Angelika Felenda

 4,2 Sterne bei 2.298 Bewertungen
Autor*in von Der eiserne Sommer, Wintergewitter und weiteren Büchern.
Autorenbild von Angelika Felenda (© Suhrkamp Verlag)

Lebenslauf

Nach einem Studium der Geschichte und Germanistik lebt die Autorin Angelika Felenda in München, wo sie auch als literarische Übersetzerin arbeitet. Ihr Kriminalroman »Der eiserne Sommer« erschien 2014 und bildet den Auftakt zur Roman-Reihe um Kommissär Reitmeyer.

Neue Bücher

Cover des Buches Insel der Vergessenen (ISBN: 9783311150916)

Insel der Vergessenen

 (5)
Neu erschienen am 12.06.2024 als Taschenbuch bei Kampa Verlag.

Alle Bücher von Angelika Felenda

Cover des Buches Der eiserne Sommer (ISBN: 9783518467138)

Der eiserne Sommer

 (79)
Erschienen am 10.09.2016
Cover des Buches Wintergewitter (ISBN: 9783518470121)

Wintergewitter

 (56)
Erschienen am 10.11.2019
Cover des Buches Herbststurm (ISBN: 9783518470992)

Herbststurm

 (33)
Erschienen am 11.10.2020
Cover des Buches Aufmarsch (ISBN: 9783518471500)

Aufmarsch

 (4)
Erschienen am 17.07.2021
Cover des Buches Der eiserne Sommer (ISBN: B00M8FTXX0)

Der eiserne Sommer

 (3)
Erschienen am 18.08.2014

Neue Rezensionen zu Angelika Felenda

Cover des Buches Die Teerose (ISBN: 9783492956024)
E

Rezension zu "Die Teerose" von Jennifer Donnelly

WOW
Elljen_jmvor einem Monat

Das Buch hat mich berührt, da es die Geschichte von zwei Träumern und ihrem näheren Umkreis ist. Alle Chancen stehen gegen den Traum der beiden Liebenden, jedoch lassen sie sich von keinem der vielen Schicksalschläge unterkriegen und finden Wege ihre Ambitionen auszuleben und gleichzeitig, das Leben von vielen anderen zu berühren. 

SPOILER.

Die Geschichte startet mit dem Traum der 16 Jährigen Fiona und ihrem Freund Joe aus dem Ghetto zu entkommen und nicht nur zu überleben, sondern ein schönes Leben mit einem eigenen Laden zu führen, jedoch muss dieser Traum nach der Verlobung der beiden begraben werden denn Schlag auf Schlag verliert Fionas Familie alles was sie hatten (der Vater und die Mutter werden ermordet und die kleine Schwester stirbt, sie verlieren alles an Geld was sie hatten und einer ihrer Brüder verschwindet). Während Fiona durch ihren "Onkel" Roddy aufgebaut beziehungsweise am Leben erhalten wird, muss sie auch ihre erste Liebe vergessen, denn Joe erlag der Verführung die von seinem wohlhabenden  Chef und seiner Tochter Millie ausgeht und muss sie heiraten, da er sie versehentlich schwängerte.Dies geschah aufgrund seines Übermutes, seiner Beförderung und der Aufmerksamkeit seines Chefs und seiner immer fröhlichen Tochter Millie, die ihn schon immer haben wollte,

Von dem Verlust ihrer ersten Liebe schwer verletzt, bekommt sie mit, dass sie und ihr jüngerer Bruder eine Last für Roddy werden, da er durch ihre Anwesenheit seine langjährige Freundin nicht heiraten kann. Auch wenn er sie gerne aufgenommen hat und sie wie eine Tochter sieht, möchte fiona ihm nicht auf der Tasche liegen und entschliesst ihren Anspruch auf das Geld von dem angeblichen Unfall ihres Vaters geltend zu machen. Dafür versucht sie ihren ehemailgen Arbeitgeber William Burtton zu sprechen, da er auch der Arbeitgeber ihres Vaters war. Bei dem Versuch bekommt sie mit, dass er es war der ihren Vater hat ermorden lassen, da er der Gewerkschaftenführer in deren Gegend war. Burtton und die Gängster bekommen mit, dass sie alles gehört hat und versuchen sie zu ermorden. Bei ihrer Flucht stiehlt sie unbemerkt Geld und beschließt mit ihrem Bruder auszuwandern, damit Roddy und Grace von denen nicht belästigt werden. Sie beschließt zu ihrem Onkel Michael in New York zu flüchten, damit sie neu starten kann. Roddy der Polizist ist, hält die Gangster in Schach als er mitbekommt, dass sie sie suchen.

Auf dem Weg nach New York lernen Fiona und ihr Bruder den wohlhabenden Nick Soames kennen, der ihnen hilft die Fahrt anzutreten, indem er sie als seine Frau und Kind ausgibt, da es keine weiteren Plätze mehr gab. Nick und Fiona werden zu besten Freunden, er lehrt sie Ettickete und Manieren, wie man sich anzieht und präsentiert und eröffnet ihr die Welt der Kunst. Sie steht ganz zu seienr Überraschung ihm bei als sie von seiner Krankheit (Syphillis) und seiner Schwulheit erfährt und pflegt ihn gesund, während sie gleichzeitig den Lebensmittelladen ihres Onkels wieder zum Laufen bringt. Denn hingegen ihrer Erwartung eines ordentlichen Ladens/ Lebens in New York, erwartet sie ein Onkel, der sich dem Alkohol zugewandt  hat, als ihn die Trauer um den Tod seine Frau überwältigte. 

In New York lernt sie den reichsten Witwer Will kennen, der ihr anfangs aus faszination hilft und sich später in sie verliebt. Fiona, die immer noch schwer an dem Verlust und dem Verrat von Joe zu kämpfen hat, öffnet sich ihm nur oberflächlich und nimmt am Ende seinen Heiratsantrag an. Als Nick sieht, dass Will alles was Fiona ausmacht versucht zu ändern, äußert er seine Bedenken. Denn Fiona wurde immer erfolgreicher mit ihrer Tee Firma, sowie dem Lebensmittelgeschäft. Die Söhne von Will sind ebenfalls gegen die Eheschließung  und nutzen Nicks Schwulheit, um sie dazu zu bringen Will zu verlassen. Nick wird von dem Richter angeklagt - mit der Drohung ihn abzuschieben, jedoch hätte er die Überfahrt nicht überlebt- und kann nur Unschuldig berufen werden, weil Fiona sich als seine Verlobte ausgibt und ihn vor Ort heiratet. Will wollte, dass sie Nick im Stich lässt, jedoch konnte sie das nicht tun. Sie gibt Nick gegenüber zu, dass sie ihn nie geliebt hat, sondern immer noch Joe liebt. Nick und sie bauen ihre Geschäfte in den zehn Ehejahren auf, wodurch sie am Ende die reichste Frau Amerikas wird.  Leider hält ihr Glück nicht, denn Nick stirbt, wodurch sie aber die Chance erhält Burtton Tea endlich zu Grunde zu richten. 

In England geschah in den zehn Jahren im Leben von Joe auch so einiges. Er liess sich von Millie scheiden, als sie ihr Baby verlor, nachdem sie erfuhr, dass Joe nach Fiona sucht. Sein Ex-Schwiegervater bannte ihn als Verkäufer, wodurch ihn niemand einstellte. Er machte sich als Straßenverkäufer selbständig und macht sich einen Namen. Roddy sucht ihn auf, nachdem er erfährt dass Fiona in Amerika ist und gibt  ihm sein gannzes Erpsartes, damit Joe sie besuchen kann. Leider findet Joe Fiona erst als sie schon mit Nick verheiratet ist und spricht sie nicht an. Er lebt ein leeres Leben und stürzt sich in die Arbeit, um Fiona aus seinen Gedanken zu bannen.

Als Fiona in London auftaucht, um ihren Anpruch auf Burtton Tea gelten zu machen, geschehen viele Sachen aufeinmal. Roddy und sie machen es publik, dass Burtton hinter dem Tod ihres Vaters steht. Roddy spricht mit Joe und den Gewerkschaftern, wodurch Burtton Tea seinen Wert verliert und geplündert wird. Burtton entzieht sich der Festnahme und versucht Fiona umzubringen. Währenddessen wird Fiona durch die Polizisten beschützt und erkundet London. Fiona und Joe verpassen sich immer wieder oder werden durch Angehörige mit guten Absichten daran gehindert sich auszusprechen. Die Bewachung von Fiona wird eingestellt, da die Mehrheit davon ausgeht, dass Burtton aus dem Land geflohen ist, wodurch sich die Chance für Fiona ergibt ihre alte Heimat zu besichtigen. Dort trifft sie an dem Ort, wo alles anfing und endete auf Joe, wodurch deren Liebe eine erneute Chance erhielt. Nach fast elf Jahren konnten sie sich endlich aussprechen und ihre andauernde Liebe gestehen. 

Burtton lockt sie durch einen falschen Brief ins Lager und versucht sie umzubringen, jedoch wird dieser Versuch durch Roddy und Joe verhindert. Bei dem Gerangel fallen Burtton und Joe runter in den Hafen. Fiona folgt ihnen, um Joe zu retten. Im Endeffekt werden sie durch den neuen Gangster "Sid Malone" gerettet, indem er Burtton erschiesst. Da kommt raus, dass ihr anderer Bruder, den sie Tod geglaubt hat, sich umgenannt hat und zum Gangster wurde.  

Nachdem die Finnegans endlich ihre Rache an dem Mörder ihres Vaters genommen haben, wurde bekannt, dass er nebn ihrem Vater etliche Prostituierte und ihre Mutter auch auf dem Gewissen hatte, denn er war Jack the Ripper, der sein Unwesen in Whitechapel trieb. Joe und Fiona bekamen ihr Happy End ohne Abstriche machen zu müssen. Ihr Traum von Erfolg und einem gemeinsamen Leben ging in Erfüllung, obwohl alles (Familienzustand, Bildung, Geld, Gegner/Widersacher) dagegen sprach.

Zitate, die mir gefallen haben:

"Man muss einen Traum haben, Fee. (...) An dem Tag, an dem du zu träumen aufhörst, kannst du dich gleich einsargen lassen, dann bist du so gut wie tot." - S.15

"Sie war seine Seelenverwandte und gehörte zu ihm, wie sein Fleisch und seine Knochen zu ihm gehörten. Sie war bei ihm, in ihm, begleitete ihn überallhin, wohin er auch ging. Sie war alles, was er sich vom Leben erträumte, das Maß seiner Träume." -S.67

"Alles, Tommy, und doch nichts."-S.297

"Immer noch. Es ist albern, ich weiß. Ich versuche, ihn zu vergessen, aber ich kann es nicht. Einmal habe ich gehört, wie ein Dockarbeit, der seine Hand bei einem Unfall verloren hatte, meinem Vater erzählt hatte, dass er seine Hand immer noch spüren würde. Er sagte, bei feuchter Luft täten ihm die Gelenke weh, unf bei der Hitze jucke ihm die Haut. Genauso geht es mir mit Joe. Er ist fort, aber dennoch er ist es nicht.Er ist noch immer in mir. Ich sehe ihn, höre ihn. Insgeheim rede ich noch immer mit ihm. Wann hören die Gefühle endlich auf, Nick?" - S.333

"Und sie wusste, dass sie, wenn sie Joe nicht endlich aus ihrem Herzen verbannte, wenn sie Wills liebe nicht annahm, genauso enden würde wie Ms, Nicholson mit einem in Trauer vergeudeten Leben um etwas, dass nie existiert hatte." -S.436

"Zum ersten Mal seit Nick gestorben war, spürte sie seine Nähe. Er beschütze ihn immer noch, wachte noch immer über sie. Obwohl sein Körper fort war, lebte sein Geist in ihrem Herzen weiter. Er war ein Teil von ihr und würde es immer bleiben." -S.550

Cover des Buches Insel der Vergessenen (ISBN: 9783311150916)
T

Rezension zu "Insel der Vergessenen" von Victoria Hislop

Familiensaga an einem ungewöhnlichen Ort in Griecheland
TybaltiaLovevor 2 Monaten

Nach einem schönen Kreta-Urlaub mit Besichtigung der Insel Spinalonga, welche jede spannende Zeit auf Kreta (venezianische Belagerung, osmanische Besetzung, Leprosendorf) mitgemacht hat, wurde mir das Buch von der griechischen Mama meiner Freundin empfohlen.

In einer spannenden, schön geschriebenen Familiensaga, die in London beginnt und sich dann schnell nach Kreta verlegt, wird die jüngste Geschichte der Insel Spinalonga miterlebt. Abwechselnd spielt die Geschichte dort und in Plaka, dem kleinen Küstendorf, das Spinalonga am nächsten liegt, sowie umliegenden Dörfern und Städten.

Ich hatte beim lesen sogar wieder dieses Übelkeitsgefühl, welches ich in meinem Kreta-Urlaub dank Frühschwangerschaft hatte, so gut hat mich dieses Buch zurück gebracht.

absolute Leseempfehlung!

Cover des Buches Die Winterrose (ISBN: 9783492951685)
S

Rezension zu "Die Winterrose" von Jennifer Donnelly

Nichts kommt an die Teerose heran, aber dennoch eine meisterhafte Fortsetzung
Sopharoovor 5 Monaten

Auch wenn der Vorgänger "Die Teerose" noch einen Ticken besser war, ist auch dieses Buch absolut gelungen und lesenswert. India als Hauptcharakter sowie Sid Malone sind zwei sehr packende und sympathische Charaktere, mit denen man sehr mitfiebert. Ich habe dieses Buch, genau wie die Teerose, schon öfter gelesen und werde es auch immer wieder tun. 

Gespräche aus der Community

Wir haben beschlossen in der Insider Top-3-Voting-Challenge zusammen "Die Wildrose" von Jennifer Donnelly zu lesen. 

Wir beginnen jetzt und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 2 Lose dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
16 Beiträge
Insider2199s avatar
Letzter Beitrag von  Insider2199vor 6 Jahren
Wer, genau wie ich, von Jennifer Donnellys Büchern "Die Teerose" und "Die Winterrose" begeistert war, wird sich sicher freuen, dass mit "Die Wildrose" nun endlich der dritte Teil der "Rosentrilogie" im Piper Verlag erscheint. Zu diesem Buch möchten wir bei LovelyBooks eine Leserunde starten, für die der Verlag 25 Exemplare zur Verfügung stellt. Im Mittelpunkt des Buches stehen Willa Alden und Seamus Finnegan - zwei leidenschaftliche Abenteurer, deren Liebe in den Wirren des ersten Weltkriegs offenbar zum Scheitern verurteilt ist, die getrennt werden, einander jedoch nicht vergessen können.

Mehr zum Inhalt: 
Die Herzen von Willa Alden und Seamus Finnegan schlagen für die Gipfel der Welt – und füreinander. Doch auf einer schicksalhaften Bergtour erleidet Willa einen Unfall und ist fortan für ihr Leben körperlich gezeichnet. Voller Vorwürfe wendet sie sich von Seamus ab – die Trennung bricht ihm das Herz. Jahre später kreuzen sich ihre Wege ein zweites Mal, und ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt …

Einen Einblick in das Buch bekommt ihr in der Leseprobe.

Möchtet ihr wissen, ob Willa und Seamus doch noch zueinander finden und gleichzeitig erfahren, wie es mit Fiona und India weitergeht? Habt ihr Lust, euch von der Geschichte nach London, Arabien und Tibet entführen zu lassen? 
Dann bewerbt euch bis zum Sonntag, den 6. Mai für ein Leseexemplar von "Die Wildrose", indem ihr im Unterthema "Bewerbung zur Leserunde" folgende Frage beantwortet:

Die gemeinsame Leidenschaft von Willa und Seamus ist das Bergsteigen - welche (abgesehen vom Lesen ;) ) ist eure und warum?

Voraussetzung ist es natürlich wie immer, sich an der Leserunde zu beteiligen und eine abschließende Rezension zu schreiben!
650 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 12 Jahren
Hat zwar leider etwas gedauert, aber nun auch meine Rezension dazu... http://www.lovelybooks.de/autor/Jennifer-Donnelly/Die-Wildrose-814069813-w/rezensionen/ Mir hat das Buch echt gut gefallen und ich danke noch mal herzlich den Verantwortlichen, dass ich teilnehmen durfte an der Leserunde.

Community-Statistik

in 2.848 Bibliotheken

auf 423 Merkzettel

von 43 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks