Angela Sommer-Bodenburg , Amelie Glienke Der kleine Vampir und die Tanzstunde

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der kleine Vampir und die Tanzstunde“ von Angela Sommer-Bodenburg

Anton plagt die Langeweile – aber einen Tanzkurs will er deshalb noch lange nicht machen! Das ändert sich erst, als der kleine Vampir, Anna und Lumpi ihr aus-geprägtes Interesse an Walzerschritten bekunden. Aber können Vampire die Etikette wahren? Auf die ausge-lassene Vampirpolka verzichten? Und ist ein Tanzlehrer namens Schwanenhals nicht ziemlich gefährdet . . .? Die berühmte Serie von Angela Sommer-Bodenburg mit Zeichnungen von Amelie Glienke.

Amüsant und individuell wie jedes Buch der Reihe :)

— Nyansha
Nyansha

Dieser Band läutet die erfreuliche Wende ein, dass Rüdiger & Konsorten wieder zurück sind, allerdings wirkt er wie ein kleines Zwischenspiel

— ErleseneBuecher
ErleseneBuecher

Stöbern in Kinderbücher

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Vampir geht zur Tanzstunde

    Der kleine Vampir und die Tanzstunde
    Nyansha

    Nyansha

    28. March 2017 um 20:21

    Nachdem Antons Eltern für ihn entscheiden haben, dass er definitiv ein Hobby außerhalb der Wohnung braucht, geht er zu einer Probestunde der Tanzschule Schwanenhals. Empfohlen wurde seiner Mutter diese von ihrer neuen Kollegin Frau Kaas, deren Tochter Melanie ebenfalls an dem Kurs teilnimmt. Während Melanie sich als nettes Mädchen herausstellt, für das Anton mehr als nur einen Blick übrig hat, wird er ausgerechnet von Anna beim Tanzen mit Melanie beobachtet. Denn Rüdiger, Lumpi, Anna und Tante Dorothee sind zurück auf den Friedhof gezogen. Anna ist natürlich keineswegs begeistert davon, Anton mit einem anderen Mädchen zu sehen und über einige Umwege kommt es schließlich so weit, dass alle Vampirgeschwister an der nächsten Tanzstunde teilnehmen. Rüdiger schwärmt daraufhin von Melanie und es kommt auch zu einer sehr unschönen Szene, sodass Anna und Lumpi die Stunde vorzeitig abbrechen. Als beim nächsten Mal auch noch Olga auftaucht, ist das Chaos mal wieder perfekt. Auch dieser Band besticht durch ziemlich viele, amüsante Szenen. Gleichzeitig kann man eine gewisse Charakterentwicklung erkennen, denn die Zeit bei Dracula ist an den Vampirgeschwistern nicht spurlos vorbeigegangen. Mit Herrn Schwanenhals wird ein neuer, urkomischer Charakter eingeführt. Kurz und knapp kann ich sagen, dass es sich mal wieder um einen sehr gutes Buch der Reihe handelt, die ich nur jedem Kind und Erwachsenen, der sich sein inneres Kind bewahrt hat, empfehlen kann!

    Mehr
  • Schwanenhals, Vampinsch & Altes transsylvanisches Adelsgeschlecht

    Der kleine Vampir und die Tanzstunde
    ErleseneBuecher

    ErleseneBuecher

    26. June 2014 um 11:40

    Der kleine Vampir ist zurück aus Transsylvanien. Er, Anna, Lumpi und Tante Dorothee wohnen wieder in ihrer alten Gruft auf dem Friedhof. Das ist natürlich großartig, da so Anton wieder einige Abenteuer mit ihnen erleben kann. Anton soll aber nun zur Tanzstunde gehen. Ein “Abenteuer”, auf das er lieber verzichten würde. Das ändert sich jedoch als Rüdiger, Anna und Lumpi beschließen auch an den Walzerstunden des Herrn Schwanenhals teilzunehmen… Dieser Band läutet zumindest die erfreuliche Wende ein, dass Rüdiger & Konsorten wieder zurück sind, allerdings wirkt er doch irgendwie wieder nur wie ein kleines Zwischenspiel. Die ganze Aktion mit den Tanzstunden ist zwar wirklich nett und lustig, aber eben nur kurz. Klasse ist natürlich, dass Lumpi und vor allem Geiermeier und Schnuppermaul wieder dabei sind. Aber auch in diesem Band geht es erneut darum, wer sich nun in wen verliebt hat. Das nervt etwas. Bewertung: 3,5 von 5 Punkten

    Mehr