Angela Marsons

 4,4 Sterne bei 227 Bewertungen

Lebenslauf von Angela Marsons

Angela Marsons stammt aus dem Black Country, einer von Bergbau und Industrie geprägten Region Englands. Mit ihrer Partnerin lebt sie auch heute noch dort. »Silent Scream« ist das beeindruckende Krimidebüt der Autorin, mit dem sie ihre erfolgreiche Reihe um Detective Inspector Kim Stone startete. Es folgten »Evil Games« und »Lost Girls«.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Evil Games – Wer ist ohne Schuld? (ISBN: 9783492312288)

Evil Games – Wer ist ohne Schuld?

 (37)
Erscheint am 29.07.2021 als Taschenbuch bei Piper. Es ist der 2. Band der Reihe "Detective Kim Stone".

Alle Bücher von Angela Marsons

Cover des Buches Evil Games – Wer ist ohne Schuld? (ISBN: 9783492312288)

Evil Games – Wer ist ohne Schuld?

 (37)
Erscheint am 29.07.2021
Cover des Buches Lost Girls – Was kostet ein Leben? (ISBN: 9783492060981)

Lost Girls – Was kostet ein Leben?

 (35)
Erschienen am 02.11.2017
Cover des Buches Evil Games (ISBN: 9783844521900)

Evil Games

 (12)
Erschienen am 12.09.2016
Cover des Buches Evil Games (ISBN: B011T7LBGE)

Evil Games

 (3)
Erschienen am 31.12.1599
Cover des Buches Silent Scream (ISBN: B00YRBWN12)

Silent Scream

 (3)
Erschienen am 01.01.2015

Neue Rezensionen zu Angela Marsons

Cover des Buches Lost Girls – Was kostet ein Leben? (ISBN: 9783492060981)buecherpinguin_s avatar

Rezension zu "Lost Girls – Was kostet ein Leben?" von Angela Marsons

hammermäßige Storyline
buecherpinguin_vor 3 Tagen

evtl. Spoiler

Der Fall ist klar. Zwei junge Mädchen werden vermisst.

Die Botschaft der Entführer lautet: Das Spiel beginnt!

Die Regeln: nur die Familie, die das höchste Lösungsgeld zahlt, wird ihre Tochter wiedersehen.

Das Fazit: ein Kind wird sterben.


Wow, ein so gutes Buch. Das Hauptaugenmerk liegt auf Kim Stone, sie ist die leitende Polizistin, die meisten Kapitel sind aus ihrer Sicht geschrieben. Jedoch kommen im Laufe des Buches immer mehr Sichtweisen dazu und man bekommt einen wunderbaren Blick in die Köpfe aller. Besonders hat mir gefallen, dass auch aus der Sichtweise der Entführer geschrieben worden ist. So konnte ich mich super in das Verlies und die Zentrale hineinversetzten. Die Handlung war ebenfalls super gut. Es kam immer wieder eine ordentliche Portion Spannung auf und ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Stellenweise war es jedoch auch etwas langweilig, dies ist aber nur meine persönliche Einschätzung. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr zugesagt, ebenso die kurzen Kapitel. Jedem der Lust auf so eine Entführungsstory hat, kann ich das Buch empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Lost Girls – Was kostet ein Leben? (ISBN: 9783492060981)zeilenrauschens avatar

Rezension zu "Lost Girls – Was kostet ein Leben?" von Angela Marsons

Psycho-Spiel mit Geld
zeilenrauschenvor 8 Monaten

Leider hatte ich an diesen Kriminalroman zu hohe Erwartungen und wurde etwas enttäuscht.

Was hat mir gefallen: Ich mochte die Art der Hauptprotagonistin. Ruppig, direkt und selbstbewusst. Ich mochte Alison, Matt und Bryant aus dem Ermittlerteam. Ich mochte die grundsätzliche Idee des Buches.

Doch hier wurde, meiner Meinung nach, Potential verschenkt. Zwischendurch haben sich einige Szenen wiederholt. Zum Beispiel wird ständig Kaffee gekocht, um zu verdeutlichen, wie intensiv gearbeitet wird. Doch irgendwann wirkte es auf mich einfach übertrieben. Mir fehlte ein ausgeprägter Spannungsbogen, die Höhen und Tiefen, der Nervenkitzel.

Versteht mich nicht falsch, es gab durchaus einige spannende, vor allem auch beängstigende Szenen. Ich war nicht die ganze Zeit gelangweilt. Doch ich hatte trotzdem das Gefühl, dass eigentlich nicht so viel passiert. Der innere Konflikt der Eltern der entführten Mädchen hätte auch deutlich stärker herausgearbeitet werden können.

Was ich außerdem kritisieren möchte, weil es mir persönlich wichtig ist. Ich fand es schade, dass alle Charaktere weitestgehend dem „Standard“, a la weiß und hetero entsprachen.

Insgesamt bin ich zufrieden, aber es hat mich nicht über alle Maßen begeistert. Aber ich gebe zu bedenken, dass ich natürlich nicht so viele Krimis lese und das Buch anderen vielleicht besser gefällt, die sich häufiger in diesem Genre bewege

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Silent Scream – Wie lange kannst du schweigen? (ISBN: 9783492311021)DustBunnys avatar

Rezension zu "Silent Scream – Wie lange kannst du schweigen?" von Angela Marsons

Ein klassischer Ermittlungskrimi
DustBunnyvor einem Jahr

Hier wir nach einer Reihe von Morden, von einem Ermittlerduo, ein Puzzle zusammengesetzt. Die Morde sind interessant, denn es gibt aktuelle und in diesem Zusammenhang werden aber auch alte Leichen gefunden...

Die Hauptermittlerin ist ungewöhnlich und tough, was mir sehr gut gefallen hat, die verschiedenen Vorfälle & Erkenntnisse sind gut komponiert, aber für meinen Geschmack teilweise etwas langatmig ausgefallen.

Zudem fand ich die Auflösung nach dem vielversprechenden Prolog eher enttäuschend!

Kommentare: 1
17
Teilen

Gespräche aus der Community

"Mitgefühl ist eine Fessel, die gewöhnliche Sterbliche an die Moral kettet. Ich bin nicht an diese Kette gefesselt - aber meine Opfer ..."

Detective Kim Stone, 34 Jahre alt, Single, geht ihrer Leidenschaft nach - der Suche nach der Wahrheit. Gleich in ihrem ersten Fall hat sie es mit drei Mordfällen zu tun, die in Verbindung zu einem Kinderheim stehen. Kim ist selbst in einem Pflegeheim aufgewachsen und geht während des Falls nicht nur den Spuren der Ermordeten nach, sondern auch den Spuren ihrer eigenen Kindheit. 
Ihr wollt mehr über Detective Kim Stones Ermittlungen und ihrer geheimnisvollen Vergangenheit erfahren? Dann werft einen Blick auf diese Seite >>Die 10 Geheimnisse der DI Kim Stone
Und nehmt gerne an unserer Buchverlosung zu Angela Marsons packendem Kriminalromandebut teil! 


Mehr über das Buch: 
Eisig glitzert der Frost auf der tiefschwarzen Erde des Black Country, als die Geräte der forensischen Archäologen den Fund menschlicher Überreste anzeigen und Detective Kim Stone den Befehl zur Grabung erteilt. Nur wenige Schritte entfernt, aber im Nebel doch kaum sichtbar, liegt das verlassene Gebäude des Kinderheims. Eine der ehemaligen Angestellten ist bereits tot, und auch das Leben der verbliebenen hängt am seidenen Faden. Kim ist überzeugt, dass die Lösung des Falls im lehmigen Boden begraben liegt, doch um ihm auf den Grund zu kommen, muss sie sich den Dämonen ihrer eigenen Kindheit stellen. Und noch ahnt sie nicht, was sich in Crestwood zugetragen hat und mit wem sie sich anlegt …

>> Neugierig? Hier geht es zur Leseprobe

Gemeinsam mit dem PIPER Verlag verlosen wir 30 Exemplare von Angela Marsons "Silent Scream: Wie lange kannst du schweigen?". Ihr möchtet ein Exemplar dieses spannenden Thrillers gewinnen? Dann klickt auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und antwortet bis zum 27.03.2016 auf folgende Frage: 


Wie gut könnt ihr Geheimnisse für euch behalten?

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!


* Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.
505 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 308 Bibliotheken

auf 76 Wunschzettel

von 130 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks