Angelika Hesse Aus Liebe verzettelt

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(11)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aus Liebe verzettelt“ von Angelika Hesse

Stunk im Hause Heiermann: Der Wahnsinn um Heidi und ihre Familie geht weiter! Für alle Fans von "Meine Familie, der tägliche Wahnsinn und ich" Für den einen ist die beste Erfindung der Welt der Tampon oder das Internet. Für Heidi sind es die kleinen, selbstklebenden gelben Zettel, mit denen sie ihren Alltag organisiert. Haftzettel kleben schließlich hervorragend auf Windschutzscheiben, Webcams, Mikrowellen und auf der Stirn des unpünktlichen Ehemannes. Und unpünktlich ist Bernd in der letzten Zeit ständig. Kann es wirklich sein, dass Heidi bereits auf der Abschussliste steht und Bernd sie mit seiner neuen Kollegin betrügt? Bald häufen sich die Indizien, die für seine Affäre sprechen. Als dann noch die gesamte Familie mit besagter Kollegin ein verlängertes Skiwochenende verbringen soll, ist sie sicher: Bernd will sie eiskalt gegen das rothaarige Biest austauschen. Doch so leicht lässt man sich nach zehn Jahren Beziehung, zwei Kindern und ruinierter Figur nicht abservieren …

Schöne Geschichte über das Eheleben!!!

— Almeri

Heidi ist eine liebenswerte Protagonistin die ich gleich ins Herz geschlossen habe

— conneling

Der tägliche Wahnsinn einer 4köpfigen Familie, wobei Mutter Heidi gerne überall Post-It pins um nichts zu vergessen...

— emelienicktyler

Ein toller Frauenroman, der die Abende auf der Couch versüßt

— Kuhni77

Ein ganz, ganz tolles Buch, das alles hat, was Frauen brauchen: sympathische Protagonistin, viel Lästereien ganz viel Humor.

— Mrs. Dalloway

Stöbern in Liebesromane

Zwei fast perfekte Schwestern

warmherziges Wohfühlbuch mit sympathischen Charakteren

bine174

Stars Over Castle Hill - Schicksalhafte Begegnung

wie immer sehr gut geschrieben. Aber ich finde diese Story ist wirklich schön langsam ausgereizt....

MonikaWick2809

Der letzte erste Kuss

Luke hat dafür gesorgt, dass mich Bibliotheken immer kribbelig machen werden - Tolle Fortsetzung! Band 3 kann kommen!

Firnprinzessin

Träume, die ich uns stehle

Ein absolut berührendes Buch mit einer unglaublich wichtigen Botschaft, welche es lohnt zu lesen und wahrzunehmen.

Ruby-Celtic

Das Glück an Regentagen

Ein Familienroman voller Geheimnisse und Missverständnisse. Schön geschrieben und gut zu lesen.

misery3103

Berühre mich. Nicht.

emotionale, packende Liebesgeschichte die zeigt, das Liebe keine Wunden heilen, aber sie verblassen lassen kann.

FireheartBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rasante Geschichte, die unglaublich mitreissend unterhält! Bitte mehr davon!!!

    Aus Liebe verzettelt

    Leselady

    14. May 2015 um 22:29

    „Aus Liebe verzettelt“… ein ebook auf meinem Reader, das mich oft begleitet und das ich nie, nie, nie mehr missen möchte!!! Prall aus dem Leben gegriffen und wortgewandt, saust Heidi mit uns durch ihr Mama-, Ehefrau-, Freundin-Dasein, stürzt sich (und uns LeserInnen) dabei unfassbar impulsiv-charmant ins fast bodenlose „Chaos“. Einmal die Eifersuchtsspirale in Gang gesetzt, dreht sich diese unaufhörlich, schneller und schneller, bis man unweigerlich an den Punkt gelangt, an dem man beim Lesen beherzt eingreifen und die arme Heidi von ihrer Gedankenspirale erlösen will. Aber das geht ja nun mal nicht so einfach und so muss man hilflos mit ansehen, wie die Ereignisse ihrem Verlauf nehmen. „Schlimmer geht immer“ Du Arme.., dachte ich irgendwann, was ich aber rundum positiv meinte!!!! Angelika Hesse hat mit ihrer rasanten Geschichte sprachlich und inhaltlich mein Herz im Sturm erobert. Ihre Hauptfigur Heidi versprüht eine so unfassbare Emotionalität und ungewollten Wortwitz; man muss diesen eifersüchtigen Tollpatsch einfach lieben! Ihren Gedanken und Schlussfolgerungen zu folgen, hat mir immer wieder die (Lach-)Tränen in die Augen getrieben, mich aber auch nachdenklich eigene Alltagsmuster hinterfragen lassen. Ihren post-it-Spleen teile ich zwar nicht, aber er fügte sich unglaublich gut in die Geschichte ein und schaffte es somit zu Recht auf den Titel ;-) Super Idee!!! Und…. ohne jetzt ausführlich darauf einzugehen… rundet dieses Buch ein fantastisch stimmiger Schluss ab. Es gibt für mich soooo oft nicht wirklich zufriedenstellende Enden, aber dieser… hmmm… ist wirklich und wahrhaftig hervorragend gelungen! Tolles, rasantes Buch, das den Leser mitreissend unterhält und in dem man sich sicherlich hin und wieder auch ein klitzekleines bisschen oder mehr… wiederfindet ;-) BITTE MEHR DAVON!!!!

    Mehr
  • Leserunde zu "Aus Liebe verzettelt: Roman" von Angelika Hesse

    Aus Liebe verzettelt

    AngelikaHesse

    Am 5. Dezember 2014 ist mein neues eBook „Aus Liebe verzettelt“ im digitalen Imprint FOREVER by Ullstein erschienen und nun wird es endlich Zeit, dass ich euch Heidi Heiermann vorstelle! Dazu möchte ich meine allererste Leserunde hier auf Lovelybooks starten und freue mich jetzt schon wahnsinnig auf den Austausch mit euch! Wer ist Heidi Heiermann? Heidi hatte ihren ersten Auftritt in „Meine Familie, der tägliche Wahnsinn und ich“, ein Buch im Kolumnenstil über eine zweifache Mutter, die sich mit viel Humor und Ironie durch den Alltag kämpft. Dabei nimmt sie sich selber nicht ganz so ernst. „Bin ich eine schlechte Mutter, weil ich nicht gestillt habe? Darf man in seinen Träumen mit Promis schlafen? Wie organisiert man den perfekten Kindergeburtstag und warum habe ich keinen Zahnarzt geheiratet?“ Fragen, die Heidi beschäftigen, während sie den täglichen Wahnsinn zwischen Kindern, Haushalt und Ehemann stemmt. „Aus Liebe verzettelt“  ist ein eigenständiger Roman mit abgeschlossener Handlung und kann unabhängig von dem Episodenbuch "Meine Familie, der tägliche Wahnsinn und ich" gelesen werden. „Aus Liebe verzettelt“ versteht sich als kurzweiliger Unterhaltungsroman mit einem wahren Kern. Zum Inhalt von „Aus Liebe verzettelt“ Für den einen ist die beste Erfindung der Welt der Tampon oder das Internet. Für Heidi sind es die kleinen, selbstklebenden gelben Zettel, mit denen sie ihren Alltag organisiert. Haftzettel kleben schließlich hervorragend auf Windschutzscheiben, Webcams, Mikrowellen und auf der Stirn des unpünktlichen Ehemannes. Und unpünktlich ist Bernd in der letzten Zeit ständig. Kann es wirklich sein, dass Heidi bereits auf der Abschussliste steht und Bernd sie mit seiner neuen Kollegin betrügt? Bald häufen sich die Indizien, die für seine Affäre sprechen. Als dann noch die gesamte Familie mit besagter Kollegin ein verlängertes Skiwochenende verbringen soll, ist sie sicher: Bernd will sie eiskalt gegen das rothaarige Biest austauschen. Doch so leicht lässt man sich nach zehn Jahren Beziehung, zwei Kindern und ruinierter Figur nicht abservieren … Zitat der Protagonistin: Früher schrieb ich Bernd fast täglich romantische kleine Nachrichten. Ich kritzelte schlüpfrige Mitteilungen auf Haftzettel, hauchte einen Lippenstiftkussmund auf das Papier und klebte sie heimlich in sein Portemonnaie oder an den Spiegel ins Badezimmer. Wenn er die Botschaften dann entdeckte, schrieb er „dito“ darunter, so wie Patrick Swayze in Ghost. Aber das ist tausend Jahre her. Haftnotizen werden bei uns heute nur noch für praktische Zwecke eingesetzt. Ich klebe sie abends an die Haustür, um Bernd daran zu erinnern, dass die Mülltonne rausmuss oder dass er nach der Arbeit seine Hemden aus der Reinigung mitbringen soll. Ich benutze sie als Einkaufszettel und Gedächtnisstütze. Hier geht's zur Leseprobe Zielgruppe: Zielgruppe des Romans sind in erster Linie Frauen/Familienmütter, die sich garantiert an der ein oder anderen Stelle wiedererkennen werden. Selbstverständlich dürfen sich auch alle anderen angesprochen fühlen. Männliche Bewerber wären ebenfalls toll, damit der Austausch hier bunt und lustig wird! Hast du Lust auf die Leserunde mit Heidi und mir?  Dann bewirb dich und verrate mir, in welcher Situation hast du dich schon einmal „verzettelt“?   Über die Autorin: Ich, Jahrgang 1971, lebe mit meiner Familie am Niederrhein. Seit ich denken kann, schreibe ich Geschichten. Diese waren anfänglich noch  bebildert, wurden dann im Laufe der Jahre immer länger und füllten schließlich ganze Schnellhefter. Mein erster Jugendroman "Grüne Schnüre mit Apfelgeschmack" erschien 2011, 2012 folgte "Meine Familie, der tägliche Wahnsinn und ich". Am 5.12.14 ist "Aus Liebe verzettelt" im Forever by Ullstein Verlag als eBook erschienen. Mehr erfährst du auf meiner Webseite oder auf Facebook.   Ablauf der Leserunde: Es werden 15 eBook-Freiexemplare zur Verfügung gestellt. Natürlich ist jeder mit einem eigenen Exemplar eingeladen ebenfalls an unserer Runde teilzunehmen. Die Leserunde endet am 31. März 2015.

    Mehr
    • 257
  • Geht er fremd oder nicht???

    Aus Liebe verzettelt

    Almeri

    12. March 2015 um 14:18

    Ich war echt überrascht worden, denn meine Vermutung hat sich .......!!! Tja das verrate ich nicht. Dieses Buch ist für jeden, der ein Eheleben mit dem passenden Alltag mit Kinder und Haushalt kennt - empfehlenswert. Heidi fragt sich immer öfter geht er fremd oder nicht? Typische Frage die - seid mal ehrlich - jeder mal hat. Die Autorin hat bis zum Ende einen lockeren und flüssigen Schreibstil spannend gehalten. Man konnte viel Lachen und aber auch nachdenken. Die einzelnen Kapitel mit den Zettelchen sind eine schöne Optik in dem Buch, hat mir sehr gut gefallen, Das Cover ist passend zum Buch gelungen. Danke für die tolle Geschichte.

    Mehr
  • Lesespaß und unterhaltsame Stunden

    Aus Liebe verzettelt

    Natalie77

    11. March 2015 um 10:57

    Inhalt: Es ist wie immer, kaum hat Heidi etwas vor und ihr Mann Bernd soll pünktlich nach Hause kommen um die Kinder zu hüten, schon kommt er zu spät und versteht die ganze Aufregung nicht. Dazu hört Heidi von einer Freundin das ihr Gatte mit einer anderen Frau gesichtet wurde. Bernd behauptet es ist eine Arbeitskollegin, aber er kann ja viel erzählen.... Meine Meinung: Aus Liebe verzettelt ist ein Frauenroman, der gegen die Männer wettert und voller Klischees steckt. Trotzdem gefiel er mir. Es ist ein eintauchen ohne viel darüber nachzudenken. Nur Heid nervte mich ab und an. Die Handlung ist recht einfach erklärt, Liebe, Eifersucht und Missverständnisse. Bringt man das alles zusammen kommen die meisten Frauenromane raus, auch dieser. Es ist also nichts Neues, aber ich kann es immer wieder lesen. Natürlich immer wieder neue Romane mit der ähnlichen Handlung. Der Lesespaß steht und fällt hier mit den Personen der Geschichte und hier musste ich oft schmunzeln. Heidi hätte ich aber auch gerne das ein oder andere Mal geschüttelt. Ich verstehe einfach nicht wie man so reagieren kann, wenn man seinen Mann liebt. Warum denkt man schlechte Sachen nur weil andere einem Halbwahrheiten erzählen. Warum redet man nicht miteinander und macht stattdessen alles kaputt. Für diese Bücher gilt: Dann gäbe es diese Geschichten gar nicht. Heidi lässt sich so fehlleiten, vertraut sich selber nicht mehr. Unterstellt ihrem Mann immer wieder schlechtes und sieht selten das Gute. Sie war mir ein wenig zu negativ und stellte auch den Familienalltag teilweise zu schlimm dar, doch das ist Ansichtssache. In ihr finden konnte ich mich nicht. Ich selber bin nur selten Eifersüchtig, mein Haushalt muss nicht blitzen, also habe ich da keinen Druck und meine Kids stressten mich hier und da. aber das auch mit Hilfe des Vaters. Bernd kann einem in dieser Geschichte manches Mal sogar leid tun. Insgesamt gefiel mir dieses Buch also. Ein großes Manko sah ich aber in dem Ende, was für mich dann doch zu plötzlich und zu leicht kam. Ich kann nun nicht viel dazu schreiben ohne was zu verraten, aber ich denke es wäre noch ein wenig Ausbaufähig gewesen. Ich hatte das Gefühl es fehlt ein Stück. Erst so dann auf einmal ganz anders ohne einen wirklich nennenswerten Grund. Doch auch das ist in diesen Geschichten so. Mein Fazit: Ein Frauenroman wie es schon viele gibt, der trotzdem für Lesespaß und unterhaltsame Stunden sorgt.

    Mehr
  • Nicht verzettelt

    Aus Liebe verzettelt

    Tuermchen

    Inhalt:Für den einen ist die beste Erfindung der Welt der Tampon oder das Internet. Für Heidi sind es die kleinen, selbstklebenden gelben Zettel, mit denen sie ihren Alltag organisiert. Haftzettel kleben schließlich hervorragend auf Windschutzscheiben, Webcams, Mikrowellen und auf der Stirn des unpünktlichen Ehemannes. Und unpünktlich ist Bernd in der letzten Zeit ständig. Kann es wirklich sein, dass Heidi bereits auf der Abschussliste steht und Bernd sie mit seiner neuen Kollegin betrügt? Bald häufen sich die Indizien, die für seine Affäre sprechen. Als dann noch die gesamte Familie mit besagter Kollegin ein verlängertes Skiwochenende verbringen soll, ist sie sicher: Bernd will sie eiskalt gegen das rothaarige Biest austauschen. Doch so leicht lässt man sich nach zehn Jahren Beziehung, zwei Kindern und ruinierter Figur nicht abservieren … Meine Meinung:Angelika Hesse hat hier eine Geschichte geschrieben, bei der ich mir während des Lesens des Öfteren an die eigene Nase fassen musste. Ja, im Alltag verlieren sich oft die Gespräche über das, was einem so durch den Kopf geht (abgesehen von den alltäglichen Dingen) und was einen beschäftigt, was man denkt und fühlt. Trotzdem mir das Buch ein paar kleine Denkanstösse gegeben hat, ist es zum Schmunzeln, sich manchmal selbst darin finden und einfach mal abtauchen. Einige Male wollte ich den Protagonisten einen Schubs geben oder sie kräftig durchschütteln und es gab auch ein paar Stellen, mit denen ich mich nicht wirklich identifizieren konnte. Aber alles in allem ist es eine witzige und leichte Lektüre und ich hatte eine sehr angenehme Zeit während des Lesens.

    Mehr
    • 3
  • Zettelwirtschaft

    Aus Liebe verzettelt

    conneling

    23. February 2015 um 21:56

    Inhaltsangabe: Stunk im Hause Heiermann: Der Wahnsinn um Heidi und ihre Familie geht weiter! Für alle Fans von "Meine Familie, der tägliche Wahnsinn und ich" Für den einen ist die beste Erfindung der Welt der Tampon oder das Internet. Für Heidi sind es die kleinen, selbstklebenden gelben Zettel, mit denen sie ihren Alltag organisiert. Haftzettel kleben schließlich hervorragend auf Windschutzscheiben, Webcams, Mikrowellen und auf der Stirn des unpünktlichen Ehemannes. Und unpünktlich ist Bernd in der letzten Zeit ständig. Kann es wirklich sein, dass Heidi bereits auf der Abschussliste steht und Bernd sie mit seiner neuen Kollegin betrügt? Bald häufen sich die Indizien, die für seine Affäre sprechen. Als dann noch die gesamte Familie mit besagter Kollegin ein verlängertes Skiwochenende verbringen soll, ist sie sicher: Bernd will sie eiskalt gegen das rothaarige Biest austauschen. Doch so leicht lässt man sich nach zehn Jahren Beziehung, zwei Kindern und ruinierter Figur nicht abservieren … Heidi versucht den Alltag mit ihren zwei Mädchen und ihrem Mann Bernd mit Zettelchen, mit Post-Ist erfolgreich zu organisieren. Sie ist chaotisch, etwas naiv und oft durcheinander aber auf eine liebenswerte Art, irgendwie kam sie mir vor wie eine gute Bekannte. Ihr Familienleben ist schwierig, für Bernd ist es selbstverständlich, dass sie da ist. Eines Tages entdeckt sie ein Zettelchen, welches nicht sie geschrieben hat in der Wäsche. Mir hat die Lektüre von " Aus Liebe verzettelt " von Angelika Hesse viel Freude bereitet, leicht und locker geschrieben, humorvoll und mit liebenswerten Protagonisten, eine Geschichte, die es so schon gegeben hat, aber sich herrlich leicht lesen lässt. Tolle Unterhaltung für zwischendurch, sehr empfehlenswert. 

    Mehr
  • Hat mich gut unterhalten....

    Aus Liebe verzettelt

    Igela

    Heidi Heiermann ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern . Ihr Leben hat sie im Grossen und Ganzen gut im Griff....mit der Hilfe von gelben Klebezetteln, die sie auf Mikrowelle, Kühlschrank und manchmal auch auf ihren Ehemann Bernd klebt. Bernd ist die grösste Baustelle in Heidis Leben. Workaholic, notorisch unpünktlich und die Erziehungs und Haushaltsaufgaben auf seine Ehefrau abwälzend , diktiert er die Familie. Er bestimmt, was für Ziegel aufs Dach kommen und wohin die Familie in Urlaub fährt . Als er seine Liebsten in einen Skiurlaub schleppt und dort seine Arbeitskollegin auftaucht, sieht Heidi rot und wehrt sich zum ersten Mal in ihrer Ehe! Der Schreibstil ist sehr flüssig und liest sich leicht und locker . Im Buch kommen der Leserin doch einige Gegebenheiten bekannt vor. Wer hat nicht schon mal vergebens auf den Partner gewartet , um ihm die Kinderbetreuung zu überlassen und in den Ausgang zu gehen ? Bernd war mir am Anfang des Buches sehr unsympathisch. Ein Macho, wie er im Buche (!) steht , doch nach und nach bekam er von der Autorin umgängliche Umgangsformen verpasst und schlussendlich mochte ich ihn sogar. Anders Heidi....der Start als kuschendes Hausmütterchen fand ich gelungen. Doch länger je mehr empfand ich die Protagonistin einfach nur nervig und hysterisch . Mir ist klar, dass hier gezielt überzeichnet wurde...doch einige Szenen wurden meiner Meinung nach dadurch sehr unglaubwürdig und der Witz blieb auf der Strecke. Zwar etwas vorhersehbar, hat mich das Buch sehr gut unterhalten und ich kann es Lesern empfehlen, die leichte Literatur mögen!

    Mehr
    • 2
  • ein toller Frauenroman

    Aus Liebe verzettelt

    Kuhni77

    17. February 2015 um 08:54

    In dem Buch „Aus Liebe verzettelt“ geht es um Heidi Heiermann und ihre liebenswert, chaotische Familie. Wer kennt das nicht als Hausfrau, Mutter und Ehefrau? Hier ein gelber Klebezettel – hier eine schnelle Notiz- und ach bevor ich es vergesse noch schnell einen Zettel für den lieben Ehemann.  Auch Heidi liebt ihre gelben Post-ist und egal wo, überall klebt ein gelber Zettel und wenn es auf der Stirn des Ehemannes ist. Ihr Leben könnte so schön sein, wenn da nicht Bernd wäre, der sie einfach nicht mehr sieht, sie vernachlässigt und immer öfter zu spät nach Hause kommt. Als sie wieder einmal Bernds Sachen wegräumt, entdeckt sie einen gelben Zettel. Es ist nicht ihre Handschrift, es steht nur ein Wort darauf und Heidi ist sich sicher „Bernd hat eine Affäre“. Jetzt ist auch klar warum er immer seltener zu Hause ist und angeblich so lange im Büro zu tun hat. Als Bernd auch noch auf die Idee kommt einen Familienurlaub mit Rivalin in den Bergen zu verbringen, da schmiedet Heidi einen Plan. So einfach lässt sie sich nicht austauschen. Angelika Hesse schafft es mit viel Humor und einem tollen Schreibstil den Leser direkt mitzuziehen. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Und wer nicht genug von der Familie Heiermann bekommt, dem empfehle ich auch noch das Buch „Meine Familie, der tägliche Wahnsinn und ich“. Für mich war es nicht das letzte Buch was ich von Angelika Hesse gelesen habe.

    Mehr
  • Manchmal ist es doch anders als es scheint.....

    Aus Liebe verzettelt

    bine_2707

    17. February 2015 um 06:49

    Heidi kann eigentlich glücklich sein: sie hat zwei süße und gesunde Töchter, einen Ehemann und ein hübsches Dach über dem Kopf. Aber nachdem sich in ihrem Bekanntenkreis viele Paare trennen und ihr Mann immer später nach Hause kommt und sich immer weniger für Heidi interessiert, hat sie die Vermutung, dass Bernd etwas mit seiner neuen Kollegin angefangen hat. Als er dann noch ein Wochenende auf ein Seminar muss, kann Heidi nicht mehr anders und überprüft die Kreditkartenabrechnung. Dort liest sie es schwarz auf weiß: ein Deluxe-Doppelzimmer im hübschen Landhotel. Als ihr Mann dann noch einen Skiurlaub mit der Kollegin vorschlägt sieht sie rot!   Mir hat Heidi´s Geschichte richtig gut gefallen. Besonders ihre Zettelwirtschaft hat mir sehr gut gefallen und hat das Lesen toll aufgelockert. Auch wenn Heidi sich sehr stark in ihre Version des Ehebruchs gesteigert hat, war sie mit ihrer chaotischen Art sehr sympathisch. Besonders der amüsante Schreibstil hat die Seiten nur so verfliegen lassen. Ich fand das Buch richtig klasse. Insgesamt gibt es 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Ein wunderbarer Wohlfühlroman

    Aus Liebe verzettelt

    Donauland

    16. February 2015 um 18:36

    Angelika Hesse gelingt mit „Aus Liebe verzettelt“ ein amüsanter Frauenroman, der einem in den Alltag der Familie Heiermann entführt. Heidi versucht mit Hilfe von den gelben Memozetteln Bernd zu erinnern, im Haushalt mitzuhelfen. Der Titel ist einfach genial und hat meine Neugier geweckt, denn wer hat sich noch nicht verzettelt? Heidi hat eigentlich alles, um glücklich zu sein, einen wunderbaren Ehemann, zwei zauberhafte Kinder und viele Freundinnen, doch wäre da nicht, das gelbe Memozetteln das Heidi bei ihren Mann entdeckt. Dieses Memo trägt nicht Bernds Handschrift, sondern eine fremde ihr unbekannte Schrift, vielleicht die einer Frau? Bernd kommt auch in letzter Zeit unpünktlich nach Hause. Ob er mit seiner neuen Kollegin Silvia eine Affäre hat? Das Cover passt wunderbar zur Geschichte und auch zum Titel, der gelbe Haftzettel sticht richtig hervor, er habt sich richtig von Hintergrund ab. Mir gefällt auch, dass Heidi am Cover zu sehen ist! Die Autorin hat mich bereits auf den ersten Seiten begeistert, ihr angenehmer Schreibstil lässt einem nur so über die Seiten fliegen und zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht. Ist nicht in jedem ein bisschen Heidi versteckt? Kennen wir es nicht alle, dass oft für Gespräche die Zeit fehlt oder wir abends einfach zu müde sind, um sich gemeinsam zu unterhalten? Eignen sich Memos wirklich, um zu kommunizieren? Oder verzettelt man sich damit vielleicht? Heidi ist einzigartig, einfach liebenswert, authentisch und etwas chaotisch, ich mochte sie und ihre wunderbaren Memozetteln von Beginn an. Beim Lesen habe ich mich amüsiert, litt mit ihr aber manchmal hätte ich ihr auch gerne einen Schubs gegeben. Ich hatte viel Spaß sie in ihrem Schiurlaub nach Österreich zu begleiten, die Anreise war schon ein Erlebnis für sich. Bernd ist typisch Mann, lässt seine Sachen überall liegen, scheint etwas zu viel zu arbeiten bzw. zu spät nach Hause zu kommen und die lästige Hausarbeit bleibt an Heidi hängen, aber trotzdem mochte ich ihn, auch wenn er mir anfangs ziemlich egoistisch erschien. Die Autorin hat es wunderbar geschafft, die Missverständnisse zwischen Mann und Frau zu beschreiben, ich mochte die Situationskomik und die Ironie. Die Memozettel haben die Situationen immer wieder aufgelockert, doch Gespräche können sie nicht ersetzen. „Aus Liebe verzettelt“ ist ein amüsanter Wohlfühlroman, der einem von Beginn an unterhält, ein Lächeln ins Gesicht zaubert aber auch zum Nachdenken einlädt.

    Mehr
  • Tolles Buch mit viel Post-Its

    Aus Liebe verzettelt

    emelienicktyler

    14. February 2015 um 16:01

    in diesem Buch geht es an erster Stelle um eine 4köpfige Familie, bestehend aus Mutter Heidi, Vater Bernd und den beiden Madchen. Heidi liebt es überall Post-Its mit Terminen und Notzien zu kleben - sogar ihr eigener Ehemann bekommt eins an die Stirn. Aber ein Post-Its in Bernds Waschtasche wird zum Verhängnis... Aus diesem vermutet Heidi nun das ihr Mann mit seiner Kollegin fremd ging. Nun stellt sich die Frage war das wirklich der Fall. Was passiert im Skiurlaub wo die Familie hinfährt, um eigentlich das 10jährige Zusammensein zu feiern. Zuviel möchte ich nicht über das Buch verraten, aber es macht einen riesigen Spaß es zu lesen, weil auch die Post-Its in dem Buch drinne sind. Ich könnte mir allerding eine Fortsetzung vorstellen, die ich mit Sicherheit auch gerne lesen würde

    Mehr
  • Ein Hoch auf Post its

    Aus Liebe verzettelt

    connychaos

    11. February 2015 um 21:05

    Heidi ist Ehefrau und Mutter von zwei kleinen Mädchen. Ihr Leben organisiert sie mit Post its, die sie mit Notizen und Nachrichten im ganzen Haus und sogar auf dem eigenen Ehemann verteilt. Ihre heile Welt bröckelt, als sie einen dieser gelben Klebezetteln bei ihrem Mann entdeckt, mit einer fremden (Frauen)Handschrift... Die Geschichte liest sich locker und leicht, sie ist sehr humorvoll aber auch leider sehr voraussehbar. Heidi ist auf Anhieb sympathisch, manchmal ist sie allerdings auch etwas naiv und nervig. Dennoch konnte ich gut mit ihr fühlen, hätte sie gerne getröstet, mit ihr gelacht und sie mal ordentlich durchgeschüttelt, damit sie mal nachdenkt und aus sich herauskommt. Ich fühlte mich mit "Aus Liebe verzettelt" gut unterhalten, meine Kritikpunkte liegen jedoch auf der sehr vorhersehbaren Geschichte und der manchmal recht nervigen Protagonistin.

    Mehr
  • Ein wunderbares Buch!

    Aus Liebe verzettelt

    Mrs. Dalloway

    11. February 2015 um 13:32

    Seit Weihnachten lag mein e-book-Reader einsam und verlassen in der Ecke, weil ich bis dato noch etwas skeptisch war. Mit Angelika Hesses "Aus Liebe verzettelt" habe ich mich dann endlich an mein erstes digitales Buch gewagt und bin restlos begeistert! Heidi, unsere Protagonistin, ist mehr oder weniger glücklich. Sie hat einen Mann, der genug Geld nach Hause bringt, viele Freundinnen und zwei zauberhafte kleine Kinder. Doch alles gerät ins Wanken, als ihr Mann Bernd scheinbar eine Affäre mit seiner Kollegin Silvia anfängt. Und trotzdem fährt er noch mit ihr in den Ski-Urlaub. Dabei kann Heidi Ski fahren auf den Tod nicht ausstehen! So kommt eines zum anderen und Heidi stürzt kopfüber in ein wildes Gefühls-Chaos. Die Geschichte ist zwar nicht neu (Ehefrau denkt, dass Ehemann sie betrügt, es kommt zu Missverständnissen, etc.), aber nichtsdestotrotz gut gemacht, Mit Heidi haben wir eine frische, chaotische, liebenswerte Protagonistin, die man sogleich ins Herz schließt. Es fühlt sich an, als würde man am gleichen Tisch sitzen, wenn sie mit den anderen Kindergarten-Muttis anfängt zu lästern. Man ist sofort mitten im Geschehen. Neben vielen humorvollen Momenten gibt es auch Szenen, die den Leser, oder besser die Leserin, bald zu Tränen rühren. Bernd und Heidi geben einfach ein tolles Paar ab. Ich möchte dieses Buch allen ans Herz legen, die luftig-leichte Chick-Lit im Stil von Hera Lind, Susanne Fröhlich & Co. mögen.

    Mehr
  • Aus Liebe verzettelt

    Aus Liebe verzettelt

    seschat

    Angelika Hesses Roman "Verzettelt" nimmt das Leben der Hausfrau und zweifachen Mutter Heidi Heiermann in den Blick. Mithilfe von Haftzetteln versucht sie Ordnung in den chaotischen Alltag zu bringen und vor allem ihrem überarbeiteten Ehemann Bernd an seine familiären und häuslichen Pflichten zu erinnern. In letzter Zeit häufen sich die Anzeichen, dass ihr Bernd eine Affäre mit seiner neuen Mitarbeiterin, der ach so perfekten, rothaarigen Sylvia, hat. Denn für Heidi, seine Frau, scheint er sich gar nicht mehr zu interessieren, einzig für seine Unternehmensberatung inklusive Sylvia und sündhaft teure Kleidung hat er Zeit. Als er dann auch noch die fulminante Idee hat, mit der Familie für ein Wochenende auf Empfehlung Sylvias nach Österreich zu reisen, ist Heidi mehr als alarmiert. Doch sie möchte ihren Ehemann nicht kampflos aufgeben. Auch wenn das bedeutet, dass sie nach langer Zeit wieder auf Ski stehen und mit ihren von zwei Schwangerschaften gezeichneten Körper gegen die trainierte Sylvia antreten muss... Meinung Angelika Hesse hat einen authentischen und ungemein unterhaltsamen Roman geschrieben. Die Sprache kommt leicht, selbstironisch und flüssig daher. Mir hat besonders die Situationskomik und Heidis etwas tollpatschige Art (z.B. Jeansepisode) gefallen. Für Bernds anfangs sehr egoistisches Verhalten konnte ich mich erst gar nicht erwärmen, doch mit der Zeit offenbarte auch er liebevolle Seiten. Die Handlung an sich beruht auf einer Geschichte aus Missverständnissen zwischen Mann und Frau, also eine ganz alltägliche Story. In "Verzettelt" bekommt man auf witzige Art und Weise vorgeführt, wohin es führen kann, wenn man in einer Beziehung nicht mehr ausreichend miteinander spricht. Als herrlich erfrischend empfand ich die in den Fließtext eingefügten handschriftlichen Haftzettel und Bilder (vor allem dem Andreas Gabalier-Flyer). Fazit Eine lockere Geschichte mitten aus dem Leben, die man gut im Urlaub oder zwischendurch lesen kann.

    Mehr
    • 2
  • Aus Liebe verzettelt

    Aus Liebe verzettelt

    rena1968

    -- Inhalt-- Heidi ,die Hauptperson in diesem Roman , lebt mit ihrem Mann und den zwei kleinen Kinder in einem Haus. Ihre liebsten Begleiter sind diese schönen gelben selbstklebende Zettel. Diese bringt sie beschriftet auch mit unheimlicher ausdauer überall dort an wo es ihr wichtig erscheint. Selbst auf ihren zu spät kommenden Ehemann Bernd ,der prmpt einen dieser Zettel auf der Stirn kleben hat....mit nur einem Wort drauf. --Meine Meinung-- Der Schreibstil von Angelika Hesse ist sehr angenehm zu lesen. Leicht und flüßig läßt sich  das Buch lesen . Von Anfang an war ich in der Geschichte drin und habe eigentlich immer beim Lesen ein schmunzeln im Gesicht gehabt. Das Buch ist so lustig  geschrieben ,das man wirklich immer wieder lauthals über Heidi lachen muß . Heide war mir eigentlich von Anfang an sympatisch ,ging mir aber auch manches mal tierisch auf die Nerven.  Es gab stellen in dem Buch wo ich Sie am liebsten gegen die Wand geklatscht hätte ,oder aber auch ihr gerne die Hand geschüttelt . Dann wiederum gab es stellen da würde ich sie am liebsten in den Arm nehmen. Bernd ,tja Bernd ist halt ein Mann .Ein typischer Mann ,der seine Dreckwäsche liegen läßt , Für den eine Spülmaschine ein unbekanntes Objekt ist . Am Anfang mochte ich ihn überhaupt nicht leiden und habe mich immer wieder gefragt warum Heidi bei so einem Mann bleibt. Am Ende habe ich ihn gemocht. :) --Fazit-- Ein wunderbar lustiger Frauenroman .Eine Geschichte in der wohl auch von uns allen ein Stück drinsteckt. Sie regt auch etwas zum Nachdenken an sein eigenes Verhalten an . Ich konnte herrlich lachen beim Lesen  Ein gelungenes Werk von Angelika Hesse ,was ich wirklich nur jedem Empfehlen kann . Gerne vergebe ich 5 von 5 Sterne 

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks