Angela Sommer-Bodenburg , Angela Sommer- Bodenburg Hanna, Gottes kleinster Engel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hanna, Gottes kleinster Engel“ von Angela Sommer-Bodenburg

Aus der Sicht seines Bruders wird hier ein ursprünglich lustiges und phantasievolles Mädchen beschrieben, das in seiner Familie nicht genug Liebe erfährt. Und so verwandelt es sich im Laufe der Zeit in ein trauriges Kind, das sich immer mehr zurückzieht. Schließlich kommt es an einen Punkt, an dem es die Atmosphäre von Spießigkeit, Kälte und Angst nicht mehr ertragen kann... Die Erzählung ist ein flammender Appell gegen Lieblosigkeit und Gleichgültigkeit. (Quelle:'Fester Einband/01.12.1998')

Real, faszinierend, berührend. Ohne eine Träne im Augenwinkel nicht lesbar.

— Alondria

Stöbern in Romane

Der verbotene Liebesbrief

Der etwas andere Roman von Lucinda Riley, aber mindestens genauso gut wie all ihre anderen Geschichten. ♥

BooksAndFilmsByPatch

Liebwies

Interessant, unterhaltsam und sarkastisch - die Schickeria der 20er und 30er Jahre in der österreichischen Kulturszene.

thelauraverse

Karolinas Töchter

Ein jüdisches Schicksal, das zu Herzen geht. Ein wertvoller Roman, von dem es ruhig mehr geben könnte

fredhel

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Das wahre Glück ist näher als man denkt

Jonas1704

Kukolka

Das Buch hat mich sehr bewegt, es war wichtig, diese Geschichte zu lesen.

buecher-bea

Herr Mozart feiert Weihnachten

Eindeutig gefälliger als der 1.Band - hier schneit Mozart in eine Patchworkfamilie herein und gibt den vermeintlichen Weihnachtsmann.

talisha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hanna, Gottes kleinster Engel

    Hanna, Gottes kleinster Engel

    Alondria

    05. May 2014 um 18:38

    "Man kann ohne Liebe Holz hacken, Ziegel formen, Eisen schmieden. Aber man kann nicht ohne Liebe mit Menschen umgehen." Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi   Inhalt Wolfgangs Klasse muß einen Aufsatz über Engel schreiben. Zuerst weiß Wolfgang nicht, was er schreiben soll, aber dann fällt ihm ein, daß eine Nachbarin seine Schwester Hanna immer als kleinen Engel bezeichnet. Er beschließt, Hanna zu beobachten und Notizen zu machen. Daraus entsteht die Geschichte eines ungewöhnlich lustigen und phantasievollen Mädchens, das in seiner Familie überhaupt keine Liebe erfährt. Hannas Einsamkeit auf der Welt wird immer größer, aber niemand erkennt die Alarmzeichen. Schließlich kommt sie an einen Punkt, an dem sie die Atmosphäre aus Spießigkeit, Kälte und Angst nicht mehr ertragen kann. Sie wünscht sich so sehr von ihrer Mutter geliebt zu werden, dass nicht mal mehr die Liebe ihres Bruders und der netten Nachbarin ausreicht, um einfach glücklich zu sein.   Meine Meinung Dies ist eines meiner ABSOLUTEN Lieblings-Bücher. Die Autorin erzählt die Geschichte von Hanna durch die Augen ihres Bruders mit so viel Emotion, dass Hanna einfach nur als absolut liebenswert und niedlich beschrieben werden kann. Die Emotionslosigkeit, mit der Hannas Mutter ihr begegnet trifft den Leser tief und löst (zumindest bei mir) ein Gefühl der Traurigkeit aus. Dass Hanna schließlich nicht mehr damit umgehen kann, bricht einem schier das Herz. "Hanna, Gottes kleinster Engel" zeigt einem, wie wichtig Liebe und Interesse an den Mitmenschen ist und ich habe es mehr als fünf mal durchgelesen - jedes Mal mit Tränen in den Augen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks