Angela Planert Drachenseele

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 12 Rezensionen
(14)
(9)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Drachenseele“ von Angela Planert

Für den im Kinderheim aufgewachsenen Marcus Sonntag bedeutet der bevorstehende Auszug aus der Wohngemeinschaft einen großen Schritt in die Freiheit. Nach einem Blackout erwacht Marcus in einem Krankenhaus, wo er sichunter den auffallend interessierten Ärzten wie ein Versuchskaninchen fühlt. Sein Verdacht erhärtet sich, als Dr. Schneider ihn mit Medikamenten ruhig stellt. Als Findelkind, ohne Angehörige sieht sich Marcus verloren.

Kein typisches Fantasybuch. Spannung von Anfang an. Super geschrieben, flüssig. .bin begeistert. .hoffe auf Teil 2 ;-)

— Romandy
Romandy

Romantische Fantasy, die auf einer schönen Idee basiert, spannend zu lesen

— Bone
Bone

Stöbern in Fantasy

Götterlicht

Eine tolle Story mit einem wahnsinns Cover!

Cat_Crawfield

Vier Farben der Magie

Für mich ein absolut toller Fantasyauftakt mit einer nicht vorhandenen Liebesgeschichte (Endlich mal!) und viel Action. Ich mochte es total!

Miia

Wédora – Staub und Blut

Gelungene, spannede Geschichte in einer genialen Wüstenstadt.

Nenatie

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Super spannendes Buch! Ich will wissen wie es weitergeht 🙊

Jaani

Grünes Gold

Bildgewaltig! Berauschend! Das fulminante Finale der atemberaubenden Schwertfeuer-Saga

ZappelndeMuecke

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich habe das Buch nur so verschlungen. Ein auf und ab der Gefühle beim lesen. Ich liebe diese Buchreihe

Vampir-Fan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Drachenaktion

    Drachenseele
    Nurel

    Nurel

    24. January 2017 um 14:50

    Drachen-Aktion in Zusammenarbeit mit Tolino-Media!Vom 24.Januar bis zum 02. Februar 2017 gibt es das besondere E-Book "Drachenseele" für 0,99 €.Buchinhalt:Für den im Kinderheim aufgewachsenen Marcus Sonntag bedeutet der bevorstehende Auszug aus der Wohngemeinschaft einen großen Schritt in die Freiheit. Nach einem Blackout erwacht Marcus in einem Krankenhaus, wo er sich unter den auffallend interessierten Ärzten wie ein Versuchskaninchen fühlt. Sein Verdacht erhärtet sich, als Dr. Schneider ihn mit Medikamenten ruhig stellt. Als Findelkind, ohne Angehörigen sieht sich Marcus verloren.Lesermeinungen:"Die Geschichte des jungen Mannes wird von der Autorin recht glaubhaft, teils selbst ironisch manchmal tragisch, dann wieder komisch erzählt. Hatte Lust auf mehr.""Aufgrund der Bewertungen habe ich mich schon auf eine außergewöhnliche Geschichte eingestellt. Und war dann doch überrascht. Der Drachenmythos in die moderne heutige Gesellschaft transportiert, das ist hier wirklich ungewöhnlich umgesetzt und gut gelungen. Das Buch liest sich gut und hat mir gut gefallen.""Ein ganz tolles Buch für alle die auf märchenhafte Geschichten stehen. Einmal angefangen legt man es nicht wieder weg."Interessiert?Hier gehts zum E-Book"Drachenseele"

    Mehr
    • 2
  • Mit vielen Überraschungen und Wendungen eine wunderbare Fantasygeschichte!

    Drachenseele
    Liss

    Liss

    12. December 2015 um 11:49

    Mit vielen Überraschungen und Wendungen eine wunderbare Fantasygeschichte! Die Geschichte um Marcus Sonntag, der etwas ungewöhnliches und anderes ist, als man und er selber erwarten, hat mich wirklich begeistert. Die Geschichte startet mit den seltsamen Symptomen und der Bewusstlosigkeit, die ihn immer wieder einholt, wodurch er im Krankenhaus landet und zum Versuchsobjekt der Ärzte gemacht wird. Schon das Cover und der Titel verraten eigentlich das große Geheimnis, trotzdem wird Spannung aufgebaut und sich Schritt für Schritt herangewagt. Im Laufe des Buches findet man immer mehr heraus. Es wird einiges klarer über ihn, seine Vergangenheit und seine Zukunft. Es ändert sich alles auf einen Schlag und damit muss man erstmal klar kommen. Und das wurde wunderbar gemeistert. Der flüssige Schreibstil, der sich weg liest wie nichts, unterstützen den Leser auf Marcus' Reise. Dabei kommen auch die Überraschungen nicht zu kurz. Einige Male saß ich staunend vor den Seiten, da immer wieder und vor allem am Ende interessante Dinge herausgefunden werden, die einiges erklären. Marcus selber ist ein wenig blass geblieben. Er sticht nicht durch irgendwas heraus. Ich hoffe, dass es nicht seine Normalität unterstreichen sollte, aber irgendwie fehlte mir seine charakterstarke Seite. Auch das was in seinem Kopf passierte wurde zwar zu Beginn zumindest von den Ärzten untersucht, aber nicht richtig erklärt. Zumindest weitere andere Personen hätten dazu eine Erklärung liefern sollen. Und auch die Liebe kommt nicht zu kurz und nicht zu schnell. Das hat mir gut gefallen. Nicole war mir sogar sympathischer als der Protagonist Marcus, da sie durch ihre Art und ihre Handlungen als wirklich liebenswert von mir aufgenommen wurde. Fazit "Drachenseele" ist eine Fantasygeschichte, die mit Überraschungen und unerwarteten Wendung gespickt ist. Der Protagonist blieb leider ein wenig blass, wobei weitere Personen ein bisschen ausgeschmückter wurden. Eine tolle Geschichte mit viel Spannung. 4/5 Punkte.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Fragwürdige Identität" von Angela Planert

    Fragwürdige Identität - Band 2
    Nurel

    Nurel

    Zur Zeit gibt es den dritten Teil dieser Trilogie noch gratis!
    Ich freue mich heute, Euch zehn E-Books zur Verlosung anbieten zu können.
    Bedingung zur Teilnahme, Ihr verpflichtet Euch innerhalb der nächsten Wochen eine Rezension zu verfassen.
    Bitte hinterlasst einen Kommentar, ob Ihr 

    • 57
  • Leo Löwchen 13J. Rezi zu "Drachenseele"

    Drachenseele
    LeoLoewchen

    LeoLoewchen

    Hat nicht jeder eine versteckte Seite… die nur darauf wartet… hinaus zu gelangen?   Heute habe ich für euch das E-Book “Drachenseele” von Angela Planert.   Marcus möchte nichts lieber, als endlich aus seiner WG ausziehen und in die eigenen vier Wände zu ziehen. Doch als er gerade genug gespart hat, um seinen Traum zu verwirklichen, macht ihm sein Körper einen Strich durch die Rechnung. Er bricht noch vor seiner neuen Haustür zusammen und findet sich erst kurze Zeit später im Krankenhaus wieder. Marcus fühlt sich eigentlich kerngesund, doch die Ärzte meinen, er hätte einen Hirntumor. So muss er gegen seinen Willen im Krankenhaus verharren, während der eigentliche Grund für seine andauernde Migräne und seinen Zusammenbruch, ein ganz anderer ist. Als er einige Tage nach seinen Krankenhausaufenthalt einen merkwürdigen Brief bekommt, in welchem nur ein mysteriöses Wort geschrieben steht, wendet sich sein Leben komplett. Denn Marcus hat eine zweite, ungeahnte Seite, die nun heraus möchte … denn tief in ihm drin… schlummert eine Drachenseele!     Die Idee hinter diesem Buch hat mich sofort gefesselt und hat meine Neugier nur zu sehr geweckt. Nur leider kann ich das nicht ganz von der Geschichte an sich behaupten. Irgendwie hat sie mich nicht richtig gepackt und ich bin nicht so recht reingekommen. Marcus war mir oft in seinem Verhalten ein wenig wechselwarm und deshalb konnte ich mich nicht richtig in ihn hineinversetzen. Das finde ich richtig schade, da die Story an sich wirklich eine sehr gut ausgedachte und trickreiche Geschichte mit vielen Wendungen und Ereignissen ist. Einige Stellen haben sich leider sehr lang gezogen, an denen ich ganz schnell wissen wollte, wie es weitergeht, musste mich dann aber erst durch lange Erklärungen wie z.B. Marcus Krankenhausaufenthalt schlagen. Ein paar Seiten weniger und etwas anschaulichere Erklärungen hätten den Buch an dieser Stelle sicher gut getan. Sehr schade, da es sich erst so toll angehört hatte… Doch für Drachenfans, die auf ausgefallene Ideen und wendungsreiche Storys stehen, ist dieses E-Book wirklich absolut lesenswert!   Ich vergebe leider nur 3 1/2 von 5 Löwchens…   Das war es dann von mir! Viele Grüße Eure Leo Löwchen

    Mehr
    • 3
    LeoLoewchen

    LeoLoewchen

    31. August 2014 um 16:07
  • {Rezension} Drachenseele - Angela Planert

    Drachenseele
    LuluCookBakeBook

    LuluCookBakeBook

    31. August 2014 um 13:19

    Marcus wünscht sich nichts weiter, als endlich in die eigenen vier Wände zu ziehen. Sein Körper hat jedoch andere Pläne. Von den Ärzten fühlt er sich missverstanden und langsam begreift Marcus, dass da ein Fantasy-Mythos über ihn hereinbricht. Die Einzige, die ihm zur Seite steht, ist Nachbarin Nicole, eine junge Studentin. Gemeinsam versuchen sie, Licht ins Dunkle zu bringen. Titel und Cover harmonieren gut - sowohl miteinander, als auch mit dem Inhalt des Buches. Sie lassen auf eine Fantasy-Geschichte hoffen, die dem Leser auch geboten wird. Die Hauptprotagonisten sind beide junge Erwachsene und beide nicht unbedingt typische. Bei Marcus ist das aufgrund seiner Vergangenheit aber verständlich erklärt. Er ist ein auffallend misstrauischer Charakter - zum Glück, sonst hätte die Geschichte auch ganz anders ausgehen können. Nicole ist auch nicht die typische Studentin, aber eine sympathische junge Frau, die Marcus Glauben schenkt, wo andere es nicht tun. Angela Planert schafft es hervorragend, den Leser durch völlig überraschende Handlungsstränge an das Buch zu fesseln. Nie konnte ich den nächsten Schritt vorhersehen, nie wurde es langweilig. Ein Teil der Handlung spielt im Hier und Jetzt, der andere Teil drei Jahre später. Die Entwicklung gerade von Marcus ist deutlich spürbar und von der Autorin gut herausgearbeitet. Ihr seid auf der Suche nach einer innovativen Fantasy-Geschichte, die nicht gleich High Fantasy ist? Bitteschön: "Drachenseele". Der Autorin gelingt es wunderbar, die Fantasy-Elemente in die Realität des 21. Jahrhunderts einzubinden. Noch dazu kann man nichts vorhersehen - sowie man denkt, so könnte es weitergehen, wirft die nächste Wendung alles wieder über den Haufen. Sämtliche Klischees werden umgangen. Mein einziger Kritikpunkt: Mir fehlt das gewisse Etwas, das i-Tüpfelchen. Vielleicht ein bisschen mehr Nähe zum Protagonisten, ich kann es nicht genau beschreiben. Überzeugt hat mich die Autorin aber auf jeden Fall, das Buch macht definitiv Lust auf mehr! Fazit "Drachenseele" überzeugt gekonnt durch neue Ideen und überraschende Wendungen. Ich habe mich gerne mitreißen lassen und war viel zu schnell am Ende angelangt. Mehr davon!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Drachenseele" von Angela Planert

    Drachenseele
    Bibilotta

    Bibilotta

    Ich habe noch bis heute abend  (25.07.14) um 23:59 ein tolles Sommergewinnspiel am laufen. Ich darf 3 tolle Ebooks von Angela Planert verlosen ... (Kinder- und Jugendbuch) 3 x Drachenseele 2 x Klein Henning und der Delfin 1 x Der Bär mit der Brille   Ich würde mich noch über ein paar Teilnehmer freuen, die ihr Glück versuchen wollen. Genaueres findet ihr HIER ... ein Kommentar zur Gewinnspielfrage und euer Wunschbuch,  im Blog reicht schon aus, und ihr seid dabei ;) http://www.bibilotta.de/sommer-gewinnspiel-kinder-und-jugendbuecher-von-angela-planert-e-book/   Freu mich, wenn ihr vorbeischaut ;)   Liebe Grüße   Bianca  

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Drachenseele" von Angela Planert

    Drachenseele
    InaVainohullu

    InaVainohullu

    Hallo liebe Leseratten,

    auf meinem Blog läuft derzeit ein Gewinnspiel zu Angela Planerts "Drachenseele".

    Zu gewinnen gibt es 1x E-Book, sowie 1x Taschenbuch

    http://inas-little-bakery.blogspot.de/2014/01/gewinnspiel-zu-drachenseele.html

    Das Gewinnspiel läuft bis zum 02.Februar 2013, 23.59 Uhr

    Viel Glück :) Ich freu mich auf Euch ! 

    • 3
  • Hörbuchrezension

    Drachenseele
    Letanna

    Letanna

    12. November 2013 um 20:00

    Der 18jährige Markus kann endlich in seine erste eigene Wohnung ziehen. Darüber freut er sich sehr, denn das Leben in Heimen ist er endgültig satt. Leider wird seine Freude durch ständige Kopfschmerzen getrübt, bis er eines Tages sogar umkippt und im Krankenhaus wieder aufwacht. Dort offenbart man ihm, dass er einen inoperablen Hirntumor hat. Er kann es gar nicht glauben und irgendwie vermutet er, dass diese Diagnose falsch ist. Er will auf keinen Fall eine Chemotherapie machen und haut einfach aus dem Krankenhaus ab. Die Einzige, die ihm jetzt noch hilft, ist seine neue Nachbarin Nicole, die er schon länger vom Sehen kennt. Als es ihm dann wieder schlechter geht und er wieder im Krankenhaus muss, spitzt sich die Lage zu und sein behandelnder Arzt Dr. Schneider will ihn als Versuchskaninchen benutzen. Denn dieser Tumor, den Markus da hat, ist völlig anders als alles was er bisher gesehen hat. Die Lage wird immer gefährlicher für Markus, denn er muss feststellen, dass hinter all dem viel mehr steckt als zuerst vermutet. Ich habe dieses Buch schon länger als ebook auf meinen Reader und habe mich sehr darüber gefreut, dass es jetzt als Hörbuch erschienen ist. Natürlich musste ich es mir sofort laden, denn Geschichten mit Drachen lese bzw. höre ich wirklich sehr gerne. Als erstes muss ich aber leider sagen, dass mir der Sprecher überhaupt nicht gefallen hat. Er liest sehr emotionslos und passt auch nicht richtig zu der 18-jährigen Hauptfigur. Die Handlung an sich hat mir eigentlich gut gefallen. An ein paar Stellen war die Handlung nicht immer ganz rund, ein paar Dinge haben mich gestört. Da wären z. B. die Namen für die Charaktere. Ok, es ist ein Buch von einer deutschen Autorin, aber Markus oder Nicole sind so altbackene Namen, so heißt doch heute keiner mehr. Außerdem benehmen sich die Charaktere einfach zu erwachsen. Bei seinem ersten Date mit Nicole macht sich Markus Sorgen darüber, ob seine Schuhe gebürstet sind, das ist einfach nicht zeitgemäß. Wie der Titel schon verrät, ist Markus ein Gestaltenwandler, nämlich ein Drache. Da er ständig in Heimen oder bei Pflegeeltern war, hat er keine Ahnung von seiner wahren Identität und wir begleiten ihn über mehrere Jahre hinweg. Wir erleben wie er sich mit seiner neuen Identität auseinander setzen muss, was natürlich nicht einfach ist. Was mich hier etwas gestört hat war, dass die Drachenwächter so starken Einfluss auf das Leben der Drachen nehmen dürfen. Mir hätte es hier besser gefallen, wenn es einen Drachenrat gibt, der die Rechte der Drachen vertritt. Das ist eine der Sachen, die nicht ganz stimmig waren für mich. Eine Liebesgeschichte gibt es auch, die ebenfalls eine wichtige Rolle in der Handlung einnimmt. Insgesamt durchaus unterhaltsam, aber noch ausbaufähig.

    Mehr
  • Zum Träumen schöne Fantasy

    Drachenseele
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. June 2013 um 11:11

    Die Geschichte um den Gestaltwandler Marcus hat mich sehr berührt, teilweise sogar zu Tränen gerührt. Sie ist wirklich zauberhaft geschrieben. Die Autorin vermittelt eine große Bandbreite an Gefühlen und Emotionen: Marcus’ Angst und Verwirrung, als er erkennt, dass er sich nachts in einen Drachen verwandelt, aber sich das alles nicht erklären kann. Seine Schwäche, die Verzweiflung und das langsame Hineinwachsen in die Rolle des Drachen, der eben auch eine menschliche Gestalt hat. Auch die Liebe zwischen Marcus und Nicole ist glaubwürdig gezeichnet. Mir hat es Freude bereitet mitzuerleben, wie aus dem unsicheren jungen Mann ein selbstbewusster Erwachsener wird, der für sich und seine Zukunft einsteht. Wer Gestaltwandler-Fantasy liebt, der Faszination von Drachen erlegen ist und gerne in Gefühle und Emotionen eintaucht, liegt bei diesem Buch goldrichtig.

    Mehr
  • Schulaufsatzniveau

    Drachenseele
    Starbucks

    Starbucks

    19. May 2013 um 19:12

    'Drachenseele' von Angela Planert kommt mit einer schönen Idee daher: Ein Junge mit einer eher geheimnisvollen Vergangenheit kann sich in einen Drachen verwandeln. Erst ist Marcus aber ein ganz normaler junger Mann, der nach seinem Kinderheimaufenthalt in ein 'echtes' Leben starten will und sich richtig freut. Dann aber treten Kopfschmerzen auf, und im Krankenhaus passieren merkwürdige Dinge. Ein Mädchen, Nicole, tritt in sein Leben und hilft ihm, wo sie kann. Im ersten Teil des Buches habe ich total mitgefiebert, vor allem bei den Krankenhausszenen, wo Marcus daran glaubt, dass die Ärzte ihm etwas vormachen. Es war spannend und sehr überzeugend. Ich weiß aber nicht, was dann mit dem Buch passiert. Zunehmend fällt auf, dass die Sprache sehr fehlerhaft ist. Es fallen grammatische Schwächen auf, auch feststehende Redewendungen werden irgendwie falsch gebraucht. Kurz: Hier liegen keine Druckfehler vor, sondern schwerwiegende sprachliche Mängel, die das Lesen des Buches erschweren, mehr noch, meine Aufmerksamkeit wurde z.T. so sehr auf die Sprache gelenkt, dass ich dem Verlauf der Geschichte schlechter folgen konnte und auch irgendwie nicht mehr mochte. Die Geschichte hat mich später insgesamt an einen Aufsatz unserer Schüler erinnert: etwas holprig, und auch die Geschichte wird später etwas hastig, wenig ausgearbeitet, wenig fesselnd. Für ein verlegtes Buch reicht das einfach nicht.  Insgesamt blieb für mich - außer am Anfang - die Spannung leider aus. Zuviele Faktoren lenken von der Geschichte ab. Würde man den tollen Anfang nehmen und die gesamte Story überarbeiten, so könnte man wohl noch eine tolle Drachengeschichte basteln, dann aber bitte mit professionellem Lektorat! Schade!

    Mehr
  • Naja...

    Drachenseele
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. April 2013 um 19:58

    Inhalt: Eine überraschend andere Drachengeschichte, die in der Großstadt Berlin beginnt und uns über das Schicksal dieser legendären Lebewesen aufklärt. Für den im Kinderheim aufgewachsenen Marcus Sonntag bedeutet der bevorstehende Auszug aus der Wohngemeinschaft einen großen Schritt in die Freiheit. Nach einem Blackout erwacht Marcus in einem Krankenhaus, wo er sich unter den auffallend interessierten Ärzten wie ein Versuchskaninchen fühlt. Sein Verdacht erhärtet sich, als Dr. Schneider ihn mit Medikamenten ruhig stellt. Als Findelkind, ohne Angehörigen sieht sich Marcus verloren. Meine Meinung: Geschichte Die Geschichte war ok. Das ist denke ich mal geschmackssache. Die Story war an sich schon interessant, aber sie hat mich halt einfach nicht so gefesselt, ich bin immer während des lesen abgeschweift und andere Sachen waren interessanter. Mich hat die Geschichte nicht so ganz überzeugt., Schreibstil Den Schreibstil fand ich garnicht gut. Es war irgendwie komisch geschrieben und ich musste manche Seiten auch nochmal lesen. Ich weiß nicht ob es vielleicht daran liegt, dass das Buch ab 16 eigentlcih empfolen wurde oder woran sonst. Es waren auch mehrere Schreibfehler enthalten, was manchmal echt gestört hat., Charaktere Die Charaktere fand ich ok. Man konnte sie sich gut vorstellen und sie haben mit ihren Eigenschaften auch gut zur Story gepasst., Cover Das Cover fand ich sehr schön. Es hat sehr gut zur geschichte gepasst und sah echt sehr schön aus. Ich fand es nur ein bisschen blöd, dass sie zu viel Text auf eine Seite gemacht haben. Man hätte ja auch einfach mehr Seiten machen können. Was ich auch ein bisschen komisch fand, war das Format., Fazit Mir hat das Buch nicht gefallen. es kann sein, das es halt einfach nicht mein Thema war, aber für mich ist es nichts. Vielleicht sollte man es wirklich offizel ab 15-16 empfelen. Nich wegen manchen Stellen, einfach wegen dem ganzen Zusammenhang. es gibt bestimmt auch jüngere als ich, denen das Buch gefällt, aber meins ist es nicht.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Drachenseele" von Angela Planert

    Drachenseele
    Katis-Buecherwelt

    Katis-Buecherwelt

    Hallo zusammen, 

    ich wünsche Euch allen ein frohes Osterfest und auch bei mir war der Osterhase und hat etwas für Euch versteckt.

    Dieses ebook könnt Ihr auf meinem Blog gewinnen und müßt nicht mal viel dazu tun.

    Zum Gewinnspiel gelangt Ihr Hier: KLICK!

    Ich drücke Euch die Daumen

    • 7
  • Leserunde zu "Drachenseele" von Angela Planert

    Drachenseele
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Hallo Ihr Lieben,

    ich starte meine zweite Leserunde zusammen mit der Autorin Angela Planert. Vielleicht habt Ihr ja Lust mitzumachen. Hier gibts die Infos dazu: http://www.solitarys-buecherecke.de/index.php/leserunden/333-2-leserunde-drachenseele

    Bewerbungsschluss ist der 28. Januar 2012

    Ich würde mich freuen, wenn wir uns lesen!

    Eure Soli

    • 91
  • Drachenseele - Angela Planert

    Drachenseele
    Nefertari35

    Nefertari35

    25. March 2013 um 13:06

    Kurze Inhaltsangabe: Marcus Sonntag hatte es nie leicht in seinem Leben. Als Findelkind wuchs er im Kinderhaim auf und wohnte dann in einer Wohngemeinschaft. Der Auzug von dort, bedeutet ihm alles. Es ist ein Schritt in seine eigene Freiheit, aber noch bevor er seinen Schlüssel umdrehen kann, wird er ohnmächtig und wacht erst im Krankenhaus wieder auf. Die Ärzte sind sehr an ihm interessiert und wollen ihn nicht wieder gehen lassen. Sie versuchen sogar, ihn für unzurechnungsfähig erklären zu lassen, als das nicht funktioniert, entdecken sie angeblich einen lebensbedrohlichen Virus und einen tödlichen Tumor. Marcus, der sich aber aber erstaunlich fit fühlt, bis auf einige nächtliche Eskapaden, an die er keine Erinnerung hat, flüchtet. Er bekommt Hilfe von seiner Nachbarin und von unerwarteter Seite. Irgendetwas geht in Marcus vor, aber was? Schreibstil: Der manchmal recht einfache Stil, ist trotzdem sehr lebendig und mitreißend. Die Story ist mal keine Drachengeschichte, wie man sie so oft lesen kann, sondern anders. Es macht Spaß, sie zu lesen und ihre Facetten zu entdecken. Einiges hätte detaillierter beschrieben werden können und den Protagonisten fehlt zum Teil etwas Tiefe. Die Story selber ist wirklich gut und das Fantastische fügt sich super in das Normale ein. Eigene Meinung: Mir hat die Story gut gefallen. Sie war zwar an einigen Stellen etwas flach, aber im Großen und Ganzen sehr gut erzählt. Zudem war sie einfach mal etwas anderes, was mir gut gefallen hat. Die Autorin schafft es, die Gegenwart mit Fantasie zu vermischen, ohne das es falsch rüberkommt. Es paßt einfach zusammen. Die Figuren waren mir nicht authentisch genung, da hätte noch mehr herausgeholt werden können, auch die Geschichte der Drachen hätte die Autorin mehr ausbauen können. Ich bin sehr auf die Fortsetzung gespannt und gebe vier Sterne.

    Mehr
  • Drachenseele

    Drachenseele
    tweedledee

    tweedledee

    24. March 2013 um 19:33

    Der 19jährigen Marcus wurde als Kind ausgesetzt und hat sein bisheriges Leben in Kinderheimen verbracht. Ohne den Halt und die Geborgenheit einer Familie war er vom Schicksal bisher benachteiligt, doch mit dem Einzug in seiner erste eigene Wohnung verbindet er große Erwartungen. Auf nichts hat er sich in seinem bisherigen Leben so gefreut, wie darauf, endlich auf eigenen Füßen zu stehen. Zudem hat er sich in seine zukünftige Nachbarin Nicole verliebt, die ihm schon mehrmals im Bus aufgefallen war. Doch der Einzug wird durch seine immer stärker werdenden Kopfschmerzen getrübt, nach einem Zusammenbruch wacht er im Krankenhaus auf, fühlt sich von den Ärzten wie ein Versuchskaninchen behandelt. Ein Tumor soll für seine Kopfschmerzen verantwortlich sein, laut Ärzten hat er nur noch wenige Tage zu leben.   Das Buch "Drachenseele" von Angela Planert ist mit dem Protagonisten Marcus erfrischend anders, denn Marcus ist nicht der stahlende Held, sondern ein bisher benachteiliger junger Mann, der trotz aller Widrigkeiten seinen Weg findet.  Verwirrt von seinen körperlichen Veränderungen sieht er sich mit seiner Herkunft konfrontiert und hat als Drache einen genauso schweren Start wie als Mensch.   Die Fantasyelemente fügen sich harmonisch in die Handlung in der heutigen Zeit ein, so dass man sie als Leser als selbstverständlich ansieht. Im wesentlichen beschäftigt sich die Geschichte mit der körperlichen und seelischen Veränderung Marcus, mit einer Lernphase über das Drachendasein. Die zarte Liebesgeschichte mit Nicole fügt sich in die Geschichte, ohne sie zu dominieren.    "Drachenseele" ist faszinierend zu lesen, immer wieder neue Wendungen und Überraschungen sorgen dafür, dass es nicht langweilig wird. Und auch der Schluß ist in sich stimmig und rundet die Geschichte ab. Wer ein Fantasybuch ab vom Mainstream sucht, wird hier garantiert nicht enttäuscht werden.

    Mehr
  • weitere