. Dies hat die Autorin hervorragend inszeniert. Überhaupt fand ich, dass dieser Teil ausgesprochen gut gelungen ist. Von Anfang an herrscht Spannung. Durch die Perspektivenwechsel haben wir viele Einblicke in das Handeln der Polizei, aber auch des Täters.

Auch die bildgewaltige Sprache lässt uns die Tristesse des Novembers spüren und die verschiedenen Orte dem Leser nahegebracht. Am Ende geht es dann Schlag auf Schlag und lässt einen erstaunt zurück. 


Fazit: Ein sehr spannender Krimi auf der Jagd nach einem Serientäter und einem überraschenden Ende haben mir großen Lesegenuss bereitet. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐⭐ 


Vielen Dank an @niemeyer_buch für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. 

Teil 1

https://helgasbuecherparadies.com/2019/07/22/angela-l-forster-heidefeuer/

Teil 2

https://helgasbuecherparadies.com/2020/01/22/angela-l-forster-heidegift/

Teil 3

https://helgasbuecherparadies.com/2020/01/22/angela-l-forster-heidewut/

Teil 4

https://helgasbuecherparadies.com/2020/06/20/forster-angela-l-heidesturm/

Teil 5

https://helgasbuecherparadies.com/2021/03/06/forster-angela-l-%f0%9f%93%96-heidejagd/

Teil 6

https://helgasbuecherparadies.com/2022/03/27/forster-angela-l-%f0%9f%93%96-heidefalle/

 

Cover des Buches Heidejagd (ISBN: 9783827193889)
dreamlady66s avatar

Rezension zu "Heidejagd" von Angela L. Forster

Die Jagd in der Lüneburger Heide
dreamlady66vor 3 Jahren

(Inhalt, übernommen)
Bei einem nächtlichen Paintballspiel im Wald am Lopausee in Amelinghausen wird ein siebzehnjähriges Mädchen von einem grauenhaften Untier angefallen. Sie flieht und stolpert auf der Seebrücke über die Leiche eines Mannes.
Als Hauptkommissarin Inka Brandt und ihr Team einen riesigen Fußabdruck und das mit Blut gemalte Zeichen der Wolfsangel neben dem Toten entdecken, gibt es für die Jäger in der Lüneburger Heide kein Halten mehr. Eine Jagd auf die Bestie bricht aus, die immer mehr Neugierige anlockt. Sehr zum Ärger von Inka Brandt und ihrem Team.
Dann wird ein zweiter Toter gefunden …

Portrait:
Angela L. Forster lebt und arbeitet mit bayrischen Wurzeln im Hamburger Süden, fünf Autominuten vom Alten Land entfernt. Die bezaubernde Landschaft des Alten Land und der Lüneburger Heide inspiriert sie immer wieder zu spannenden Romanen. Bevor Angela zum Romanschreiben fand, arbeitete sie für regionale kleinere und größere Zeitungsverlage im journalistischen Bereich und arbeitete für eine Computerfirma als Textkorrespondentin. Wenn sie nicht schreibt, dann verbringt sie ihre magere Freizeit, soweit es alle Alltagsarbeiten zulassen, mit ihrem Mann am Meeresstrand der Nord- oder Ostsee.

Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
Danke an den CW Nieymeyer Verlag für dieses RezensionsExemplar, ich freute mich!

Nach einem nächtlichen PaintballSpiel wird ein 17jähriges Mädchen auf dem Nachhauseweg von einem Untier angefallen. Auf ihrer Flucht stolpert sie auf der Seebrücke über den toten Lehrer Hendrik Schubert.

Wie passt das Alles zusammen? VerwirrSpiel vorprogrammiert!

Die mir bereits bekannte und geschätzte Hauptkommissarin Inka Brand und ihre Kollegen beginnen mit den Ermittlungen, da es einen weiteren Todesfall gibt...

Die Aufarbeitung beginnt, ist aber nicht einfach, da unerwartete Ereignisse passieren.
Es gibt viele Verdächtige mit diversen Charaktereigenschaften. Die Protagonisten wirken lebendig und authentisch. Dazu viel Atmosphärik sowie Wissenswertes zu Land und Leuten.
Der SpannungsBogen hält sich bis zum Schluss, so dass ich wirklich gut unterhalten wurde.

Gerne bewerte ich den besonderen und sehr facettenreichen Krimi mit 4*!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 119 Bibliotheken

auf 12 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 6 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Listen mit der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks