Angelica Jacob , Karin Rausch Die Spiegelung

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Spiegelung“ von Angelica Jacob

Eine Frauöffnet ihre Wohnungstür, um Milch fürs Frühstück holen zu gehen, und findet die Leiche eines jungen Mädchens, das sich im Stiegenhaus erhängt hat. Nachdem der erste Schock vorüber ist, tauchen Fragen auf. Warum hat sie es getan, und warum gerade hier? Der Freund der Toten erscheint, er ziehtbei der Frau und ihrem Freund ein, weil er hofft, durch die Nähe zum Ort des Selbstmords mehr über die Beweggründe seiner Geliebten erfahren zu können. (Quelle:'Fester Einband/01.03.2000')

Leider für mich nur wenig fesselnde Stellen, man hätte viel mehr aus der Story machen können...

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Das Geheimnis der Muse

Zeitgeschichte, Liebe, Kunst alles enthalten. Ein Roman mit einer ganz besonderen Atmosphäre.

Lilofee

All die Jahre

Einzigartige Familiengeschichte mit ungewöhnlichen Charakteren und sehr vielen Spannungen. Am Ende blieben mir jedoch zu viele offene Fragen

catly

Der Frauenchor von Chilbury

Einfach facettenreich und spannend, ich bin etwas traurig, Chilbury zu verlassen...

4Mephistopheles

Lichter auf dem Meer

Ein Buch für die Seele. Nicht der Spannungsbringer, daber doch sehr berührend.

AdelheidS

Wiesenstein

Literarisch anspruchsvoll, erfordert der Roman viel Lesegeduld, aber es lohnt sich.

Bibliomarie

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Schade, dass es nun zu Ende ist.

ulrikerabe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absolut nicht das, was ich erwartet hatte…

    Die Spiegelung

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. September 2016 um 10:05

    Obwohl mich das Buch optisch mit dem Cover nicht angesprochen hat, habe ich mich auf Grund des doch interessant klingenden Klapptextes zum Lesen entschieden. Hier wurde eine Geschichte versprochen, in der eine Frau eine erhängte Person direkt vor der eigenen Wohnungstür vorfindet und sich auf die Suche nach Antworten begibt. Ich hatte mir eine spannende und mitreißende Geschichte vorgestellt, in der die Vergangenheit der erhängten Person auf dem Kopf gestellt wird und unerwartete Ereignisse ans Tageslicht kommen. Aber die Spannung blieb durchweg aus…Gleich auf der ersten Seite des Buches wird man mit einer ausführlichen Bettszene eingeleitet und ich habe mich nach vielen Seiten wirklich gefragt, ob ich das richtige Buch zum Klapptext in der Hand halte. Letztendlich kam dann doch die erhängte Person endlich vor aber die Geschichte wurde von da an auch nicht wirklich besser. Alles ist sehr  langatmig und es passiert nicht viel. Ich musste mich wirklich bis zum Ende durchquälen mit dem Lesen aber vielleicht war ich auch einfach das falsche Publikum.Die einzige Szene die mich wirklich gefesselt hat, war die Leidensgeschichte von der Mutter der Protagonistin. Ansonsten hat das Buch für mich persönlich zu viele Fragen offen gelassen und kaum die Geschichte vorangetrieben. Sehr merkwürdig fand ich auch die Tatsache, dass das Pärchen den Freund der erhängten Person ohne ihn zu kennen sofort bei sich einziehen lässt.In dem Buch „Die Spiegelung“ geht es meiner Meinung nach nur zweitrangig um den Selbstmord, sondern vielmehr um das gestörte Liebesleben des Paares, das die Leiche gefunden hat. Vielleicht bin ich mit falschen Erwartungen an das Buch gegangen aber gefesselt hat es mich keineswegs. Dennoch waren ein paar gute Ansätze auch für mich dabei aber man hätte noch viel mehr aus ihnen machen können.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks