Angela Planert Felis Vigor: Qualvolle Experimente (Selenorischer Roman 3)

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Felis Vigor: Qualvolle Experimente (Selenorischer Roman 3)“ von Angela Planert

Durch qualvolle Rituale gekennzeichnet, kann Nurel aus der Gefangenschaft fliehen. Sämtliche Erinnerungen sind vollkommen gelöscht. Er ist mit seinen Kräften am Ende, als ihn drei Argusaner finden. Seine animalischen Fähigkeiten machen ihm schnell bewusst, dass er anders ist als seine Retter Jasur und Unasuh. Auf dem langen Weg nach Selarun beginnt Nurel, den beiden Freunden zu vertrauen. Im Haus der Argusaner angekommen, lernt er sie zu schätzen. Eines Tages ist Nurel spurlos verschwunden. Erst nach langer Zeit entdeckt Unasuh Nurels Schwert bei einem Waffenhändler und schöpft neue Hoffnung …

Spannend bis zur letzten Seite! Grausam, tiefgründig, mit einem Hauch Romantik. Klare Leseempfehlung!

— KamiK

Ich bin sehr neugierig auf den Anfang der Reihe, selbstverständlich steht bereits „Vigor“ das Folgebuch auf meinem Wunschzettel.

— Filius

Absolute Klasse!

— Buch57Isa
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Flucht, Freundschaft, Feinde

    Felis Vigor: Qualvolle Experimente (Selenorischer Roman 3)

    KamiK

    20. June 2016 um 07:49

    Cover: Das neue Cover ist tiefblau gehalten, wie die Nacht und fasst die Elemente zusammen, die in der Geschichte um Nurel wieder zu finden sind. Ich finde es fängt die Mystik, die der Geschichte innewohnt, gut ein. Inhalt: Dies ist das dritte Band der Selenorischen Reihe. Der Leser findet sich in einer Welt wieder, in der es gute und böse Kräfte gibt, die auf den weißen und den roten Mond zurück zu führen sind, die am Firmament ihre Bahnen ziehen. Je nach Konstellation der Monde verstärken sich diese Kräfte und es gibt Menschen, die diese Kräfte einzusetzen wissen. Nurel ist der Protagonist in dieser Fantasy Geschichte und ist nicht wie jeder andere. Das muss er schnell merken, denn am Tage ist er hilflos und nachts allen anderen überlegen! Ohne die Erinnerung an seine Vergangenheit, aufgegabelt von Fremden und gejagt vom Medikus und seinen Gehilfen, versucht Nurel herauszufinden, wer er ist und wem er vertrauen kann. In seinen beiden Weggefährten Unasuh und Jasur findet er treue Freunde, die Nurel jedoch erstmal von ihren guten Absichten überzeugen müssen. Besonders Unasuh verbindet mit Nurel mehr. Kaum glaubt sich Nurel in Sicherheit, gerät er in die Fänge des Medikus der nur ein Ziel vor Augen hat, nämlich mit den grausamen Ritualen weiter zu machen und Nurel für seine Zwecke auszunutzen. Doch seine Freunde geben ihn nicht auf und eilen zu seiner Rettung. Immer noch nicht wissend, wo seine Wurzeln liegen, lernt er die Familie Seleni kennen, die mit Hilfe von weißen Mondsteinen nicht nur heilen, sondern ihm helfen herauszufinden, wer er ist. Eine Naturkatastrophe trennt Nurel von seinen Freunden, die ihn Tod glauben. Doch Unasuh kann und will ihn nicht aufgeben und macht sich auf die Suche. Nurel wird auf hoher See von einer Piratenbande gerettet, dessen Kapitän Tajador vorgibt Nurels Vater zu sein. Doch auch dieser scheint ihn nur ausnutzen zu wollen und schick Nurel auf einen Raubzug auf eine Burg. Wo gehört Nurel hin? Immer auf der Flucht scheint er nicht zur Ruhe kommen zu können. Meinung: Angela Planerts Schreibstil ist sehr angenehm. Ihr gelingt es implizit die Charaktere zu formen und ihnen Tiefe zu verleihen. Nicht mit direkten Worten, sondern mit Taten und Gedanken. So gelang es mir eine gewisse Emotionalität den Charakteren gegenüber aufzubauen. Zudem scheut sich die Autorin nicht die Folterritualen zu beschreiben, so dass ich teilweise mitgelitten habe. Der Spannungsbogen wird in meinen Augen gehalten, auch wenn das Tempo sich zeitweise verlangsamt. Das hat mir als Leser jedoch auch gut getan. Am Anfang bin ich mit den ungewöhnlichen Namen durcheinander gekommen, jedoch im Verlauf der Geschichte sortiere es sich für mich. Ich fand die Geschichte durchweg spannend und kann eine klare Leseempfehlung aussprechen! Obwohl es das dritte Band in einer Reihe ist, ließ es sich auch ohne Vorkenntnisse gut verstehen und lesen. Es macht allerdings sehr neugierig auf die anderen Bücher. Wer die ersten zwei Bände also nicht kennt, sollte sich vielleicht an die Reihenfolge halten und mit Band 1 starten.

    Mehr
    • 2
  • Ich bin „selenorisiert“ ;)

    Felis Vigor: Qualvolle Experimente (Selenorischer Roman 3)

    Filius

    Felis Vigor:  Untertitel: Qualvolle Experimente  Dies ist der 3. Selenorischer Roman von Angela Planert. Das Cover vom Taschenbuch sowie das Cover vom E-Book finde ich sehr ansprechend - kann allerdings nicht sagen, welches mir besser gefällt! Zum Inhalt: Durch qualvolle Rituale gekennzeichnet, kann Nurel aus der Gefangenschaft fliehen. Sämtliche Erinnerungen sind vollkommen gelöscht. Er ist mit seinen Kräften am Ende, als ihn drei Argusaner finden. Seine animalischen Fähigkeiten machen ihm schnell bewusst, dass er anders ist als seine Retter Jasur und Unasuh. Auf dem langen Weg nach Selarun beginnt Nurel, den beiden Freunden zu vertrauen. Im Haus der Argusaner angekommen, lernt er sie zu schätzen. Eines Tages ist Nurel spurlos verschwunden. Erst nach langer Zeit entdeckt Unasuh Nurels Schwert bei einem Waffenhändler und schöpft neue Hoffnung … Man wird quasi in die Geschichte hineinkatapultiert, ist sofort im Geschehen, was ich als sehr angenehm empfand.  Ich mag seitenlange Beschreibungen nicht! Deshalb gefällt mir der Schreibstil sehr gut, die Seiten fliegen nur so an einem vorbei. Ständig passiert etwas Neues, man kommt eigentlich kaum zur Ruhe, will einfach nur wissen, ob es für den armen Nurel auch gut ausgeht. Da ich bisher nur den Thriller von Angela Planert kannte, und sah, dass dieses Buch ein Teil einer Reihe ist, war ich skeptisch, ob mir die Geschichte überhaupt gefallen würde. Fakt ist, ich bin meganeugierig auf den Anfang der Reihe, da es hier ein paar Andeutungen zu Teil eins oder zwei gab, die ich nun gern erfahren möchte und selbstverständlich steht bereits „Vigor“ das Folgebuch auf meinem Wunschzettel. Kurz um, ich bin „selenorisiert“ ;)

    Mehr
    • 3

    Filius

    06. March 2016 um 12:19
  • ✎ Angela Planert - selenorisch 3 Felis Vigor

    Felis Vigor: Qualvolle Experimente (Selenorischer Roman 3)

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ich wusste ehrlich gesagt nicht, worauf genau ich mich da einlasse. Ich hatte Rubor Seleno und Seleno, die Geschichten um Gerrit, schon gelesen und war nicht vollends überzeugt, so doch zumindest angefixt von dieser Reihe. Dieser Teil aber schlägt alles um Längen! Nurel ist mir, genau wie Gerrit, unheimlich ans Herz gewachsen. Er ist so mega sympathisch, dass es man gar nicht anders kann, als ihn zu mögen. Er muss so viel durchstehen und kämpfen, dass ich mich schon manchmal fragte, wie ein einzelner Mensch all das aushält / verkraftet. Aber es gibt da ja Jasur und Unasuh an seiner Seite - zwei Freunde, wie man sie sich eigentlich nur wünschen kann. Die Autorin schafft hier für mich ein Werk, welches ich gar nicht mit Worten zu beschreiben vermag. Es ist ein Genre-Mix, der Thriller und leichte Fantasy vereint. Es ist mit Beschreibungen gefüllt, die mich in der Geschichte leben ließen. Alle Ereignisse und Gefühle wurden so detailliert geschildert, dass ich richtig mit den Protagonisten mitlitt. (oder den ein oder anderen gerne mal in den Hintern getreten hätte ;)) Mir sind keine Klischees aufgefallen, die das Geschehen gestört haben. (gab es sie überhaupt?) Aber nicht nur der Genre-Mix ist mir hier untergekommen, sondern ich wurde auch auf eine Achterbahn der Gefühle geschickt: Mitleid, Hoffnung, Traurigkeit, Freude,... Es gibt kaum eine Regung, die ich nicht bei Lesen hatte. Die Geschichte an sich ist zwar zu Ende erzählt und ich denke, man kann sie gut lesen, auch wenn man die Vorgänger nicht kennt, aber man merkt (und weiß), dass da noch Potenzial ist und ich bin neugierig, welche Gefahren und vor allem schöne Dinge Nurel erwarten werden, denn die ein oder andere Frage hätte ich schon noch gern beantwortet. (die aber nicht relevant für die vorliegende Geschichte sind) Für mich ist dies der (bisher) beste Teil der Serie, auch wenn ich noch nicht so viel von dieser gelesen habe, und ich bin gespannt, ob Angela Planert es schafft, mich auch mit den anderen Geschichten sooo mitzureißen wie mit dieser. Ich kann diesen Teil jedenfalls ganz klar Lesern empfehlen, die einiges aushalten können - manchmal geht es schon ein wenig heftig zu - und die ein klein wenig in das Fantasygenre abdriften möchten. ©2016

    Mehr
    • 4
  • Beeindruckend!

    Felis Vigor: Qualvolle Experimente (Selenorischer Roman 3)

    Buch57Isa

    Klappentext: Durch qualvolle Rituale gekennzeichnet, kann Nurel aus der Gefangenschaft fliehen. Sämtliche Erinnerungen sind vollkommen gelöscht. Er ist mit seinen Kräften am Ende, als ihn drei Argusaner finden. Seine animalischen Fähigkeiten machen ihm schnell bewusst, dass er anders ist als seine Retter Jasur und Unasuh. Auf dem langen Weg nach Selarun beginnt Nurel, den beiden Freunden zu vertrauen. Im Haus der Argusaner angekommen, lernt er sie zu schätzen. Eines Tages ist Nurel spurlos verschwunden. Erst nach langer Zeit entdeckt Unasuh Nurels Schwert bei einem Waffenhändler und schöpft neue Hoffnung … Die Begegnung zwischen Nurel und seinen Rettern, hat mich sehr berührt und ich wollte natürlich wissen, was dem sympathischen aber auch eigenwilligen Protagonisten widerfahren ist. Kurzum, ich konnte das Buch nicht eher aus der Hand legen, bis ich an dem Wort „Ende“ angekommen war. Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel verraten, das Buch ist wirklich sehr spannend, und zwar durchweg. Ich kann es jedem empfehlen, der in der Leseprobe „Blut leckt“, denn das Buch ist wirklich nichts für schwache Nerven, aber vielleicht nicht ganz so schlimm, wie es sich anhört. Nurel widerfährt wahrhaftig Furchtbares und doch gelingt es ihm immer wieder - mithilfe seiner Freunde sich zu retten. Ich habe nicht mitgezählt, aber ich meine, die neun Leben einer Katze müsste Nurel fast ausgereizt haben. Bisher kannte ich nur das Buch „Auronja“ - konnte bislang jedoch keine Verbindung zu „Felis Vigor“ finden. In jedem Fall werde ich mir aber jetzt die anderen Bücher auf meine Wunschliste setzen!

    Mehr
    • 3

    Filius

    25. February 2016 um 09:57
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks