Angela Schützler Mit 16 hat man noch Träume

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(4)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mit 16 hat man noch Träume“ von Angela Schützler

Hanna glaubt an die Erfüllung all ihrer Träume, als der Rockgitarrist Andy mit ihr tanzt. Es folgt ein jähes Erwachen.

Stöbern in Jugendbücher

Ein bisschen wie Unendlichkeit

Sympathischer Freak mit verqueren Gedanken trifft auf zarte Romantik.

H.C.Hopes_Lesezeichen

Brennender Durst

Hätte ruhig noch mehr Höhepunkte vertragen können

Skyline-Of-Books

Lila's Secret, Band 1: Trügerische Nähe

Spannend, fesselnd und immer wieder überraschende Entwicklungen

Nele_anders

Erwachen des Lichts

Offensichtlicher Handlungsverlauf, blasse Protagonistin, Mythologie kommt zu kurz - nur Humor der männlichen Hauptfigur überzeugt

paintedautumn

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Anfangs etwas schleppend, bessert sich aber stetig und das letzte Drittel tröstet über alles hinweg, pure "episch-ness".. - 5 Sterne

AmiLee

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Ein Geheimnis für ein Geheimnis. ...leider muss ich jetzt auf Teil 2 bis Herbst 2018 warten.

shari77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mit 16 hat man noch Träume" von Angela Schützler

    Mit 16 hat man noch Träume
    Favole

    Favole

    28. February 2013 um 22:20

    In Love with a Rockstar. Inhalt: Hanna steht total auf Andy, den Sänger der britischen Band Soho. So sehr, dass sie die wirklichen Jungs gar nicht mehr bemerkt. Braucht sie auch nicht, denn nach einem Konzert steht sie ihrem Schwarm direkt gegenüber. Ist sein Interesse wirklich echt? Meinung: Tja, eine ziemlich typische Teenie-Geschichte. Wer war als Teenager nicht irgendwann mal in irgendeinen Musiker verliebt? Leider ist der Rest der Story an so mancher Stelle leider etwas realitätsfern, wie ich finde. Und kitschig sowieso. So manches Mal dachte ich, dass ich Hanna einfach mal gern schütteln würde. Das Buch ist insgesamt einen Tick besser als das andere, was ich von Angela Schützler habe, aber nicht viel. Das Ende kommt etwas schnell dann. Allerdings erinnere ich mich, dass ich das Buch doch mal ganz gerne mochte. Vielleicht bin ich auch für diese Art von Schwärmerei doch inzwischen zu alt. ;o) Der Unterhaltsfaktor war dank flüssiger Schreibweise und nichtsdestotrotz ganz netten Charakteren trotzdem ganz ok, daher drei Sterne. Fazit: Wieder eine ganz nette, aber kitschige und für mich leicht realitätsfremde Geschichte von Angela Schützler. Für Teenies aber sicher lesenswert.

    Mehr