Angelika Lauriel Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(11)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe“ von Angelika Lauriel

Sanne gehts gut: Endlich ist ihr Zeichenatelier fertig, die Schwiegereltern wohnen wieder im eigenen Haus und mit den beiden Kindern und ihrem Mann läuft es prima. Doch dann häufen sich die Ereignisse. Schwiegermama freut sich darauf, ihren siebzigsten Geburtstag in Sannes Haus zu feiern. Fortan beherrscht der große Tag das Leben der gesamten Familie. Dass die Zahl der geladenen Gäste täglich wächst, ist noch zu verschmerzen. Schwiegerpapa Matthias jedoch, der in dem Trubel immer ungehaltener wird, bereitet Sanne Sorgen. Plötzlich taucht auch noch Sannes kleine Schwester mit Kind und Hund auf, nistet sich bei ihr ein und fordert Aufmerksamkeit. Und Sannes Mutter? Sie hat nichts anderes im Kopf als ihren neuen Lebensgefährten. Sanne flüchtet, indem sie ein virtuelles Tagebuch im Internet beginnt – sie bloggt. Natürlich muss sie auch ihre Illustrationen fristgerecht abliefern. Bald entgleitet ihr die Kontrolle über das Familienchaos. Wie soll sie da noch Zeit für die Liebe finden?

Gelungene und unterhaltsame Fortsetzung mit der großartigen Chaosfamilie von Sanne

— Insi
Insi

Der alltäglliche Familien-Wahnsinn. Großartige Fortsetzung von 'Schüssel mit Sprung'!

— Michelle1965
Michelle1965

Eine gelungene Fortsetzung von SCHÜSSEL MIT SPRUNG - bei Sannes Familie ist das Chaos bereits vorprogrammiert - sehr zur Freude der Leser...

— Cappuccino-Mama
Cappuccino-Mama

amüsant chaotisch - wie im wahren Leben?!

— MiniBonsai
MiniBonsai

Witzig und spritzig!

— Becky_loves_books
Becky_loves_books

Tolle Fortsetzung von Schüssel mit Sprung! Schöner Schreibstil, sympathische Familie und schöner Inhalt!

— Lienne
Lienne
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungene & unterhaltsame Fortsetzung

    Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe
    Insi

    Insi

    30. September 2016 um 11:40

    Meine Meinung:Eine "anfreundezeit" mit dem Schreibstil, wie ich sie beim ersten Band gebraucht habe, gab es bei diesem zweiten Band nicht, Angelika Lauriel schreibt gewohnt locker-flockig und bringt mich augenblicklich zurück in Sannes chaotische Familie.Mit viel Witz beschreibt sie, wieder aus Sannes Sicht, wie der Alltag, der eigentlich wieder einkehren sollte, nach und nach auseinanderbricht. Sannes Ungläubigkeit, ihre Verzweiflung und ihre Freude, alles habe ich mit ihr teilen können.Ich habe mich sehr gefreut, die verschiedenen Figuren wieder zu treffen und besser kennen zu lernen. Nach wie vor mag ich einfach alle von Ihnen. Ob nun Lina und Kee, den Schwiegerpapa oder die Schwiegermama. Sie bleiben in meinen Augen alle authentisch in Ihrer Rolle und warten mit liebenswerten Eigenheiten auf.Sogar Axel wurde mir während diesem Band ein bisschen sympathischer. Trotzdem bin ich nach wie vor der Meinung, dass er ein bisschen mehr (Rede!-)Zeit mit seiner Frau verbringen könnte. Tz!In Sannes Leben fällt nach und nach immer mehr Chaos ein. Ganz nach dem Motto: "Wenn's kommt, dann aber richtig". Die Geschehnisse und einzelnen Entwicklungen bei den Familienmitgliedern greifen wieder sehr schön ineinander und bilden dadurch einen tollen Spannungsbogen. Das Buch kann prima in einem rutsch gelesen werden.Abschließend kann ich eigentlich nur wieder holen, was ich schon beim letzten mal gesagt habe:Sanne ist eine liebenswerte Protagonistin, die ich manchmal dafür bewundere, wie sie die Nerven behält, Probleme meistert und eben irgendwie alle Klippen gekonnt umschifft. Ich hatte Spaß damit.Leseempfehlung?JA! Vor allem für diejenigen, die selbst Kinder haben und ab und mit dem Familienchaos kämpfen. Auch jüngere Leserinnen/Leserinnen auf die das nicht zutrifft - so wie ich - können Spaß damit haben. Aber wenn man die Situationen aus dem eigenen Leben kennt ist es vermutlich noch besser. ;)

    Mehr
  • humorvolles Familienchaos

    Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe
    Guaggi

    Guaggi

    09. December 2015 um 19:35

    Nach >Schüssel mit Sprung< ist Sanne nun mit einer weiteren turbulenten Geschichte über ihre Familie zurück. Was als Erstes auffällt, ist das das Cover vom gestalterischen her wunderbar zu seinem Vorgänger passt. Allerdings ist mir dieses Cover mit dem vielen weiß erneut zu steril und farblos ausgefallen. Es spiegelt einfach in keiner Weise diese bunte und turbulente Geschichte wider. Das Geschehen um Sanne war erneut wunderbar humorvoll erzählt und entlockte mir so manches Schmunzeln. Ich mag einfach den lockeren Schreibstil der Autorin, der mir regelmäßig das Gefühl gibt mitten drin in den Vorkommnissen zu stecken. Wiedereinmal kommt die Hauptprotagonistin Sanne nicht wirklich zur Ruhe. Nachdem die Schwiegereltern wieder aus dem Hause und der Umbau so gut wie abgeschlossen war, blieb der lieben Sanne nicht viel Zeit zum Durchatmen. Neben der Vorbereitung und Planung des 70. Geburtstages ihrer Schwiegermutter, der wie sollte es auch anders sein, bei Sanne und ihrer Familie im Haus stattfinden soll, steht auch noch unverhofft Sannes Schwester mit Kind und Kegel (in Form eines Hundes) vor der Tür. Doch auch ihre Kinder halten die Illustratorin auf trab, und als dann auch noch ihr Schwiegervater plötzlich verschwindet, scheint das Chaos perfekt. Ich persönlich liebe Geschichten die wie aus dem Leben gegriffen zu sein scheinen und in denen allen Schwierigkeiten zum Trotz der Humor nicht auf der Strecke bleibt. Ein besonderes Highlight meinerseits waren dabei Sannes erste Berührungen mit Facebook. Diese wurden so realistisch beschrieben, das sich garantiert jeder Leser in ihnen wiedererkennen wird. Aber auch die Idee mit dem Blog, in dem die Hauptprotagonistin Szenen aus dem vorherigen Buch zum Besten gab und sich langsam von der Illustratorin zur Autorin mauserte, waren für mich mehr als gelungen. Auf diese Weise hatte man zusätzlich einen wundervollen Rückblick auf das vorherige Geschehen und das auch noch wundervoll verpackt. Angelika Lauriel bescherte mir mit ihrer Protagonistin Sanne erneut wundervolle Lesestunden. Ich kann beruhigt zugeben, dass ich mich jetzt schon auf neue chaotische Geschichten über diese Familie freue.

    Mehr
  • Leserunde zu "Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe" von Angelika Lauriel

    Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe
    AngelikaLauriel

    AngelikaLauriel

    Am 06. Februar erscheint mein witziger Frauenroman Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe Chicklit, Mom-Lit, Humorvoller Familienroman Der Verlag Bookshouse stellt für eine Leserunde 7 e-Books im Wunschformat und ein Taschenbuch zur Verfügung, die ich unter allen BewerberInnen verlosen werde. Für diejenigen, die den ersten Band Schüssel mit Sprung noch nicht kennen, gibt es noch ein Extra: Ihr erhaltet Band 1 ebenfalls im gewünschten e-Book-Format! Sanne geht's gut: Endlich ist ihr Zeichenatelier fertig, die Schwiegereltern wohnen wieder im eigenen Haus, und mit den beiden Kindern und ihrem Mann läuft es prima. Doch dann häufen sich die Ereignisse. Schwiegermama freut sich darauf, ihren siebzigsten Geburtstag in Sannes Haus zu feiern. Fortan beherrscht der große Tag das Leben der gesamten Familie. Dass die Zahl der geladenen Gäste täglich wächst, ist noch zu verschmerzen. Schwiegerpapa Matthias jedoch, der in dem Trubel immer ungehaltener wird, bereitet Sanne Sorgen. Plötzlich taucht auch noch Sannes kleine Schwester mit Kind und Hund auf, nistet sich bei ihr ein und fordert Aufmerksamkeit. Und Sannes Mutter? Sie hat nichts anderes im Kopf als ihren neuen Lebensgefährten. Sanne flüchtet, indem sie ein virtuelles Tagebuch im Internet beginnt – sie bloggt. Natürlich muss sie auch ihre Illustrationen fristgerecht abliefern. Bald entgleitet ihr die Kontrolle über das Familienchaos. Wie soll sie da noch Zeit für die Liebe finden? Zu den Leseproben: als PDF als Flash Wie in Band 1, kocht auch in diesem Buch der Alltag um die liebenswerte, manchmal leicht chaotische Protagonistin hoch. Es gibt viele witzige, nachdenkliche und nervige Momente, mit denen Sanne zurechtkommen muss. Wer "Schüssel mit Sprung" mochte, wird auch im zweiten Band auf seine Kosten kommen. Wenn ihr an der Leserunde teilnehmen möchtet, schreibt mir in ein paar Sätzen, wer in eurer eigenen Familie der größte Chaosmensch ist und warum. Es gibt keinen in eurer Familie? Dann schreibt mir doch, wer der oder die aller-allerbeste ist, und warum. Ich bin gespannt auf eure Bewerbungen! Bitte denkt daran, dass ihr euch im Gewinnfall zur zeitnahen und aktiven Teilnahme an der Leserunde und zum Schreiben einer abschließenden Rezension verpflichtet. Bewerbungsfrist: 15.02.2015. Beginn der Leserunde: 23.02.2015. Die Gewinnerinnen: Das Taschenbuch geht an guaggi Die E-Books gehen an Igela MiniBonsai Donauland Becky_loves_books Nele75 Cappuccino-Mama Kuhni77

    Mehr
    • 171
  • Sanne und ihre Lieben

    Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe
    Michelle1965

    Michelle1965

    29. April 2015 um 09:28

    Es geht weiter mit der liebenswürdigen Chaos-Familie von Sanne und Axel. Auch in diesem Buch geht es sehr turbulent zu. Axel Sannes Mann hat sich als besonderen Clou ausgedacht, warum feiern wir nicht den 70. Geburtstag meiner Mutter in unserem Haus? Sanne fällt aus allen Wolken. Die junge Frau hat gehofft, es würde endlich etwas ruhiger werden. Bereits im 1 Buch, ,, Schüssel mit Sprung” hat es sehr viel Irrungen und Wirrungen gegeben. Dabei wird auch Manfred erwähnt, der auch in diesem Buch eine sehr wichtige Rolle spielt und ein Geheimnis hat, das auch Sanne betrifft. Aus lauter Verzweiflung fängt die Bilderbuchillustratorin zu bloggen an. Das ist Sannes Ventil ihrem Herzen Luft zu machen. Denn natürlich erreicht Axel bei seiner Frau, dass der Geburtstag seiner Mutter im Heim von Sanne und Axel stattfinden wird. Doch es geht weiter mit dem Chaos, denn eines Tages steht unangemeldet auch noch Sannes jüngere Schwester Moni mit Kind und Kegel vor der Tür. Ahnungslos überläßt Sanne ihrer Schwester, das gerade entstandene Atelier unter dem Dach. Einen Entschluß den Sanne noch bitter bereuen wird! Ist die eine Baustelle gerade abgearbeitet, entsteht sofort eine Andere. Auch Sannes Schwiegervater macht der jungen Frau Sorgen. Er scheint immer verwirrter zu werden. Was mag da wohl hinter stecken? Doch die größte Überraschung präsentiert Axel seiner Frau und den Kindern. Lest selbst was in dieser Famile alles passiert! Angelika Lauriel hat einen grandiosen 2. Teil um Sanne, ihre Geschwister und Familie verfasst mit sehr viel Witz und Ironie. Teilweise habe ich meine eigene Familie in einigen Protagonisten wieder erkannt. Denn in welcher Familie geht immer alles glatt?!

    Mehr
  • Sanne und ihre Chaosfamilie, immer wieder ein Genuss

    Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe
    aly53

    aly53

    21. April 2015 um 08:47

    Sanne ist wieder da. Der Einstieg in den zweiten Roman rund um Sanne und ihren Familienclan fiel mir wieder sehr leicht. Ein bisschen hatte man so das Gefühl, als würde man nach Hause kommen. Auch in diesem Teil dauert es nicht lange und das große Chaos bricht aus. Sanne steht vor einigen Herausforderungen. Lina kommt in die Schule, Keanu hat eine Freundin und ihre Schwester steht plötzlich vor der Tür. Da wären da noch die geliebten Schwiegereltern und Sanne hat auch wieder einen Auftrag zu erledigen. Nebenbei beginnt sie noch einen Blog zu schreiben. Rosemis siebzigster Geburtstag steht an und einige Turbulenzen erwarten Sanne. Wird sie alles unter einen Hut bekommen? Das hört sich alles sehr viel an und das ist es auch. Aber Sanne, wäre nicht Sanne, wenn sie das nicht packen würde. Aber schafft sie es auch diesmal? Ihre Gelassenheit mit der sie alles anpackt, erstaunt mich immer wieder. Sie versinkt nicht im Chaos, im Gegenteil, sie taucht daraus auf wächst daran. Sie erwarten viele Überraschungen. Ich hab mit ihr gelacht und geweint. Ich konnte Sannes Gefühle und Gedanken in vielen Bereichen sehr gut nachvollziehen. Denn der ganz alltägliche Wahnsinn hat schon seine Tücken. Viele der Situationen die hier behandelt wurden, gingen mir ziemlich ans Herz und ich hab immer wieder gestaunt, wie die ganze Familie das packt. Aber uns wird hier auch wieder aufgezeigt, was Teamarbeit und Vertrauen bedeutet. Aber was mir auch sehr gut gefällt sind viele Alltagssituationen, die hier widergespiegelt werden. So manch einer wird sich darin wiedererkennen, aber es ist auch die Normalität die diese wunderbar chaotische Familie ausmacht. Der zentrale Punkt liegt bei Sanne und das sehen auch ihre Lieben so. In diesem Teil treffen wir alte Freunde, aber auch neue Gesichter, die frischen Wind reinbringen. Ich fand sie alle wieder sehr gut dargestellt, inmitten dieses Clans fühlt man sich sofort zuhause. Auch hier hat jeder wieder sein ganz persönliches Päckchen zu tragen. Man wird immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Aber macht nicht gerade das, dass Leben aus? Es macht alles frischer und belebter und uns wird gezeigt, was es heißt inmitten einer großen Familie zu leben. Man merkt auch wieder mit wieviel Leidenschaft und Hingabe Sanne an ihrer Familie und an ihrer Arbeit hängt. Aber oftmals hab ich mich auch gefragt, woher Sanne diese ganze Kraft nimmt? Ab und an, sollte sie sich auch mal Zeit für sich nehmen. Man muss nicht unbedingt Teil eins kennen, man kann sofort eintauchen in diese Geschichte und sich verlieren. Mit viel Witz und Charme werden wir durch dieses Buch geleitet. Durch den lockerleichten Schreibstil der Autorin ist man fix durch. Die Kapitel an sich haben eine normale Länge. Die Kapitelgestaltung hat mir auch wieder sehr gut gefallen, durch die Überschriften wusste man sofort woran man war. Sehr gut haben mir auch hier die Blogbeiträge gefallen, die mich das ein oder andere Mal zum schmunzeln brachten. Aber ich fand auch die Bereiche über die Illustrationen sehr liebevoll dargestellt, ich konnte sie direkt vor mir sehen. Man merkt wieviel Liebe darin steckt. Da wir hier alles aus Sannes Sicht erfahren, verleiht das ihrer Person natürlich eine ganz besondere Tiefe. Sie hat mein Herz schon im ersten Teil im Sturm erobert. Das Cover ist atemberaubend schön und ehrlich gesagt, habe ich mich darin sofort verliebt. Der Titel passt auch wieder sehr gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Ein lockerleichter Roman rund um Sanne und ihre Familie. Uns erwarten allerlei Turbulenzen, aber auch ernstere Themen werden hier zur Sprache gebracht. Alles in allem konnte mich die Autorin mit ihrem gefühlvollen Roman rund um Sanne und ihre Familie, wieder vollkommen überzeugen. Liebevoll gestaltete Charaktere und der ganz normale alltägliche Wahnsinn, machen dieses Buch zu einem echten Lesegenuss. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Chaotische Verhältnisse, die lieben Verwandten und eine Party...

    Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe
    Cappuccino-Mama

    Cappuccino-Mama

    04. April 2015 um 09:02

    Verwandtschaft kann man sich nicht aussuchen – man hat sie einfach, und muss mit ihnen leben – irgendwie... Das Cover: Das Buchcover besitzt zweifellos einen Wiedererkennungswert, denn SCHÜSSEL MIT SPRUNG, der Vorgängerroman, hatte ebenfalls einen orangefarbenen Buchtitel, und ein Teil des Buchtitels von MEINE SCHWIEGERMUTTER, DAS CHAOS UND DIE LIEBE ist im gleichen auffälligen Stil gestaltet. Abgebildet ist diesmal eine schlanke Frau in einem weißen Minikleid, wieder mit einem auffälligen Augen-Make-up. Mit geschlossenen Augen (vermutlich ist sie gerade mal wieder total genervt) lehnt sie an einer Wand. Währenddessen kippt gerade ein weißer, verschnörkelter Stuhl nach hinten und der rote Inhalt einer Tasse, oder auch ein Glas Rotwein,ergießt sich über Stuhl und weißem Boden. - Das Chaos ist perfekt! Ein auffälliges Cover, das thematisch sehr gut passt, wobei ich aber in der dargestellten Frau nicht „meine“ Sanne wiedererkenne (die abgebildete Frau wirkt auf mich zu jugendlich und zu sehr durchgestylt), was ich allerdings überhaupt nicht schlimm finde. Aber das Schöne an Büchern ist schließlich, dass sich das Bild von den jeweiligen Protagonisten im Kopf des Lesers bildet. Und das ist auch gut so. Die Handlung: Endlich hat Susanne „Sanne“ Weiler ihr Haus wieder für sich, nachdem ihre Schwiegereltern wochenlang Gast bei Familie Weiler waren. Sanne könnte sich nun wieder ihren Lieben und ihrer Arbeit als Illustratorin widmen, doch ihr Mann Axel durchkreuzt ihre Pläne: Der bevorstehende 70. Geburtstag seiner Mutter Rosemarie soll bei ihnen im Garten gefeiert werden. Sanne macht gute Miene zum bösen Spiel und willigt ein. Doch gerade jetzt hat Sanne viel zu tun: Die Einschulung von Töchterchen Lina steht an, ein wichtiger Abgabetermin rückt unbarmherzig näher, und Sannes Atelier soll fertiggestellt werden. Das frei gewordene Gästezimmer wird von Sannes Schwester Moni und deren lebhaften Sohn Tim als Zufluchtsort erkoren, die samt Hund bei den Weilers aufkreuzen – so zumindest der Plan. Doch dann muss Sanne schweren Herzens ihr Atelier zur Verfügung stellen. Und dann verhält sich Schwiegervater Matthias plötzlich sehr sonderbar und Rosemaries Gästeliste wächst langsam ins Unermessliche - das Chaos ist komplett... Meine Meinung: Ich bevorzuge zwar immer ein gedrucktes Buch, doch mitunter kann ich auch bei einem eBook nicht nein sagen. Entweder weil ich die Werke der Autoren schätze (was hier eindeutig der Fall ist), oder weil mir die Buchbeschreibung zusagt (was ebenfalls der Fall ist). Schwiegermütter, bzw. -eltern sind doch immer wieder ein ergiebiges und oft auch witziges Thema (zumal man mit denjenigen aus Büchern nicht zusammenleben muss). MEINE SCHWIEGERMUTTER, DAS CHAOS UND DIE LIEBE schließt nahezu nahtlos an das Buch SCHÜSSEL MIT SPRUNG an. Die Schwiegereltern sind gerade wieder weg, Sanne liegt mit ihren Illustrations-Aufträgen sehr gut in der Zeit, nachdem sie in der letzten Zeit immer erst in letzter Sekunde den Abgabetermin einhalten konnte. Alles wäre perfekt, wenn nicht... - ja, der Teufel ist ein Eichhörnchen, und natürlich ist gar nichts gut – dafür sorgt der Feind in den eigenen Reihen: Sannes Mann Axel. Dieser meint, man könne sich mit der Geburtstagsfeier für seine Mutter dafür bedanken, dass sie Sanne wochenlang im Haushalt unterstützt hätte! Wohlgemerkt: Die Schwiegereltern waren als Gäste im Haus. Männer und ihr Verständnis vom Zusammenleben . Da kann man mitunter nur mit dem Kopf schütteln (und sich als Leser köstlich amüsieren, sich aufregen und Sanne einfach nur bemitleiden). Dabei hat Sanne auch so alle Hände voll zu tun – noch einmal will Sanne es nicht erleben, dass sie ihren Arbeitsplatz im Gästezimmer räumen muss. So bekommt sie nun endlich ein Atelier unterm Dach – ihr eigenes Reich, wo sie schalten und walten kann, wie sie möchte. Doch vorher müssen noch die letzten Arbeiten erledigt werden. Und dann ist da ja noch Linas Einschulung. Sanne hat es nicht leicht mit ihrer Verwandtschaft: Ihre Mutter versucht noch immer, die längst erwachsene Tochter zu erziehen, indem sie ständig herumkritisiert, sei es an den Essenszeiten, oder auch am Speiseplan. Mitunter hatte man den Eindruck, durch die häufigen Telefonate würde sie Sanne geradezu überwachen. Das Leben mit Sannes Mutter ist wirklich anstrengend, wobei diese aber mitunter auch mal nett sein kann. Doch nicht nur die Mutter erschwert Sanne das Leben. Da ist noch Moni, Sannes Schwester, die sich ständig über ihren Mann beklagt („Gunnar, der Arsch...“), und der seiner Familie zwar ein wunderschönes und luxuriöses Haus im Saarland gekauft hat, aber oft beruflich unterwegs ist. Seine Frau fühlt sich mit dem gemeinsamen Sohn überfordert – wobei ich fand, dass der kleine Tim ein ganz normales, gesundes und neugieriges Kind ist, das sich eben altersgerecht verhielt. Und mit dem Familienzuwachs in Form eines jungen Hundes kehrt auch keine Ruhe ein, im Gegenteil. Axel – Sannes Mann hätte ich zu gerne ab und zu mal kräftig geschüttelt! Im ersten Buch quartierte er ja bereits seine Eltern für mehrere Wochen bei sich daheim ein, während er seine Geschäftsreise antrat. Schon damals erfuhr Sanne als Letzte von ihrem „Glück“. Und auch diesmal sagt er erst seiner Mutter Rosemi zu, bevor er seine eigene Frau vor vollendete Tatsachen stellt. Sanne schluckt nur kurz und nimmt alles hin, mehr oder weniger klaglos. Ich bewundere Sanne – bei mir wäre Axel so was von tot gewesen – natürlich nur im übertragenen Sinn. Wie gedankenlos kann man(n) nur sein!? Eigentlich fragt man da wohl erst mal den Partner, oder? Keanu, der Sohn von Axel und Sanne wird langsam erwachsen. Nun will er möglichst schnell die Schule wechseln, nachdem er in seiner jetzigen Schule mit Problemen zu kämpfen hatte. Eigentlich ist alles wieder im Lot, dennoch will Keanu dort weg. Und dann scheint er auch noch Geheimnisse zu haben. Schnell war mir klar, dass da nur ein Mädchen dahinter stecken kann – die wechselnde Gesichtsfarbe spricht ja Bände. Auf mich wirkte Keanu für sein Alter schon recht reif. Lina dagegen hat solche Probleme (noch) nicht – die „Piratenbraut“ steht kurz vor der Einschulung. Und die verläuft nicht gerade nach Sannes Vorstellung – sehr zu meiner Erheiterung. Die Mithilfe von Lina bei der Renovierung in Anspruch zu nehmen, ob das gutgehen kann? Aber eines muss man der jungen Dame, - ähhhh, Piratenbraut – lassen: Sie ist sehr selbstbewusst und lässt sich nichts gefallen. Und trotzdem – eines Tages, schon kurz nach der Einschulung reagiert Lina auf den bevorstehenden Schulbesuch mit heftigen Bauchschmerzen. Überhaupt findet sie die Schule plötzlich doof und will da keinesfalls mehr hin. Familie Weiler steht vor einem Rätsel... Rosemi freut sich schon auf ihren Geburtstag, ist eifrig bei den Vorbereitungen und ganz in ihrem Element. Bei Perfektionistin Rosemi ist natürlich alles bis ins kleinste Detail durchgeplant – angefangen bei der Gästeliste bis hin zur Cateringfirma und der Tischdeko. Anfangs war ja von „nur“ 75 Geburtstagsgästen die Rede, doch dabei sollte es noch lange nicht bleiben – die Liste wuchs und wuchs. Doch was passiert, wenn bei einer Gartenparty das Wetter nicht mitspielt? Ich bewunderte Sanne, dass bei ihr keine Panik aufkam – oder war es nur die Schockstarre, die verhinderte, dass sie angesichts dieser Situation nicht die Nerven verlor? „Der Deutschlehrer“ Matthias hingegen verhält sich mehr als seltsam. Er wirkt oft zerstreut und äußert sich nicht gerade sehr positiv über seine Frau. Da gab es so manche Spekulation, was sich wohl hinter einem solchen Verhalten verbergen würde, das so gar nicht zu einem sonst so korrekten Mann passte. Mit über siebzig Jahren war Matz doch wohl zu alt für die Midlife-Crisis, oder etwa doch nicht? Und dann ist Matthias plötzlich weg – und das kurz vor Rosemaries Geburtstag. Matthias ist kein einfacher Mensch – eher ein „General“, der gerne mal bestimmt, wo es langgeht. Darunter musste im ersten Buch besonders Keanu leiden. Und auch diesmal mischt sich Matthias wieder mal kräftig ein, leider auch in Angelegenheiten, aus denen er sich besser heraushalten sollte. Inspiriert von ihrem chaotischen Leben mit Mann, Kindern und Schwiegereltern, beginnt Sanne einen Blog zu schreiben (dadurch erfährt man einiges aus dem Vorgängerbuch). Eine Rubrik des Blogs nennt sich „Kindermund“. Beim Lesen musste ich da oft an meine Kinder zurückdenken – vor allem unsere Tochter war bei Wortschöpfungen schon als Kleinkind sehr kreativ. Kindermund – immer wieder schön und herzerfrischend. Jedenfalls erfreut sich Sannes Blog wachsender Beliebtheit. Und dabei hat Sanne ja eigentlich mal wieder gar keine Zeit, Beiträge für ihren Blog zu verfassen – eigentlich... Ich kannte bereits den ersten Teil SCHÜSSEL MIT SPRUNG. Wer aber dieses Buch nicht gelesen hat, dürfte Dank der kurzen Rückblenden dennoch keine Probleme haben, dem Geschehen zu folgen – beide Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden. Langeweile? Die sucht man in diesem Buch vergeblich. Der Leser wird von der ersten bis zur letzten Seite unterhalten. Größtenteils ist die Handlung zwar humorvoll, es gibt allerdings auch Momente, die nachdenklich stimmen. Ich liebe die Bücher von Angelika Lauriel – es ist bereits das vierte Buch, das ich von ihr gelesen habe. Ich mag den flüssigen Schreibstil ebenso sehr, wie ihren Sinn für Humor. Auch bei diesem Buch wurde ich wie gewohnt von der ersten bis zur letzten Seite hervorragend unterhalten. Ich hoffe doch sehr, dass die Sanne-Weiler-Serie noch um einige Bände ergänzt wird, denn diese Serie entspricht genau meinem Lesegeschmack. Fazit: So ist Familie – laut, chaotisch und unberechenbar! Geschichten, wie sie das Leben schreibt: Wer kennt sie nicht? Eltern und Schwiegereltern, die ihre Nase in alles stecken, was sie nichts angeht – sei es die Einrichtung der Wohnung, oder die Erziehung der Kinder. So geht es auch Sanne, die mal wieder vor vollendete Tatsachen gestellt wird. Ein Buch zum Lachen, zum mitleiden und mitunter auch zum Nachdenken. Von mir erhält es eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • gelungene Fortsetzung mit Witz und Charme

    Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe
    Donauland

    Donauland

    18. March 2015 um 10:57

    Da mich bereits der erste Band „Schüssel mit Sprung“ begeisterte, freute ich mich auf die Fortsetzung „Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe“, denn ich war neugierig auf Sanne, ihre Familie  und ihre neuen Herausforderungen. Sanne ist zufrieden, das Gästezimmer fertig renoviert, die Schwiegereltern wohnen wieder in ihrem Haus. Ihr Atelier im Dach wird in den nächsten Tagen fertig. Endlich hat sie ihr eigenes Reich, ihren Platz zum Arbeiten, um ungestört die Kinderbüchern zu illustrieren und dabei in ihre Welt abtauchen. Eigentlich sollte Sanne an ihren Illustrationen arbeiten, denn der Abgabetermin rückt immer näher. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Die Schwiegermutter Rosemi feiert ihren 70. Geburtstag in Sannes Garten, wie konnte Axel ihr das nur antun? Haben seine Eltern nicht erst drei Wochen hier gewohnt? Der runde Geburtstag beherrscht den Alltag und die Gästeliste wird immer länger. Eigentlich sollte Sanne an ihren Illustrationen arbeiten, denn der Abgabetermin rückt immer näher. Doch alle, Schwiegerpapa Mats, Schwiegermutter Rosemi, ihre Schwester Moni wollen ihre Sorgen und Probleme bei Sanne abladen. Dabei hat sie genug um die Ohren, ihre Tochter Lina wird gerade eingeschult und fordert ihre Aufmerksamkeit. Kenau hat sich auch verändert, er ist verliebt. Sanne befürchtet, dass das frisch renovierte Gästezimmer viel zu schnell wieder bezogen wird. Um sich abzulenken, beginnt sie abends Blogeinträge zu schreiben. Auch in diesem Band beschreibt Angelika Lauriel das chaotische Familienleben, das anscheinend bereits zum Alltag gehört. Denn die Schwiegereltern, Eltern und ihre Schwester halten Sanne auf Trab und versuchen sie immer wieder zu überraschen, diesmal ist es der Geburtstag von Rosemi. Die Autorin unterhält den Leser von der ersten Seite an, sie hält den Leser gefangen, sodass es mir fast unmöglich war, das Buch aus der Hand zu legen. Durch ihren angenehmen, temporeichen, Schreibstil gespickt mit Witz und Charme flog ich nur so über die Seiten und hatte dabei immer ein Lächeln im Gesicht. Die Geschichte wird aus der Sicht von Sanne, eigentlich Susanne, erzählt. Sie war mir von Beginn an sympathisch, es viel mir leicht mich in sie hineinzuversetzen. Ich hatte viel Spaß, Sanne und ihre liebenswerte Familie wieder in ihrem Alltag zu begleiten. Auch diesmal muss Sanne die eine oder andere Schwierigkeit meistern und die beste Lösung finden. Ich freute mich auf wieder über die beiden Kinder zu lesen. Linas Einschulung wird eingeschult, diesen Tag wird Sannen nicht vergessen und leider fühlt sich die Taferlklasserlerin gar nicht so wohl in der Schule. Auch Kenau hat sich verändert, er ist erstmals verliebt und beim Lesen merkt man wichtig ihm seine Freundin Caro ist. Ich empfehle den zweiten Band mit der sympathischen und etwas chaotischen Familie Weiler gerne weiter, denn der Roman unterhält von der ersten Seite an und ist ein wahrer Lesegenuss!

    Mehr
  • Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe von Angelika Lauriel

    Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe
    Nele75

    Nele75

    17. March 2015 um 17:54

    "Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe" ist die Fortsetzung zum bereits erschienen Buch "Schüssel mit Sprung" von Angelika Lauriel, beide Bücher sind im BooksHouse-Verlag als EBook erhältlich. Ich kannte den ersten Teil noch nicht und hatte trotzdem keinerlei Probleme, sofort in Sannes Welt anzukommen. Sie ist die Hauptprotagonistin, um die sich hier alles dreht. Und auch wieder nicht...denn eigentlich dreht sich bei Sanne alles um ihre Familie samt Schwiegereltern, Eltern, Schwester....alle erwarten, dass Sanne ständig ein offenes Ohr und Haus hat und so befürchtet sie schon, dass auch ihr gerade neu eingerichtetes Gästezimmer hier geradezu einladend wirkt. Als ihr Mann dann fast nebenbei mitteilt, dass er seiner Mutter angeboten hat, ihren runden Geburtstag bei ihnen in Haus und Garten zu feiern, weiss Sanne zunächst nicht, wohin mit ihren Gedanken. Und so beginnt sie, täglich Blogeinträge zu schreiben, sozusagen als Ablenkung. Der Schreibstil von Angelika Lauriel ist unglaublich gut zu lesen, so dass man ziemlich schnell ein Kapitel nach dem anderen liest. Außerdem macht es Spass, Sanne durch ihr ganz persönliches chaotisches Umfeld zu begleiten, sich mit ihr zu freuen und auch einige Rückschläge zu erleben. Die Familie lernt man nach und nach kennen und auch hier sind die Beschreibungen ohne Vorwissen aus dem ersten Band ausreichend, um sich gut zurechtzufinden. Einzig ihre Blogeinträge, welche sich oft am Ende eines Kapitels wiederfinden, fand ich nicht ganz so passend, aber das sieht sicherlich jeder Leser anders. Das Cover wirkt auf den ersten Blick etwas kühl und passt auch für mich nicht ganz so gut zum Inhalt der Geschichte, da hätte ich etwas farbenfroheres und bunteres schöner gefunden - eben so wie Sannes Leben verläuft - durcheinander, chaotisch und doch irgendwie für uns Leser "lesenswert". Würde mich freuen, noch mehr von ihr zu lesen und vielleicht erscheint irgendwann noch eine Fortsetzung.

    Mehr
  • Sannes Familie muss man einfach ins Herz schließen

    Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe
    Kuhni77

    Kuhni77

    12. March 2015 um 09:17

    Sanne könnte es im Moment nicht besser gehen: Ihr Zeichenatelier ist fertig und sie liegt mit den Bildern für das neue Kinderbuch gut in der Zeit. Ihre Schwiegereltern wohnen wieder in ihrem eigenen Haus und endlich kann Ruhe in der Familie einkehren. Doch dann bricht auf einmal wieder das Chaos aus. Die Schwiegermutter wird 70. und sie beschließt diesen tollen Tag in Sannes Garten zu feiern. Da die Gästeliste jeden Tag wächst, weiß zum Schluss eigentlich keiner mehr, wie viele Gäste denn nun wirklich kommen. Schwiegervater Matthias, der die letzte Zeit so viel vergisst und sich einfach verändert hat, macht Sanne obendrein noch Sorgen. Dann steht auch noch ihre Schwester, mit Kind und Hund, vor der Tür und will erst einmal bei ihr wohnen, denn ihr Mann Gunnar ist einfach nur „Gunnar der Arsch“. :-) Sannes Mutter hat auf einmal nur noch Augen für ihren Lebensgefährten und ihr eigener Mann ist da gerade keine große Hilfe. Sanne flüchtet in ihren neuen Blog – ihrem kleinen Tagebuch im Internet. Aber wie soll sie das alles wieder unter einen Hut bekommen? Der Geburtstag, ihre Schwester und dann auch noch ihre Deadline für das Kinderbuch. Das Chaos ist also wieder perfekt. Aber Sanne wäre nicht Sanne, wenn sie das nicht alles irgendwie wegsteckt und das Beste daraus macht. Das Buch ist wirklich ein ganz toller Frauenroman, der einem immer wieder zum schmunzeln bringt und man sich doch ab und an wiederfindet. Mir ging es zumindest so - denn hat man ein Chaos beseitigt, kommen gleich 2 neue dazu. Es würde ja sonst langweilig werden. :-) Auch wenn man den 1. Teil „Schüssel mit Sprung“ nicht kennt, kann man das Buch sehr gut lesen. Man wird sehen, danach will man auf jeden Fall auch den 1. Teil lesen und ich hoffe das es nicht nur bei diesen 2 Teilen bleibt. Gefallen hat mir auch sehr gut die erste Liebe von Keanu, der wirklich zeigt, wie sehr er seine Freundin Caro doch mag. Leider spiegelt für mich das Cover nicht diese tolle Geschichte wieder. Man vermutet einfach nicht einen so lustigen Roman dahinter. Aber alles in allem kann ich hier nur 5 Sterne für einen sehr schönen Roman geben.

    Mehr
  • Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe - amüsant chaotisch wie im wahren Leben

    Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe
    MiniBonsai

    MiniBonsai

    08. March 2015 um 18:45

    Angelika Lauriel erzählt hier aus dem Leben einer Familie aus Sicht der Frau. Amüsant chaotisch stellt sich das Leben dar, vor allem, wenn die Eltern und Schwiegereltern auf der Bildfläche erscheinen. Bildhaft werdern unterschiedlichste Situationen beschrieben, was man selber auch schon erlebt hat oder niemals erleben möchte. Da wird eine runde Geburtstagsfeier vorbereitet und geplant und wird immer größer ... Oder bei der Einschulung der jüngsten Tochter gibt es Flecken durch nass geregnetes Krepp-Papier an der Schultüte ... Der pubertierende Sohn verliebt sich "nicht standesgemäß" ... Wirklich viele Situationen aneinander gereiht bei denen man (und frau) schmunzeln und den Kopfschütteln kann. Die Wortwahl dabei bildhaft beschreibend und lebhaft. Angenehm und nie langweilig zu lesen. Und man kann diesen zweiten Teil der Autorin auch problemlos lesen ohne den ersten Teil zu kennen... mir fehlte da nichts, ich verstand trotzdem die Zusammenhänge (und lese nun auch den ersten Teil, weil ichmich so amüsiert habe bei diesemBuch!)

    Mehr
  • Witzige Fortsetzung!

    Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe
    Becky_loves_books

    Becky_loves_books

    02. March 2015 um 20:24

    Cover: Das Cover spricht mich leider so gar nicht an. Zwar passt es vom Stil zum ersten Band "Schüssel mit Sprung", aber dennoch wirkt es auf mih eher kühl. Eine lustige und chaotische Geschichte würde ich dahinter nicht vermuten. Meinung: Was habe ich mich auf diese Fortsetzung gefreut! Endlich wieder Neues aus dem chaotischen Leben der sympathischen Illustratorin Sanne. Seit den Ereignissen aus Band 1 sind nur wenige Wochen vergangen. Es geht aber turbulent weiter und man hat keine Probleme, sich wieder in die Familie reinzufinden. Dieses Mal dreht sich alles um den 70. Geburtstag ihrer Schwiegermutter und die Autorin webt in gewohnt lockerer und lustiger Schreibweise eine witzige Geschichte um dieses Thema. Sie bezieht wieder die gesamte Familie mit ein. Das und die kleinen Geschichtchen drum herum, machen das Buch zu einem schönen Leseerlebnis. Ich flog durch die Seiten und hatte viel zu schnell das Buchende erreicht. In diesem Roman erkennt sicher jeder jemanden wieder, den er kennt - wenn nicht sogar sich selbst! Fazit: "Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe" ist ein heiterer Roman, der die Leser in eine sympathische Familie mitnimmt, die zwar chaotisch, aber denn realistisch dargestellt ist. Heitere Lesestunden sind garantiert! Das Buch kann auch ohne die Vorkenntnisse aus Band 1 gelesen werden, mit ist es aber trotzdem besser!

    Mehr
  • Klasse Familiengeschichte!

    Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe
    Igela

    Igela

    25. February 2015 um 15:03

    Susanne ist zufrieden. Die Arbeit, das illustrieren von Kinderbüchern geht ihr leicht von der Hand , Nesthäkchen Lina wird eingeschult und sie hat dadurch wieder mehr Zeit für sich und ihre Arbeit . Der Ausbau ihres Ateliers unter dem Dach ist fast fertig und die Schwiegereltern wieder in ihrem eigenen, neu renovierten Heim . Doch da drückt ihr Ehemann Axel den 70. Geburtstag seiner Mutter aufs Auge. Er schlägt vor, in ihrem Haus zu feiern und Sannes Welt steht Kopf. Nicht nur, dass Schwiegermama fast jeden Tag eine neue Liste mit Namen bringt, die sie unbedingt einladen möchte...nein , auch Schwiegervater Matthias benimmt sich plötzlich seltsam . Zudem zieht Schwester Moni mit dem kleinen Tim , Hals über Kopf bei der Familie ein. Das Chaos ist perfekt, denn eigentlich sollte Sanne an ihren Illustrationen arbeiten. "Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe" ist nach "Schüssel mit Sprung" der zweite Teil der chaotischen Sanne und ihrer Familie. Da ich den ersten Teil schon kannte, fand ich mich schnell in die Geschichte und die Figuren hinein. Da teilweise Episoden aus dem ersten Teil angesprochen werden, frage ich mich jedoch , wie es Lesern geht, die diesen nicht kennen? Wiederum hat mich die Autorin in die Welt der fröhlichen Familie entführt und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Gefallen hat mir vor allem, dass hier Sorgen , Freuden und Nöte einer Familie beschrieben werden , die man auch im realen Leben findet. Der Schreibstil ist wieder wunderbar leicht und die Handlung keinesfalls langatmig oder zu detaillhaft (...etwas was ich im ersten Teil bemängelt habe...). Hier spürt man, dass die Autorin hart an der Flüssigkeit der Handlung gearbeitet hat! Beide Daumen hoch für eine lustige und hervorragend geschriebene Familiengeschichte mit leisen Zwischentönen!

    Mehr
  • Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe - Tolle Fortsetzung!

    Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe
    Lienne

    Lienne

    06. February 2015 um 20:56

    Sanne gehts gut: Endlich ist ihr Zeichenatelier fertig, die Schwiegereltern wohnen wieder im eigenen Haus und mit den beiden Kindern und ihrem Mann läuft es prima. Doch dann häufen sich die Ereignisse. Schwiegermama freut sich darauf, ihren siebzigsten Geburtstag in Sannes Haus zu feiern. Fortan beherrscht der große Tag das Leben der gesamten Familie. Dass die Zahl der geladenen Gäste täglich wächst, ist noch zu verschmerzen. Schwiegerpapa Matthias jedoch, der in dem Trubel immer ungehaltener wird, bereitet Sanne Sorgen. Plötzlich taucht auch noch Sannes kleine Schwester mit Kind und Hund auf, nistet sich bei ihr ein und fordert Aufmerksamkeit. Und Sannes Mutter? Sie hat nichts anderes im Kopf als ihren neuen Lebensgefährten. Sanne flüchtet, indem sie ein virtuelles Tagebuch im Internet beginnt – sie bloggt. Natürlich muss sie auch ihre Illustrationen fristgerecht abliefern. Bald entgleitet ihr die Kontrolle über das Familienchaos. Wie soll sie da noch Zeit für die Liebe finden? Meine Meinung: Von „Schüssel mit Sprung“ war ich direkt begeistert! Aber auch die Fortsetzung „Meine Schwiegermutter, das Chaos und die Liebe“ haben mich nicht enttäuscht. Heute erschienen, habe ich es innerhalb eines nachmittags durchgelesen. Bereits zu Beginn ist man wieder mittendrin in dieser kleinen süßen und chaotischen Familie. Sie sind mir alle sehr ans Herz gewachsen, vorallem Lina, die mich mit ihren Fragen und ihrer Neugier das eine oder andere Mal zum Schmunzeln gebracht hat.  Ihre Macken und Kanten lassen die Charaktere sehr real und sympathisch wirken. Wer „Schüssel mit Sprung“ gelesen hat, der weiß, wie toll der Schreibstil der Autorin Angelika Lauriel ist. Angenehm, flüssig, anschaulich, voller Witz und Charme. Der Inhalt zeigt, dass es in allen Familien Krisen und Probleme geben kann, diese aber auch überwunden werden können. Ich bin sehr froh, dass ich diese beiden Bücher gelesen habe. Ich konnte mich dabei sehr gut entspannen und habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Fazit: Tolle Fortsetzung! Ich kann diese beiden Bücher absolut empfehlen. LESEN LESEN LESEN!

    Mehr