Angelika B. Klein 2,8 Tage

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „2,8 Tage“ von Angelika B. Klein

Sie sah immer die Zukunft - sie sah immer den Tod! Als Kind leidet Noreen Richter unter ihren Zukunftsvisionen, welche regelmäßig mit dem Tod eines geliebten Menschen oder Tieres einhergehen. Dann hören die Visionen plötzlich auf. Erst Jahre später wird sie erneut in den Strudel einer beunruhigenden Vision gezogen. Nachdem sie mithilfe ihrer Gabe eine Kindesentführung aufklären konnte, wird die Münchner Polizei auf sie aufmerksam und bittet sie um Mitwirkung bei der Fahndung nach einem Serienmörder. Ihre anfängliche Skepsis über das Gelingen wird durch die ersten Visionen schnell widerlegt. Als Noreen endlich entdeckt, was ihr die Bilder sagen wollen, ist es bereits zu spät ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Nebelmann

Für mich eher Gesellschaftskritik, denn Thriller. Echte Spannung kam für mich erst zum Ende hin auf.

elafisch

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein Buch was sich wirklich sehr gut lesen lässt.

kleine_welle

Death Call - Er bringt den Tod

Bereits die ersten 50 Seiten sind der Wahnsinn und es lässt bis zum Ende hin nicht nach. Chris Carter ist einfach ein Muss im Genre Thriller

sabbel0487

Projekt Orphan

Großes Kino, spannend konstruiert, vielschichtige Charaktere und gut geschrieben. Was will man mehr?

Jewego

Das Mädchen, das schwieg

Ein spannender Norwegen-Krimi!

Danni89

Spectrum

manchmal sind die harten Jungs zu nah am Wasser gebaut. Und manche Stellen ergeben für mich keinen Sinn. Deswegen keine volle Punktzahl.

MellieJo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen