Angelika Klüssendorf April

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(12)
(5)
(12)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „April“ von Angelika Klüssendorf

Eine junge Frau, die sich April nennt und nur eines will: nach den Schrecken der Kindheit und einer Jugend ohne Jugend endlich ein selbstbestimmtes Leben führen. Am Anfang stehen ein einziger Koffer und ein Zimmer zur Untermiete im Leipzig der späten 70er-Jahre, am Ende ein Kind, die Ausreise nach Westberlin und ein Literaturstipendium. Beginnt jetzt ein Leben in Sicherheit?

Fängt sich auf den letzten Seiten, bis dahin aber ein Lesek(r)ampf.

— woerterrausch

Ein toller Schreibstil, der unsere Zeit und das Denken und Tun junger Menschen schildert,,,,

— Angie*

Stöbern in Romane

Die Insel der Freundschaft

Ein nettes Buch über eine Insel mit besonderen Lebewesen, nämlich Ziegen, und über den Versuch der Käseherstellung.

xLifewithbooks

Die Außerirdischen

Ein äußerst kritischer Blick auf unsere Gesellschaft. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!

miro76

Der verbotene Liebesbrief

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite. Lucinda Riley in Höchstform.

bekkxx

Liebe zwischen den Zeilen

Eine Liebeserklärung ans Lesen und an die Bücher!

Sarah_Knorr

Der gefährlichste Ort der Welt

Ein sehr aktuelles Buch über junge Menschen, die dazu gehören möchten, koste es, was es wolle!

Edelstella

Drei Tage und ein Leben

beklemmend, aufwühlend, genial

Kaffeetasse

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Schatten der Vergangheit

    April

    gst

    17. June 2016 um 11:28

    „Ich halte es nicht aus, wenn es mir gut geht, ich traue dem nicht“, sagt April auf Seite 69 über ihre Beziehungen. Die junge Frau hatte eine schwere Kindheit, die Angelika Klüssendorf in dem Buch „Das Mädchen“ verarbeitete. Wie es ihr ergeht, nachdem sie als Volljährige das Kinderheim verlassen konnte, schildert Klüssendorf in „April“. Sie verwendet dazu eine distanzierte Schreibweise, die es dem Leser erst ermöglicht, das Gelesene auszuhalten. Aus jedem Satz springt einen die Einsamkeit der jungen Frau an, die entgegen all ihren Vorsätzen an ihrem Sohn vieles wiederholt, was ihr ihre Mutter angetan hat.„Gemessen an ihrer eigenen Kindheit erscheint ihr das Leben von Julius – keine Prügel, kein Keller – fast geborgen. Und doch spürt sie seine Angst, wenn sie vor Anspannung nur noch um sich schlagen kann, wenn sie wortlos aus der Wohnung stürmt und durch die Straßen rennt, als würde sie verfolgt, verfolgt von sich selbst, einem ein Meter vierundsiebzig großen Tornado, der sie voller Zerstörungswut niederwalzt.“ (Seite 177)Wir Leser begleiten April durch ihren wechselvollen Alltag, erleben ihre Scham über ihre Magerkeit und staunen kopfschüttelnd über ihre Unfähigkeit, sich Emotionen zuzugestehen. Erst lange nach ihrer Ausreise aus der DDR – in einer aus West-Berlin angetretenen Reise – keimt Hoffnung auf, dass sie ihr Leben doch noch in Griff bekommt.Obwohl Angelika Klüssendorf keine wörtliche Rede verwendet, sondern in einem Zug erzählt und erzählt, hat mich das Buch in seinen Bann geschlagen. Die Seiten flogen nur so dahin und ich konnte kaum zu lesen aufhören. Das, was die Protagonistin nicht fühlen konnte, wühlte mein Inneres auf, ließ mich manchmal kopfschüttelnd und dann wieder hoffnungsvoll zurück.Das Ende bleibt offen – vielleicht werden wir eines Tages von einer Fortsetzung überrascht?  

    Mehr
  • Kindheitstrauma - verletzte Seele …

    April

    Herbstrose

    „Das Mädchen“ ist jetzt achtzehn und soll sich in der Welt der Erwachsenen behaupten. Sie bekommt von der Jugendhilfe ein Zimmer zur Untermiete zugewiesen und erhält eine Stelle als Bürohilfskraft im VEB Starkstromanlagenbau in Leipzig. April nennt sie sich jetzt, nicht nach dem Monat, sondern nach einem Song von Deep Purple. Aber so unstet und wechselhaft wie das Wetter im April, so ist auch sie. Vor allem aber ist sei eines: einsam. Beinahe verzweifelt sucht sie Freundschaften, ist aber nicht beziehungsfähig. Auf Alkoholexzesse folgen selbstzerstörerische Abstürze und schließlich die Psychiatrie. Dann lernt sie Hans kennen. Mit ihm hat sie eine länger dauernde Beziehung und, nach der Geburt ihres Jungen, so etwas wie Familienleben. Ihr Ausreiseantrag wird endlich genehmigt, sie ziehen nach Westberlin. Auch dort ist April unzufrieden und sehnt sich wieder zurück. Auch gelingt es ihr nicht, zu ihrem Kind eine innere Beziehung aufzubauen. Sie bricht wieder aus, verbringt die Nächte in Bars mit Alkohol und Drogen, hat flüchtige Männerbekanntschaften. Von einem Freund wird sie zu einer Reise nach Sizilien eingeladen. Dort, weitab von allem, scheint sie eine Wandlung durchzumachen. Sie ist zeitweise sogar glücklich und mit sich selbst im reinen. Nach ihrer Rückkehr erwartet sie ein Brief, der ihr Leben verändern könnte. Wird sie die Chance ergreifen? … „April“ ist die Fortsetzung des 2011 erschienenen Romans „Das Mädchen“. Auch hier hat die Autorin Angelika Klüssendorf wieder einige autobiografische Begebenheiten eingearbeitet. Sechs Jahre lang begleitet der Leser die junge Frau, die bereits in ihrer Kindheit traumatisiert wurde und sich nun nicht anpassen kann. Der Schreibstil ist zunächst etwas gewöhnungsbedürftig: Alles im Präsens, ohne wörtliche Rede. Kurze, oft sogar abgehackte Sätze in klarer, nüchterner Sprache. Hat man sich aber erst mal eingelesen, empfindet man diesen Stil sogar als Vorteil. Man spürt auf diese Art hautnah, wie sich April fühlt, ihre Zerrissenheit, ihre Unruhe. Sie möchte so gerne überall dazu gehören – und eckt doch überall an. Sie möchte ihre Vergangenheit, ihre Erinnerungen an die Kindheit, abstreifen - und wird doch immer wieder davon eingeholt. Berührende und hoffnungsvolle Momente wechseln rasch mit Unverständnis und Abscheu – man kann die Handlungsweise dieser verletzten Seele verstehen und ist doch immer wieder davon geschockt. Am Ende bleibt der Leser nachdenklich, ja beinahe ratlos zurück. Fazit: Kein einfaches Buch, dennoch ein empfehlenswertes Werk moderner Literatur.

    Mehr
    • 2
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Angelika Klüssendorf - April

    April

    miss_mesmerized

    21. October 2014 um 13:52

    April – ein Name wie ein Monat. Der, der Regen bringt und Sonne, täglich überrascht und geprägt ist von Unbeständigkeit und zu keiner der Jahreszeiten wirklich passt. So ist auch das fast erwachsene Mädchen, das in Leipzig zu DDR Zeiten seinen Platz in der Gesellschaft sucht und nicht findet. Nach einem Selbstmordversuch zwar den langweiligen Bürojob los, wird sie jedoch die nächsten Jahre mit dem Stempel „psychisch krank“ und verschiedenen Ärzten verbringen, aber das stört sie nicht. Wechselnde Männerbekanntschaften, die jedoch alle für sie oberflächlich bleiben, obwohl der eine oder andere sie aufrichtig liebt. Dann ein Sohn, Julius, doch auch ihn zu lieben fällt ihr schwer. Das erhoffte bessere Leben im Westen – auch dies war nur eine Illusion. Der Roman ist schwer greifbar. Man verfolgt April in ihren Eskapaden – wenn man die Suche nach sich selbst und dem Sinn des Daseins so nennen kann. Verständnis für manches – ja, bei ihrer Familienkonstellation und dem gefangensein in der DDR nachvollziehbar. Dann vor allem im Bezug auf den Umgang mit ihrem Sohn schieres Unverständnis. April passt in keine Schublade, wie auch der Roman. Das Mädchen wird älter aber nicht erwachsen. Die macht Erfahrungen, lernt aber nicht. Sie hat eine gewisse Cleverness und Kunstgespür, zeigt auch Zuneigung, kann aber weder mit dem einen noch mit dem anderen ein sinnvolles Leben gestalten.

    Mehr
  • Hörspiel MDR figaro

    April

    KHB-Kampf

    10. October 2014 um 10:10

    Wunderschöne, schwermütige Worte, kann ich gut nachvollziehen. Eine menschliche Entwicklung einer Frau, welche sich emanzipiert und ihre Kindheit hinter sich lassen muss. Ich bin tief berührt. Danke

  • "Das Mädchen" wird erwachsen

    April

    Gruenente

    09. October 2014 um 10:45

    April nennt sich nun „das Mädchen“ aus dem gleichnamigen Vorgängerroman, der die schreckliche Kindheit und Jugend der Protagonistin beschrieb. Jetzt ist sie erwachsen, soll arbeiten gehen und ein eigenes Zimmer zur Untermiete beziehen. Dem Alltag in der DDR, den Einflüssen von Freunden und den Anforderungen aus dem Leben ist sie nicht wirklich gewachsen. Unfähig sich selbst oder andere zu lieben, landet sie nach einem Selbstmordversuch in der offenen Psychiatrie. Sie gründet eine Familie, lehnt sich gegen den Staat auf, fängt an zu schreiben und kommt viel in Kontakt mit anderen Künstlern. Sie ist sehr dünn, so dass man bei jeder Erkrankung Angst hat sie zu verlieren. Ich stelle sie mir leicht durchscheinend, wie einen Geist vor. Nach der im ersten Band (unbedingt vorher lesen) beschriebenen Vorgeschichte, kann ein Mensch wahrscheinlich kein „normales“, angepasstes Leben führen. Sie verliebt sich, immer irgendwie extrem, entliebt sich genauso und ist wahrscheinlich einfach nur auf der Suche nach Glück, was ihr aber irgendwie nicht bewusst ist. Immer rast- und ruhelos, ohne eigene Träume und Perspektiven, immer extrem findet sie nie ein Mittelmaß. Träume die in Erfüllung gehen platzen direkt, oder bringen einfach nicht die erhoffte Zufriedenheit. Selbst dem eigenen Kind gegenüber kann sie keine völlige Liebe und Zuneigung entgegenbringen. Alles ist eher Pflichtgefühl und die Angst, so zu werden wie die Mutter. Obwohl von den Eltern immer enttäuscht, sucht sie doch ihre Nähe, kann Ihnen aber dann auch nicht die erforderliche Offenheit entgegenbringen. April hat sich eigentlich nach dem Song von Deep Purple benannt, aber mit den ihr eigenen Höhen und Tiefen, fast manisch-depressiv, ist ihr ganzes Wesen auch mit diesem wechselhaften Monat vergleichbar. Während ich bei der Lektüre von „Das Mädchen“ oft Tränen in den Augen hatte, lässt mich dieses Buch merkwürdig unruhig und ratlos zurück. Wie kann man einen solchen Menschen verstehen, wie hätte man ihr helfen können? Kann ich dann das Buch umfänglich begreifen? Vielleicht muss es noch einen dritten Band geben um dieser komplexen Persönlichkeit näher zu kommen. http://leckerekekse.de/wordpress/?p=482

    Mehr
  • eine junge, verletzte Frau sucht ihren Weg und findet ihn nicht wirklich

    April

    Gruenente

    April nennt sich nun „das Mädchen“ aus dem gleichnamigen Vorgängerroman, der die schreckliche Kindheit und Jugend der Protagonistin beschrieb. Jetzt ist sie erwachsen, soll arbeiten gehen und ein eigenes Zimmer zur Untermiete beziehen. Dem Alltag in der DDR, den Einflüssen von Freunden und den Anforderungen aus dem Leben ist sich nicht wirklich gewachsen. Unfähig sich selbst oder andere zu lieben landet sie nach einem Selbstmordversuch in der offenen Psychiatrie. Sie gründet eine Familie, lehnt sich leicht gegen den Staat auf, fängt an zu schreiben und kommt viel in Kontakt mit anderen Künstlern. Sie ist sehr dünn, so dass man bei jeder Erkrankung Angst hat sie zu verlieren. Ich stelle sie mir leicht durchscheinend, wie einen Geist vor. Nach der im ersten Band (unbedingt vorher lesen) beschriebenen Vorgeschichte, kann ein Mensch wahrscheinlich kein „normales“, angepasstes Leben führen. Sie verliebt sich, immer irgendwie extrem, entliebt sich genauso  und ist wahrscheinlich einfach nur auf der Suche nach Glück, was ihr aber irgendwie nicht bewusst ist. Immer rast- und ruhelos, ohne eigene Träume und Perspektiven, immer extrem findet sie nie ein Mittelmaß. Träume die in Erfüllung gehen platzen direkt, oder bringen einfach nicht die erhoffte Zufriedenheit.  Selbst dem eigenen Kind gegenüber kann sie keine völlige Liebe und Zuneigung entgegenbringen. Alles ist eher Pflichtgefühl und die Angst, so zu werden wie die Mutter. Obwohl von den Eltern immer enttäuscht, sucht sie doch ihre Nähe, kann Ihnen aber dann auch nicht die erforderliche Offenheit entgegenbringen. April hat sich eigentlich nach ihrem  von Deep Purple benannt, aber mit den ihr eigenen Höhen und Tiefen, fast manisch-depressiv, ist ihr ganzes Wesen auch mit diesem wechselhaften Monat vergleichbar. Während ich bei der Lektüre von „Das Mädchen“ oft die Tränen in den Augen hatte, lässt mich dieses Buch merkwürdig unruhig und ratlos zurück. Wie kann man einen solchen Menschen verstehen, wie hätte man ihr helfen können? Kann ich dann das Buch umfänglich begreifen? Vielleicht muss es noch einen dritten Band geben um dieser komplexen Persönlichkeit näher zu kommen.  

    Mehr
    • 3
  • Die Longlist für den Deutschen Buchpreis 2014 steht fest

    Poesiesoso

    Am 13. August hat die Jury die Longlist für den Deutschen Buchpreis bekannt gegeben. Im nächsten Schritt werden sechs dieser Titel für die Shortlist nominiert, die am 10. September veröffentlicht wird. Der Gewinner wird dann am 6. Oktober zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse verkündet.  Ich habe einige Titel so gar nicht auf der Longlist erwartet, andere wiederum hätte ich gern darauf gesehen. Wie geht es euch? Welches Buch ist euer Favorit? Was glaubt ihr, wer auf der Shortlist stehen wird? Hier nun die Kandidaten: Franz Friedrich: Die Meisen von Uusimaa singen nicht mehr, Sasa Stanisic: Vor dem Fest  , Heinrich Steinfest: Der Allesforscher , Thomas Hettche: Pfaueninsel , Lukas Bärfuss: Koala , Michael Köhlmeier: Zwei Herren am Strand , Feridun Zaimoglu: Isabel , Ulrike Draesner: Sieben Sprünge vom Rand der Welt , Antonio Fian: Das Ploykrates-Syndrom , Esther Kinsky: Am Fluss , Angelika Klüssendorf: April , Martin Lechner: Kleine Kassa , Gertrud Leutenegger: Panischer Frühling , Charles Lewinsky: Kastelau , Thomas Melle: 3000 Euro , Matthias Nawrat: Unternehmer , Christoph Poschenrieder: Das Sandkorn , Lutz Seiler: Kruso , Marlene Streeruwitz: Nachkommen. , Michael Ziegelwagner: Der aufblasbare Kaiser

    Mehr
    • 26
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks