Angelika Schaller Salatblatt & Schokoherz

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Salatblatt & Schokoherz“ von Angelika Schaller

Wer 50 und mehr Kilo abnehmen will, der steht vor scheinbar unüberwindlichen Problemen. Angelika Schaller hat es geschafft und - ebenso wichtig - hält seit Jahren ihr Gewicht. In ihrem neuen Buch verarbeitet sie eigene Erfahrungen ebenso, wie die Erkenntnisse, die sie in den letzten Jahren in vielen Coaching-Gesprächen mit anderen Betroffenen gewinnen konnte.

Stöbern in Sachbuch

Magic Kitchen

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob mir dieser kleine Ratgeber wirklich weiterhilft, aber Roberta packt einen da, wo es weh tut!

kassandra1010

Rattatatam, mein Herz

Franziska Seyboldt setzt mit Wortgewalt und Offenheit ein Zeichen gegen die Stigmatisierung von psychischen Erkrankungen <3.

Tialda

Mix dich schlank

Perfekt für den Einsteiger. Ausführliche Einleitung und eine große Auswahl an einfach umzusetzenden Rezepten für Jedermann.

Kodabaer

Reiselust und Gartenträume

Schön geschrieben mit einer Prise Humor bekommt man Lust aufs Reisen,leider fehlen die Fotos, um das Geschriebene richtig zu genießen

Kamima

Der Ruf der Stille

Leider ganz anders als erwartet, da Knight dem Autoren nur wenige Details seines Lebens im Wald erzählt hat.

beyond_redemption

Glücklich wie ein Däne

Die Dänen sind immer vorne mit dabei trotz hoher Lebenshaltungskosten und Steuern

X-tine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Keine klare Linie

    Salatblatt & Schokoherz

    R_Manthey

    28. June 2015 um 16:40

    Nicht nur beim Geld, sondern auch beim Essen hört die Freundschaft auf. Aus diesem Grund ist es nicht ganz leicht, anderen Menschen einen Ratgeber übers Essen zu schreiben, denn unsere Essgewohnheiten wurden meist schon in der Kindheit tief in unserem Unterbewusstsein festgeschrieben und sind deshalb nicht leicht zu ändern. Scheinbar weiß das auch die Autorin sehr genau. Sie ist in diesem Buch immer wieder auffallend vorsichtig, wenn es tatsächlich um konsequentes Handeln geht. Weil sie aber selbst über 50 Kilo abgenommen hat, besitzt sie einen gewissen Vertrauensvorschuss. Den will sie hier nun erneut nutzen und uns auf dieser Grundlage 99 Tipps für ein leichteres Leben geben. Das Buch und damit auch die Tipps sind in drei Abteilungen gegliedert: (1) Ernährung und Wissenschaft, (2) Psyche, Denken und Gewicht, (3) Aussehen und Bewegung. Würde ich nicht aus eigener Erfahrung wissen, was funktioniert und was nicht, hätte mich der erste Teil wahrscheinlich ziemlich verwirrt. Nicht nur, dass dieser Abschnitt reichlich unstrukturiert ist, die Autorin widerspricht sich auch mehrfach. Andererseits enthalten viele ihrer Tipps wirklich gute Ratschläge. Aber keinem Leser wirklich wehtun zu wollen, ist bei diesem Thema vielleicht nicht der Königsweg. Denn wer wirklich abnehmen oder die Schwere aus seinem Körper treiben will, der muss konsequent seine Ernährung umstellen. Einen vernünftigen anderen Weg gibt es nicht. Doch dieser Weg ist nicht immer leicht, weil es dabei fast immer um viel mehr geht als nur darum, etwas anderes zu essen. Auch die Autorin erklärt, dass industriell hergestellte Nahrung gewisse, aber sehr ungesunde Geschmacksprofile im Körper manifestiert. Wer süchtig nach Süßem oder Deftigem ist, für den besitzt eine solche dauerhafte Ernährungsumstellung deshalb nicht selten den Charakter einer Entziehung. Diese einfache, aber harte Wahrheit spricht die Autorin nicht gerne aus. Stattdessen erklärt sie immer wieder, was nicht funktioniert, nämlich jede Art von Gewalt gegen den eigenen Körper. Und dazu zählen alle Varianten von Diäten, insbesondere Hungerkuren, sowie chemische und medizinische Eingriffe, solange diese nicht wirklich unumgänglich sind. Und da hat sie zweifellos recht. Man muss maßvoll vorgehen, aber andererseits auch klar erkennen, dass man ohne eine grundlegende und konsequente Umstellung seiner Gewohnheiten nicht erfolgreich sein wird. Tipp 50 heißt übrigens Diät ade - ein Leben lang. Und Tipp 55 lautet: Lästig, aber sinnvoll: das Diät-Tagebuch. Wer abnehmen will, sollte der tierischen Fette wegen keinen Käse essen, lesen wir ziemlich am Anfang. Ein paar Seiten später wird uns aber Käse wegen des hohen Eiweißgehaltes empfohlen. Leider gibt es noch viele andere Beispiele sich widersprechender Ratschläge in diesem Buch. Sie sind zwar nicht wirklich gravierend, verwirren jedoch und zeigen, dass die Autorin über ihren Text nicht gründlich genug nachgedacht hat. Vieles ist einfach zu sehr zum Aussuchen. Die Autorin möchte nicht missionieren. Das wäre auch in der Tat wenig hilfreich. Doch Missionieren hin oder her, wer abnehmen und sein optimales Körpergewicht halten möchte, der hat keine Wahl. Er muss sich so natürlich wie möglich ernähren, Industriekost, wo immer es geht, aus dem Weg gehen und sich artgerecht bewegen. Fazit. Ein Buch das zahlreiche gute Ratschläge erteilt, aber nicht besonders hilfreich strukturiert ist und sich auch leider oft widerspricht. Eine Bewertung fällt mir schwer. Im Zweifel bewerte ich die zahlreichen guten Ratschläge, auch wenn ein in sich geschlossenes Gesamtkonzept nicht wirklich deutlich erkennbar ist.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks