Angelika Lauriel Schwerelos mit dir

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(10)
(7)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schwerelos mit dir“ von Angelika Lauriel

Wann ist es Liebe? Die sechzehnjährige Alena spielt virtuos Klavier und geht völlig darin auf. Ihr Freund, der Sportfreak Hendrik, kann das nicht nachvollziehen. Auch wenn er der coolste Typ an der Schule ist, bekommt Alena immer mehr Zweifel, ob ein Junge, der ihre Musik als "Geklimper" bezeichnet, sie wirklich lieben kann – und sie ihn. Als sich ihr die Gelegenheit bietet, einen Ferienjob in Frankreich anzunehmen, greift sie zu, auch wenn das ihre Beziehung zu Hendrik auf eine schwere Probe stellt. Die Distanz, so hofft sie, wird ihr helfen, sich über ihre Gefühle klar zu werden. Aber das ist schwer, vor allem, als sie auf Dominic trifft. Der geht ihr zuerst gewaltig auf die Nerven, doch allmählich erkennt sie seine verborgenen Qualitäten. Als Hendrik überraschend in Frankreich auftaucht, stürzt Alena in ein Gefühlschaos. Woran erkennt man, wann es wirklich Liebe ist?

Herrlich leicht & flüssig zu lesen, sympathische Protagonistin, mit der man einen heißen französischen Sommer verbringt.

— Insi

Lass dich nie zu etwas drängen, das du nicht 100% willst. Man könnte es sonst bereuen

— Agata2709

Durchschnittlich.

— cn8sc

Die erste Liebe, hier doch komplizierter und voller Hürden. Einfach perfekt!

— Nicki-Nudel

Süße Geschichte über die erste große Liebe

— janinchens.buecherwelt

Atemlos! Bewegender Roman der einen zum träumen bringt

— nuffel

Fesselnd, unterhaltsam, etwas Besonderes. :)

— Stinsome

Ein schöner Liebesroman für Teens

— biblometasia

Ein wunderschöner Liebesroman für junge Erwachsene - mit einer ganz besonderen Stimmung.

— TinaZang
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine leichte Jugendromanze, aus dem Leben gegriffen

    Schwerelos mit dir

    Buechersalat_de

    15. March 2016 um 22:00

    Der erste Eindruck vom Cover war für mich positiv, da es ein Hingucker ist. Es hat mich neugierig auf den Inhalt gemacht. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich das Buch lesen durfte. Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar.Alena lebt für die Musik. Sie liebt es Klavier zu spielen und sich der Musik tanzend hinzugeben. Doch seit sie mit Hendrik zusammen ist, verschwimmen ihre Interessen regelmäßig. Dann bekommt Alena die Chance für 4 Wochen nach Frankreich zu fahren um dort einen Ferienjob anzunehmen und so etwas für ihre Sprachkenntnisse zu tun. Hendrik ist davon wenig begeistert. Ob die Liebe der beiden das übersteht?Ich fand den Schreibstil der Autorin flüssig und leicht. Ich bin gut in die Geschichte hinein gekommen und wurde mit Alena und Hendrik schnell warm. Wobei die Geschichte aus Alena´s Sicht erzählt wird und wir so vor allem in ihre Gefühle Einblick erhalten. Ich fand es interessant zu sehen, wie die beiden sich entwickeln. Alena ist am Anfang wahnsinnig naiv und lässt sich schnell beeinflussen. Hendrik ist ihr erster fester Freund, Alena muss erst noch lernen mit ihren Gefühlen umzugehen, und als in Frankreich dann noch ein anderer junger Mann auf sie trifft ist das Chaos perfekt. Hendrik ist ein Schönling und eine Sportskanone. Er ist das Gegenteil von Alena, was ja nicht heißt, dass es nicht funktionieren kann. Er ist manchmal echt süß, aber genau so oft ein Idiot. Ich hätte mir mehr Einblicke in Hendriks Leben gewünscht, manche Dinge wären dann für mich nachvollziehbarer gewesen. Für ein Jugendbuch fand ich es aber realistisch und glaubhaft, so oder anders könnte es im Leben passieren. FazitEine leichte Jugendromanze, aus dem Leben gegriffen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Schwerelos mit dir" von Angelika Lauriel

    Schwerelos mit dir

    TinaZang

    In meiner Funktion als Verlegerin starte ich eine Leserunde für diesen wunderschönen Young-Adult-Liebesroman. Die Autorin Angelika Lauriel wird mitlesen und gerne eure Fragen beantworten. Es werden e-Books wahlweise im Format mobipocket (für Kindle) oder epub (für alle anderen Reader) verlost. Zum Inhalt: Woran erkennt man, wann es wirklich Liebe ist? Die sechzehnjährige Alena spielt virtuos Klavier und geht völlig darin auf. Ihr Freund, der Sportfreak Hendrik, kann das nicht nachvollziehen. Auch wenn er der coolste Typ an der Schule ist, bekommt Alena immer mehr Zweifel, ob ein Junge, der ihre Musik als "Geklimper" bezeichnet, sie wirklich lieben kann – und sie ihn. Als sich ihr die Gelegenheit bietet, einen Ferienjob in Frankreich anzunehmen, greift sie zu, auch wenn das ihre Beziehung zu Hendrik auf eine schwere Probe stellt. Die Distanz, so hofft sie, wird ihr helfen, sich über ihre Gefühle klar zu werden. Aber das ist schwer, vor allem, als sie auf Dominic trifft. Der geht ihr zuerst gewaltig auf die Nerven, doch allmählich erkennt sie seine verborgenen Qualitäten. Als Hendrik überraschend in Frankreich auftaucht, stürzt Alena in ein Gefühlschaos. Möchtest du dich bewerben? Dann schreibt einfach kurz, welche Art von Musik du gerne hörst. Das Los entscheidet. Viel Glück Tina (alias Christine Spindler von www.26books.de)

    Mehr
    • 214

    Kuhni77

    17. November 2015 um 07:37
    TinaZang schreibt Ich kann es kaum fassen - "Schwerelos mit dir" hat es in der Kategorie "Bestes E-Book only" tatsächlich auf die Shortlist geschafft. Ein Riesendankeschön an alle, die es nominiert haben. Jetzt ...

    Ich drücke ganz fest die Daumen. Meine Stimme wurde natürlich schon vergeben. Bin gespannt, wie es ausgeht. ;-)

  • Liebe, Sprachen und die Musik

    Schwerelos mit dir

    Tanzmaus

    16. November 2015 um 17:46

    Die 16-jährige Schülerin Alena hat Träume. So träumt sie davon, eines Tages Fremdsprachen studieren zu können, aber leider klappt es im Französischunterricht nicht so gut mit der Sprache. Motiviert durch ihren Französischlehrer bittet sie ihren Vater um Hilfe und dieser kann ihr tatsächlich einen Ferienjob in Frankreich vermitteln. Aber damit nicht genug, denn Alena hat noch einen anderen großen Traum – die Musik. Als begnadete Pianistin steht sie immer wieder mal auf der Bühne und lebt regelrecht durch die Musik. Als sie dann endlich mit ihrem großen Schwarm Hendrik ein Paar wird, glaubt sie einen weiteren Traum verwirklicht zu haben. Doch ist es wirklich die ganz große Liebe? Denn Hendrik ist Sportfreak und kann weder mit Alenas Liebe zur Musik noch mit ihrem Wunsch einen Ferienjob in Frankreich anzunehmen etwas anfangen. Bald schon keimen in Alena die ersten Zweifel an ihrer ersten Liebe auf. Das Buch ist ein Jugendbuch, bei dem man sich als erwachsener Leser zunächst erst einmal einlesen muss. Hat man diese Hürde genommen, was bei mir recht fix ging, versinkt man regelrecht in der Welt von Alena und wird selbst wieder jung. Alena ist ein typischer Teenager, der mir selbst manchmal sogar ein wenig zu forsch war. Jedoch macht sie im Laufe des Buches eine regelrechte Entwicklung durch und wirkt am Ende deutlich reifer und greifbarer. Die Protagonisten sind sehr plastisch beschrieben und man fühlt sich bald selbst als Teil von Alenas Clique. Auch die Emotionen werden dem Leser nachvollziehbar und deutlich nähergebracht, so dass man Alenas Gefühlschaos praktisch am eigenen Leib spüren kann. Aber da geht noch mehr. Denn Alena lebt ja mit und durch die Musik. Der Autorin Angelika Lauriel gelingt es, diese Liebe zur Musik, das darin aufgehen bis zur völligen Erschöpfung dem Leser nicht nur zu beschreiben, nein, die lässt den Leser daran teilhaben, ihn die Welt auf der Bühne, die Anspannung und die anschließende Erschöpfung atmen und verarbeiten. Diese Stellen haben mir sehr gut gefallen, da sie zwar keine Weiterentwicklung der Geschichte darstellen, jedoch einen sehr tiefgründigen Einblick in den Charakter und das Wesen von Alena geben. Dadurch lernt man sie besser kennen, als so manch anderen Protagonisten. Fazit: Auch wenn es sich bei dem Buch eigentlich um ein Jugendbuch handelt, so konnte mich das Buch dennoch für sich begeistern und mich auf eine abenteuerliche Geschichte mitnahm, bei der ich mich immer mal wieder an meine eigene Teenagerzeit erinnerte.

    Mehr
  • Schwerelos mit dir

    Schwerelos mit dir

    Kuhni77

    24. October 2015 um 16:39

    INHALT: Alena geht völlig in ihrer Musik auf. Ihr Freund, der Sportfreak Hendrik, kann das nicht nachvollziehen. Als Alena einen Ferienjob in Frankreich annimmt, stellt das ihre Beziehung zu Hendrik auf eine harte Probe. Sie hofft, dass die Distanz ihr helfen wird, sich über ihre Gefühle klar zu werden. Doch dann trifft sie auf den introvertierten Dominic, der sich vollkommen in sie einfühlen kann und Alena damit vor eine schwierige Entscheidung stellt. Kann sie ihrem Herzen vertrauen? Weiß sie, wann es wirklich Liebe ist? MEINUNG: Alena muss erkennen, dass ihr Freund, den sie eigentlich liebt, wohl doch nicht der Richtige für sie ist. Ein Freund, der einfach ihre Leidenschaft für die Musik so gar nicht teilen kann und dann auch noch jedem Mädchen hinterher schaut? Man kann herauslesen in welchem Zwiespalt Alena steckt. Auf der einen Seite liebt sie Hendrik, aber mehr als schmusen mag sie nicht und sie hinterfragt auch immer wieder, ob er der Richtige ist, wenn er so gar nichts für ihre Leidenschaft zur Musik übrig hat. Mit einem Ferienjob in Frankreich fangen 4 harte Wochen an. Hier könnte Alena sich über ihre Gefühle klar werden, aber dann taucht Dominic auf. Dominic ist genau das Gegenteil von Hendrik und er kann sich der Musik genauso hingeben, wie Alena es sich bei Hendrik wünscht. Schnell merken beide, das da mehr ist als nur Freundschaft. Aber beide bleiben auf Distanz, da Alena ja einen Freund hat. Alena stürzt in ein Gefühlschaos und muss schließlich in Frankreich eine Entscheidung treffen. Eine schöne Geschichte um das erste Verliebtsein und erkennen was Liebe wirklich ist. In dem Buch wird sehr deutlich wie sehr Alena doch durch den Frankreich Aufenthalt an Selbstsicherheit gewinnt. Am Anfang ist sie noch sehr schüchtern, möche jedem gefallen und zweifelt sehr stark an sich. Aber mit der Zeit und dem Gefühlschaos wächst Alena und wird ein Stück „erwachsen“. Die Stellen bei denen beschrieben wurden, wie Alena in die Musik eintaucht, haben mir in dem Buch am Besten gefallen. Das konnte man direkt mitfühlen. Gerne wüsste ich wie es mit Alena, Dominic und auch Hendrik weitergeht. Wieder einmal ein sehr schönes Buch von Angelika Lauriel, was ich gerne weiterempfehlen möchte.

    Mehr
  • schwerelos mit dir

    Schwerelos mit dir

    christiane_brokate

    20. October 2015 um 12:37

    Kurzbeschreibung Ein Sommer in Frankreich ... eine junge Frau zwischen zwei Männern. Alena geht völlig in ihrer Musik auf. Ihr Freund, der Sportfreak Hendrik, kann das nicht nachvollziehen. Als Alena einen Ferienjob in Frankreich annimmt, stellt das ihre Beziehung zu Hendrik auf eine harte Probe. Sie hofft, dass die Distanz ihr helfen wird, sich über ihre Gefühle klar zu werden. Doch dann trifft sie auf den introvertierten Dominic, der sich vollkommen in sie einfühlen kann und Alena damit vor eine schwierige Entscheidung stellt. Kann sie ihrem Herzen vertrauen? Weiß sie, wann es wirklich Liebe ist? Meine Meinung: Der Autorin ist ein sehr Guter Jugendroman gelungen . Die Charaktere sind sehr genau und einfühlsam beschrieben.Das Buch geht sehr genau auf die Ängste und Bedürfnisse der Jugendlichen ein ( das erste Mal, die erste große Liebe, Ängste überwinden. Alena ist ein sehr unsicherer Charakter die aber Mut bekommt im Laufe der Geschichte und sich nach und nach selber findet. Alena habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Alena und Hendrik passen irgendwie gar nicht zusammen er ein durch trainierter Sportler sie eine Musikliebhaberin. Hendrik ist sehr selbstbewusst geht nicht auf die Gefühle von Alena ein und will mehr von ihr . Hendrik war so ein Charakter mit dem ich nicht 100 prozentig warm wurde. Der Aufenthalt in Frankreich gibt viele Wendungen und Alena lernt was ihr wichtig ist und zu wem sie gehört . Es entwickelt sich zu einer sehr schönen Liebesgeschichte mit Höhen und tiefen. Ich hoffe das es irgendwann einen zweiten Teil gibt um  weiter zu lesen  und sich wieder entführen zu lassen in die Welt von Alena und von Dominic. Das Buch ist sehr empfehlenswert für jung und auch ältere es lässt sich gut lesen.

    Mehr
  • Schwerelos mit dir

    Schwerelos mit dir

    laraundluca

    04. October 2015 um 17:37

    Inhalt: Wann ist es Liebe? Die sechzehnjährige Alena spielt virtuos Klavier und geht völlig darin auf. Ihr Freund, der Sportfreak Hendrik, kann das nicht nachvollziehen. Auch wenn er der coolste Typ an der Schule ist, bekommt Alena immer mehr Zweifel, ob ein Junge, der ihre Musik als "Geklimper" bezeichnet, sie wirklich lieben kann – und sie ihn. Als sich ihr die Gelegenheit bietet, einen Ferienjob in Frankreich anzunehmen, greift sie zu, auch wenn das ihre Beziehung zu Hendrik auf eine schwere Probe stellt. Die Distanz, so hofft sie, wird ihr helfen, sich über ihre Gefühle klar zu werden. Aber das ist schwer, vor allem, als sie auf Dominic trifft. Der geht ihr zuerst gewaltig auf die Nerven, doch allmählich erkennt sie seine verborgenen Qualitäten. Als Hendrik überraschend in Frankreich auftaucht, stürzt Alena in ein Gefühlschaos. Woran erkennt man, wann es wirklich Liebe ist?   Meine Meinung: Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, er ist leicht, flüssig und schnell zu lesen. Der Einstieg fiel mir unheimlich leicht. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, ich habe das Buch fast in einem Stück verschlungen. In Alena konnte ich mich gut hineinversetzen. Für mich handelt sie durchaus wie eine unerfahrene und unsichere 16-jährige. Ihre Gefühlsschwankungen konnte ich auch nachvollziehen. Auch ihre Unsicherheit und Zweifel an Hendrik sind für mich verständlich. Alenas Selbstzweifel sind sicherlich für das Alter normal. Ich kann mich erinnern, dass auch ich mich damals ständig in Selbstmittleid und -zweifeln gesuhlt habe. Alenas Liebe zur Musik konnte ich vollkommen nachvollziehen und richtig fühlen, auch wenn ich nicht der Klassik-Liebhaber bin. Aber diese tiefe Leidenschaft konnte die Autorin wunderbar beschreiben, so dass ich vollkommen in ihr aufgehen konnte. Hendrik war mir nicht sehr sympathisch. Mir war von Anfang an schleierhaft, weshalb er mit Alena zusammen war. Sein Happy End war mir allerdings von Beginn an klar. Dominik dagegen ist der Traumtyp schlechthin und passt wunderbar zu Alena. Die beiden ergänzen sich toll und ich habe von Anfang mit ihnen gefiebert. Die Gefühle, das Knistern war deutlich spürbar und ich habe immer gehofft, dass sie einen Weg zueinander finden.   Im Gegensatz zum Anfang, der sich etwas in die Länge gezogen hat, war der Schluss etwas kurz. Die letzten Tage hätten ein bisschen ausführlicher sein können. Dies ist aber mein einziger kleiner Kritikpunkt. Im Ganzen ein sehr gelungenes Jugendbuch, eine runde Geschichte über die erste Liebe und die Musik vor der wunderbaren Kulisse Frankreichs. Fazit: Eine schöne Liebesgeschichte, die ich gerne gelesen habe und die mir eine schöne Lesezeit beschert hat.  

    Mehr
  • Ist die erste Liebe die schönste?

    Schwerelos mit dir

    Agata2709

    24. September 2015 um 00:08

    Um ihre Französischkenntnise zu verbessern macht die 16 Jährige Alina einen 4 Wöchigen Ferienjob in Frankreich. Sie wird an die Familie Millet vermittelt. Alina arbeitet mit für die France Télécom. Nach kleinen anfänglichen Schwierigkeiten kommt Alina gut zurecht. Sie freundet sich mit den Kindern der Famile Millet an und verbringt viel Zeit mit ihnen. Dabei kommt sie und Dominic, der Sohn, sich immer näher. Beide verbindet die Liebe zu Musik. Aber in Deutschland hat Alina einen Freund. Hendik ist eine Sportskanonne und kann die Leidenschaft für die Musik nicht verstehen. Dennoch besucht er Alina für eine Woche in Frankreich und stellt die junge Beziehung auf eine harte Probe. Angelika Lauriel hat eine angenehme Art zu schreiben. Der Scheribstl lässt sich leicht und fließend lesen. Für mich war es spannend zu erfahen was Alina in der Zeit in Frankreich alles erlebt. Die Charaktäre werden teilweise "grob" beschrieben so das ich mir ein eigenes Bild machen konnte wie genau die Personen aussehen. Etwas das mir persönlich gut gefällt. Die Geschichte beschreibt sehr schön wie die erste Liebe sein kann und welche Schwierigkeiten sie einen jungen Menschen bereiten kann. Was ich persönlich sehr schön finde ist die kleine Botschaft, die mit eingebaut ist. Man soll sich zu nichts zwingen lassen. Egal wie sehr man der Meinung ist, das man die Person liebt. Es kann sein das man diese Entscheidung später bereuen wird.

    Mehr
  • Der erste Freund – die ganz große Liebe?!

    Schwerelos mit dir

    Sophie333

    23. September 2015 um 17:07

    Und ein Aufenthalt in Frankreich, der alles verändert. Alena ist frisch mit dem Schulschwarm Hendrik zusammen. Sie liebt die Musik – er liebt seinen Sport. Beide können mit der jeweiligen Begeisterung des anderen nicht wirklich etwas anfangen. Alles aber nicht so schlimm, denn die beiden scheinen glücklich zu sein. Allerdings ergibt sich kurz vor den Sommerferien für Alena die Chance, vier Wochen in Frankreich zu arbeiten. Für sie, die Sprachen studieren will, dass perfekte Angebot. Nur Hendrik hat da so seine Zweifel. Als sie in Frankreich Dominic kennen lernt, stellt sie sich nicht zum ersten Mal die Frage, ob Hendrik wirklich der perfekte Partner für sie ist. Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht. Man lernt Alena kennen. Ein 16-jähriges Mädchen, welches für ihre Musik lebt und seit kurzem mit Hendrik zusammen ist. Sie ist ein sehr unsicheres Mädchen, hat mit Hendrik ihren ersten Freund und dass er der Hingucker schlechthin ist, hilft auch nicht gerade ihre Unsicherheit zu vergessen. In den ersten Kapiteln war sie mir sehr sympathisch. Die Autorin hat es geschafft, mit Alena einen Charakter zu zeichnen, dem man die Unsicherheit abnimmt, ohne dass es einen nach den ersten Seiten schon nervt. Ihre Zweifel und Ängste sind nachvollziehbar und ein stückweit können sich wohl viele in sie hineinversetzen. In der heutigen Zeit für ihr Alter wohl ziemlich unreif, stellt sie doch einen authentischen Charakter dar. Hendrik dagegen heimst zunächst nicht wirklich Sympathiepunkte ein. Hat man doch das Gefühl, Alena ist für ihn nur einen weitere Eroberung. Kein Verständnis für ihre Leidenschaft – die Musik und immer nur auf das Eine aus. Eine große Wendung nimmt das Buch, als sich Alena dazu entschließt, für vier Wochen nach Frankreich zu reisen. Ihr erster Auslandsaufenthalt vollkommen auf sich allein gestellt. Man merkt ihr ihre Unsicherheit an und fiebert mit, ob sie auch alles so schafft wie sie das möchte. Die ein oder andere Hürde gibt es dabei auch zu überwinden. Und dann tritt da Dominic auf den Plan. Vom Charakter zunächst das komplette Gegenteil von Hendrik und auch mit seinem Aussehen kann er am Anfang nicht mithalten. Immer im Hinterkopf, dass ja zu Hause noch Hendrik auf sie wartet, entwickelt sich zwischen den beiden etwas. Und von Anfang an ist klar, dass diese Verbindung nicht mit der zwischen ihr und Hendrik zu vergleichen ist. Man kann sich denken auf was das Ganze hinausläuft. Prinzipiell hat mir die Wendung, das Antasten gefallen. Allerdings wurde mir Alena im Laufe des Buches immer unsympathischer – oder anders, ihre Entscheidungen bzw die fehlenden waren für mich nicht nachvollziehbar. Der Schluss hat mich wieder versöhnt. Allerdings gefiel mir Alenas Verhalten auf weite Strecken nicht. Für meinen Geschmack war sie mir etwas zu sprunghaft, was ihre vermeintlichen charakterlichen Veränderungen angehen, sodass ich ihr das stellenweise einfach nicht abnehmen konnte. Der Schreibstil konnte mich nach anfänglichen Schwierigkeiten vollkommen überzeugen. Zunächst an der ein oder anderen Stelle ein wenig holprig, habe ich mich doch schnell wohl gefühlt und das Buch innerhalb kürzester Zeit durch gehabt. Eine schöne Geschichte über die Liebe, die Musik und Veränderungen, die mich aber leider streckenweise durch Alenas Charakter nicht authentisch genug war.

    Mehr
  • Erste Liebe ~ große Zweifel

    Schwerelos mit dir

    Marakkaram

    22. September 2015 um 18:04

    Der Flügel reagiert auf meine Hände wie ein lebendes Wesen, wir vereinigen uns und erfüllen den Raum mit flüsternden, brausenden, gehauchten und gebrüllten Klängen. Die Musik kräuselt sich wie ein Wasserstrudel, dann wirbelt sie wie ein Sturmwind und dann wieder stampft sie durch den Raum. Musik, das ist ihr Leben. Die 16-jährige Alena ist eine begnadete Pianistin und geht völlig in der Musik auf. Ihr Freund Hendrik ist allerdings eher der Sportfreak und hat nicht den geringsten Zugang zu klassischer Musik, Kann das wirklich funktionieren? Diese Frage stellt sich Alena in letzter Zeit immer öfter. Da kommt ihr das Angebot für einen Ferienjob in Frankreich zur Aufbesserung ihrer Sprachkenntnisse grade richtig. Vielleicht hilft ja ein bisschen Abstand um sich über ihre Gefühle klarer zu werden. ~ ~ ~ Angelika Lauriel hat mit "Schwerelos mit Dir" einen tollen Jugendroman geschrieben, in dem die erste Liebe auch mal tiefgründigere Wege geht und nicht nur auf den ersten Blick nach Äusserlichkeiten. Das hat mir schon sehr gut gefallen. Der Start ist ein klein wenig holprig und vielleicht nicht immer ganz so fliessend, deswegen brauchte ich auch ein paar Seiten um mit Alena richtig warm zu werden. Sie ist zu Beginn schon arg devot, verhuscht und steckt voller Selbstzweifel. Ich will jetzt nicht großspurig sagen, sie wird im Laufe des Buches erwachsen, das wäre etwas zuviel des Guten, aber man bekommt hautnah mit, wie sie sich entwickelt. Wie gut ihr, ihrem Selbstbewusstsein und auch ihrer Persönlichkeit der Aufenthalt in Frankreich tut. Sie macht eine großartige aber auch sehr realistische Entwicklung durch. Ich fand alle Charaktere sehr lebensnah und ihrem Alter entsprechend handelnd, deswegen mochte ich auch Hendrik total, denn er ist gar kein so unüblicher Charakter und hat doch irgendwie das Herz am rechten Fleck. Nach minimalen Startschwierigkeiten nimmt auch der Schreibstil richtig Fahrt auf. Flüssig, intensiv, emotional und mit viel Humor erzählt Alena ihre Geschichte und nimmt einen gefangen. Man fiebert, leidet und liebt mit ihr mit. Fazit: Dieses Buch ist für alle Leser geeignet, auch für diejenigen, die wie Hendrik, keinen Bezug zur klassischen Musik haben. Aber ich kann euch versichern, die Passagen in denen Alena Klavier spielt, reissen jeden gnadenlos mit.

    Mehr
  • Schönes Jugendbuch

    Schwerelos mit dir

    janinchens.buecherwelt

    21. September 2015 um 07:01

    "Schwerelos mit dir" ist ein klassisches Jugendbuch, in dem die Gefühle Achterbahn fahren, das erste Verliebt-Sein und die erste Eifersucht eine große Rolle spielen. Wir begleiten Alena ein Stück auf dem Weg zum Erwachsen werden, mit all seinen Hochs und Tiefs. Alena, ein sechzehnjähriges, verunsichertes, aber verliebtes Mädchen, welches zu Beginn des Buches von Selbstzweifeln geplagt ist und wie ein typisches junges Mädchen agiert. Sie ist noch sehr unerfahren, das merkt man sofort. Ihr entgegen steht ihr Freund Hendrik, der als Draufgänger und erfahrener junger Mann daherkommt. Man weiß nicht so recht, wie man ihn zu nehmen hat, leicht kommt einem der Gedanke, er wolle lediglich mit Alena spielen. Dominic wird als unscheinbarer Eigenbrötler beschrieben. Er scheint auf den ersten Blick absolut zu Alena zu passen, auch wenn sie sich anfangs ignorieren. Sein Gegenpart ist seine kleine Schwester, die sich im zarten Alter von 15 Jahren schon verhält, als hätte sie bereits jahrelang Erfahrung in Liebesdingen. Alle Charaktere haben mit dem Erwachsen werden zu kämpfen. Manchmal mehr, manchmal weniger glaubhaft. Die Handlungen der Personen waren mir teilweise zu überspitzt dargestellt, ich konnte mich damit nicht identifizieren. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass ich bereits etwas älter als 16 bin. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass heutige Teenies sich schon in Alenas Lage versetzen können. Mir war auch die Vorgeschichte, bis Alena endlich mal nach Frankreich reist, zu lange. Ich hätte mir mehr Zeit für Alena und Dominic gewünscht. Da ging es mir dann doch etwas zu rasant und die Geschichte war plötzlich zu Ende. Angelika Lauriels Schreibstil ist einfach und modern gehalten. Das Buch ist leicht zu lesen und unterhält zeitweise. Ich habe aber gemerkt, dass ich nicht mehr unbedingt zur Zielgruppe dieses Jugendbuchs gehöre, es aber für 14-18-jährige ein schönes Lesevergnügen sein kann. 

    Mehr
  • Leider nicht so schwerelos, wie der Titel verspricht.

    Schwerelos mit dir

    cn8sc

    20. September 2015 um 23:39

    Die erste Liebe kann einen Menschen verändern. Sie kann wehtun und sie kann glücklich machen. Für die meisten Teenager ist sie etwas ganz Besonderes. Aber manchmal ist die erste Liebe gar nicht die erste Liebe.  Ein ungleiches Paar, so würde man sicher Alena, die die Musik liebt, und Hendrik, den Sportler, bezeichnen. Sie ist eher schüchtern, er selbstbewusst und trotzdem sind sie frisch verliebt. Die junge Beziehung wird aber auf die Probe gestellt. Alena ergattert einen vierwöchigen Ferienjob in Frankreich und lernt dort den musikbegeisterten Dominic kennen, der sich immer wieder in ihre Gedanken schleicht. Aber da ist ja auch noch Hendrik… Was mich von Anfang an diesem Buch begeisterte, war das Cover. Wie der Name wirkte dieses auch so schwerelos und einfach wunderschön. Der Anfang hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte mich sehr gut in Alena hinein versetzten und es hat mich an meine eigene Schulzeit erinnert. Alena war anfangs für mich schwer einzuschätzen. Sie stellte sich aber schnell als ziemlich unreif führ ihr Alter heraus. Sie benahm sich teilweise kindisch, naiv oder trotzig. Dies machte sie für mich leider unsympathisch. Auch war sie nicht wirklich verständnisvoll und zeigte mir zu wenig Interesse an ihrem Freund. Sein gutes Aussehen beeindruckte sie, aber war sie wirklich an der Fassade dahinter interessiert? Machte mir eher nicht den Eindruck. Ihr Freund Hendrik war mir von Anfang an unsympathisch. Er erfüllt, dass typische Klischee eines gutaussehenden Sportlers. Zum Ende hingegen überraschte er mich mit seiner Ehrlichkeit. Die beiden schienen von Anfang an nicht so wirklich zusammen zu passen. Auch wenn man meinen könnte, Gegensätze ziehen sich an, ist das hier definitiv nicht so. Sie harmonierten einfach nicht miteinander.  --- Spoilergefahr --  Da ist es keine Überraschung, dass sich Alena bald anderweitig orientiert. Und natürlich…. Was für ein Zufall… trifft sie auf den Jungen, der sie und ihre Musik versteht. Bevor die beiden schließlich zusammen kommen, braucht es aber noch etwas Drama. Hendrik kommt zu Besuch und die zwei Jungs freunden sich an, plötzlich ist schluss zwischen Hendrik und Alena und Hendrik sucht sich anderweitig Abwechslung. Auf einmal ist Dominic nicht mehr an Alena interessiert, aber natürlich am Ende des Buches sind beide ein Paar, die auch zusammen bleiben ohne sich ein Jahr lang zu sehen.  Das Ende konnte mich also auch nicht überzeugen. Es weckt eher eine Illusion als wirklich realistisch zu sein. Die Story war nicht wirklich anspruchsvoll und Spannung hat mir auch gefehlt. Der Grundgedanke hat mir jedoch gefallen, nur sollte man ihn anders verpacken. 

    Mehr
  • Zum Niederknien schön :*)

    Schwerelos mit dir

    Nicki-Nudel

    19. September 2015 um 11:34

    Durch die Leserunde bin ich durch Zufall gestoßen und bin wirklich glücklich, dass ich das Buch bekommen habe. Ich hatte in der Zeit gleich mehrfach Glück und musste mehrere Bücher gleichzeitig rezensieren, aber an das Buch musste ich immer wieder denken, wenn ich ein anderes in der Hand hatte. Wann ist es Liebe? Die sechzehnjährige Alena spielt virtuos Klavier und geht völlig darin auf. Ihr Freund, der Sportfreak Hendrik, kann das nicht nachvollziehen. Auch wenn er der coolste Typ an der Schule ist, bekommt Alena immer mehr Zweifel, ob ein Junge, der ihre Musik als "Geklimper" bezeichnet, sie wirklich lieben kann – und sie ihn. Als sich ihr die Gelegenheit bietet, einen Ferienjob in Frankreich anzunehmen, greift sie zu, auch wenn das ihre Beziehung zu Hendrik auf eine schwere Probe stellt. Die Distanz, so hofft sie, wird ihr helfen, sich über ihre Gefühle klar zu werden. Aber das ist schwer, vor allem, als sie auf Dominic trifft. Der geht ihr zuerst gewaltig auf die Nerven, doch allmählich erkennt sie seine verborgenen Qualitäten. Als Hendrik überraschend in Frankreich auftaucht, stürzt Alena in ein Gefühlschaos. Woran erkennt man, wann es wirklich Liebe ist? Die studierte Dolmetscherin Angelika Lauriel spricht selbst Französisch, was ihr sicherlich bei dieser Geschichte geholfen hat. Sie lebt mit ihrer Familie und der französischen Bulldogge im Saarland, wo sie sich mit einem breiten Repartier ihre Geschichten verwirklicht. Sie widmet sich zeitgenössischen Büchern für Erwachsene, aber auch Kinder- und Jugenbücher aus den Genres fantastisch, kriminalistisch und romantisch. Alena ist das typische Teeangermädchen. Sie entwickelt sich noch, ist selbst unsicher und erkennt sich selbst nicht als schön. Als sie mit ihren Freund Hendrik zusammenkommt, kann sie gar nicht verstehen, was er von ihr wollen könnte. Zunächst scheint sie glücklich, aber mit dem Verlauf merkt sie, dass es doch nicht so passt wie es scheint. Hendrik ist für mich ein Mensch, der nicht weiß, was er will. Ich glaube ihm, dass er seine Freundin liebt, aber er kann sich für ihre Vorlieben nicht sehr begeistern und liebt seinen Sport fast mehr als sie. Er scheint auch nicht schöne Frauen zu verachten, was er selbst aber nicht als problematisch ansieht. Das genaue Gegenstück ist unser Dominic, er ist auch selbstunsicher, hat Probleme mit Mädchen zu sprechen. Es hat mich wirklich gefreut, dass er bei Alena immer mehr aufgetaut ist. Für seine siebzehn Jahre ist er ein wirklich erwachsenwirkender Charakter, der die Vernunft fast immer über den Bauch stellt. Ich habe mich verliebt, einmal in die wunderschöne Kulisse Frankreichs, bei der man glauben könnte, selbst vor Ort zu sein, und in die Geschichte selbst, die einfach aus dem Leben gerissen scheint. Ich kann vollkommen nachvollziehen, warum die Menschen so gehandelt haben und musste selten etwas hinterfragen. Der Schreibstil ist wirklich angenehm und trägt einen durch die Geschichte. Es ist fast schade, dass ich so schnell fertig war. Für mich ein sehr gelungenes Jugendbuch. Es war echt und wirkte nicht durch übertriebene „Jugensprache“ zerrüttet. Ich kann nicht meckern, von der ersten Seite an habe ich mitgelitten, mitgelacht und mitgeschimpft.    

    Mehr
  • Wunderschönes Buch über die erste große Liebe

    Schwerelos mit dir

    IraWira

    18. September 2015 um 22:18

    Wieder einmal ein wunderschönes Jugendbuch, das mich schnell in seinen Bann zog und mit seiner schönen Stimmung bezauberte. Flüssig und atmosphärisch beschrieben, schildert Angelika Lauriel die erste große Liebe und ihre Irrungen und Wirrungen. Die 16jährige Alena ist glücklich, immerhin hat ausgerechnet Hendrik, der gutaussehende Sportler, nach dem sich alle Mädchen umgucken, in sie verliebt. In sie, sie, die bis dahin ungeküsst war! Alena selbst ist Musikerin mit Leib und Seele, doch leider kann Hendrik, bei aller Liebe zu ihr, der Musik selbst so gar nichts abgewinnen. Dass er außerdem auch noch flirtet wie ein Weltmeister (und das leider nicht nur mit ihr), macht das Ganze nicht besser, zumal er auch noch etwas konkretere Vorstellungen von einer Beziehung hat als Alena. Richtig schwierig wird es jedoch erst, als Alena einen Ferienjob in Frankreich annimmt. Ein eifersüchtiger Freund, eine Gastfamilie, deren Sohn ihr gegenüber sehr widerborstig auftritt, ein aufdringlicher Kollege - ganz einfach ist die Zeit nicht, aber Alena erkennt langsam, worauf es in einer Beziehung ankommt und was wirklich wichtig ist. Ich habe dieses Buch wirklich sehr gerne gelesen. Auch wenn sie nicht immer das gemacht haben, was ich wollte, egal wie sehr ich geschimpft habe, agierten die Charaktere immer sehr authentisch und natürlich. Auch wenn es zu unnötigen, wenn auch vielleicht ein kleines bisschen nachvollziehbaren Eifersüchteleien kam oder dergleichen, sackte die Handlung nie ins Klischee ab, sondern die Personen setzten tatsächlich auch im verliebten Zustand noch ihr Gehirn ein. Sinn und Verstand in Verbindung mit einer warmen und offenen Art sind sehr gute Zutaten um ein klischeehaftes, endloses hin und her zu vermeiden. Das hat hier auch sehr schön geklappt und herausgekommen ist ein rundum gelungenes Buch, das den Leser etwas wehmütig zurücklässt, weil man doch gerne noch ein wenig mehr über die Personen erfahren hätte. Mir hat auch sehr gefallen, wie die Autorin gerade auch Alenas Verhältnis zur Musik und auch das Gefühl, wirklich verliebt zu sein, beschrieben hat, gerade diese Szenen packen einen und lassen den Leser mit einer kleinen Gänsehaut zurück. Aber auch der Rest der Handlung fesselt und lässt einen das Buch kaum aus der Hand legen.

    Mehr
  • Rezension "Schwere los mit dir"

    Schwerelos mit dir

    nuffel

    17. September 2015 um 17:45

    "Schwere los mit dir" ist ein Roman von Angelika Laurel und ist am 01.09.2015 im 26|booksVerlag erschienen. Handlung des Buches: Alena ist 16 Jahre alt und liebt die Musik, sie spielt selber leidenschaftlich Klavier und möchte später Fremdsprachen studieren. Sie hat einen Freund Hendric, Hendrik ist ein begehrter, gut aussehender Junge an ihrer Schule. Er liebt Sport und kann mit Alenas Leidenschaft für Musik nichts anfangen. Alena zweifelt aufgrund dieser Einstellung ab und an an ihrer gegenseitigen Liebe. Einen Ferienjobb in Frankreich gibt Alena die Möglichkeit, sich ihrem zweiten Traum den Fremdsprachen zuzuwenden. Diese Möglichkeit ergreift Alena, auch um sich über ihre Gefühle zu Hendric im klaren zu werden. Dort lernt sie Dominic kennen und diese Bekanntschaft stürzt Alena in ein Gefühlschaos und sie fragt sich voran man Liebe erkennt. Meine Meinung Am Anfang ist Alena sehr unsicher und auch noch nicht reif für eine Beziehnung. Sie lässt sich sehr viel von Hendrik gefallen und versucht ihm zu gefallen. Alena selber hat kein Selbstvertrauen und kämpft mit den typischen Problemen eines Teenagers in ihrem Alter, sie glaubt sie sei zu dick und hässlich. Im laufe des Buches entwickelt sie sich aber zu einem selbstbewussten Teenagers und lernt was es heißt an sich zu denken. Auch das sie die Musik so liebt und darin voll aufgeht, lässt einen als Leser mit eintauchen. Dominic ist nicht der typische Sunnyboy wie er in den meisten Romanen vorkommt. Er ist zurückhaltend, unscheinbar,abweisend und schwer zu durchschauen. Er durchlebt auch ein Wechselbad der Gefühle und das zeigt er auch nach aussen. Einerseits ist er total lieb zu Alena und dann verschließt er sich ihr gegenüber wieder total. Sehr intressant war, wie sich die Beziehung zwischen den beiden Entwickelt und auch wie sie mit der Situation umgehen. Es ist nicht so beschrieben wie in anderen Büchern, sondern was ganz besonderes, die beiden verbinden eine ganz tolles Magisches Band. Neben diesen Charakteren lernt man noch Alenas Familie kennen, die Mutter und der Vater wirken sehr führsorglich, das merkt man daran das auch in diesem Buch die Mutter mit Alena zum Beispiel über Verhütung sprechen, was in anderen Büchern meist zu kurz kommt. Der kleine Bruder Jörn und Alena sind durch die Musik sehr eng mit einander Verbunden und führen eine schöne Bruder-Schwester-Beziehung. Neben der Familie taucht noch die Familie von Dominic herraus, die in der Zeit in Frankreich für Alena eine zweite Zuhause werden. Hendrik ist noch eine Person die Neben den beiden Hauptfiguren hervorsticht, am Anfang war er mir sehr unsympstisch, aber auch er entwickelt sich im Buch weiter und am Ende ist er mir sogar noch sympatisch geworden. Alena hat auch eine beste Freundin Juliane, die aber auch nur einen geringen Teil ein nimmt weil sie nur ab und an zur sprache kommt. Aber sie ist mir schon sympatisch und am Ende bekommt auch sie ein Happy End. Fazit Ich kann dieses Buch nur empehlen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und auch sehr passend für die Zielgruppe. Wer ein Buch lesen will in dem es um die erste Liebe geht ist bei diesem Buch genau richtig. Ein absolutes 5 Sterne Buch!

    Mehr
  • Schön, außergewöhnlich, fesselnd.

    Schwerelos mit dir

    Stinsome

    Worum geht es? Wann ist es Liebe? Die sechzehnjährige Alena spielt virtuos Klavier und geht völlig darin auf. Ihr Freund, der Sportfreak Hendrik, kann das nicht nachvollziehen. Auch wenn er der coolste Typ an der Schule ist, bekommt Alena immer mehr Zweifel, ob ein Junge, der ihre Musik als "Geklimper" bezeichnet, sie wirklich lieben kann – und sie ihn. Als sich ihr die Gelegenheit bietet, einen Ferienjob in Frankreich anzunehmen, greift sie zu, auch wenn das ihre Beziehung zu Hendrik auf eine schwere Probe stellt. Die Distanz, so hofft sie, wird ihr helfen, sich über ihre Gefühle klar zu werden. Aber das ist schwer, vor allem, als sie auf Dominic trifft. Der geht ihr zuerst gewaltig auf die Nerven, doch allmählich erkennt sie seine verborgenen Qualitäten. Als Hendrik überraschend in Frankreich auftaucht, stürzt Alena in ein Gefühlschaos. Woran erkennt man, wann es wirklich Liebe ist? Meine Meinung Anfangs stand ich diesem Buch ziemlich skeptisch gegenüber. Es hat bei mir etwas gedauert, bis ich mich eingefunden habe und wirklich Lust hatte, weiterzulesen. Es geht ein wenig langatmig los, trotzdem ist der Anfang unverzichtbar für den weiteren Verlauf des Buches. Vor allem, um Alenas Entwicklung mitzuverfolgen, die sie in Frankreich durchmacht. Man bekommt auf den ersten Seite eine Protagonistin vorgesetzt, die sehr unsicher ist und einen Jungen zum Freund hat, der das exakte Gegenteil von ihr zu sein scheint. Ein Schönling, eine Sportskanone, der absolute Frauenschwarm, von dem sie sich auch die ein oder andere Sache gefallen lässt, um diese Beziehung nicht zu gefährden. Mit der Zeit wird aus diesem Mauerblümchen aber ein mehr und mehr selbstsicheres und eigenständiges Mädchen und es hat mir Spaß gemacht, diese Veränderung mitzuverfolgen. Besonders Alenas Liebe zu der Musik und ihre Gefühle, wenn sie Klavier spielt, fand ich sehr schön beschrieben. Man konnte richtig darin eintauchen. Mit Dominic hat man einen männlichen Gegenpart, der sich von den typischen deutlich abhebt. Er ist kein Schönling, Weiberheld oder Frauenschwarm - er ist durch und durch unscheinbar, eher abweisend und schwer zu durchschauen. In der einen Sekunde ist sein Verhalten Alena gegenüber wahnsinnig süß und in der nächsten verschließt er sich wieder. Ich hätte mir hier vielleicht noch eine kleine Hintergrundgeschichte für ihn gewünscht, da nicht so ganz deutlich wird, warum er sich jetzt wie verhält. Es war interessant zu verfolgen, wie sich das Verhältnis zwischen ihm und Alena immer mehr intensiviert und wie sehr es sich von denen abhebt, die man aus anderen Büchern kennt. Die beiden haben etwas ganz Besonderes, "das über eine reine Liebesbeziehung hinausgeht". Sie verbindet eine Seelenverwandtschaft und die Autorin hat es geschafft, diese Gefühle beim Leser auch ankommen zu lassen. Was die anderen Charaktere angeht, so bekommt man hier eigentlich nicht viel Neues geboten. Die mehr oder weniger typische beste Freundin, das sympathische neue Mädchen, mit dem sie sich anfreundet und die nette Familie, die sie aufnimmt. Herausgestochen haben jedoch, von Dominic und Alena jetzt mal abgesehen, ihr Freund Hendrik, der ebenfalls eine interessante Entwicklung durchmacht und mir gegen Ende hin tatsächlich noch sympathisch geworden ist, ihr kleiner Bruder Jörn, der ihre Liebe zur Musik teilt und die eher unangenehme Bekanntschaft René. Fazit Alles in allem ist "Schwerelos mit dir" ein Buch, das ich absolut empfehlen kann. Der Titel ist auch unglaublich passend. :) Wer mal so richtig in ein Buch eintauchen möchte, das einfach nur schön ist, der sollte auf jeden Fall mal dieses hier lesen. Absolut verdiente 5 Sterne!

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks