Angelika Nachtmann Eine unerhörte Frau

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine unerhörte Frau“ von Angelika Nachtmann

Die kleine Katharina hat mit vier Jahren aufgehört zu wachsen. Sie quält sich Tag und Nacht mit unerträglichen Kopfschmerzen. Die Mitschüler hänseln sie, die Lehrer behaupten, sie simuliere. Die Mediziner versagen in ihrer Sorgfaltspflicht. Katharina wird behandelt, als sei sie psychisch krank und ihr auffälliger Fehlwuchs wird genetisch begründet. Angelika bezweifelt die Diagnose der Mediziner, stößt aber nur auf Beschwichtigungen und Ignoranz. Dennoch gibt sie nicht auf, nach der richtigen Diagnose zu suchen. Als nach Jahren die tatsächliche Ursache für Katharinas Leiden gefunden wird, schwebt sie bereits in Lebensgefahr. Sie hat einen Tumor im Kopf. Diese berührende Geschichte, authentisch, traurig und immer auch voller Hoffnung, weckt unser Mitgefühl und lehrt uns welche Folgen Ignoranz und Kleingeist nach sich ziehen können. Ein Mut machender Appell der inneren Stimme und Wahrheit zu folgen.

Eine bemerkenswerte Geschichte über den Kampf einer Mutter

— KateDakota
KateDakota

Stöbern in Biografie

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine bemerkenswerte Geschichte über den Kampf einer Mutter

    Eine unerhörte Frau
    KateDakota

    KateDakota

    21. March 2017 um 10:38

    Diese wahre Geschichte hat ein gutes Ende, so viel vorab, und das lässt diese unglaublichen Vorgänge, diese Ignoranz und Arroganz mancher Beteiligter etwas erträglicher werden. Aber nur etwas! Wie kann man so anmaßend sein und einem Kind über Jahre hinweg unterstellen, es würde seine Kopfschmerzen nur simulieren? Zumal es ja durch das stark eingeschränkte Wachstum auch äußere Anzeichen gab, dass etwas mit ihm nicht in Ordnung ist. Das ist für mich einfach nicht nachvollziehbar. Außerdem war ich der Ansicht, dass zunächst alle erdenklichen Untersuchungen durchgeführt werden würden, die eine physische Erkrankung ausschließen, bevor es auf die Psyche geschoben wird. Ein Irrtum, wie ich durch diese Geschichte erkennen musste. Wobei ich auch nicht verallgemeinern möchte. Ein anderer Arzt, ein anderes Krankenhaus, hätte vielleicht die richtigen Entscheidungen sofort getroffen, es bedrückt mich aber, dass man in dieser Hinsicht ohnmächtig ist und einfach darauf vertrauen muss, dass man an die richtige Adresse gerät. Welch ein Segen für die kleine Katharina, dass sie eine so starke Mutter hatte, die halt nicht so leichtgläubig und vertrauensselig war. Die gekämpft hat und nicht eher Ruhe gab, bis die Krankheit ihrer Tochter erkannt wurde. Auch wenn man meinen sollte, dass das selbstverständlich ist, so fürchte ich dennoch, dass viele andere Frauen in ihrer Lage diese Kraft nicht aufgebracht hätten. Ein wunderbares Buch, dass ich unbedingt weiterempfehlen möchte. Fünf Sterne P.S.: Die DVD mit der Verfilmung liegt auch schon bereit. Ich bin gespannt, ob der Film dem Buch gerecht wird.    

    Mehr