Angelika Kaddik Wie aus Schmerzen Perlen werden

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie aus Schmerzen Perlen werden“ von Angelika Kaddik

Die Trauerperle – ein hilfreicher Begleiter zur Trauerbewältigung Perlen gelten als Symbol für Trauer und Tränen. Und wie die Muschel mit ihrem Schmerz leben muss und dabei Schicht für Schicht ihr Perlmutt um die Verletzung legt, können auch wir unsere Trauer annehmen und Schritt für Schritt unseren ganz persönlichen Weg durch die Trauer gehen. Angelika Kaddik begleitet uns mit ihrem Buch durch den Prozess des Trauerns, unterstützt mit tröstenden Texten, hilfreichen Ritualen und Körperübungen und entfaltet die Botschaft: Aus unserem Schmerz kann etwas Kostbares entstehen.

Stöbern in Sachbuch

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Trauer annehmen

    Wie aus Schmerzen Perlen werden

    KitKat77

    29. August 2014 um 13:30

    „Wie aus Schmerzen Perlen werden: Mein Trostbuch“ von Angelika Kaddik ist ein liebevoller Wegbegleiter in Buchform, der Betroffenen in den schwersten Momenten eines jeden Lebens beistehen und Halt geben möchte. Es richtet sich zum einen an die Trauernden selbst, die mit ihrem Schmerz und Verlust vor einer schier unlösbaren Aufgabe stehen – sich selbst wieder ein Stück weit ins Leben zurück zu kämpfen. Daneben werden aber auch bewusst die Angehörigen, Freunde und Begleiter von Trauernden integriert und angesprochen, die sich oftmals nicht minder hilflos und überfordert fühlen. Das Buch selbst befasst sich mit den verschiedenen Phasen der Trauer und zeigt, dass alle Gefühle, die in solch einer unfassbaren, schrecklichen Situation aufkommen, normal, richtig und notwendig sind. Dass nichts unangebracht oder falsch sein kann, dass Hilflosigkeit und Wut, genauso wie Freude und Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit mit dem Verstorbenen zum Trauerprozess dazu gehören. Die liebevolle Gestaltung, die kleinen Gedichte und Geschichten runden das Thema wunderbar ab und helfen dem Betroffenen, sich auf eine sehr emotionale Weise dem Thema zu nähern. Dass die Autorin selbst in der Vergangenheit einen schmerzlichen Verlust erleiden musste, spürt man in der Tiefe, Offenheit und Ehrlichkeit des Geschriebenen. Ohne ihre Erlebnisse und Gefühle zu verallgemeinern lässt sie den Betroffenen daran teilhaben und lässt dennoch genug Raum für eigene Wege und Gedanken. Die bewusst leer gehaltenen Seiten für eigene Notizen und die vorgestellten Körper- und Atemübungen laden den Leser dazu ein, sich aktiv und bewusst mit dem Thema auseinanderzusetzen, ohne die Individualität des einzelnen mit seiner Trauer aus den Augen zu verlieren. Das Buch ist ein wertvolles Geschenk, das man sich selbst in einer solch schweren Situation machen kann oder das man als Angehöriger dem Betroffenen mitbringen kann. Es ist keine strikte Anleitung zur Bewältigung der Trauer und kein Ratgeber, wie man die Trauer schnellstmöglich überwinden kann. Es ist viel eher eine Einladung, sich damit auseinander zusetzen, sich Hilfe und Trost zu suchen und sich mit seinen Gefühlen so anzunehmen, wie man ist. Trauer über den Verlust eines geliebten Menschen geht nie ganz vorüber, man wird nie aufhören denjenigen zu vermissen, Trauer ist nicht irgendwann vorbei und abgeleistet. Man kann jedoch lernen, die Trauer in sein Leben zu integrieren und anzunehmen – und trotzdem mit Freude und Glück in die Zukunft zu blicken. Das Buch von Angelika Kaddik ist dabei ein wunderbarer Begleiter.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks