Angelika Kutsch

 3 Sterne bei 20 Bewertungen
Autor von Man kriegt nichts geschenkt, Der Sinn des Lebens und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Angelika Kutsch

Angelika Kutsch wurde 1941 geboren, war viele Jahre Lektorin im Verlag Friedrich Oetinger und arbeitet heute als freie Übersetzerin überwiegend aus dem Schwedischen. Angelika Kutsch hat mit ihren einfühlsamen Übersetzungen erheblich zum Erfolg der schwedischen Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland beigetragen. Allein 150 von Angelika Kutsch übersetzte Titel sind zur Zeit lieferbar, darunter viele sehr erfolgreiche und preisgekrönte Bücher, so z. B. alle Kinder- und Jugendbücher von Henning Mankell, alle Pettersson-und-Findus-Titel von Sven Nordqvist und die Linnéa-Bücher von Christina Björk. Kein anderer Name wird so häufig im Übersetzerverzeichnis des Deutschen Jugendliteraturpreises genannt wie der von Angelika Kutsch. Schon vor ihrer Tätigkeit als Übersetzerin und Lektorin hatte sich Angelika Kutsch einen Namen als Autorin gemacht. So wurde sie 1975 für ihr Buch "Man kriegt nichts geschenkt" mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendbuchpreises zum Internationalen Jahr der Frau ausgezeichnet; 1974 hatte das Buch bereits auf der Auswahlliste der Kategorie Jugendbuch gestanden.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Angelika Kutsch

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der Sinn des Lebens (ISBN: 9783446197480)

Der Sinn des Lebens

 (1)
Erschienen am 02.08.1999
Cover des Buches Hilf mir, Mathilda! (ISBN: 9783446196353)

Hilf mir, Mathilda!

 (1)
Erschienen am 08.02.1999
Cover des Buches Pettersson und Findus (ISBN: 9783751200271)

Pettersson und Findus

 (0)
Erscheint am 06.02.2021
Cover des Buches Hau ab, sagt Mathilda (ISBN: 9783446190795)

Hau ab, sagt Mathilda

 (0)
Erschienen am 08.08.1997
Cover des Buches Eine neue Familie für Marie (ISBN: 9783446198951)

Eine neue Familie für Marie

 (0)
Erschienen am 05.02.2001
Cover des Buches Mama Muh feiert Weihnachten, Audio-CD (ISBN: 9783837304909)

Mama Muh feiert Weihnachten, Audio-CD

 (0)
Erschienen am 01.01.2009
Cover des Buches Man kriegt nichts geschenkt (ISBN: 9783789115608)

Man kriegt nichts geschenkt

 (1)
Erschienen am 01.09.1999
Cover des Buches Nichts bleibt wie es ist (ISBN: 9783789140013)

Nichts bleibt wie es ist

 (1)
Erschienen am 01.01.1994

Neue Rezensionen zu Angelika Kutsch

Neu

Rezension zu "Soap oder Leben" von Angelika Kutsch

Rezension zu "Soap oder Leben" von Angelika Kutsch
Dubhevor 8 Jahren

In diesem Buch geht es um die beiden Freunde Kino und Jalle, die beide einmal etwas mit Film zu tun haben möchten.
Dazu kommt noch, dass Jalles Schwester eine recht erfolgreiche Schauspielerin im Land ist.
Doch warum muss das eigene Leben unbedingt wie eine schlechte Soap sein?!
.
Ein schreckliches Buch.
Ich glaube, ich habe selten ein so schlechtes Buch gelesen.
Zwar hat das Buch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, aber das ist noch lange keine Ausrede, warum es so schlecht ist.
Der erste Minuspunkt ist einmal, dass der Stil des Autors oder Übersetzers, wer auch immer es letzten Endes nun ist, einfach nur schrecklich langweilig ist.
Dazu kommt noch, dass er nicht einmal in besonders schöner Sprache ist, was es ansonsten wieder wettmachen könnte. Nein, die Sprache ist einfach nur minderwertig und lässt zu wünschen übrig.
Dann sind da die Personen, die nur aus Klisches zu bestehen scheinen, außerdem sind Jalle und Kino einfach nur schreckliche Charaktere.
Sie sind schlecht gezeichnet, sie sind einfach nur unsympathisch und dazu sind sie selbst schuld daran, dass ihr Leben so schrecklich ist.
Bitte, lasst die Finger von diesem Buch!

Kommentieren0
26
Teilen

Rezension zu "Soap oder Leben" von Angelika Kutsch

Rezension zu "Soap oder Leben" von Angelika Kutsch
Ruebievor 10 Jahren

Ich bekam dieses Buch irgendwann einmal zum Geburtstag geschenkt...habe es dann auch gelesen und mir gedacht: " Oh man, so eine Zeitverschwendung~"
Naja mag ja sein, dass es einigen Menschen gefällt, für mich war dieses Buch allerdings ein totaler Reinfall!
Bereits die ersten Seiten lassen darauf schließen, dass sich Mats Wahl bemüht hat eine "coole", "jugendliche" Sprache zu verwenden - ist ihm nicht gelungen...

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 36 Bibliotheken

auf 2 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks