Angela Planert ¿Identität?

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(12)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „¿Identität?“ von Angela Planert

GESAMTAUSGABE! Eine berufliche Herausforderung führt Katharina nach Kolumbien. Jahrelang hatte sie von einer solchen Gelegenheit geträumt. In Bogotá soll sie gemeinsam mit der dort ansässigen Firma Vassquéz einen Geschäftszweig aufbauen, um den Export von Tropenhölzern zu reduzieren. Nach einigen Hindernissen lernt sie ihren attraktiven Geschäftspartner Antonio Nicoljaro, der im Rollstuhl sitzt, näher kennen und verliebt sich in ihn. Verwirrt und am Ende ihrer Kraft erreicht Katharina nach einer Entführung die Firma Vassquéz. Antonio umsorgt sie hingebungsvoll und überrascht sie mit einem traumhaften Wochenende. Zwei Tage nach dem Ausflug wird Antonio bei einer Explosion unter den Trümmern seines Hauses begraben und schwerverletzt geborgen. Kurz darauf verschwindet Antonio aus dem Krankenhaus. Auf der Suche nach ihm stößt Katharina auf verblüffende Tatsachen. Antonio Nicoljaro starb im Alter von fünf Jahren. Wer ist der Mann wirklich, der mit der Identität eines toten Kindes lebt?

Sehr spannendes Buch!

— Buch57Isa
Buch57Isa

Sehr spannende Liebesgeschichte mit packenden Thrillerelementen

— Filius
Filius

Nervenaufreibender Thriller mit tollen Figuren, einem faszinierenden Setting und unglaublichen Wendungen. Lesenswert!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Nachts am Brenner

Sehr komplexer und spannender Fall für Commissario Grauner, in dem es ihm gelingt, seine Dämonen zu besiegen.

takabayashi

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

Die Party

Definitiv Lesenswert.

SaSu13

Geständnisse

Psychologisch ausgereift mit innovativem formalem Aufbau! (*****)

Insider2199

Ermordung des Glücks

Ein atmosphärisch dichter Krimi.

brenda_wolf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nervenaufreibender Thriller mit tollen Figuren und unglaublichen Wendungen

    ¿Identität?
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. June 2014 um 09:30

    „Drachenseele“ war das erste Buch der Autorin, das mir gut gefallen hat. Daher wagte ich mich jetzt an diesen Thriller, dessen Thema mich neugierig gemacht hat. Inhalt: Katharina träumt seit vielen Jahren davon, endlich wieder nach Kolumbien zu reisen. Als sich ihr die Chance bietet, dort für eine Weile zu arbeiten, greift sie sofort zu. Ziemlich schnell fühlt sie sich zu ihrem neuen Vorgesetzten hingezogen, dem Rollstuhlfahrer Antonio Nicoljaro. Sie kommen einander näher, doch mehrere Anschläge trüben ihr Glück. Wer trachtet ihnen nach dem Leben? Und warum? Meinung: Die Geschichte des Buches ist in Kolumbien angesiedelt. Ich kenne Südamerika nicht, aber die Schilderungen der Autorin sind so plastisch, dass Land und Leute vor meinen Augen lebendig wurden. Das macht auf alle Fälle einen Großteil des Reizes dieses Buches aus. Die Dialoge finden zum Teil in Deutsch, zum Teil in angedeutetem Spanisch statt. Dazu benutzt die Autorin die spanische Methode, Ausrufe- und Fragezeichen auch an den Anfang eines Satzes zu stellen. Zudem verwendet sie einfache spanische Begriffe, so dass klar ist, wann in welcher Sprache geredet wird. Für Leser, die Spanisch beherrschen oder zumindest teilweise verstehen, mag das hilfreich sein. Mich hat diese Vorgehensweise jedoch gestört, da ich eben keine Spanischkenntnisse habe und mir auch nicht erst ein paar aneignen wollte, bevor ich mich in die Lektüre stürzte. Gerade die an den Satzanfang gestellten Ausrufe- und Fragezeichen haben mich optisch immer wieder irritiert und die spanischen Floskeln erschlossen sich mir auch nicht immer. An dem Punkt hätte ich mir eine andere Lösung gewünscht. Das Buch arbeitet mit einer Vielzahl von Figuren, angefangen mit den beiden Protagonisten Katharina und Antonio. Beide sind ausgezeichnet dargestellt und absolut lebensecht charakterisiert. Das setzt sich bei den Nebenfiguren und Gegenspielern in gleicher Weise fort, was mir insgesamt hervorragend gefallen hat. Auch das Verwirrspiel in der zweiten Hälfte des Buches, in dessen Verlauf der Leser nicht mehr weiß, wer Freund oder Feind ist, basiert zum großen Teil auf den so vielschichtig angelegten Figuren. Ein weiterer Pluspunkt der Geschichte ist die Dramaturgie. Das Buch ist spannend von Anfang bis zum Ende. Zwar wechseln sich actionreiche und langsame Szenen ab, doch niemals kommt der Leser/die Leserin wirklich zur Ruhe. Gerade im zweiten Teil des Buches peitscht die Autorin den Leser/die Leserin durch eine nervenaufreibende Handlung. Das ist wirklich großartig gemacht. Sprachlich hat mir das Buch gut gefallen. Es liest sich angenehm. Nur bei Rückblenden habe ich mich oft allein gelassen gefühlt. Ich musste selbst raten, wann sie beginnen und wann sie enden. Das stört für meinen Geschmack den Lesefluss. Wertung: Aus einer zaghaften Liebesgeschichte wird unversehens ein spannungsgeladener Thriller, der mit unglaublichen, nicht mehr enden wollenden Wendungen aufwartet. Dabei bleibt die Spannung auf durchgängig hohem Niveau, sodass ich das Buch erst wieder aus der Hand legen konnte, als ich wusste, wie es ausgeht. Figuren und Dramaturgie sind großartig, die Sprache liest sich flüssig, lediglich die Rückblenden und die Gestaltung der spanischen Dialoge fand ich ein wenig unglücklich. Für mich persönlich ergibt das Gesamtbild ein „gut“ und vier Wertungspunkte, obwohl ich gerne mehr gegeben hätte. Mein Fazit: Nervenaufreibender Thriller mit tollen Figuren und unglaublichen Wendungen. Lesenswert!

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148
    kubine

    kubine

    01. June 2014 um 13:52
  • Buchverlosung zu "¿Identität?" von Angela Planert

    ¿Identität?
    Nurel

    Nurel

    Drei E-books "¿Identität?" zu gewinnen! Zum Inhalt des Buches:Eine berufliche Herausforderung führt Katharina nach Kolumbien. Jahrelang hatte sie von einer solchen Gelegenheit geträumt. In Bogotá soll sie gemeinsam mit der dort ansässigen Firma Vassquéz einen Geschäftszweig aufbauen, um den Export von Tropenhölzern zu reduzieren. Nach einigen Hindernissen lernt sie ihren attraktiven Geschäftspartner Antonio Nicoljaro, der im Rollstuhl sitzt, näher kennen und verliebt sich in ihn. Verwirrt und am Ende ihrer Kraft erreicht Katharina nach einer Entführung die Firma Vassquéz. Antonio umsorgt sie hingebungsvoll und überrascht sie mit einem traumhaften Wochenende. Zwei Tage nach dem Ausflug wird Antonio bei einer Explosion unter den Trümmern seines Hauses begraben und schwerverletzt geborgen. Kurz darauf verschwindet Antonio aus dem Krankenhaus. Auf der Suche nach ihm stößt Katharina auf verblüffende Tatsachen. Antonio Nicoljaro starb im Alter von fünf Jahren. Wer ist der Mann wirklich, der mit der Identität eines toten Kindes lebt? Spricht Euch dieser Thriller an? Habt Ihr Lust dazu eine Rezension zu verfassen?  Dann schaut Euch bitte die drei beigefügten Cover-Vorschläge zu diesem Buch an und schreibt welches Euch am meisten anspricht und warum?

    Mehr
    • 5
  • Spannend hoch 5

    ¿Identität?
    dieFlo

    dieFlo

     Katharina muss sich für oder gegen einen Geschäftsabschluss mit der Firma Vassquéz entscheiden und der Abschluss hält weitere Überaschungen bereit. Señor Nicoljaro verhält sich eigenartig und falsch, aber anderseits hat er auch etwas, das ihr Herz höher schlagen lässt. Die Deutsche hat in Kolumbien zu kämpfen,denn das Deutsche ist dort oft fehl am Platz und das Leben so anders. Nach  einen Autounfall fällt Señor Nicoljaro ein paar Tage aus und Katharina wird  geschäftlich erfolgreich. Nach einem spannenden Basketballspiel erfährt Katharina, dass ihr attraktiver Geschäftspartner Witwer, sie verabreden sich. Später wird Katharina überfallen, ausgeraubt, doch es stellt sich heraus, dass der Überfall ein Fake war. Wer steckt dahinter?   während Antonio auf Dienstreise ist, verschwindet  Katharina plötzlich. Ohne jegliche  Erinnerungen taucht sie im Süden der Stadt wieder auf - mitten im Armutsviertel. Wer macht so etwas? Tausend Fragen kreisen ihr durch den Kopf und als sie per Zufall ein Telefonat von Antonia belauscht, kommen große Zweifel - steckt er vielleicht hinter all dem?  Warum? Welches Ziel hat das Ganze? Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ein packender Thriller - einfach klasse! 

    Mehr
    • 3
    Sabine17

    Sabine17

    19. May 2014 um 20:55
  • Zu viele offene Fragen!

    ¿Identität?
    Anneblogt

    Anneblogt

    17. May 2014 um 13:37

    Inhalt: Katharina hat davon geträumt, nach Kolumbien zu ziehen, als sich ihr Traum verwirklicht. Als Vertreterin ihrer Firma soll sie mit einer dort ansässigen Firma einen neuen Geschäftszweig aufbauen. Dabei lernt sie Antonia Nicoljaro kennen, den sie trotz seines Rollstuhls sehr anziehend findet, und verliebt sich in ihn. Irgendjemand scheint diese Verbindungen jedoch nicht zu wollen und entführt Katharina. Erschöpft und ohne jegliche Erinnerung taucht Katharina nach einigen Tagen aber wieder auf und Antonia beginnt, sich liebevoll um sie zu kümmern. Bis er selbst bei der Explosion seines Hauses verschüttet und schwer verletzt wird. Wer steckt hinter den Anschlägen? Und wohin ist Antonio aus dem Krankenhaus verschwunden? Auf der Suche nach Antonio und nach Antworten findet Katharina jedoch nur noch mehr Fragen… Meine Meinung: Das Cover gefällt mir leider nicht so gut, es ist ziemlich düster und trist und erinnert mich etwas an die Bilder von Escape-Spielen. Zu Anfang ist das Buch dann etwas zäh, man erfährt, wie Katharina in Kolumbien ankommt und dann prüft, ob die Firma Vassquez vertrauenswürdig genug scheint, um mit ihr Geschäfte zu machen. Diesen Teil fand ich ziemlich zäh, man lernt weder die Protagonistin Katharina noch die Umgebung näher kennen. Gerade wenn das Buch in einem exotischen Land wie Kolumbien spielt, hätte ich gerne mehr Beschreibungen bekommen, da die meisten Leser, mich eingeschlossen, wahrscheinlich noch nie in Kolumbien waren. Insgesamt war mir der Schreibstil die ganze Zeit über etwas zu distanziert, ich hätte mir gewünscht, dass die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Katarina erzählt wird und nicht gesagt wird „Katharina tut dies, Katharina, tut das“, das hat mich etwas gestört. An sich finde ich die Handlung nämlich echt spannend, auch wenn sie auf mich oft unzusammenhängend gewirkt hat, da noch sehr viele Fragen offen sind-für mich ein paar zu viele. Die ganzen unterschiedlichen Ereignisse scheinen für mich keine Verbindung zu haben und so fand ich es teilweise schwer zu lesen, sehr abgehackt. Einzig die Beziehung, die sich zwischen Katharina und Antonio entwickelt, ist beständig und zusammenhängend, eine echte Konstante im Buch, wobei die beiden finde ich etwas zu schnell zusammengekommen sind. Jedenfalls wird das Buch besonders durch Antonio sehr packend, da er noch viele Geheimnisse zu haben scheint und insgesamt ein sehr interessanter Charakter wissen. Man möchte wissen, warum er im Rollstuhl ist und was es mit den Anschlägen auf sich hat. Katharina hingegen war mir ganz sympathisch, mehr aber auch nicht. Eine richtige Verbindung zu ihr aufzubauen, war nicht möglich und so bin ich gar nicht in die Geschichte reingezogen worden, sondern immer nur Beobachterin geblieben, was wohl besonders am Schreibstil lag. Weitere Charaktere, die im Buch vorkommen, bleiben sehr blass und tauchen teilweise aus dem Nichts auf. Da verwundert es mich, dass Katharina ihnen oft einfach so vertraut. Auch am Ende fand ich ihr Verhalten etwas seltsam und unbedacht, wobei sie eigentlich einen sehr intelligenten Eindruck macht. Jedenfalls waren mir am Ende noch zu viele Fragen ungeklärt, ich hätte für ein gutes Verständnis des Krimis deutlich mehr Antworten gebraucht. Vorher jedoch konnte mich das Buch ein einigen Stellen sehr mitreißen und hat mich so gefesselt, dass ich es nicht aus der Hand legen wollte. Fazit: Trotz einiger Schwachstellen hat mir das Buch ganz gut gefallen und ich würde es auf jeden Fall empfehlen, besonders da es mal etwas anderes ist. Jedenfalls vergebe ich 3 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Eine tolle Geschichte, die bestens unterhält!

    ¿Identität?
    merlin78

    merlin78

    18. March 2014 um 12:19

    Als sich für die Deutsche Katharina die Möglichkeit ergibt, nach Bogotá in Kolumbien zu gehen und dort im Auftrag Ihrer Arbeitgebers einen neuen Geschäftszweig zu eröffnen, schlägt diese sofort zu. Schon lange schlägt ihr Herz für diesen Teil der Welt und sie ist begeistert von der großen Chance, ihrem alten Leben entfliehen zu können. Gleich bei ihrer ersten Präsentation wird sie auf den smarten Geschäftsführer Antonio Nicoljaro aufmerksam. Ihr Herz schlägt schneller, wenn sie an den mysteriösen Mann denkt, der durch einen Unfall in Kindertagen an den Rollstuhl gefesselt ist. Doch Antonio umgibt ein Geheimnis, das nicht nur Katharina in Gefahr bringen wird. Das Buch "Identität? Sehnsucht" ist der Auftakt zur einer neuen Romanreihe und erzählt von der langsam wachsenden Liebe zweier sehr unterschiedlicher Menschen, die sich von der ersten Sekunde an sympathisch sind. Dennoch wird ihre Euphorie von dunklen Zeiten überschattet, denn mächtige Männer im Hintergrund versuchen diese Verbindung zu vereiteln. Antonio muss selbst erfahren, was für ein großer Lügenberg hinter seiner eigenen Identität liegt und welche Überraschungen noch auf ihn warten werden. Die Geschichte liest sich ganz leicht und Autorin Angela Planert ist ein sehr einfühlsamer und nachdenklicher Roman gelungen, der den Leser glaubhaft in eine andere Welt entführt. Mit Kolumbien als Handlungsort und den vielen spanischen Floskeln, die sich in den Dialogen verstecken, ist ihr ein wunderbares Flair gelungen, das die Atmosphäre in ein romantisches und überzeugendes Licht versetzt. Beide Hauptprotagonisten werden bildlich beschrieben und reifen zu festen Größen heran. Dabei ist auffällig, dass zu Beginn der Fokus eher auf Katharina, ab der Mitte der Geschichte, eher auf Antonio liegt. So erhalten beide genügend Raum sich zu entwickeln und ihre Persönlichkeit zu entfalten. Die Handlung ist logisch und nachvollziehbar aufgebaut. Nach und nach werden die Geheimnisse um das Leben des gehandicapten Antonio offenbart und so bleibt genügend Platz für eigene Überlegungen und Spekulationen über den Verlauf der Geschichte. Zu Beginn steht eher die Romanze im Vordergrund, später wandelt es sich und die kriminalistische Seite kommt zum Vorschein. Fazit: "Identität? - Sehnsucht" ist ein Buch, das den Leser glaubhaft in eine romantische und spannende Lesezeit entführt. Mit zwei sehr liebenswerten Charakteren und einem glaubhaften Handlungsverlauf ist es Angela Planert gelungen, eine großartige Geschichte zu erzählen, die bestens unterhält und an die Seiten bannt. Glücklicherweise ist die Fortsetzung "Identität? Vergessen" bereits erschienen. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine große Leseempfehlung!

    Mehr
  • Spannung pur

    ¿Identität?
    Lexi71

    Lexi71

    02. March 2014 um 17:13

    Katharina bricht ihre Zelte in Deutschland ab und fliegt für ihre Firma nach Columbien um dort einen Vertrag ab zu schließen. Dort lernt sie den Firmenchef Antonio kennen der in einem Rollstuhl sitzt und zu erst sehr verschlossen und damit unnahbar wirkt. Plötzlich werden Beide bedroht und Antonio scheint nicht der zu sein für den er sich ausgibt. Katharina war mir sofort sympathisch und ich finde ihren Charakter sehr stark und mutig. Antonio hat etwas sehr Geheimnisvolles.Toll beschrieben von der Autorin wie die Beiden sich das erste Mal begegnen das ein Mann der im Rollstuhl sitzt einer Frau so beeindrucken kann und der Rollstuhl nur noch eine untergeordnete Rolle spielt. Entführungen und Anschläge auf die Beiden werden in einer so packenden Spannung geschrieben, das man nicht aufhören kann zu lesen. Mir hat der 1. Teil von der ersten bis zu letzten Seite super gefallen da es nie langweilig geworden ist man war sofort in der Geschichte drin und konnte sich alle Personen und auch die Umgebungen sehr gut vorstellen. Fazit: Ich kann das dieses Buch nur Jedem empfehlen der auf eine romantische, spannende, aufregende und nervenkitzelnde Abenteuergeschichte steht. Ich gebe diesem Buch von ganzem Herzen 5 Sterne

    Mehr
  • Geheimnisse

    ¿Identität?
    SDiddy

    SDiddy

    02. March 2014 um 14:37

    Eine berufliche Herausforderung führt Katharina nach Kolumbien. Jahrelang hatte sie von einer solchen Gelegenheit geträumt. In Bogotá soll sie gemeinsam mit der dort ansässigen Firma Vassquéz einen Geschäftszweig aufbauen, um den Export von Tropenhölzern zu reduzieren. Nach einigen Hindernissen lernt sie ihren attraktiven Geschäftspartner Antonio Nicoljaro, der im Rollstuhl sitzt, näher kennen und verliebt sich in ihn. Verwirrt und am Ende ihrer Kraft erreicht Katharina nach einer Entführung die Firma Vassquéz. Antonio umsorgt sie hingebungsvoll und überrascht sie mit einem traumhaften Wochenende. Zwei Tage nach dem Ausflug wird Antonio bei einer Explosion unter den Trümmern seines Hauses begraben und schwerverletzt geborgen. Kurz darauf verschwindet Antonio aus dem Krankenhaus. Auf der Suche nach ihm stößt Katharina auf verblüffende Tatsachen. Antonio Nicoljaro starb im Alter von fünf Jahren. Wer ist der Mann wirklich, der mit der Identität eines toten Kindes lebt? Ein spannender, kurzweiliger, einfach gegliederter Abenteuer-/Kriminalroman, welcher allem entspricht was eine gut zu lesende Geschichte haben muss, um nicht langweilig zu sein. Ich finde die Geschichte passt perfekt in das Umfeld Südamerikas, speziell auch nach Kolumbien, da dort solche Begebenheiten an der Tagesordnung sind. Hätte es in Europa gespielt, wäre es teilweise unglaubwürdig geworden, deshalb tolle Wahl! Das Buch ist trotz seiner Länge zu keinem Zeitpunkt langweilig, man steckt immer mitten drin, fühl oft mit Katharina mit und fragt sich wie viel sie überhaupt noch ertragen kann, ohne durchzudrehen. Auch nach Teil eins ist man sich nicht hundert Prozent sicher, wer jetzt gut und böse ist. Jeder wird seine eigenen Tendenzen und Gedanken haben.... dies ist der Autorin außerordentlich gut gelungen. Ich freue mich auf Teil zwei!! Fazit: Wer gern spannende kurzweilige Kriminalromane liest, wird mit diesem nicht enttäuscht werden!

    Mehr
  • Sehr spannend - fünf Sterne!

    ¿Identität?
    Marcus75

    Marcus75

    24. February 2014 um 19:28

    Inhalt Eine Präsentation in Bogotá ebnet Katharina den Weg, für einige Monate in Kolumbien bleiben zu können. Nicht nur die Arbeit, auch im privaten Bereich erlebt sie einige Überraschungen. Mich hat die Geschichte gepackt, schon allein wegen der gewählten Protagonisten, Antonio Nicoljaro, Katharinas Geschäftspartner und späterer Lover, sitzt im Rollstuhl. Hingegen meinen Vorstellung kommt er sportlich, selbständig rüber und irgendwie gelingt es der Autorin, ihn sogar sexy zu beschreiben. Ich bin jetzt mit dem ersten Teil »Sehnsucht« durch und bin sehr auf den zweiten Teil gespannt! Ohne zu überlegen vergebe ich fünf Sterne!

    Mehr
  • Ein spannendes Buch!

    ¿Identität?
    Fantasyleser

    Fantasyleser

    03. December 2013 um 12:55

    Inhalt Nach der entschiedenen Präsentation in Bogotá muss sich Katharina für oder gegen einen Geschäftsabschluss mit der Firma Vassquéz entschließen. Der Vertragsabschluss hält für Katharina eine Überraschung bereit. Einerseits ärgert sie sich über das Fehlverhalten von Señor Nicoljaro, fühlt sich andererseits aber zu ihm hingezogen. In der ersten Zeit hat sie jedoch wenig mit ihrem Geschäftspartner zu tun, kämpft mit ihrem deutschen Denken, gegen das etwas andere Leben in Kolumbien. Sie schließt Freundschaft mit dem Ehepaar Muñoz, die eng mit Señor Nicoljaro befreundet sind. Durch einen Autounfall fällt Señor Nicoljaro ein paar Tage aus und Katharina macht geschäftlich große Fortschritte. Nach einem spannenden Basketballspiel erfährt Katharina, dass ihr attraktiver Geschäftspartner Witwer ist und verabredet sich mit Antonio Nicoljaro. Katharina wird überfallen und ausgeraubt. Wie sich später herausstellt, war der Überfall offenbar nur gestellt. Schließlich kommen die beiden sich näher. Als Antonio dienstlich für ein paar Tage verreisen muss, ist Katharina plötzlich verschwunden. Ohne Erinnerungen kommt sie im Süden der Stadt, wo die Armen wohnen zu sich. Über Stunden schleppt sie sich zur Firma. Antonio umsorgt sie sehr liebevoll bei sich zu Hause. Durch ein belauschtes Gespräch kommen Katharina Zweifel, ob nicht sogar Antonio selbst hinter dieser merkwürdigen Entführung steckt. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten! Spannend bleibt das Buch bis zur letzten Seite! Die Story Ein südamerikanischer Thriller, wo weder das Abenteuer noch die Spannung, noch die Liebe fehlt! Die Charaktere Anfangs steht die Protagonisten Katharina im Vordergrund. Mittels ihrer Gedanken bekommt man schnell ein Bild, von Ihr, lernt ihre Vorlieben, ihre Sehnsüchte kennen. Sie ist eine aufgeschlossene taffe Geschäftsfrau, die mit ihren Schwächen und Zweifeln sehr menschlich auf mich gewirkt hat. Im weiteren Verlauf spielen dann zwei Arbeitskollegen von ihr eine bedeutende Rolle und schließlich erfährt der Leser, zunächst langsam, etwas mehr über den Protagonisten, Antonio Nicoljaro. Durch seine Gehbehinderung ist er eher zurückhaltend, Trotzallen recht sportlich, was er beim Rollstuhlbasketball beweist. Der Schreibstil Angela Planert hat einen sehr flüssigen Schreibstil. Orte und Szenen werden ausführlich beschrieben, ohne überladen zu wirken. Sie weiß den Leser zu fesseln. Das Cover Zu Beginn des Buches fehlte mir die Vorstellung was es mit diese Hand vor dem Trümmerhaufen auf sich hat, doch das Bild passt ausgezeichnet zum Roman. Mein Fazit Ein  spannendes Buch! Genau wie die anderen Werke »Drachenseele« oder »Rubor Seleno«, die ich von Angela Planert bisher gelesen habe, ist auch dieses Buch, packend und sehr empfehlenswert. Die Autorin beweist mit ¿Identität?, dass ihr nicht nur Fantasy liegt, sondern, dass sie auch in anderen Genres zu Hause ist.

    Mehr