Neuer Beitrag

AngelikaLauriel

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Achtung, Achtung: Die GewinnerInnen stehen fest:

ban-aislingeach
danielamariaursula
HappySteffi
Zwillingsmama2015
esposa1969

Herzlichen Glückwunsch!

Märchenhafte Heldenreise mit ungewöhnlichem Protagonisten

Phantanimal, ein uralter Gestaltwandler aus England, macht sich auf die Suche nach dem "Magischen Buch der Zaubersprüche". Wer möchte ihn begleiten, wenn er von seinem Antagonisten Siegwulf in die Enge getrieben wird, dem gesuchten Buch nahe kommt, und schließlich auf die Hilfe von zwei aufgeweckten Kindern und einer jungen, zornigen Hexe angewiesen ist? 

Verlosung:

Der Ulrich Burger Verlag stellt fünf Verlosungsexemplare (Taschenbücher) zur Verfügung, für die ihr euch bewerben könnt.

Anmeldeschluss ist Sonntag, der 12.07.2015. Am darauffolgenden Montag verlose ich die Bücher unter allen Bewerbungen, und sobald jede(r) sein Leseexemplar in Händen hält, können wir mit der Runde beginnen.


Bedingung: TeilnehmerInnen an der Leserunde beteiligen sich aktiv am Austausch und erstellen im Anschluss zeitnah eine Rezension, die auf möglichst vielen Portalen gestreut werden sollte.

MEINE FRAGE:
Welches Fabelwesen hat dich in deiner Kindheit am meisten beeindruckt? Hast du es auch als Kuscheltier besessen - oder begleitet es dich bis heute?
Ich selbst habe als Kind einen Mumin besessen, den ich sehr geliebt habe. Heute wünschte ich mir gelegentlich einen leibhaftigen Drachen in mein Leben.

Buchinfo:
Die zwölfjährigen Zwillinge Felix und Rike können es zunächst kaum glauben, als sie einem Wesen begegnen, das einem Fantasyroman entstiegen sein könnte: Phantanimal, ein uralter Formwandler, der am liebsten als Drache durch die Lande streift. Er berichtet, dass die Welt der Fabelwesen in Gefahr ist, seit der Unsichtbarkeitszauber immer durchlässiger wird, der sie vor den Blicken der Menschen schützt. Um den Zauber zu erneuern, muss das Magische Buch der Zaubersprüche gefunden werden. Die Geschwister erklären sich bereit, zu helfen. Dabei müssen sie sich gegen den boshaften Fabelwolf Siegwulf wehren, der Phantanimal auf den Fersen ist, um ihm das Buch abzujagen. Er schreckt nicht einmal davor zurück, Rike zu entführen, damit er ein Druckmittel hat. Bald kreuzt die junge Hexe Nina den Weg der Freunde. Kann sie helfen, Rike zu retten und das Buch zu finden?

Weitere Info findet ihr auf meiner Homepage.

Hier eine Videorezension der Kinder- und Jugendbuchautorin Tina Zang:

Autor: Angelika Lauriel
Buch: Phantanimal: Die Suche nach dem Magischen Buch
1 Foto

angel1843

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hm! Auf Anhieb fällt mir jetzt kein Fabelwesen ein, das mich sehr beeindruckt hätte! Ich hatte aber nie etwas gegen Feen! Als Kind hatte ich auch kein Kuscheltier das einem Fabelwesen ähnlich war! Ich würde trotzdem gerne mitlesen! :)

danielamariaursula

vor 2 Jahren

Beitrag einblenden

Auf Empfehlung von "Simarek" bewerbe ich mich für mich und meine Töchter, dann 8 und 3Tage später 6 (ich bin älter ;)).
Die Mumins kenne ich noch gut, aber ich hatte keinen. Ich hatte aber einen Honda-Hasen. Das war ein riesiger Stoffhase mit Jeans-Latzhose von Honda, der an 2 Stellen ganz platt war, weil ein Auto darüber gefahren war. Ich habe ihn mit meinem Kindheitsfreund Fabian vom Sperrmüll gerettet. Unsere Mütter waren "begeister". Honda-Hasi durfte jahrelang in meinem Bett schlafen, weil er ja so schwer verletzt war und weggeworfen wurde. Ich hätte ihn gerne meinen Töchtern vorgestellt, aber ich fürchte, er war für meine Eltern einfach nicht angemessen und durfte nicht in der großen Stofftiertruhe in den Ruhestand treten, wie die andren Tiere, mit denen jetzt meine Töchter spielen. Und ich hatte Fridolin, der lebte in meiner Nachttischschublade und außer mir konnte ihn niemand sehen. Leider ist beim Umzug dieser Nachttisch entsorgt worden. Armer Fridolin......
Dafür haben die Kinder Glubschis und die Kunzlows, die leben in unserer Wand, eine ganze Familie. Und wieder kann sie nur ein Familienmitglied sehen.

Beiträge danach
187 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

AngelikaLauriel

vor 2 Jahren

Zweite Einheit: S. 48 bis 79
Beitrag einblenden

Zwillingsmama2015 schreibt:
NIna ist mir auf Anhieb sympathisch - schön finde ich auch die Allgegenwart der Naturgeister.

Ich stelle mir oft vor, wie es wäre, wenn man sie tatsächlich sehen könnte ... falls es sie denn gibt ... aber wenn man allein im Wald spazieren geht, könnte man manchmal schon daran glauben, nicht? Und dann lasse ich sie in meinem Kopf erstehen.

AngelikaLauriel

vor 2 Jahren

Zweite Einheit: S. 48 bis 79
Beitrag einblenden

Zwillingsmama2015 schreibt:
Ich mag Krähen sehr gerne, ich finde sie sind sehr magisch und sind doch auch in vielen sagen zu finden - in der germanischen Sagenwelt als Begeleiter von Thor (?) Hugin und Munin - Gedanke und Gedächtnis. Ich mag auch ihre Cleverness - Nüsse auf die Straße werfen und sich von Autos öffnen lassen :-)

Ich mag sie auch sehr! Freue mich immer, wenn ich welche sehe. Man hat das Gefühl, mit ihnen reden zu können.

AngelikaLauriel

vor 2 Jahren

Vierte Einheit: S. 107 bis 147
@Zwillingsmama2015

Sura ist auch eine ganz spezielle Gestalt. Sie ist mir eigentlich in einer Adventskalendergeschichte "zugelaufen", und da fand ich sie so drollig, dass ich sie für das Buch verwendet habe. Vor vielen Jahren habe ich (für die Adventskalendergeschichte) mal ein Bild von ihr gemalt. Damals sollte auf Facebook jeder ein Comic-Bild als Profilbild einstellen, und da ich keines verwenden wollte, für das ich keine Rechte besitze, malte ich kurzerhand Sura. Sie sieht ein bisschen aus wie diese winzigen Feen bei den Winx. Ich hänge das Bild mal hier an. Und die Geschichte dazu (sie ist sehr, sehr witzig) findet ihr auf meiner Homepage im Archiv, falls ihr mal reinstöbern wollt. Geschrieben im Wechsel mit zwei Kolleginnen und komplett ohne vorherige Absprachen bezüglich des Plots. Ein Schreibexperiment. Das mache ich mit einer der beiden, Heike Schulz, jeden Advent. Immer ein Riesenspaß!
P.S.: Die Geschichte mit Sura fehlt leider, habe ich gerade bemerkt. Die muss ich mir dann zuerst nochmal besorgen. Im Archiv findet ihr nur noch unsere Adventskalender ab dem Jahr 2011. Hier: http://angelikalauriel.jimdo.com/archiv/adventskalender/
Man muss von unten nach oben lesen, weil jede Episode wie beim Adventskalender am jeweiligen Tag eingestellt worden ist.

1 Foto

AngelikaLauriel

vor 2 Jahren

Fünfte Einheit: S. 148 bis Ende
Beitrag einblenden

danielamariaursula schreibt:
Ja, das hatte mich auch überrascht, das Buch verbrannt und noch so viele Seiten übrig? Aber ein in sich schlüssiges Ende, das hoffentlich der Beginn einer wundervollen Serie ist, die wohl noch etwas Werbung braucht. Habe ich in meiner LR dann auch gleich getan. Ich stelle mir das Gesicht der Buchhändlerin vor, wenn ich schon wieder ein Buch aus so einem "komischen" Verlag bestelle ;)

Ja, das ist immer der Nachteil, wenn wir bei einem kleinen Verlag veröffentlichen. Eigentlich sollten Buchhändler und Verleger sich doch gegenseitig unterstützen. Aber da spielen sehr viele Faktoren eine Rolle. Wie auch immer: Jeder Buchhändler kann das Buch, wenn er es nicht über den Barsortimenter beziehen will, beim Verlag selbst bestellen.
Ich habe leider schon oft gehört - auch bei meinen Chicklitromanen - dass Buchhändler sagten, dieses oder jenes Buch sei nicht lieferbar. Eine glatte Lüge! All meine Bücher sind lieferbar. Und kein Buchhändler muss etwas drauflegen, wenn er sie bestellt. Es kann wegen des Portos lediglich sein, dass sein Gewinn dabei geringer ist als bei den üblichen "Massen"-Titeln (nicht abwertend gemeint).
Von daher ist es sehr, sehr schwer, Fuß zu fassen. Deshalb an euch alle ein riesiges Dankeschön für euer Mitmachen und eure Begeisterung!

AngelikaLauriel

vor 2 Jahren

Abschließende Diskussion: Fragen, Anregungen, Rezensionslinks
@danielamariaursula

Vielen Dank an dich fürs Mitmachen und fürs Rezensieren!

Ich bleibe dran. :-)
Phantanimal ist meine neunte Buchveröffentlichung gewesen, die nächste folgt auf dem Fuße (diesmal ein reines e-Book). Es wird ein Young-Adult-Liebesroman mit einer intensiven Geschichte sein. Der Titel: "Schwerelos mit dir". Auf meiner Homepage und auf Facebook läuft derzeit ein Zitate-Countdown. Jeden Tag ein Textsplitter bis zum Erscheinungstermin. Falls ihr mal sehen wollt: http://angelikalauriel.jimdo.com/jugend-all-age/schwerelos-mit-dir/zitate-countdown/
Zu dem Buch werden meine Verlegerin und ich auch eine Leserunde anbieten.

danielamariaursula

vor 2 Jahren

Abschließende Diskussion: Fragen, Anregungen, Rezensionslinks

AngelikaLauriel schreibt:
Vielen Dank an dich fürs Mitmachen und fürs Rezensieren! Ich bleibe dran. :-) Phantanimal ist meine neunte Buchveröffentlichung gewesen, die nächste folgt auf dem Fuße (diesmal ein reines e-Book). Es wird ein Young-Adult-Liebesroman mit einer intensiven Geschichte sein. Der Titel: "Schwerelos mit dir". Auf meiner Homepage und auf Facebook läuft derzeit ein Zitate-Countdown. Jeden Tag ein Textsplitter bis zum Erscheinungstermin. Falls ihr mal sehen wollt: http://angelikalauriel.jimdo.com/jugend-all-age/schwerelos-mit-dir/zitate-countdown/ Zu dem Buch werden meine Verlegerin und ich auch eine Leserunde anbieten.

Oh, da bin ich ja gespannt!

AngelikaLauriel

vor 2 Jahren

Abschließende Diskussion: Fragen, Anregungen, Rezensionslinks

Ihr Lieben,
vielleicht möchtet ihr wieder ein Buch von mir lesen und darüber reden ...?
Im Moment läuft die Bewerbungsfrist für "Schwerelos mit dir", meinen Young-Adult-Liebsroman. Der Verlag stellt für die Leserunde 15 e-Books zur Verfüfung. Wenn ihr Lust darauf habt, bewerbt euch doch. Würde mich freuen, bekannte Gesichter zu sehen. ;-)

Darum geht es im Buch:
Wann ist es Liebe?

„Ich spiele das Stück zuende, die Verbindung löst sich langsamer als gewöhnlich. Meine Hände liegen auf den Tasten, liebkosen sie. Mein Blick hängt noch immer an Dominics Augen. Erst nach und nach kehrt mein schwebendes Ich in mich zurück; sehe ich wieder klar und nehme die hellen, langen Wimpern, die Lider und schließlich den Rest von Dominics Gesicht wahr. Seine Augen enthüllen in diesem Moment sein Innerstes. Was ich dort wahrnehme, ist ein Spiegel meiner selbst. Ich fühle mich wie mit einem unsichtbaren, zarten Band an ihn gebunden.“

Die sechzehnjährige Alena spielt virtuos Klavier und geht völlig darin auf. Ihr Freund, der Sportfreak Hendrik, kann das nicht nachvollziehen. Auch wenn er der coolste Typ an der Schule ist, bekommt Alena immer mehr Zweifel, ob ein Junge, der ihre Musik als "Geklimper" bezeichnet, sie wirklich lieben kann – und sie ihn.

Als sich ihr die Gelegenheit bietet, einen Ferienjob in Frankreich anzunehmen, greift sie zu, auch wenn das ihre Beziehung zu Hendrik auf eine schwere Probe stellt. Die Distanz, so hofft sie, wird ihr helfen, sich über ihre Gefühle klar zu werden. Aber das ist schwer, vor allem, als sie auf Dominic trifft. Der geht ihr zuerst gewaltig auf die Nerven, doch allmählich erkennt sie seine verborgenen Qualitäten. Als Hendrik überraschend in Frankreich auftaucht, stürzt Alena in ein Gefühlschaos.

Woran erkennt man, wann es wirklich Liebe ist?

Buch: Schwerelos mit dir
Neuer Beitrag