Angela Planert Rubor Seleno: Im Reich der zwei Monde (Selenorischer Roman 1)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rubor Seleno: Im Reich der zwei Monde (Selenorischer Roman 1)“ von Angela Planert

Gerrit wächst als Findelkind im Kloster der Selenoriten heran. Bereits dort zeichnet er sich durch besondere Begabungen aus. Seine Ausbildung auf der Burg des geheimnisvollen und grausamen Vamun ruft fatale Veränderungen in ihm hervor. Er selbst fühlt sich zum Meer sowie zu einer rätselhaften Burgruine hingezogen und forscht insgeheim nach seinen Wurzeln. Eines Tages wird Gerrit von schwarzgekleideten Gestalten gefangen genommen und auf ein Schiff verschleppt. Unter dem Einfluss zweier gegensätzlicher Mondkräfte erzählt dieser spannende Fantasy-Roman eine mittelalterlich anmutende Geschichte. Vollständig überarbeitete Neuausgabe Lesermeinungen: »Das Cover finde ich sehr schön und das Buch hat mich beeindruckt, insbesondere die Sprache der Autorin. Großes Kompliment. Rubor Seleno verdient jede Aufmerksamkeit.« »Dieses Buch ist kaum weniger spannend als Harry Potter, auch wenn keine Zauberwesen in diesem Buch vorkommen und daher werde ich mir auch weitere Bücher dieser Autorin kaufen.« »Ein wunderschönes Buch, dass mich die nächsten paar Tage gefangen genommen hat.«
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ✎ Angela Planert - selenorisch 1 Rubor Seleno

    Rubor Seleno: Im Reich der zwei Monde (Selenorischer Roman 1)
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. December 2015 um 11:32

    Ich bin nicht sooo fantasyerprobt, aber ich tauche trotzdem auch gerne mal in eine andere Welt ab, wenn es denn nicht zu abstrus ist. Hier wird eine Welt geschaffen, in der man sich gut einleben kann, denn sie unterscheidet sich nicht sehr von unserer, da viele mittelalterliche Parallelen gezogen werden. Außerdem wird hier nicht auf ein fantastisches Wesen gesetzt, sondern auf die Nutzung der Kraft des weißen und des roten Mondes. In diesem Teil geht es darum, Gerrit, seine Geschichte und sein Umfeld kennenzulernen und die ersten Annäherungen mit den Mondkräften zu haben. Ich hoffe, dass diese im zweiten Teil um das Findelkind noch ein bisschen mehr herausgearbeitet, mehr eingesetzt werden, denn die Thematik ist für mich sehr interessant! Ich denke, dies ist ein tolles Fantasybuch - vor allem für Jugendliche. Man muss aber schon ein bisschen was aushalten können - wobei das für mich nie zu viel war -, denn Gerrit widerfährt nicht nur Gutes. Ich hätte mir nur manchmal gewünscht, dass man die Sprünge besser kennzeichnet, denn die haben mich doch das ein oder andere Mal kurz stutzen und nochmal lesen lassen, ob ich nicht was vergessen habe. Angela Planert gelingt hier ein erster Teil einer Fantasy-Reihe, der darauf hoffen lässt, auch in den anderen Bänden auf Abenteuer zu stoßen, in denen man mit den Protagonisten mitleidet, mitfiebert, mithofft,.. und am Ende doch hoffentlich vieles gut wird..

    Mehr