Angelica Ammar Die Zeit der grünen Mandeln

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Zeit der grünen Mandeln“ von Angelica Ammar

Ibi Ben Said, Familienvater in Tunesien, erzieht seine Kinder modern und gleichberechtigt. Als einer der Ersten setzt er durch, dass auch seine Tochter eine gute Ausbildung erhält. Sie ist erfolgreich, aber ihre Träume vom Glück bleiben auf der Strecke. Yamina will nicht nur unabhängig sein, sie sehnt sich danach, zu heiraten. Einfühlsam und bewegend erzählt Angelica Ammar vom Schicksal einer Frau, die genau in die Lücke zwischen Tradition, Religion und Erneuerung fällt. Ein wunderbar geschriebener Roman über die Schattenseite der Modernisierung in einer tief vom Islam und von traditionellen Werten geprägten Gemeinschaft.

Stöbern in Romane

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Ziemlich experimenteller französischer Roman mit ernsten Ansätzen, aber mir fehlte die klare Linie und Aussage

vanessabln

Was man von hier aus sehen kann

Wunderbar. Gelacht, geweint und in einem Zug gelesen.

BarbaraWuest

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Frauenschicksal in Tunesien

    Die Zeit der grünen Mandeln
    Martinchen

    Martinchen

    03. February 2016 um 11:56

    Klappentext In den Jahrzehnten nach der Unabhängigkeit Tunesiens hat sich Idi Ben Said im Städtchen Sousse zum wohlhabenden Geschäftsmann emporgearbeitet. Er denkt fortschrittlich und schickt seine älteste Tochter Yamina gegen den Brauch aufs Gymnasium. Sie wird von den Jungs gehänselt, hält aber durch und studiert sogar anschließend in der Hauptstadt. Doch Yamina will nicht nur unabhängig sein, sie will auch einen Ehemann. Aber keiner passt. Den schüchternen Youssef servierst sie ab. Bei Said wollen dessen Eltern nicht. Auch alle weiteren Versuche scheitern, obwohl die aufgeklärte Yamina immer häufiger Rat und Wundermittel bei den Wahrsagern auf dem Basar von Tunis holt. Am Ende bleibt sie, entgegen allen Hoffnungen nur die Tochter der Familie."   Meinung Der Inhalt ist damit hinreichend beschrieben, so dass ich nichts hinzufügen möchte. Angelica Ammar schreibt klar und gut lesbar und, wie ich finde, sehr sachlich. Die Kritik bescheinigt der Autorin "eine unendlich behutsame und sinnliche Sprache". Das schmale Buch (128 Seiten) liest sich schnell. Dennoch bin ich mit diesem Buch nicht warm geworden. Woran das genau liegt, kann ich nicht sagen, vielleicht fehlen mir die Emotionen, die in dieser Gesellschaft aber genau nicht gezeigt werden.

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Bücherhaus" von Tom Burger

    Das Bücherhaus
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Keine Leserunde!!! SUB-Abbau und/oder Verlags-Challenge 2016 Ich habe mich entschlossen im Jahr 2016 eine ganz besondere Challenge durchzuführen. Da meine bevorzugten Genre regionale Krimis und historische Romane sind, finde ich beim Gmeiner Verlag immer etwas (sehr zum Leidwesen meines SUB) Um dem etwas entgegen zu wirken, werde ich ab 2016 meine eigene Challenge veranstalten. Wie soll das Ganze ablaufen? Ich beginne ab KW 1/2016 wöchentlich ein Buch zu lesen, dass zum jeweiligen, ausgelosten,  Thema passt. Wer möchte, darf sich mir gerne mit seinem eigenen bevorzugten Verlag oder seiner Buchauswahl des SUBs anschließen. Soll heißen, es ist nicht notwendig ausschließlich Bücher eines einziges Verlages zu lesen. Das Ganze hat auch keinen Wettkampfcharakter, sondern dient lediglich dem eigenen SUB-Abbau. Ich werde jede Woche mein gelesenes Buch, sofern Printausgaben und Verschenktauglich, auf meinem Blog verlosen. http://chattysbuecherblog.blogspot.de

    Mehr
    • 393
    Martinchen

    Martinchen

    30. January 2016 um 17:56