Kiellinie

von Angelika Svensson 
4,2 Sterne bei46 Bewertungen
Kiellinie
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

J

gelungener Auftakt mit sehr sympathischen Ermittlern! Die Reihe werde ich bestimmt weiterlesen

sunlights avatar

Ein sehr spannender Ostsee-Krimi, der durch die menschlichen Abgründe und Schicksale überzeugt.

Alle 46 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kiellinie"

Kurz vor Beginn der Kieler Woche finden zwei Segler an der Förde die Leiche einer jungen Frau. Kriminalhauptkommissarin Lisa Sanders von der Mordkommission Kiel ist erschüttert: Bei der Toten handelt es sich um die Tochter von Lisas bestem Freund und ehemaligem Liebhaber. Erschwert werden Lisas Ermittlungen in diesem Mordfall durch die Zusammenarbeit mit dem arroganten Oberstaatsanwalt Thomas von Fehrbach, den ein dunkles Geheimnis zu umgeben scheint.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426514016
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.04.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne20
  • 4 Sterne16
  • 3 Sterne9
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Blausterns avatar
    Blausternvor 2 Jahren
    Kiellinie

    Kurz vor der Kieler Woche entdecken Segler in der Kieler Förde die Leiche einer jungen Frau, die übel zugerichtet ist. Wegen eines anderen Termins kommt Kriminalhauptkommissarin Lisa Sanders verspätet am Fundort an und bekommt prompt Ärger mit dem Oberstaatsanwalt Dr. Thomas von Fehrbach. Bei Besichtigung der Leiche muss sie feststellen, dass sie diese kennt. Es ist die Tochter Kerstin ihres Ex-Geliebten Horst Wiesner. Kerstin ist erst seit wenigen Monaten wieder aus den USA zurück. Wer mag die junge Frau so grausam ermordet haben und aus welchem Grund? Lisa Sanders macht sich trotz des persönlichen Verhältnisses zu ihnen an die Ermittlung und stößt dabei auf ungeahnte familiäre Begebenheiten. Nicht genug, dass Lisa damit alle Hände voll zu tun hat, wirft ihr der arrogante Oberstaatsanwalt auch noch immer wieder Knüppel zwischen die Beine, in dessen Familie ebenfalls nichts rund läuft, und welches Geheimnis hütet er eigentlich?
    Ein aufregender Krimi, der für gute Unterhaltung sorgt. Das nicht zuletzt durch die vielen Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Und ein wirklich jeder hat hier sein Päckchen zu tragen. Lisa, die nicht immer objektiv bleiben kann, da sie das Opfer und Familie kennt. Zudem behandelt der Oberstaatsanwalt sie unmöglich unmenschlich. Der wiederum ist durch seine eigenen familiären Probleme angeschlagen. Auch in der Familie des Opfers kommt so einiges zu Tage usw. So ist man selbst mit darin verwickelt, und eine Seite gibt die nächste. Von Langeweile keine Spur. Es ist durchgängig spannend, und man tappt bis zum Ende im Dunklen. Dabei kann man sich alles bildhaft vorstellen, und auch der Schreibstil ist geschickt und liest sich flüssig.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    heidi_59s avatar
    heidi_59vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Tolles Krimi Debüt , mit einem spannenden Mordfall an der Ostsee
    "Ostsee - Mord"


    Kiellinie

    Angelika Svensson    






    -= Leseeindrücke =-


    Ich lerne  die Kriminalhauptkommissarin  Lisa Sanders  kennen und begleiten sie bei ihrem  bis jetzt wohl persöhnlichsten Fall . 

    Die Tochter ihres guten Freund und ehemaligen Geliebten wird brutal  ermordet von zwei Segler an der Kieler Förde gefunden .

    Nicht genug , das Lisa es nicht fassen kann, als die Tote junge Frau vor ihr liegt , der neue Oberstaatsanwalt Thomas von Fehrbach  scheint ein richtig heftiges  Problem mit ihr zu haben .

    Sein Verhalten  Lisa und  auch ihrem Team gegenüber,  lässt es deutlich an proffessionalität fehlen.

    Was hat der Oberstaatsanwalt Thomas von Fehrbach für ein Problem ? Oder versucht er so von seinem eigenen dunkles Geheimnis abzulenken ,  um es vor der Öffentlichkeit zu verbergen ? 

    Mühsam und intensiv  sucht das Team  zusammen mit Lisa, nach dem Mörder und gräbt tief in der Vergangenheit des Opfers nach Spuren, die auf den Täter hinweisen .

    Doch fürchterlich , was dabei ans Licht kommt . Es ist fast erschreckender als der Mord  selbst .


    -= Fazit =-


    Ein toller und  unterhaltsamer Krimi an der Ostsee wurde hier geschrieben.  

    Gut gezeichnete Protagonisten mit ihren Stärken und Schwächen geben dem Krimi ein glaubwürdiges Gesicht . Jede Menge Lokalkolorit von der Gegend in und um Kiel runden den Mordfall gut ab . Wer schon einmal in Kiel und Umgebung war , der darf zusammen mit Lisa Sanders  , dank der tollen Beschreibungen auf Tätersuche gehen .

    Das Krimi Debüt von Angelika  Svensson liest sich für mich so , als ob die Autorin schon viel Routine im Genre Krimi hat . Es ist  sehr spannend  und gut detailiert beschrieben. Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen.  Einmal angefangen zu lesen ist man sehr schnell in der Story drin . Gut eingesetzte Spannungsspitzen und die eine oder andere Wendung im Mordfall erfreuen das Herz des  Krimileser. Auch der Täter bleibt eine ganze Weile unentdeckt und versteckt sich hinter den falschen  Fährten,  welche die Autorin sehr geschickt gelegt hat .

    Mir hat der Krimi richtig gut gefallen , ich habe mich mit “Kiellinie”  gut unterhalten und vergebe sehr gerne

    4 Sterne ☆☆☆☆


    Wer die Ostsee und Krimis liebt , welche durch ihre Ermittler leben und nicht nur von der bluttriefenden Spur des Mörders, der wird in  “Kiellinie” seinen Krimi finden .


    Ich freue mich schon auf  den neuen Fall , die Fortsetzung mit 

    "Kielgang"

    heidi_59



    Buchdetails :

    Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.04.2014
    Aktuelle Ausgabe : 01.04.2014
    Verlag : Knaur Taschenbuch
    ISBN: 9783426514016
    Flexibler Einband 384 Seiten
    Sprache: Deutsch



    Lebenslauf von Angelika Svensson :


    Angelika Svensson wurde in Hamburg geboren und lebt heute in Schleswig-Holstein. Nach der Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin begann sie 1972 ihre berufliche Tätigkeit beim Norddeutschen Rundfunk in Hamburg, wo sie seitdem arbeitet. Mit dem Schreiben begann die Autorin im Jahr 2008, das Ergebnis sind mehrere Kurzkrimis sowie eine Herausgeberschaft, die unter ihrem richtigen Namen Angelika Waitschies erfolgten. Mit "Kiellinie" hat Angelika Svensson im Jahr 2014 den ersten Roman einer neuen Kiel-Krimi-Reihe vorgelegt, die im Droemer Knaur Verlag erscheint. Im Mai 2015 folgte mit "Kielgang" der zweite Band der Serie um das Ermittlerteam  Lisa Sanders und Thomas von Fehrbach.




    Kommentare: 2
    180
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Gelungenes Debüt

    Ein wirklich sehr gelungener Auftakt. Die Protagonisten sind sehr sympathisch und bilden (nach anfänglichen Schwierigkeiten) ein sehr harmonisches Duo. Auch wenn wir schon ein wenig Einblick in das Privatleben haben durften, sehe ich noch sehr viel das erzählt werden kann. Dies verstärkt die Lust, den nächsten Band auch zu lesen.


    Ich hatte gegen Ende des Buch das Gefühl, dass es sich ein wenig in die Länge zieht, wurde aber schnell wieder besser. 

    Ich kann dieses Buch sehr empfehlen, die Geschichte ist spannend, die Protagonisten überzeugen. Ich werde mir auch den zweiten Teil davon zu Gemüte führen. 

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    Maledivess avatar
    Maledivesvor 3 Jahren
    Bester Krimi seit langem

    Da zum Inhalt schon so viel geschrieben wurde und ich auch nicht spoilern möchte, werde ich nur kurz etwas zu meiner Meinung zum Buch schreiben.

    Ich habe es regelrecht verschlungen und hatte es in kürzester Zeit ausgelesen. Das passiert mir nicht oft. Ich fand das Buch von der ersten Seite an packend. Die Protagonisten sind symphatisch und handeln nachvollziehbar. Außerdem ist meiner Meinung nach die Waage zwischen Mordfall / Ermittlung und privaten Einblicken zu den Protagonisten perfekt ausbalanciert. Der Fall an sich war sehr spannend aufgebaut, die Geschichte hatte mehrere überraschende Wendungen ohne wirr zu wirken. Es war bis zum Ende spannend. Ganz nebenbei findet die Handlung immer wieder an schön beschriebenen Schauplätzen statt, weshalb ich eigentlich überhaupt erst auf ihn aufmerksam geworden bin. Der Schreibstil war durchweg flüssig und leicht zu lesen. Ich kann absolut nichts negatives zu dem Buch sagen, was mir ebenfalls recht selten passiert. Top! Und ich muss schnell los und mir den 2. Band kaufen, der zum Glück letzten Monat frisch erschienen ist. Wer Krimis mag, sollte diesen hier lesen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    S
    Svannyvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Wunderbares Buch! Spannend bis zum Schluss mit einer wunderbaren Kulisse. Wer Krimis mag wird dieses Buch lieben!
    Wunderbarer erster Fall von Lisa Sanders

    Als erstes Buch von Angelika Svensson ein wirklich gelungener Auftakt. Das Buch fesselt bis zum Schluss dank dem tollen Ermittlerteam und der wunderbaren Kulisse von Kiel. Dank des tollen Schreibstils von Angelika lässt es sich gut lesen. Gerade für Kieler ein Muss dieses Buch zu lesen, man wird durch die Stadt geführt und weiß genau wo die Ermittlungen statt finden. Und für alle Nicht-Kieler: lernt unsere schöne Stadt kennen und freut euch auf einen bis zur letzten Seite spannenden Krimi.

    Kommentare: 1
    7
    Teilen
    dieFlos avatar
    dieFlovor 4 Jahren
    Kurzmeinung: guter Krimi ...Spannung pur! Ein Lesemuss!
    Ein Mord mit Rätseln

    Eine junge Frau wird tot aufgefunden - ermodert - Ermittlerin Sanders ist schockiert. Das Opfer ist eine alte Bekannte, die eigentlich seit vielen Jahren in Amerika lebte. Warum wurde sie ermordet? Ein Puzzle beginnt. Der ihr zugeteilt Oberstaatsanwalt macht es ihr nicht leicht und auch die Ermittlungen im Familienumfeld lassen sie schaudern, dann kommt eine Wahrheit ans Licht, die zurück führt in die Kindheit des Opfers und alles andere gerät aus den Fugen. Wer deckt hier wem? 

    Ein spannender Krimi, der selbst mich als Thrillerfan überzeugen konnte! DerSchreibstil ist flüssig und man rennt durch die Zeilen! Ein tolles Debüt ... 

    Kommentare: 1
    30
    Teilen
    trollchens avatar
    trollchenvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: : Sehr spannend, auch das Ende sehr überzeugend, viele Wendungen, die man vorher nicht so sehen konnte.
    Spannender Debütkrimi

    Kiellinie

    Cover ist herrlich schön, es lädt zu träumen ein, wenn man auf die See steht, so wie ich. Ein beunruhigendes der auch beruhigendes Bild von den Pflöcken in der See, die vom Strand nach draußen gehen. Und Wasser ist natürlich auch zu sehen und am Horizont ist orange Kiellinie zu lesen. Für mich war das Cover Entspannung pur.

    Herausgeber ist  Knaur TB (1. April 2014) und das Buch hat 384 Seiten.

    Kurzinhalt: Kurz vor Beginn der Kieler Woche finden zwei Segler die Leiche einer jungen Frau an der Kieler Förde. Es handelt sich um die Tochter des ehemaligen Liebhabers von Kriminalhauptkommissarin Lisa Sanders. Erschwert werden Lisas Ermittlungen in diesem Mordfall durch die Zusammenarbeit mit dem arroganten Oberstaatsanwalt Dr. Thomas Freiherr von Fehrbach, den selbst ein dunkles Geheimnis zu umgeben scheint.

    Meine Meinung: Die Autorin hat mit diesem Krimi ihr Debüt gegeben und ich muss sagen, es ist ihr vollends gelungen, mich in ihren Bann zu ziehen. Die Protagonisten sehr detailliert und sehr realistisch gestaltet. Die Kapitel sind überschaubar und das Buch ist sehr fesselnd geschrieben, spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Das Ende war so nicht vorhersehbar und es gab viele neue Personen, die immer wieder einen Grund hatten, zum Täter zu werden, die es aber dann doch  nicht waren, aber dies braucht auch ein guter Krimi. Die Kieler Woche wurde sehr viel in die Handlung einbezogen, auch wenn sie sonst nicht so blutdurchtränkt ist, war es doch ein guter Aufhänger für den Krimi. Durch die realen Schauplätze hat man sich heimisch gefühlt und war nah am Geschehen dran an dem rauhen Norden.

    Mein Fazit: Sehr spannend, auch das Ende sehr überzeugend, viele Wendungen, die man vorher nicht so sehen konnte. Kurzweiliger Krimi, dem hoffentlich noch viele weitere folgen werden von der Autorin.

    Kommentare: 5
    20
    Teilen
    Krimines avatar
    Kriminevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein gelungenes Debüt mit einem explosiven Ermittlerduo und einem verzwickten Fall.
    Ein gelungenes Debüt mit einem explosiven Ermittlerduo und einem verzwickten Fall

    Zwischen Müllcontainern abgelegt, wird an der Kieler Förde die Leiche einer jungen Frau entdeckt, deren Körper wie Abfall entsorgt worden ist. Ein Anblick der Kommissarin Lisa Sanders nicht nur durch die offensichtliche Brutalität des Mörders erschreckt, sondern vor allem durch die Tatsache, dass sie die vor ihr liegende Frau bereits von Geburt an kennt. Es ist Kerstin Wiesner, die als Tochter ihres ehemaligen Geliebten und immer noch guten Freundes fünf Monate zuvor aus den USA nach Kiel zurückgekommen ist, um am Institut für Meeresforschung tätig zu sein. Trotz ihrer Bekanntschaft zum Mordopfer übernimmt die Kieler Kommissarin den Fall und stößt schon bald auf Vorfälle im Elternhaus der Toten, die sie kaum glauben kann. Doch nicht nur sie machen Lisa Sanders ordentlich zu schaffen, auch der neue Staatsanwalt stellt sich als Ekelpaket heraus, der an ihrer Kompetenz arge Zweifel hat.

    "Kiellinie" ist das Debüt der in Hamburg geborenen Autorin Angelika Svensson, die mit ihrem ungleichen Ermittlerteam Lisa Sanders und Oberstaatsanwalt Dr. Thomas von Fehrbach noch viel vorhat. Denn nach "Kiellinie" dürfen sie auch in weiteren Fällen ermitteln und deshalb ist es enorm wichtig, dass sie nach anfänglichen Zwistigkeiten eine Basis der Zusammenarbeit gefunden haben. Dabei waren beide nicht ohne Schuld an dem Dilemma. Die eine, weil sie aufgrund ihrer Verbindung zum Elternhaus der Toten hin und wieder die notwendige Professionalität vergessen hat, der andere, weil von familiären Problemen übermannt, einfach nicht sachlich agieren konnte. Aber nicht nur die beiden Ermittler wiesen viele Ecken und Kanten auf, auch die Eltern der Toten, die Segler, die Kerstin gefunden haben oder der Rest des Kieler Ermittlungsteam haben so ihre Probleme. Hinzu kommt, dass immer wieder neue Verdachtsmomente auftauchen und sicher geglaubte Ermittlungserfolge zerstören und ein weiterer Mordanschlag Lisa Sanders in arge Bedrängnis bringt.

    Fazit:
    "Kiellinie" ist ein wendungsreicher und spannend geschriebener Kriminalroman, der vor allen durch seine gut gezeichneten Figuren und einen verzwickt erdachten Plot kurzweilige Lesestunden beschert.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Spannung garantiert

    In diesem Krimi ermittelt die Kriminalhauptkommissarin Lisa Sanders im Mordfall einer jungen Frau während der Kieler Woche. Der Fall entwickelt sich für Lisa als äußerst nervenaufreibend, da die Tote die Tochter ihres Jugendfreundes Horst Wiesner ist. Ein neuer Oberstaatsanwalt macht ihr anfangs zusätzlich das Leben schwer. Der Krimi von Angelika Svensson besticht durch eine lockere und bildhafte Sprache. Die Charaktere werden sehr anschaulich beschrieben, ich konnte mich sofort in die Geschichte hineinversetzen. Außerdem fand ich den Krimi spannend bis zum Schluss. Fazit: Für mich ist "Kiellinie" ein sehr gutes Krimidebüt. Ich hoffe es gibt noch viele weitere spannende Fälle für Lisa Sanders und dem Oberstaatsanwalt Thomas von Felbach.

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Solengelens avatar
    Solengelenvor 4 Jahren
    Kiellinie

    Ausgerechnet unmittelbar vor der Kieler Woche finden Segler eine Leiche. Lisa, Polizistin in Kiel, wird zu dem Leichenfund gerufen. Da sie einen Auswärtstermin hat, der durch widrige Umstände nicht bekannt ist, kommt sie verspätet an. Sofort rasselt sie mit dem neuen Oberstaatsanwalt von Fehrbach aneinander. Zu allem Überfluss kennt Lisa die Tote auch noch, sie hatte ein Verhältnis mit deren Vater. Kerstin, die Tote, hat länger im Ausland gelebt. Mit wem hatte sie nach ihrer Rückkehr Kontakt? Wie passt der Cousin des Vaters da rein? Was ist damals passiert? Haben die damaligen Ereignisse etwas mit Kerstins Tod zu tun? Kann Lisa beim ermitteln objektiv bleiben? Welches familiäre Geheimnis umgibt den neuen Oberstaatsanwalt von Fehrbach? Warum hatte er lange keinen Kontakt zu seiner Sippe? Warum reagiert sein Bruder so ungehalten? 
    Schon ab der ersten Seite versteht Angelika Svensson es, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Durch die leichte und bildhafte Sprache konnte ich sofort ins Geschehen eintauchen. Ich war sozusagen live dabei. Trotz der zahlreichen Charaktere und Ereignisse konnte ich gut folgen. Immer wenn ich dachte, jetzt hab ichs, jetzt weiß ich Bescheid, wurde ich eines Besseren belehrt. Angelika Svensson hat es geschafft mich bis zum Ende im Unklaren zu lassen, bis zum Ende wurde ich gefordert. Zu keinem Zeitpunkt ist Langeweile, Monotonie oder ein Abfall der Spannung aufgetreten. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich dabei. Gerne empfehle ich dieses Krimidebüt von Angelika Svensson. 

    Kommentare: 1
    17
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    AngelikaSvenssons avatar
    Weil in Schleswig-Holstein gerade so schöner Sonnenschein herrscht und ja schon bald die Saison beginnt, möchte ich heute je 1 Exemplar meiner ersten beiden Kiel-Krimis "Kiellinie" und "Kielgang" verlosen.

    Wer also Lust hat, mein Kieler Dreamteam Lisa Sanders von der Mordkommission Kiel und Oberstaatsanwalt Thomas von Fehrbach
    kennenzulernen, sollte ganz schnell in das Lostöpfchen hüpfen.

    Ein kleiner Hinweis für diejenigen, die bereits Bekanntschaft mit den Beiden gemacht haben: der dritte Fall erscheint am 01. März 2017.

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen!
    Eure
    Angelika Svensson
    Zur Buchverlosung
    AngelikaSvenssons avatar

    Hallo, liebe Krimifans!

    Zusammen mit dem Droemer Knaur Verlag möchte ich Euch zu einer Leserunde einladen, in der ihr meinen Debütroman "Kiellinie" kennenlernen könnt, der am 01.04.2014 erschienen ist.

    Damit ihr wisst, worum es geht, kommt hier der Klappentext:

    Diese Kieler Woche wird anders sein als jede andere zuvor ...

    Kurz vor Beginn der Kieler Woche finden zwei Segler die Leiche einer jungen Frau an der Kieler Förde. Es handelt sich um die Tochter des ehemaligen Liebhabers von Kriminalhauptkommissarin Lisa Sanders. Erschwert werden Lisas Ermittlungen in diesem Mordfall durch die Zusammenarbeit mit dem arroganten Oberstaatsanwalt Dr. Thomas Freiherr von Fehrbach, den selbst ein dunkles Geheimnis zu umgeben scheint.

    Wer also wissen möchte, was es mit dieser Kieler Woche auf sich hat, sollte sich ganz schnell bewerben. Droemer Knaur stellt freundlicherweise 15 Exemplare (Print- oder eBook-Ausgabe) für unsere Leserunde zur Verfügung. Eure Bewerbung sollte bitte bis zum 01.06.2014 erfolgen und zwar mit der Angabe, welches Format ihr haben möchtet. Je nach Lesetempo können wir die Runde dann in der zweiten oder dritten Juni-Woche starten.

    Wer mir folgende Frage beantworten kann, kommt in den Lostopf und hat die Chance auf einen Buchgewinn:  Wie viele Mordkommissionen gibt es in Schleswig-Holstein, und in welchen Städten sind sie angesiedelt?

     

    Herzliche Grüße, ich drücke die Daumen und freue mich auf Euch!

    Eure

    Angelika Svensson

     

     

     

     

    Zur Leserunde
    Daniliesings avatar


    Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen.

    Aktuelle oder demnächst startende Aktionen:

    • Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014)
    • Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014)

    --

    Ablauf der Debütautoren Aktion:

    Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt.

    Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen.

    Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren.
    Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken!

    'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint!

    Wie kann man mitmachen?


    Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert.

    Weitere Informationen
    • Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich!
    • Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim!
    • Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen.
    • Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf.
    Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude!

    Für Autoren:

    Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren.


    PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-)

    Teilnehmer:
    19angelika63
    (15/15)
    Alchemilla (0/15)
    anastasiahe (5/15)
    anell
    (0/15)
    Annilane
    (0/15)
    Anniu (0/15)
    Antek (23/15)
    anushka
    (15/15)
    Arizona
    (4/15)
    babsl_textblueten (1/15)
    bluebutterfly222 (0/15)
    Blutengel (0/15)
    bookgirl (17/15)
    Brilli
    (17/15)
    Buchrättin
    (29/15)
    Bücherwurm
    (0/15)
    Caress (0/15)
    Cellissima
    (9/15)
    Chiawen (1/15)
    Christlum (0/15)
    clair (6/15)
    Clairchendelune
    (0/15)
    coala_books
    (0/15)
    conny (3/15)
    Curin
    (2/15)
    DaniB83 (7/15)
    dany1705
    (0/15)
    danzlmoidl
    (7/15)
    Darayos-von-Wichelkusen (0/15)
    dieFlo (57/15)
    Donauland
    (17/15)
    DonnaVivi (6/15)
    dorli (13/15)
    Dreamworx (46/15)
    duceda (4/15)
    elane_eodain
    (3/15)
    Eskarina*
    (8/15)
    eskimo81 (11/15)
    Floh (21/15)
    Franzis2110 (2/15)
    Frejana (0/15)
    Gela_HK
    (20/15)
    Gelinde (39/15)
    Gruenente (16/15)

    Gulan (8/15)
    Hanny3660 (4/15)
    HeartLand (0/15)
    hexe2408
    (12/15)
    Hikari (7/15)
    Ignatia
    (0/15)
    janaka (18/15)
    janschina (0/15)
    Jaq82 (2/15)
    Jarin12 (0/15)
    jennifer_tschichi (0/15)
    JennyBrookeA (0/15)
    JessSoul (0/15)
    JoKaSoS
    (0/15)
    Kaisu (1/15)
    Kerstin_Lohde (5/15)
    Kidakatash
    (0/15)
    kolokele
    (2/15)
    Krimine (48/15)
    LaDragonia
    (0/15)
    LadySamira091062 (12/15)
    laraundluca (15/15)
    lesebiene27 (15/15)
    LeseMaus
    (0/15)
    Letanna (16/15)
    LibriHolly
    (5/15)
    Lilli33 (15/15)
    LimaKatze (16/15)

    LimitLess
    (11/15)
    Line1984
    (0/15)
    Literatur
    (1/15)
    Loony_Lovegood
    (0/15)
    Looony (10/15)
    Lua23
    (0/15)
    mabuerele
    (26/15)
    Marcuria
    (0/15)
    MarkusDittrich (0/15)
    Marlis96 (1/15)
    martina400 (16/15)
    Matalina85
    (6/15)
    Mausezahn
    (8/15)
    mecedora
    (0/15)
    Meduza
    (1/15)
    MelE
    (23/15)
    Melpomene (0/15)
    merlin78 (14/15)
    Mikki
    (7/15)
    Mira123
    (0/15)
    missmistersland (4/15)
    moorlicht (13/15)
    Moosbeere (9/15)
    Mrs_Nanny_Ogg (0/15)
    Nicki-Nudel (0/15)
    Nova7
    (0/15)
    Pascal_Trummer (0/15)
    raven1965 (0/15)
    robberta (17/15)
    Rockmaniac (0/15)
    roseF (0/15)
    saskia_heile
    (1/15)
    Sassi123 (0/15)
    schafswolke
    (18/15)
    schlumeline (15/15)

    SchwarzeRose
    (15/15)
    Seelensplitter
    (7/15)
    Simona1277
    (0/15)
    SmilingKatinka
    (0/15)
    Solifera
    (0/15)
    solveig (1/15)
    sommerlese (22/15)
    Sonnenwind (5/15)
    Spatzi79 (2/15)
    Starlet
    (1/15)
    steffchen3010 (0/15)
    steppenwoelfin
    (0/15)
    Stjama
    (0/15)
    Strickliesel22 (0/15)
    sursulapitschi
    (13/15)
    TanjaJasmin (0/15)
    Themistokeles
    (0/15)
    thora01 (22/15)
    Tiana_Loreen (15/15)
    tineeey
    (0/15)
    Tinkers
    (15/15)
    vielleser18 (9/15)
    villawiebke (0/15)
    Waldschrat
    (0/15)
    Wildpony
    (1/15)
    ZauberFeder
    (1/15)
    Zsadista
    (16/15)
    Zweifachmama (0/15)
    Zwerghuhn (15/15)

    Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden
    :
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks