Angelika Mechtel

 3.4 Sterne bei 99 Bewertungen
Autor von Cold Turkey, Kitty geht ihren Weg und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Angelika Mechtel

Angelika Mechtel wurde am 26.8.1943 in Dresden geboren und lebte bis zu ihrem Tod am 8. Februar 2000 als freie Autorin in Köln. Sie schrieb Romane, Erzählungen, Lyrik, Hör- und Fernsehspiele und verfasste Dokumentationen. Zunächst schrieb sie nur für Erwachsene; 1963 erschien ihr erstes Gedichtbändchen und ihr erster Erzählungsband erschien 1968. Die Anregung, für Kinder zu schreiben, kam von ihren eigenen Töchtern. 1975 stellte sie ihr erstes Kinderbuch vor. Sie wollte zum Nachdenken anregen, erzählte ihre Geschichten aber mit soviel Witz und Phantasie, dass der Spaß am Lesen im Vordergrund stand. Sie hat für ihre Kinder- wie für die Erwachsenenliteratur mehrfach Auszeichnungen erhalten. In den 80ern ließ sie sich in das P.E.N.-Präsidium wählen. Dort übernahm sie die Aufgabe für verfolgte und inhaftierte Schriftsteller in aller Welt zu kämpfen, sie wurde Vizepräsidentin und Beauftragte für das Writers-in-Prison-Committee des Internationalen P.E.N.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Angelika Mechtel

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Cold Turkey9783473580170

Cold Turkey

 (71)
Erschienen am 01.02.1997
Cover des Buches Die Reise nach Tamerland9783473520275

Die Reise nach Tamerland

 (5)
Erschienen am 01.06.2005
Cover des Buches Jonas, Julia und die GeisterB001BWO8MW

Jonas, Julia und die Geister

 (0)
Erschienen am 01.01.1988
Cover des Buches Geschichten von der Schule9783833730863

Geschichten von der Schule

 (0)
Erschienen am 21.02.2013
Cover des Buches Kitty geht ihren Weg9783785523247

Kitty geht ihren Weg

 (6)
Erschienen am 01.01.1996
Cover des Buches Kitty und Kay9783499203336

Kitty und Kay

 (3)
Erschienen am 01.03.1998
Cover des Buches Kitty Brombeere9783499202148

Kitty Brombeere

 (2)
Erschienen am 01.08.1999

Neue Rezensionen zu Angelika Mechtel

Neu

Rezension zu "Cold Turkey" von Angelika Mechtel

Realistische Schilderung aus der Sicht einer Angehörigen
0_Lavender_0vor 7 Monaten

Der Titel beschreibt die Zustände, die ein Süchtiger während des Entzugs erlebt - Schüttelfrost und Gänsehaut, so wie man das bei einem gerupften Truthahn sehen kann.

Das Buch handelt von Andy, der durch verschiedene Umstände (Suche nach Anerkennung und Freundschaft, das Finden von falschen Freunden, Probleme mit den Eltern,...) in die Drogensucht schlittert. Was mit leichten Drogen beginnt, führt langsam zur Abhängigkeit.

Simone, die Schwester von Andy, hat unbewusst Anteil daran. Die Beziehung zu ihrem Bruder wird immer schlechter. Sie versucht nun ihren Bruder, mit dem sie ein Herz und eine Seele war, wieder zurückzugewinnen.

Meine Meinung: Das Buch zeigt erschreckend realistisch, wie einfach es ist drogenabhängig zu werden. Die Auswirkungen und Folgen des Drogenkonsums sind genauso Thema wie die echte oder eingebildete "Schuld" von Angehörigen. Ohne mit dem erhobenen Zeigefinger zu drohen, erfährt man Wichtiges zum Thema.

Das Buch ist für jugendliche Leser/innen geschrieben, doch denke ich, dass es auch bei Erwachsenen auf großes Interesse stoßen kann.

Ich vergebe 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung an alle, für die das Thema Drogensucht Bedeutung hat.


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Reise nach Tamerland" von Angelika Mechtel

Angelika Mechtel - Die Reise nach Tamerland
Perlevor 4 Jahren

Klappentext:
"Emma ist jetzt zornig, daß sie ihn wütend nachäfft: Man lacht nmicht, man weint nicht und man schreit nicht in Tamerland. Warum denn nicht? will sie wissen, habt ihr keine Gefühle?"

Eine ganz unglaubliche Geschichte über das Mädchen Emma, überr Tamerland und das Heimweh, das auch Yüksel aus der Türkei hat ...

Eigene Meinung:
Dieses Buch entdeckte ich im Juli 2015 in einem Öffentlichen Bücherschrank und nahm es kurzentschlossen mit. Solchje Bücher lasen wir früher in der Schule.

Das erste Kapitel gefiel mir noch ganz gut, aber dann blickte ich als Erwachsener immer weniger durch. Vielleicht verstehen es junge Leute besser. Es hat mich leider nicht ganz überzeigt. Habe es dann nach 70 Seiten doch abgebrochen. Hatte es schon 10-20 Seiten früher vorgehabt. Die letzten knapp 100 Seiten sparte ich mir dann.

Der Monat war eh zu Ende gestern und so passte es gut, dass ich es beendete. Es hätte sich mit Sicherheit nicht gelohnt weiterzulesen. Gebe es an eine Schule weiter, die solche Bücher gerade sucht, da sie eine Schulbibliothek eingerichtet haben für Schülrer und Schülerinnen ab 10 Jahre. Die freuen sich garantiert sehr darüber.

Leider nur 12 Stern!

Es ist ein Ravensburgerr-Buch. Das Cover stimmt leider nicht ganz.
Habe ein anderes Bild mit nem Mädchen in hellen Klamotten und rot-orangen Schal, es stürmt, rechts einen roten Apfel in der Hand und links einen blauen Helm, und ein Skateboard auf dem Boden daneben.

Kommentieren0
9
Teilen

Rezension zu "Cold Turkey" von Angelika Mechtel

Berührend und einfühlsam
Kartoffelschafvor 6 Jahren

Ein Buch, welches ich irgendwann mal irgendwo auf einem Flohmarkt mitgenommen habe und das schon ewig auf meinem SuB geschlummert hat.

Eigentlich wollte ich nur mal kurz reinlesen - daraus sind 2h geworden....

Ein wirklich packendes, emotionales, mitreißendes, nachdenklich stimmendes, aufklärendes, einfühlsames und erschreckendes Buch über einen Jugendlichen, der sich hinreißen lässt, mit Drogen zu experementiern.

Absolut empfehlenswertes Jugendbuch, welches aufklärt und wachrüttelt.

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 157 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks