Angelika Sriram Karmatanz

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Karmatanz“ von Angelika Sriram

Liebe, Schicksal und die mystische Seele Indiens Die heimliche Beziehung zwischen der betörenden Tänzerin Madhavi und dem schwerreichen Kaufmannssohn Kovlam, die große Liebe der alles verzeihenden Ehefrau Kannegi und die Suche nach Erfüllung. Ein sinnlicher Roman über Schuld und Vergebung, Leidenschaft und die Macht des Karma. Auf der Suche nach einem gemeinsamen Neubeginn begeben sich Kovlam und Kannegi auf eine abenteuerliche Reise durch das geheimnisvolle alte Indien. Unerwartete Gefahren und ekstatische Erleuchtungserlebnisse nehmen sie gefangen. Doch längst hat das Gesetz des Karma die Gewalt über ihr Leben übernommen: So wird sich in der Festung Madurai ihr Schicksal in einem blutigen Karmatanz erfüllen …

Stöbern in Historische Romane

Das blaue Medaillon

Ein solider historischer Roman. Viele Teile sehr vorhersehbar, ein schnelles Ende das (zu) vieles offen lässt. Von mir 3 Sterne.

Gelinde

Winter eines Lebens

Ein würdiges Ende für eine tolle Reihe, voller Antworten auf offene Fragen, einem gelungenen Spannungsbogen und berührend wie immer.

pia_felizia

Die Zeit der Rose

Unterhaltsame Geschichte rund um die rebellierende jüngste Tochter einer Upperclass-Familie des 19. Jahrhunderts mit modernen Problemen.

Kamima

Die Salzpiratin

Lehrreich, spannend, kurzweilig, unterhaltsam, abenteuerlich - für alle Fans von Iny Lorenz.

hasirasi2

Der Preis, den man zahlt

Pérez-Reverte ist einer der besten Erzähler unserer Zeit

Orest

Die Schwester der Königin

Sehr fesselnd und voller Intrigen und Machtspiele.

Luiline

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Karmatanz" von Angelika Sriram

    Karmatanz

    GeschichtenAgentin

    19. February 2013 um 19:58

    Ich musste es unbedingt haben, nach dem ich Anjali und R. Sriram bei einer Lesung mit Tanz im Heidelberger Völkerkundemuseum erlebt hatte. Nach 30 Seiten legte ich es erst einmal weg, weil ich damals einfach nicht die Ruhe hatte, mich auf die melodische, bildreiche Sprache einzulassen. Anjali Sriram erzählt in “Karmatanz” das südindische Epos Shilappatikaram nach. Erzählt ist ein viel zu schwaches Wort: sie dichtet es nach, sie erzeugt in unseren europäischen Ohren den Klang des Tamilischen. Sie erweckt die Illusion des mündlichen Vortrags; sie versetzt den Leser in eine indische Säulenhallen, wo er dem Prinzen und Dichter Ilango lauscht. So sollen die alten Epen eigentlich klingen! Ganz besonderen Augenmerk legt Anjali Sriram, die selbst ausgebildete Tänzerin ist, auf die Figur der Tempeltänzerin und Kurtisane Madhavi. So ist die zweite ganz große Stärke des Buches, das darin indischer Tanz und klassische indische Musik lebendig und verständlich erklärt werden. “Karmatanz” ist ein Buch für Liebhaber, was die diplomatische Umschreibung für “es hat sich nicht so wirklich gut verkauft” ist. Als Buch ist es nicht mehr erhältlich; aber sehr wohl als EBook. Das ist für mich die ganz große Stärke der EBooks – solche Perlen wie “Karmatanz” lieferbar zu halten, denn Dateien brauchen keinen teuren Lagerplatz.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks