Angela Pisel

 5 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Angela Pisel

Du in meinem Herzen

Du in meinem Herzen

 (5)
Erschienen am 21.08.2017

Neue Rezensionen zu Angela Pisel

Neu

Rezension zu "Du in meinem Herzen" von Angela Pisel

Eine absolute Empfehlung für jeden Leser, der dramatische Geschichten mag.
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Monaten

Ich bin so froh, dass ich mir den Klappentext des Romanes um Grace und Sophie durchgelesen habe, denn er hat mich dazu bewogen, dieses Buch lesen zu wollen. Er hat mir eine dramatische Geschichte über eine komplizierte Mutter-Tochter-Beziehung versprochen und genau das habe ich auch bekommen. Mehr als einmal habe ich bei der Lektüre geweint, denn dieses Buch ist etwas ganz besonderes.

 

Die Geschichte wird durch zwei Perspektiven auf zwei verschiedenen Zeitebenen erzählt. Ich habe zum einen Grace begleitet, die im Todestrakt eines Gefängnisses auf ihre Hinrichtung wartet. Sie soll etwas schlimmes getan haben, doch Grace beteuert, nichts mit dem Ereignis zu tun zu haben. Nur noch der Gouverneur kann sie noch vor der Todesspritze bewahren. Als zweites habe ich Sophie, Graces Tochter, in Echtzeit begleitet, außerdem gibt es kleine Rückblicke in deren Kindheit. Ich mag diese Erzählform immer sehr, denn als Leser bekommt man so einen ausführlichen Blick auf die Ereignisse und kann die Handlungen der Protagonisten und ihre Gedanken gut nachvollziehen.

 

Was mir am Erzählstil noch gefallen hat, ist, dass die Autorin nicht verrät, ob sie pro oder contra Todesstrafe ist. Manchmal manipulieren Autoren ihre Leser durch gewisse Ereignisse und Handlungen der Figuren, das war aber hier nicht der Fall. Dadurch konnte ich mir ganz in Ruhe meine eigene Meinung bilden.

Auch der Schreibstil von Angela Pisel ist großartig, denn sie schreibt dramatisch und gefühlvoll ohne dabei kitschig zu sein. Damit hat sie mich komplett packen und mitreißen können.

 

Ich wünsche mir, dass dieses Buch mehr Aufmerksamkeit bekommt, denn die Geschichte ist einmalig. Das Ende hat mich sehr überrascht, obwohl man sich das eigentlich hätte denken können. Aber mehr möchte ich hier nicht verraten.

 

Fazit:

Eine absolute Empfehlung für jeden Leser, der dramatische Geschichten mag. 

Kommentieren0
6
Teilen
kidcat283s avatar

Rezension zu "Du in meinem Herzen" von Angela Pisel

sehr emotional und aufbrausend
kidcat283vor 7 Monaten

Grace sitzt seit ca 17 Jahren in dem Todestrakt und ihre Zeit ist gekommen. Der Termin für ihre Hinrichtung ist festgelegt. Ihr einziger Wunsch ist es ihre Tochter noch einmal zu sehen und deswegen beauftragt sie ihren Anwalt Ben Taylor sie zu suchen.

Sophie, eine junge Frau von 29, bald 30 Jahren lebt inzwischen ihr eigenes Leben. Sie ist verheiratet mit einem Arzt und glücklich, wenn man die Umstände betrachtet, dass ihr Mann gar nichts von ihrer familiären Situation weiß. Sie schämt sich einfach ihm die Wahrheit zu sagen und hat deshalb viele Lügen herausgebracht.
Als sie die Nachricht von Ben Taylor erhält, dass ihre Mutter sie sucht und sie bald einen anderen Status bekommt ist Sophie hin und her gerissen, denn es ist schließlich ihre Mutter, egal was sie getan hat. Kann sie sich aufraffen oder soll das Lügenkarrussel weiterlaufen?

Meine Meinung:

Als ich auf der Suche nach Liebesromanen war, entdeckte ich dieses Buch. Niemals hätte ich mit diesem Inhalt gerechnet.
Auch das Cover verrät nicht, um was es wirklich geht.

Wir begleiten Grace für einige Zeit in ihrem "schon lange Zu Hause", nämlich im Gefängnis. Es ist echt schrecklich zu lesen wie es den Gefangenen dort ergeht, aber wiederum sind sie nicht dort, weil sie es nicht verdient haben. Umso schlimmer wäre es, wenn dort jemand unschuldig sitzt, was sicher auch schon vorgekommen ist. Noch heute werden Mordfälle nach 20 Jahren erst aufgeklärt.

Zeitgleich lesen wir aus der Perspektive von Sophie, die verheiratet ist, einen Job hat und sich leider wegen ihrer Vergangenheit eine große Lügengeschichte zusammengesponnen hat, und diese muss sie nun aufrecht erhalten. Das ist aber gar nicht so einfach, als sie die Nachricht von Ben Taylor bekommt.

Die Geschichte war total gut geschrieben. Wie ich gelesen habe, war das ein Debütroman. Alle Achtung. Echt gut. Die Charaktere waren sehr gut dargestellt. Es war schon keine leichte Kost, aber ich kann es nur empfehlen. War mal was anderes.
Übrigens, wie auch immer das Ende des Buches ist....damit habe ich nicht gerechnet.

Kommentieren0
1
Teilen
Curins avatar

Rezension zu "Du in meinem Herzen" von Angela Pisel

Ein berührendes Buch, welches man auch nach dem Lesen nicht mehr vergisst
Curinvor 8 Monaten

Grace Bradshaw sitzt seit Jahren im Todestrakt in South Carolina, weil sie ihren kleinen Sohn getötet haben soll. Ihre älteste Tochter Sophie hat schon lange den Kontakt zu ihr abgebrochen und sich ein völlig anderes Leben ohne ihre Mutter aufgebaut. Trotzdem schreibt diese ein Tagebuch, dass Sophie unbedingt einmal erhalten soll. Doch als Grace Hinrichtungstermin festgelegt wird und die Zeit immer knapper wird, gelingt es ihrem Anwalt, Sophie endlich aufzuspüren, doch sie lehnt ihre Mutter immer noch ab... .
Selten habe ich ein Buch gelesen, das mich so berührt und auch schockiert hat. Auch Tage nach der Lektüre lässt mich ,,Du in meinem Herzen" nicht los.
Angela Pisel hat hier eine sehr bewegende Geschichte geschrieben, die wohl auch in der Realität genauso geschehen könnte. Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von Grace und von Sophie geschildert, die sich beide jahrelang nicht gesehen und gesprochen haben. Jedoch erfährt man aus den Tagebucheinträgen von Grace, dass sie einmal eine unglaublich liebevolle und innige Beziehung zu ihrer Tochter hatte und sie jeden Tag für sie betet. Für mich war sie von Anfang an nicht die typische Mörderin, die in einer Todeszelle sitzt. Mir tat es beim lesen sehr Leid für sie, dass Sophie komplett den Kontakt zu ihr abgebrochen hat.
Andererseits konnte ich Sophies Entscheidung auch total verstehen und nachvollziehen. Man erfährt viel darüber, wie sie als Jugendliche unter dem Tod ihres Bruders, aber auch unter der Verurteilung ihrer Mutter gelitten hat und wie schlimm es für sie war, von anderen Leuten deswegen stigmatisiert zu werden. Sie hat sich nun ein eigenes und auch funktionierendes Leben aufgebaut, aber man merkt beim lesen immer wieder, dass sie innerlich mit dem Thema noch nicht abgeschlossen hat und einfach tief verletzt ist.
Angela Pisel hat einen sehr guten und auch teilweise fast poetischen Schreibstil. Sie hat ein Talent dafür, ihre Figuren lebendig werden zu lassen und auch deren Gefühle anschaulich wieder zu geben. Teilweise haben sich die Stimmungen so auf mich übertragen, dass mir selbst die Tränen kamen.
Neben der Handlung war für mich auch die Darstellung des Gefängnislebens interessant. Grace lebt mit mehreren Mörderinnen innerhalb eines Todestrakts, indem harte Regeln untereinander herrschen, aber auch das Wachpersonal nach Belieben durchgreifen kann. Mich hat erschüttert, dass selbst männliche Beamte die Insassinnen komplett untersuchen dürfen, wobei diese total entwürdigt werden. 
Insgesamt ist ,,Du in meinem Herzen" eines von den Büchern, die man nach dem Lesen nicht mehr vergisst. Gerne empfehle ich diesen berührenden Roman hier weiter.

Kommentieren0
20
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks