Angelika Daiker , Judith Bader-Reissing Versöhnt sterben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Versöhnt sterben“ von Angelika Daiker

Die Kunst des Abschiednehmens - Was brauchen Sterbende, um zufrieden und versöhnt Abschied nehmen zu können? Nach vielen Jahren in der Hospizarbeit sind Angelika Daiker und Judith Bader-Reissing überzeugt: Was wesentlich ist für ein erfülltes Leben, das hilft auch für ein gutes Sterben. Ein 'Programm', das zum guten Sterben hilft, finden die Autorinnen in den letzten sieben Worten Jesu. Diese biblisch bezeugten Worte enthalten eine tiefe innere Wahrheit, die ihnen auf einer übergeordneten Ebene Gültigkeit verleiht. Das Buch entfaltet die spirituelle und existenzielle Bedeutung der letzten sieben Worte und verbindet sie mit den Erfahrungen im Hospizalltag. So entwickeln die Autorinnen einen neuen Ansatz der Palliativ Care, der allen, die Sterbende begleiten, wertvolle Impulse für die eigene Praxis geben wird. Ein neuer Ansatz der Palliative Care - praxisorientiert und fachlich fundiert.

Stöbern in Sachbuch

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Leben lernen - ein Leben lang

Lebenslanges Lernen, um das Leben zu leben - eine philosophische Betrachtung

Bellis-Perennis

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was brauchen Sterbende, um zufrieden und versöhnt Abschied zu nehmen?

    Versöhnt sterben

    WinfriedStanzick

    24. August 2015 um 15:27

    Was brauchen Sterbende, um zufrieden und versöhnt Abschied zu nehmen? Die beiden Autorinnen des vorliegendenb Buches, die seit vielen Jahren in der Hospizarbeit tätig sind, haben in den sieben letzten Worte Jesu am Kreuz eine Art Programm für eine „palliative care“ gefunden. Sie glauben, dass diese biblisch bezeugten Worte eine tiefe innere Wahrheit enthalten, dass sie Menschen unabhängig von ihrer religiösen Weltanschauung ansprechen und bewegen können. In sieben Schritten entlang der sieben letzten Worte Jesu entfalten sie deren spirituelle und existentielle Bedeutung und verbinden sie mit ihren Erfahrungen im Hospizalltag: 1.    Erkennen und vergeben 2.    Zuwendung und Verheißung 3.    Sorge und Vermächtnis 4.    Gottverlassenheit und Vertrauen 5.    Bedürftigkeit und Fürsorge 6.    Fragment und Vollendung 7.    Hingabe und Öffnung Das Buch kann nicht nur allen, die mit Sterbenden arbeiten, wertvolle Impulse geben für die eigene Praxis, sondern kann auch theologisch interessierten Lesern wichtige Impulse geben für ihre Reflexionen über das eigene Leben und den eigenen Tod.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks