Angela Troni

 4.1 Sterne bei 153 Bewertungen

Lebenslauf von Angela Troni

Angela Troni, geboren 1970 in Offenbach am Main, lebt als freie Lektorin und Autorin in München. Nach dem Abitur in Kaiserslautern studierte sie in Düsseldorf Italianistik, Anglistik und Germanistik als Literaturübersetzerin. Sie arbeitete zunächst beim Econ Verlag in Düsseldorf und ist seit 1999 als Autorin, Lektorin und Übersetzerin selbstständig. Seit einiger Zeit setzt sie zunehmend eigene Ideen um und schreibt Bücher zu verschiedenen Themen, die sie interessieren und die ihr Spaß machen.

Neue Bücher

Kater Anton und das Weihnachtsglück

 (1)
Neu erschienen am 19.11.2018 als Taschenbuch bei Goldmann.

Alle Bücher von Angela Troni

Sortieren:
Buchformat:
Der entlaufene Weihnachtskater

Der entlaufene Weihnachtskater

 (33)
Erschienen am 25.09.2012
Kater Flo und das Weihnachtswunder

Kater Flo und das Weihnachtswunder

 (33)
Erschienen am 04.10.2013
Kater Anton und das Weihnachtsglück

Kater Anton und das Weihnachtsglück

 (28)
Erschienen am 14.11.2016
Risotto mit Otto

Risotto mit Otto

 (23)
Erschienen am 11.03.2011
Spaghetti in flagranti

Spaghetti in flagranti

 (10)
Erschienen am 08.03.2013
Am Ende des Kreisverkehrs links abbiegen

Am Ende des Kreisverkehrs links abbiegen

 (4)
Erschienen am 17.06.2014
Die döfsten Deutschfehler

Die döfsten Deutschfehler

 (3)
Erschienen am 03.04.2006

Neue Rezensionen zu Angela Troni

Neu

Rezension zu "Spaghetti in flagranti" von Angela Troni

Angela Troni - Spaghetti in flagranti
Perlevor 6 Monaten

Klappentext:

Eine Bayerisch-Italienische Liebe - Erfrischend wie eine Kugel Gelato, Unterhaltsam wie das Oktoberfest.


Berge treffen auf Strand. Weißbier auf Vino rosso. Romeo auf Julia: Als der waschechte Bayer Otto seine große Liebe Angela in Bella Italia besucht, ist Ärger programmiert. Schließlich ist ihr Vater ein typisch italienisches  Familienoberhaupt und ihr Exfreund ein Gigolo, wie er im Buche steht. Der romantische Otto glaubt daran, dass Liebe alles überwindet. Aber weiß Angela das auch?

(Originalausgang)


Eigene Meinung:

Dieses Buch entdeckte ich vor paar Wochen im Juni diesen Jahres per Zufall in der Stadtbücherei, da ich ein anderes Buch gerade nicht lesen konnte, suchte ich solange ein Ersatzbuch zum Lesen. Begann es und war ziemlich begeistert, mal was anderes für Zwischendurch und etwas Abwechslung ist auch mal nicht schlecht. Musste hin und wieder schmunzeln und liebte Italien eh und es war gut zu lesen. Blätterte Seite für Seite durch und kam bis Seite 22 an dem Abend.


Habe es dann am 30. Juni mit ausgeliehen und während meines Kurz-Tripp vom 10.-11. Juli (mein Geburtstag) von Seite 44 bis Seite 272 endlich beendet. Es war eine lange Nacht in Ulm am Münster mit 12 Glockenschläge und Geläute um Mitternacht, der meinen 51. Ehrentag eingeläutet hat. Traumhaft schön! Werde ich bestimmt nie vergessen! Hätte im Grunde auch in Italien sein können - schön am Strand und ein leckeres Eis.


Alles in allem war es eine gute Unterhaltung - einiges kam mir bekannt vor - weil wir Frauen im Grunde alle (fast alle) gleich ticken und empfinden. Der erste Teil von der Italien-Liebe zwischen Angela und Otto (Risotto mit Otto) kenne ich leider noch nicht - würde mich aber brennend interessieren. Versuche es irgendwo zu bekommen und zu vergattern - in der Stadtbücherei gibt es dieses leider nicht.


Auf den letzten Seiten findet man noch ein paar typische italienische Rezepte zum Nachkochen und probieren. Werde ich mit Sicherheit in nächster Zeit in Angriff nehmen.


Vergebe hierfür liebend gerne - gutgemeinte 4 verdiente Sterne!

Kommentieren0
22
Teilen

Rezension zu "Risotto mit Otto" von Angela Troni

Klasse Kulturschock :)
Kiritanivor einem Jahr

Der Klappentext versprach ja schon einiges an 'Stress', Temperament, Spaß und Amore! Und so war es dann auch. Ich habe mich königlich amüsiert und gemerkt, dass an mir - temperamentmäßig eine echte Italienerin verloren gegangen ist :D Manchmal habe ich mich doch wiedererkannt.Der Wahnsinn. Aber nun zur Rezension:
Idee/UmsetzungIch bin ja immer ein Freund von Romanen in denen Kulturen aufeinander treffen. Und auch bei diesem Roman ist es ein gelungenes Intermezzo ;) Eine Studentin, die ein Auslandssemster in Deutschland verbringt ist zwar nicht die neuste Idee, aber das störte mich nicht. Angela Troni wusste es gekonnt umzusetzen und man hatte ein bisschen Heimatgefühle (auch wenn man nicht aus Bayern kommt), aber auch ein bisschen Urlaubsstimmung. Da die Protagonistin durch ihr italienisches Temperament eine Menge davon verströmte.
Schreibstil/Sprache
Der Schreibstil war grandios. Ich muss zwar zugeben, dass ich am Anfang ein bisschen gekämpft habe, lag aber auch eher daran, dass ich zuvor sehr leichte Kost gelesen habe.Angela Troni schaffte es mit ihren Worten einen Film in meinem Kopf ablaufen zu lassen. Ich konnte mir die grande Misere wirklich bildlich vorstellen. Und wie ihr wisst, liebe ich so etwas. Das gibt für mich dann immer die volle Punktzahl in dem Punkt. Hinzu kam dann auch noch die Tatsache, dass Angela gekonnt den bayrischen Dialekt mit vielen italienischen Worten paarte. So entstand eine authentische Atmosphäre und ich habe richtig Lust bekommen, einige Worte im Sprachgebrauch zu nutzen. Im Call Center macht sich das prima :D

"So a Aas" hörte ich sie murmeln. "Luada! Mistgurgl! Gschlamperte Urschl, gschlamperte!" Betreten schloss ich die Tür und berichtete den M&Ms in der Küche, was gerade passiert war.(Seite 191)

 Charaktere
Alle durch die Bank weg sympathisch! Die Protagonistin war mir anfangs durch ihre leicht arrogante, italienische Art ein bisschen unsympathisch, aber dann wurde sie immer offener und urteilte nicht mehr vorschnell.Auch die Freunde, die sie schnell fand waren alle liebenswürdig und glaubhaft. Vorallem, dass sie nicht immer ja und Armen zu allem sagten, sondern Angela auch mal knallhart etwas an den Kopf schmetterten gefiel mir sehr gut.Bei Otto dem Urbayern hätte ich mir ein bisschen mehr bayrischen Dialekt gewünscht - er kam nämlich gar nicht so urbayrisch rüber, dennoch ein Lieber. Und den lieber Jan fand ich ganz und gar überflüssig, ebenso Friedrichs Bruder. Das waren so 'Gastauftritte' auf die ich hätte verzichten können - amüsant, aber nicht unbedingt notwendig. Manchmal wirkte es nämlich wie eine plötzlich eingeschobene Szene, um die Stimmung aufzulockern und das hatte dieses Buch überhaupt nicht nötig. 
Atmosphäre/UmgebungTotales Urlaubsfeeling! Und das im eigenen Land. Ich habe mich so sehr nach Wandern und Klettern gesehnt. Und wäre so gerne durch München geschlendert und hätte im Englischen Garten gegrillt und Konzerte miterlebt.Und das Essen! Mamma mia! Ich konnte es förmlich riechen - und dann die tollen Rezepte :) Hach, wunderbar.Das mit dem bayrischen Dialekt und den italienischen Sätzen hatte ich ja schon angemerkt - es sorgte natürlich für die richtige Stimmung undließ einem wirklich glauben, in Bayern zu sein. Und da eine Art Film beim Lesen vor meinen Augen ablief, wurde alles richtig gemacht :) Wundervoll.
CoverDas Cover ist nicht spektakulär - aber es mit dem Inhalt des Buches zu tun. München trifft auf Italien - das sieht man auch. Und da ich eh kein Fan von Menschen (Gesichtern) auf dem Cover bin, ist das eine wunderbare Lösung. Zumal es auch hätte kitschiger ausgehen können. Gutes Cover.
Fazit:
Ein grandioses Buch über Kulturschock, Vorurteile, Freundschaft und Liebe :) Gespickt mit tollen Rezepten zum nachkochen. Am Ende verrät die Autorin, dass es sich zur Hälfe um ein autobiografisches Buch handelt - welche Teile davon ihr passiert sind und welche nicht, bleibt ein Geheimnis und der eigenen Phantasie überlassen ;)

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Kater Anton und das Weihnachtsglück" von Angela Troni

Rezension zu „Kater Anton und das Weihnachtsglück“ von Angela Troni
Yvi33vor 2 Jahren

Meine Meinung:

Ella reist nach Dijon zu ihrem neuen Freund. Natürlich darf auch ihr Kater Anton bei der Reise nicht fehlen. Dem gefällt das Reisen gar nicht und das schlimmste ist auch noch, dass Ella sein Lieblingsfutter zuhause vergessen hat. Retterin in der Not ist die gutmütige Bäckerin Madame Bernard, die den verwöhnten Kater mit ihren leckeren Honigkuchen vor dem drohenden Hungertod bewahrt. So dramatisch ist das ganze natürlich nur aus der Sicht von Kater Anton. Das Buch ist abwechselnd aus seiner und aus der Sicht von Ella geschrieben. So erleben wir diese witzige, liebevolle und dramatische Geschichte gleichzeitig aus zwei völlig verschiedenen Perspektiven. Dadurch werden die Erlebnisse immer wieder aufgelockert und zaubern einem ein Schmunzeln ins Gesicht.

Doch die Geschichte hat auch spannende Momente. Irgendetwas geht vor in der Bäckerei. Dann verschwindet eines Tages auch noch Madame Bernard und nun liegt es an Antons Spürnase, der Ursache auf den Grund zu gehen.

Das Buch ist eine wundervolle Familien- und Weihnachtsgeschichte. Der Schreibstil ist flüssig. Die verschiedenen Perspektiven sorgen für viel Abwechslung. Gerade Katzenbesitzer, werden bei Antons Eigenheiten sicherlich auch die eine oder andere Übereinstimmung zu ihrer Katze finden, die die Geschichte zu einem besonderen Erlebnis machen.


Cover:

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Kater Anton ist einfach süß und gibt auch hier den Ton an.


Fazit:

Eine schöne Familiengeschichte, die vor allem an kalten Winterabenden das Herz erwärmen wird.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe Katzen- und Buchfans,

mit „Kater Anton und das Weihnachtsglück“ möchten wir ein bisschen Vorweihnachtsstimmung verbreiten und euch herzlich zu einer von der Autorin begleiteten Leserunde einladen.

Das Buch ist heute im Goldmann Verlag erschienen und lädt zum Träumen, Schwelgen und Genießen ein. Angela Troni erzählt darin wie ein kleiner Kater im winterlichen Dijon eine Honigkuchen-Bäckerei rettet.

Wer von euch hat Lust, Kater Anton bei seinen Abenteuern zu begleiten und es sich bei einer Tasse Tee und einem Honigkuchen auf die Couch gemütlich zu machen? Macht mit und verratet uns, was euch an dieser Leserunde reizt!

Unter allen Bewerbern verlosen wir bis Sonntag, 20. November, 20 Exemplare des Romans. Angela Troni freut sich mit euch über ihren Roman zu plaudern.

Kater Anton reist nicht gerne, aber er freut sich auf das winterliche Dijon, wo seine Besitzerin Ella mit ihrem neuen Freund Xavier die Weihnachtsferien verbringen möchte. Sie wohnen ganz romantisch im hübschen Fachwerkhäuschen von Madame Bernard, die im Erdgeschoss eine Honigkuchenbäckerei betreibt, und genießen ihr Glück. Doch dann taucht der Anwalt Fréderic Burgoin auf, der den Laden für einen Großkunden aufkaufen soll, und bedroht die alte Dame. Zwei Tage später ist sie spurlos verschwunden – und mit ihr das uralte Familienrezept. Ella und Xavier wollen die Bäckerei retten. Nur wie? Da tritt Kater Anton auf den Plan …

Habt ihr selbst auch eine Katze? Unter dem Punkt "Die schönsten und lustigsten Katzenfotos" freuen wir uns über Bilder von euren süßen Vierbeinern. Unter den Teilnehmern verlosen wir am Ende der Leserunde ein kleines Buchpaket mit ‚Weihnachtsbüchern‘. 

Weitere Informationen zur Autorin findet ihr auf www.angelatroni.de und auf www.goldmann-verlag.de.
Zur Leserunde
AUTOREN UND BLOGGER SCHENKEN LESEFREUDE
AM WELTTAG DES BUCHES
Da lassen der Ullstein Verlag (DANKE!) und ich uns nicht lumpen und machen begeistert mit. Zu gewinnen gibt es fünf signierte Exemplare meines Romans "Spaghetti in flagranti", einer bayerisch-italienischen Liebeskomödie mit jeder Menge Turbulenzen. ACHTUNG: Klischees und Vorurteile inbegriffen :-)

In der Fortsetzung meines Debütromans "Risotto mit Otto", der in München spielt und in dem sich die beiden Protagonisten Angela und Otto kennenlernen, geht es um die Frage, ob die Liebe stärker ist als alle kulturellen und sonstigen Hürden und Widrigkeiten.
Der waschechte Bayer Otto besucht seine große Liebe Angela in Bella Italia und prompt gibt's Ärger. Die Großfamilie stellt die beiden auf eine harte Probe, allen voran Angelas Vater, ein typisch italienisches Familienoberhaupt, und ihr Exfreund Giorgio, ein Gigolo, wie er im Buche steht. Als dann noch ihre beiden Schwestern spurlos verschwinden, geht's ums Ganze.

Wer von euch Lust hat auf unbeschwerte, kurzweilige Lesestunden, bewerbt euch bis Mittwoch, 30.04.14, um 11.11 Uhr um eines der fünf signierten Exemplare. In den Lostopf hüpfen alle, die mir hier ihr liebstes/schönstes/doofstes/klischeehaftestes Klischee über Italien und die Italiener verraten.
Ich freue mich schon sehr auf eure Beiträge und wünsche euch allen viel Glück. Wer mag, kann mir gerne auch Fragen stellen.
Un caro saluto da Angela e buon divertimento

Mehr Infos über mich und meine Bücher unter www.angelatroni.de
Zur Buchverlosung

Kater Flo ist zurück – Weihnachts-Feeling garantiert!

Liebe Lese- und Katzenfans,

rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit tigert Kater Flo wieder durchs Land und hat in meinem neuen Roman Kater Flo und das Weihnachtswunder so manches Abenteuer zu bestehen. Flo und ich laden euch herzlich ein zu einer Leserunde, für die der Verlag Rütten und Loening 20 Exemplare stiftet. Selbstverständlich werde ich die Runde wie im letzten Jahr bei Der entlaufene Weihnachtskater wieder aktiv begleiten und freue mich schon sehr auf eure hilfreichen Anregungen und Leseeindrücke.

Und darum geht’s:

Der mittlerweile zwölfjährige Kater Flo genießt sein Leben in vollen Zügen. Sein Lieblingsplatz ist ein knallgrünes Kuschelkissen auf einem Stuhl in dem Raum, in dem seine Dosenöffnerin Heike als Ergotherapeutin tagsüber mit ihren Patienten arbeitet. Zwei Etagen über ihm wohnt die liebenswerte Katzendame Shamila, der er gerne einen Besuch abstattet. Leider muss er dazu an Herrn Scheuermann vorbei, einem griesgrämigen Rentner, der sich mitunter als echtes Hindernis erweist. Flo hat sich schon auf eine besinnliche Vorweihnachtszeit mit vielen Leckerbissen eingestellt, als seine besonderen Dienste plötzlich gefragt sind. Heike hat Ärger mit Tim, einem ihrer Patienten, der allen mit seinen Tobsuchtsanfällen zu schaffen macht. Dessen Vater will die Therapie abbrechen und den Jungen in eine Förderschule stecken. Zu allem Übel bedroht auch noch Herr Scheuermann mit seinem ewigen Gemecker den Hausfrieden. Flo erkennt: So kann es nicht weitergehen. Und er beschließt zu handeln.

Wenn ihr Lust auf Flos neues Abenteuer habt, dann bewerbt euch bis zum 19.11.2013, 12.00 Uhr, um eines der 20 Leseexemplare und schreibt kurz dazu, was ihr dieses Weihnachtsfest anders machen wollt als sonst J. Ich lasse mich gerne überraschen …

Weitere Infos über mich und meine Bücher findet ihr hier bei lovelybooks auf meiner Autorenseite, bei Facebook oder unter www.angelatroni.de.

Ich freue mich sehr auf die Zeit mit euch, wünsche schon mal viel Spaß beim Lesen und bin gespannt auf euer Feedback.
Bis bald und liebe Grüße
Angela

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Angela Troni im Netz:

Community-Statistik

in 196 Bibliotheken

auf 23 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks