Der kleine Vampir und die große Liebe

von Angela Sommer-Bodenburg 
4,4 Sterne bei56 Bewertungen
Der kleine Vampir und die große Liebe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Bella233s avatar

Immer wieder schön. 😻

Nyanshas avatar

Olga, Fräulein von Seifenschwein - das sagt wohl alles!

Alle 56 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der kleine Vampir und die große Liebe"

Die Vampire haben Besuch bekommen: In der Gruft Schlotterstein wohnt seit kurzem Olja Fräulein von Seifenschwein. Seither ist der kleine Vampir ganz verändert. Anton erkennt seinen Freund kaum wieder, so abgezehrt und mager ist er und noch viel bleicher als sonst. Schuld daran ist Olga, in die sich der Vampir bis über beide Ohren verliebt hat. Für sie riskiert er alles, sogar Tante Dorothees Zorn. Dabei läßt Olga den kleinen Vampir ganz schön zappeln.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499203893
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:128 Seiten
Verlag:ROWOHLT Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.01.1985
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.03.2004 bei Sony Music Entertainment erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne31
  • 4 Sterne17
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Nyanshas avatar
    Nyanshavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Olga, Fräulein von Seifenschwein - das sagt wohl alles!
    Der kleine Vampir verliebt sich

    Auftritt eines Vampirs, der in die Geschichte eingeht – dafür, extrem ätzend zu sein. Olga, Fräulein von Seifenschwein-Schlotterstein. Doch dazu später mehr, denn zuerst einmal sollte erwähnt werden, dass das Thema Liebe diesmal im Vordergrund steht. Antons Eltern sehen sich „Romeo und Julia“ im Theater an und Anton entdeckt, dass Anna eigentlich schon ganz toll ist. Geiermeier, der Friedhofswächter, der den Schlottersteins ohnehin gerne das Handwerk legen würde, bekommt einen Gehilfen namens Schnuppermaul. Der ist offiziell Gärtner, wird von Geiermeier aber bald in die Geheimnisse des Friedhofs eingeweiht. Anton muss bald feststellen, dass er nun offiziell nicht mehr Rüdigers „Lieblingsperson“ ist, denn dieser ist hin und weg von Olga, dem oben erwähnten Albtraum. Ihre Eltern wurden in ihrem Schloss in Transsylvanien von Vampirjägern umgebracht und Dorothee, Rüdigers Tante, die auch in der Gruft derer von Schlotterstein residiert, ist ihre einzige, lebende Verwandte. Also hat Olga sich nun mit ihrem Klappsarg auf den Weg gemacht und beschlossen, erst einmal zu bleiben. Sie bekommt Unterricht im Anschleichen von Tante Dorothee, hält sich selbst aber für die Schönste, Klügste und schlichtweg Unwiderstehlichste. Der kleine Vampir stimmt ihr da leider auch zu. Anton lernt schnell, dass das mit den Mädchen so eine Sache ist, denn er kann kaum ein gutes Wort über Olga verlieren, ohne, dass Anna eifersüchtig wird. Zu allem Überfluss besucht ihn der kleine Vampir entweder gar nicht mehr, oder zusammen mit seiner Herzallerliebsten. Olga hat eigentlich recht wenig für Rüdiger übrig, doch dieser ist wahrlich blind vor Liebe. Doch von einem auf den anderen Abend reist Olga einfach ab und bricht Rüdiger damit vorerst das Herz.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    ErleseneBuechers avatar
    ErleseneBuechervor 6 Jahren
    Rezension zu "Der kleine Vampir und die grosse Liebe" von Angela Sommer-Bodenburg

    Transsylvanische Nacht, getöpferte Vampire & Love is in the air
    Ach, die Hormone spielen verrückt. Rüdiger liebt Olga, die spielt aber anscheinend nur mit ihm und will Anton einwickeln. Der mag Anna, die wiederum von Anton als Vampir träumt. Rüdiger ist dann eifersüchtig auf Anton und Anna auf Olga… Verwicklungen, Verwicklungen, Verwicklungen…

    Sehr amüsant ist der 5. Teil der kleinen Vampir-Reihe. Olga ist aus Transsylvanien zu Besuch und bringt einiges durcheinander. Vor allem muss sich ihre Tante Dorothee um ihre Nahrungsbeschaffung kümmern, da Olga sich nie selbst versorgen musste. Dafür bekommt Olga nun Übungsstunden von Tante Dorothee im Park. Leider verläuft da aber nicht alles wie geplant.

    Der Höhepunkt ist die Feier einer transsylvanischen Nacht bei Anton Zuhause, als seine Eltern weg sind. Allerdings gerät die Party ein wenig außer Kontrolle.

    Ich habe mich wieder gut unterhalten, die Ideen der Geschichte sind toll, ABER mir hat wieder der kleine Vampir gefehlt. Rüdiger kam wieder viel zu wenig vor.
    Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Prinzessins avatar
    Prinzessinvor 7 Jahren
    Rezension zu "Der kleine Vampir und die grosse Liebe" von Angela Sommer-Bodenburg

    Da kommen Kindheitserinnerungen auf.
    Der kleine Vampir ist und bleibt mein Held der Kindheit. Wie gut es tat diese tolle Geschichte noch einmal zu lesen. Empfehle ich gerne weiter. Geeignet von jung bist alt. Das sind noch wahre Vampirgeschichten. DAS ORIGINAL <3

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    bibliomaniacs avatar
    bibliomaniacvor 8 Jahren
    Rezension zu "Der kleine Vampir und die grosse Liebe" von Angela Sommer-Bodenburg

    Die Gruft Schlotterstein bekommt diesmal Besuch, von Olga, Fräulein von Seifenschwein. Rüdiger verliebt sich sofort in Olga. Nur leider ist Olga ziemlich unselbstständig und verwöhn, deshalb gibt ihr Tante Dorothee Unterricht in "Beutejagen". Leider stellt Olga sich ziemlich blöd an.Olga lernt kurze Zeit später auch Anton kennen, was Anna natürlich nicht so toll findet, denn sie kann Olga nicht leiden, weil alles nach Olgas Pfeife tanzen muß. Rüdiger schlägt vor, eine Party bei Anton zu feiern, nur leider gerät alles aus dem Ruder, und der Abend entwickelt sich zu einer Katastrophe, besonders für Anna die sich mit Anton fotografieren lässt. Aber das erfahrt ihr dann im nächsten Teil " Der kleine Vampir in Gefahr".

    Kommentieren0
    32
    Teilen
    Miss_Lizzies avatar
    Miss_Lizzievor 9 Jahren
    Rezension zu "Der kleine Vampir und die grosse Liebe" von Angela Sommer-Bodenburg

    Rüdiger hat sich ausgerechnet in Cousine Olga verliebt, die vorübergehend in die Gruft gezogen ist. Leider ist Olga ein sehr arrogantes Vampirmädchen, das ihn gerne ausnutzt und es zudem noch auf Anton abgesehen hat, was wiederum Anna sehr eifersüchtig macht. Und Anton will einfach nur seinem Freund Rüdiger die Augen öffnen, dass er sich nicht ausnutzen lassen soll. Vorher kommt es aber zu einer zünftigen Vampirparty in Antons Haus, was zu einigem Ärger mit den Eltern führt...
    .
    Den kleinen Vampir verliebt zu erleben ist eine recht witzige Sache, denn Gefühle sind sonst nicht gerade Rüdigers Ding. Anton kann einem leid tun, denn einerseits ist ihm unangnehm, dass Olga sich an ihn heranmacht und damit sowohl Anna als auch Rüdiger ärgert, zum anderen scheint sie sich nicht entscheiden zu können, ob sie Anton als Freund oder lieber beißen will. Das Ende ist recht gefühlvoll und es ist ganz schön, Rüdiger mal von einer anderen Seite zu erleben.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Vampir-Fans avatar
    Vampir-Fanvor 9 Jahren
    Rezension zu "Der kleine Vampir und die grosse Liebe" von Angela Sommer-Bodenburg

    Anton findet seinen Freund Rüdiger plötzlich merkwürdig. Der kleine Vanpir hat kaum noch Appetit und scheint mit den Gedanken ständig woanders zu sein. Des Rätsels Lösung: Rüdiger ist verliebt, und zwar in Olga Fräulein von Seifenschwein, eine Cousine aus Transsylvanien, die in seiner Gruft zu Besuch ist. Auch Anton lernt die kleine Vampirdame kennen und muss feststellen, dass sie ebenso schön wie arrogant ist und Rüdiger nur ausnutzt. Richtige Probleme gibt es aber erst, als Olga bei Anton zuhause ein Fest feiern möchte, das ein wenig ausartet. Außerdem ist da ja noch Anna, Rüdigers kleine Schwester, die eifersüchtig über "ihren" Anton wacht .....Ein typische Buc aus der Reihe der kleine Vampir. Einfach tolle kinderbücher!!!

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    ling_lings avatar
    ling_lingvor 10 Jahren
    Rezension zu "Der kleine Vampir und die grosse Liebe" von Angela Sommer-Bodenburg

    Der Vampir macht wieder unsinn.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    katermurrs avatar
    katermurrvor 10 Jahren
    Rezension zu "Der kleine Vampir und die grosse Liebe" von Angela Sommer-Bodenburg

    Das war, glaub ich, der beste kleine Vampir von allen....

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Bella233s avatar
    Bella233vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Immer wieder schön. 😻
    Kommentieren0
    wellenschlags avatar
    wellenschlag

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks