Angelika Leonhardt Selbst Schuld?

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Selbst Schuld?“ von Angelika Leonhardt

Die Handlung der Geschichte ist frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig und unbeabsichtigt. Leider sind jedoch die Begebenheiten dieses Romans in vielen Familien bittere Realität. Während die Täter meistens ungeschoren davon kommen, müssen die Opfer körperlichen, emotionalen und/oder sexuellen Missbrauchs mit ihrer Vergangenheit leben, auch wenn sie als Folge sich selbst und ihren Körper dafür hassen, dass andere ihn für ihre Zwecke benutzt und verunstaltet haben. Dieses Buch soll Opfern zeigen, dass sie nicht alleine sind und dass ihre Symptome ganz normale Konsequenz der früher erlebten Gewalt sind. Zudem soll es ihnen Mut machen, dass man trotzdem ein ganz normales Leben führen kann. Es soll zudem anderen Menschen zeigen, welchen Kampf Opfer oft führen müssen, manchmal nur, um weiterzuleben. Dafür brauchen sie gute Freunde, einen erfahrenen Therapeuten und vielleicht auch Medikamente. Vor allen Dingen aber benötigen sie viel Verständnis, und wenn dieses Buch dabei helfen kann, ist sein Sinn erfüllt. Sollte dieses Buch gar einen Täter anregen, über seine Taten nachzudenken und sie künftig zu unterlassen, würde das sämtliche Erwartungen der Autorin weit übertreffen.

Stöbern in Romane

Der Sandmaler

Leider viel weniger, als erhofft.

moni-K

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen