Neuer Beitrag

Alina-K

vor 6 Jahren

Bewerbung als Testleser

„Je t’aime“. „Ti amo“. „Te quiero“. „Ich liebe dich“ klingt eigentlich in jeder Sprache toll – aber wie steht es da mit dem Bairischen?

Diese Frage stellt sich Lene, die Protagonistin aus Angelika Schwarzhubers Debütroman „Liebesschmarrn und Erdbeerblues. „I hob mi fei sakrisch in di valiabt“ sagt Lenes Freund Michi zu ihr – und schlägt sie damit gleich zweimal in die Flucht. 

Mehr zum Inhalt:
Traumprinz gesucht, Bayer gefunden - Sagt man in Bayern eigentlich auch »Ich liebe dich«?
Michi ist ihr Traummann – bis er »Ich liebe dich« zu ihr sagt. Genauer: »I hob mi fei sakrisch in di valiabt«. Lene rennt kopflos davon und kommt zu dem Schluss: Auf Bayerisch gibt es Liebe nicht!
Diese Theorie schlägt nicht nur im niederbayerischen Passau hohe Wellen und beschert Lene mehrere Männer, die ihr das Gegenteil beweisen wollen. Da ist Karl Huber, der Sprachwissenschaftler, der die bayerische Kultur durch diesen »Schmarrn« gefährdet sieht. Ernesto, der Spanier, der so schön »Te quiero« sagen kann. Und immer noch oder schon wieder Michi, der zu ihr zurückwill. Doch was will Lene?

Hörprobe zum Buch

Wer erobert letztendlich Lenes Herz? Gibt es die Liebe auf Bairisch tatsächlich nicht? Wenn ihr die Antwort auf diese Fragen herausfinden möchtet und Lust habt, euch mit anderen Lesern auszutauschen sowie eine Rezension zu schreiben, dann werdet jetzt Testleser! Gemeinsam mit dem Blanvalet Verlag verlosen wir 25 Exemplare von „Liebesschmarrn und Erdbeerblues“.

Als besonderes „Schmankerl“ begleitet die Autorin Angelika Schwarzhuber die Leserunde, sie beantwortet eure Fragen und versorgt euch mit Hintergrundinformationen zu ihrem Buch.

Hier findet ihr außerdem ein Special mit Rezepten, einem bairischen Wörterbuch sowie einem Interview mit der Autorin. 

Bewerben könnt ihr euch ganz einfach bis zum 22. Juli indem ihr folgende Frage beantwortet:

Was ist die schönste Liebeserklärung, die ihr bisher gehört habt – im Film, von Freunden oder vielleicht von eurem Liebsten? Oder: welche Liebeserklärung würdet ihr euch wünschen?

Viel Glück bei der Bewerbung und viel Spaß in der Leserunde!

Autor: Angelika Schwarzhuber
Buch: Liebesschmarrn und Erdbeerblues

Alina-K

vor 6 Jahren

Bewerbung als Testleser

Es geht los! :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

Bewerbung als Testleser

Hier meine schönste Liebeserklärung:
Wir gingen durch die Nacht spazieren, als er sagt:
"Ich habe mir beim Universum gewünscht, dass ich endlich meine große Liebe finde... und dann kamst du."
Das war wirklich sehr romantisch! Seufz! :-)

Beiträge danach
388 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

AngelikaSchwarzhuber

vor 6 Jahren

Fragen an die Autorin
@ResaMagdalena

Liebe ResaMagdalena,
leider komme ich heute erst dazu, auf Ihre Email zu antworten weil ich eine Woche in Urlaub war. Durch Pleinting bin ich heute schon durchgefahren :-) Und nun zu Ihrer Frage: Aus Vilshofen bin ich nicht, aber nicht sehr weit davon entfernt und von daher sind wir tatsächlich fast "Nachbarn" :-)
Viele liebe Grüße nach Pleinting
Angelika

Haveny

vor 6 Jahren

Teil 1: Anfang - Kapitel 7
Beitrag einblenden

Tut mir leid, dass ich mich jetzt erst melde, aber ich glaube sehr spät ist besser als nie.
Zum ersten Teil: Dieser lässt sich wirklich locker und flüssig lesen. Ich finde auch ganz allgemein den Schreibstil bis jetzt wirklich schön.
Bin nun aber schon wirklich gespannt wie dieses Maifest so ist und was Lene dort alles erlebt.

Haveny

vor 6 Jahren

Teil 2: Kapitel 8 - 17
Beitrag einblenden

Kiwi33 schreibt:
Was hab ich mich in diesem Abschnitt bekichert! *ggg* Lene scheint ja wirklich kein Fettnäpfchen auszulassen.

Ich musste auch ziemlich lachen und kann nur zustimmen, dass sie wirklich in JEDES Fettnäpfchen tritt (;
Echt lustig (:

Haveny

vor 6 Jahren

Teil 2: Kapitel 8 - 17
Beitrag einblenden

Das Maifest muss schon wirklich ein tolles Fest gewesen sein (:
Dass Lene aber mit so vielen verschiedenen Männern immer wieder ins selbe Lokal essen geht, machte sie mir dann doch etwas unsympathischer.
Eigentlich war mir Lene ja wirklich die ganze Zeit sympathisch doch als dann immer mehr Männer in ihr Leben traten und sie eigentlich mit jedem davon etwas am Laufen hatte, fand ich einfach nur überheblich von ihr.
Es ist eben einfach nicht in Ordnung mit so vielen Männern gleichzeitig etwas zu haben, wenn auch nichts ernstes. Da hilft mir auch nicht, dass sie ja auf der Suche nach der wahren Liebe ist.

Haveny

vor 6 Jahren

Teil 3: Kapitel 18 - 26
Beitrag einblenden

Das mit diesem "Gedankenlesen" hat mich auch etwas genervt. Denn es wirkt dann wirklich schon richtig unnatürlich, wenn er jedesmal weiß, was sie denkt! So etwas geht einfach nicht. Gut, einmal kann man durch Raten damit schon richtig liegen, aber man weiß doch nicht jedes Mal nur anhand von Blickkontakt wie es dem anderen geht uns so weiter!
Wirklich unrealistisch...
Ansonsten finde ich das Buch eigentlich immer noch gut, da mir das Lesen wirklich Spaß macht und der Schreibstil sich auch schön flüssig lesen lässt.

Haveny

vor 6 Jahren

Teil 4: Kapitel 27 - Ende
Beitrag einblenden

Ich fand das Ende einfach unglaublich schön auch wenn es irgendwie schon vorhersehbar war. Genauso wie das mit Matthias und Claudia.
Dennoch: Ich liebe einfach Happy-Ends!!

Haveny

vor 6 Jahren

Rezension/Fazit

Hier nun auch mit großer Verspätung meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Angelika-Schwarzhuber/Liebesschmarrn-und-Erdbeerblues-960780286-w/rezension-991994492/

Vielen lieben Dank, dass ich dieses Buch lesen durfte (:

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.