Angela Sommer-Bodenburg Der kleine Vampir verreist

(58)

Lovelybooks Bewertung

  • 67 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(34)
(18)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der kleine Vampir verreist“ von Angela Sommer-Bodenburg

Urlaub auf dem Bauernhof? Anton ist nicht begeistert von der Ferienplanung seiner Eltern. Um nicht vor lauter Langeweile einzugehen, überredet er den kleinen Vampir zum Mitkommen. Schließlich hat Anton ihm ja auch schon mal aus der Klemme geholfen. Doch mit einem Vampir auf Reisen zu gehen bringt gewisse Schwierigkeiten mit sich. Denn gewöhnlich fahren Vampire ja nicht mit dem Zug.

Leider etwas schwächer als die vorherigen Bände

— Nyansha

Ich mag die Bücher. Sie sind voller guter, witziger Ideen. Trotzdem hatte ich mir von diesem Band etwas mehr erhofft.

— Bella233

Stöbern in Kinderbücher

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Qualitativ hochwertig mit wunderschönen, filigranen und einzigartigen Illustrationen

Skyline-Of-Books

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

Secrets of Amarak: Stadt der Schatten

Der Schreibstil des Autors ist spannend und temporeich, so dass keine Langeweile aufkommt und man gespannt am Ball bleibt.

TeleTabi1

Nacht über Frost Hollow Hall

Eine an sich schöne Geschichte mit interessanten Ansätzen, die leider nicht so tiefgründig verliefen wie erhofft. Dennoch empfehlenswert!

Koakuma

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay

Ein wahrer Schatz, den man gelesen haben muss.

Rees

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vorbereitung für den Urlaub

    Der kleine Vampir verreist

    Nyansha

    08. March 2017 um 20:32

    Antons Eltern haben es sich in den Kopf gesetzt zu verreisen. Aber nicht etwa in eine tolle Metropole, oder in eine schaurige, alte Burg. Nein, natürlich wollen sie auf einem Bauernhof Urlaub machen. Öder kann es für einen kleinen Jungen, der sich eher für alles Schaurige als für stinkende Landluft interessiert, wohl kaum werden. Doch er hat schon eine Idee, wie er sich diesen Urlaub aufregender gestalten kann: Der kleine Vampir muss einfach mitkommen und wegen der Sache mit dem vorübergehenden Umzug ist er ihm, Anton, sowieso noch etwas schuldig! Doch - wie Rüdiger deutlich erwähnt - Vampire treffen keine vorschnellen Entscheidungen. Vorerst wird Annas Vampirtag gefeiert und dazu muss Anton mit in die Gruft kommen, damit er gemeinsam mit Anna und ihren Geschwistern ein paar Spiele spielen kann. In Anbetracht der Tatsache, dass auch der unberechenbare Lumpi vor Ort sein wird, schlottern Anton da ganz schön die Knie. Gerade noch rechtzeitig bringt Rüdiger ihn schließlich nach Hause, denn Antons Eltern sind ausnahmsweise mal früher von ihrem Ausflug zurückgekommen und haben das Verschwinden ihres Sohnes bereits bemerkt. Doch Anton kann sie überzeugen, dass sie ihn einfach beim ersten Mal übersehen haben - noch mal Glück gehabt! Nachdem Rüdiger sich doch bereit erklärt, mit auf den Bauernhof zu kommen, muss sein Sarg natürlich erst einmal dorthin geschafft werden. So entschließen er, Anton und Anna sich, dass sie den Sarg in Geschenkpapier verpacken und die beiden Jungen damit mit der Bahn nach Ottenbüttel, dem Ort, an dem Anton Urlaub machen wird, fahren werden. Aber natürlich sieht der kleine Vampir es nicht ein, einen Finger zu rühren... Fazit: Ich empfand den kompletten Bauernhof-Handlungsstrang als so öde, wie Anton ihn schon im Voraus beschrieben hat. Aber die Dialoge und Schlagabtausche der beiden Freunde machen das Buch trotzdem lesenswert.

    Mehr
  • Der Titel lässt anderes erwarten

    Der kleine Vampir verreist

    Bella233

    05. July 2016 um 20:26

    "Der kleine Vampir verreist" ist der 3. Band der Vampir-Kinderbuchreihe von Angela Sommer-Bodenburg und mehrfach im Verlag Rowolth erschienen.Zum Inhalt:Anton Bohnsack muss mit seinen Eltern vereisen. Auf einen Bauernhof. etwas Schlimmeres kann er sich kaum vorstellen. Also überredet er kurzerhand Rüdiger, den kleinen Vampir, ihn zu begleiten. Aber das ist natrülich gar nicht so einfach, wenn man einen Vampir mitsamt seines Sarges an den Urlaubsort schaffen muss.Eigene Meinung:Insgesamt finde ich diese Buchreihe nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene sehr unterhaltsam und lesenswert. Allerdings hatte ich an diesen Band laut des Titels etwas mehr Erwartungen. Der Urlaub findet nämlich erst im Nachfolgeband statt. In diesem Band geht es eher darum Annas Vampirtag zu feiern, aber vor allem wie Rüdiger und sein Sarg an den Urlaubssort gelangen. Das ist durchaus witzig und fantasievoll beschrieben, aber insgesamt einfach nicht so gut wie manch andere Bände des kleinen Vampirs. Deshalb gebe ich diesesm Band nur 4 Sterne und eine Leseempfehlung an alle Fans des kleinen Vampirs.

    Mehr
  • Rezension zu "Der kleine Vampir verreist" von Angela Sommer-Bodenburg

    Der kleine Vampir verreist

    ErleseneBuecher

    03. December 2012 um 21:57

    Sarghüpfen, Zugfahrt & Trachtenanzug Rüdiger soll mit auf den Bauernhofurlaub, den Antons Eltern mit ihrem Sohn geplant haben. Doch so eine Reise mit Sarg muss natürlich gut geplant werden. Zum Glück hat Anna erst einmal ihren Vampirtag und so können nach verschiedenen amüsanten Spielen, bei denen Lumpi natürlich als Gewinner hervorgeht, Pläne geschmiedet werden. Geplant wird dann eine Zugfahrt, bei der der Sarg als Geschenk verpackt werden soll. Natürlich braucht Rüdiger aber “normale” Kleidung, um nicht sofort als Vampir erkannt zu werden. Leider hat Anton nur noch den Trachtenanzug, den seine Oma ihm geschenkt hat, für Rüdiger. Dieser ist jedoch hocherfreut und findet sich todschick! Großartig! Auf dem Cover ist diese Szene ja auch zu sehen. Ich habe mich köstlich bei dieser Vorstellung amüsiert! Natürlich läuft auf der Zugfahrt aber nicht alles nach Plan… Auch das dritte Buch ist wieder voller Vampire, pubertierender Stimmungsschwankungen, Aufregung und einer angetrunkenen Tante Dorothee. Bewertung: 5 von 5 Punkten

    Mehr
  • Rezension zu "Der kleine Vampir verreist" von Angela Sommer-Bodenburg

    Der kleine Vampir verreist

    Vampir-Fan

    27. October 2009 um 10:07

    Urlaub auf dem Bauernhof? Anton ist gar nicht begeistert von den Ferienplänen seiner Eltern. Um nicht vor Langeweile umzukommen, überredet er den kleinen Vampir zum Mitkommen. Schließlich hat Anton ihm auch schon mal aus der Klemme geholfen. Doch mit einem Vampir auf die Reise zu gehen bringt gewisse Schwierigkeiten mit sich. Denn gewöhnlich fahren ja Vampire ja nicht mit im Zug ...Ich glaube ich habe als Kind die Bücher nur so Verschlungen. Ich fand die soooo toll!!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Der kleine Vampir verreist" von Angela Sommer-Bodenburg

    Der kleine Vampir verreist

    ling_ling

    27. September 2008 um 15:19

    Der Vampir macht wieder unsinn.

  • Rezension zu "Der kleine Vampir verreist" von Angela Sommer-Bodenburg

    Der kleine Vampir verreist

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. June 2008 um 10:35

    Genau wie der 1. Band. Durch eine Freundin wieder auf die Bände aufmerksamgeworden.
    Kindheitserinnerungen :)

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks