Angela McAllister

 3.9 Sterne bei 39 Bewertungen

Alle Bücher von Angela McAllister

Sortieren:
Buchformat:
Angela McAllisterKinder der Gezeiten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kinder der Gezeiten
Kinder der Gezeiten
 (29)
Erschienen am 15.01.2008
Angela McAllisterDie kleine Maus und die Beeren für den Bären
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die kleine Maus und die Beeren für den Bären
Angela McAllisterSonnenblumen für Mama
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sonnenblumen für Mama
Sonnenblumen für Mama
 (1)
Erschienen am 13.12.2013
Angela McAllisterVertrau mir, Mama!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vertrau mir, Mama!
Vertrau mir, Mama!
 (1)
Erschienen am 06.03.2006
Angela McAllisterDigory, der Drachentöter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Digory, der Drachentöter
Digory, der Drachentöter
 (0)
Erschienen am 06.02.2006
Angela McAllisterGroßer Yang und kleine Yin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Großer Yang und kleine Yin
Großer Yang und kleine Yin
 (0)
Erschienen am 01.01.2008
Angela McAllisterDer kleine blaue Hase
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der kleine blaue Hase
Der kleine blaue Hase
 (0)
Erschienen am 01.02.2005
Angela McAllisterKinder der Gezeiten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kinder der Gezeiten
Kinder der Gezeiten
 (0)
Erschienen am 01.03.2007

Neue Rezensionen zu Angela McAllister

Neu
blaues-herzblatts avatar

Rezension zu "Kinder der Gezeiten" von Angela McAllister

ein modernes Märchen
blaues-herzblattvor 5 Monaten

Muriel lebt mit ihrem Vater und der Sippe in einem kleinen beschaulichen Dorf am Meeresgrund. Ihr Leben schwimmt in geübten Bahnen, bis sie beschließt die Wahrheit über ihre Mutter herauszufinden. Auf ihrer Reise trifft sie auf den „Kriecher“ Jake, und die beiden müssen sich gemeinsam einem ganz besonderen Abenteuer stellen.

Mein Highlight waren unter anderem die Illustrationen, die zu jedem Kapitelbeginn und zwischen durch für stimmungsvolle Grafiken sorgen.

Die Geschichte an sich war spannungsreich und beinhaltete viele Wendungen in ungeahnte Richtungen. Für meinen Geschmack hätte sie noch an Logik und Qualität gewonnen, wenn sie länger gewesen wäre. Aber es handelt sich hier um ein Jugend- bzw. Kinderbuch und da erscheinen die 200 Seiten als geeignete Länge.

Die beiden Hauptcharaktere sind angenehm, sie trumpfen nicht mit besonderen Details auf oder bleiben mit bestimmten Eigenschaften im Kopf, aber sie vermitteln ein gutes Team.

Der Schreibstil ist harmonisch und durch den wechselnden Perspektivstil kommt zusätzliche Spannung ins Spiel, die in ein gutes Ende mündet.

Ein Buch, dass sich auch gut als Reihe eignen würde und den Leser in eine spannende Unterwasserwelt entführt.

Kommentieren0
0
Teilen
Manuel_Deinerts avatar

Rezension zu "Kinder der Gezeiten" von Angela McAllister

Hübsch, doch mit Schwächen
Manuel_Deinertvor 8 Monaten

Inhalt:
Die Wassermaid Muriel lebt mit ihrem Vater und einigen anderen Silberflossen in einem versunkenen Dorf am Meeresgrund. Getrieben von der Frage nach ihrer Mutter macht sie sich eines Tages auf die Suche nach Antworten und verlässt das schützende Dorf. Dabei begegnet sie dem Fischer Jake, der Teil ihrer Vergangenheit zu sein scheint. Gemeinsam stürzen sich die beiden in ein rasantes Abenteuer unter dem Meer, das von bedrohlichen Strömungen durchzogen wird ... 
Meine Meinung:
Die Geschichte wird flott erzählt. Man findet sich schnell ein in die Gefühlswelt der Protagonisten und die für uns Landratten sonderbare und fremde Welt der Meere. Die Szenen werden bildhaft ausgeschmückt und erzeugen tolle Bilder der Unterwasserwelt.
Wieso dann nur drei Sterne? Die Geschichte wird episodenhaft erzählt, Jake und Muriel stolpern von einem Abenteuer ins nächste. Zusammenhänge scheint es erstmal nicht zu geben. Natürlich klärt sich am Ende alles auf, aber das geht dann so flott, dass man die Auflösung schon weiß.

Fazit: kurzweiliges Abenteuer unter dem Meer für Zwischendurch mit Schwächen.

Kommentieren0
10
Teilen
getlostinbooks_s avatar

Rezension zu "Kinder der Gezeiten" von Angela McAllister

Rezension: Kinder der Gezeiten
getlostinbooks_vor 2 Jahren

KLAPPENTEXT:
Seit Muriel sich erinnern kann, lebt sie allein mit ihrem Vater in der versunkenen Stadt am Meeresgrund. Doch je älter sie wird, desto brennender werden die Fragen nach ihrer Vergangenheit: Entschlossen, das Rätsel zu lösen, schwimmt Muriel hinaus in die Weite des Ozeans. Dort trifft sie auf Jake, einen Menschenjungen, der auf rätselhafte Weise Teil ihres Geheimnisses zu sein scheint.
Auf den Schwingen eines riesigen Mantarochens, durch dunkle Grotten und über wogende Seegraswiesen, bedroht von den Mächten des Bösen und ihrem Gefolge, den räuberischsten Geschöpfen der Tiefe, erfüllen Muriel und Jake die Mission ihres Lebens...


MEINE MEINUNG: 
In der Buchhandlung hätte ich dieses Schmuckstück wohl nie gefunden. Vielleicht wäre ich bei diesem Cover nicht vorbei gerannt, aber für mich persönlich wäre es in der falschen Abteilung gewesen. 

Als ich gestern das Gewinnpaket von Samy ausgepackt habe und ich anschließend den Klappentext des Buches las, wurde ich neugierig. Eine junge Meerjungfrau in den Tiefen des gefährlichen Meeres, welche Abenteuer da wohl auf mich warten?

Muriel wächst in einer kleinen, verlassenen Stadt am Meeresgrund auf. Großgezogen wurde sie dabei von ihrem Vater Pelin. Über ihre Mutter wird schnell bekannt, dass sie in Muriels Kindesalter verstarb. Doch die fürsorgliche Art ihres Vaters, war Muriel nicht genug. Nie durfte sie weit weg, nie durfte sie alleine in die Weiten des Ozeans, nie wurde ihr etwas über ihre Mutter verraten. Die junge Meerjungfrau fand nur einen Ausweg und riss von Zuhause aus, dort trifft sie wie zufällig auf das Waisenkind Jake, welcher gerade weit weg vom Ufer zu angeln begann...

Den Einstieg, fand ich bereits etwas zu holprig, so wurde man förmlich in die Story hineingeworfen. Bereits im 2. Kapitel lag ein Perspektivenwechsel vor, welchen ich ebenfalls am Anfang irritierend fand. Allerdings wurde dann schnell eine Verknüpfung zwischen den beiden Charakteren Muriel und Jake geschaffen, sodass kurz darauf die Kapitel gemeinsam bestritten werden konnten.

Schon bald waren die Beiden Gefahren ausgesetzt, die in den tiefen des Meeres lauerten. Nur leider waren diese Phasen der "Spannung" so kurz, dass ich teilweise gar nicht realisiert habe, dass die beiden Protagonisten sich in gefährlichen Terrain befanden.  
Auf potenzielle Gegner wurde gar nicht richtig eingegangen. Sie wurden oft nur als "Schemen des Schattens" betitelt. Dies tat sein übriges für die kurze Handlung des Buches.

Außerdem konnte ich kaum eine Bindung zu den beiden Hauptcharakteren aufbauen. Das Einzige, was ich über die Beiden erfahren konnte war, dass sie definitiv nicht zu den Bösen gehören und sich auch definitiv nicht die Köpfe einschlagen werden, weil sie nahezu perfekt harmonierten. Zudem wurde kaum auf die Gefühle eingegangen. Angst war scheinbar das einzige Gefühl, welche Muriel und Jake kannten. Herrschte ein Dialog zwischen den Beiden, ging es meist nur um ihre Familie oder dem aktuellen Abenteuer, welches sie geradezu mit Bravour meisterten.
So konnte ich mich mit den Protagonisten leider nicht identifizieren. 
Nichts desto trotz war der Schreibstil sehr flüssig und ich konnte mit Leichtigkeit das Buch zügig beenden.

MEIN FAZIT:
Vielleicht trete ich dem Buch etwas zu kritisch gegenüber dafür, dass die Leseempfehlung ab 10 Jahren ist. O:)
Obwohl mir die Spannung fehlte, fand ich das Buch als eine kleine Lektüre zwischen drin ganz entspannend. Sozusagen als Urlaub von den fetten Wälzern, die sonst in meinem Regal stehen.
Ich denke für Kinder, in dem empfohlenen Lesealter ist das Buch bestimmt ein Traum. Mit 230 Seiten sollten auch sie schnell die Lektüre lesen können und durch die kaum ausgearbeiteten Gefahren ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Kinder tot vom Stuhl fallen sehr gering. ;)

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 74 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks